Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Der Sexlor | Erotischer Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Der Sexlor | Erotischer Roman

(36)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 200 Taschenbuchseiten

Lord Marc Edgecombe ist der neue Sexlor. In seiner luxuriösen Villa testet er zwanzig willige sexy Frauen auf ihr Potenzial, seine Traumschnecke zu werden. Diese soll ihm in Zukunft für seine erotischen Gelüste zur Verfügung stehen. Welche der jungen Damen kann mit Marcs sexuellem Appetit und seiner Ausdauer mithalten? Und wird er auf diesem Weg seine Traumfrau finden?

Über den Autor Simona Wiles:
Simona Wiles, Jahrgang 1980, ist in Süddeutschland geboren und lebt dort mit Mann, Kind und zwei Hunden. Ihre ersten erotischen Kurzgeschichten entstanden während eines Creative-Writing-Workshops. Der Beifall der anderen Teilnehmer/-innen brachte sie dazu, ihrer Leidenschaft für Erotik und gute Bücher selbst Ausdruck zu verleihen. Ideen für ihre Geschichten gehen ihr nicht aus – hat sie doch selbst eine wilde Jugend hinter sich. Während Simona ihrer Schreibsucht anfangs auf dem heimischen Familiencomputer frönte, tobt sie sich inzwischen an ihrem eigenen Laptop aus. Sie schreibt hauptsächlich erotische Kurzgeschichten. Wenn sie gerade nicht über einer neuen Story brütet, arbeitet sie als Office-Managerin in einer Autofirma.

Cordula M. 31.01.2021 

Auf diesen erotischen Roman war ich sehr neugierig, denn der Titel deutete sehr passend auf den Inhalt der Geschichte hin. Im Stil des Bachelors sucht ein Mann die eine Frau für sich aus mehreren Bewerberinnen heraus. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Das Buch ließ sich flüssig und schnell lesen. Die Charaktere wurden anschaulich beschrieben. Die Frauen waren unterschiedlich dargestellt, was für Abwechslung sorgte.  Die Geschichte war auf jeden Fall unterhaltsam. Der Lord Marc testet die verschiedenen Frauen auf Herz und Nieren...und noch ein bisschen mehr. Die erotischen Szenen waren direkt beschrieben und ich empfand sie als sehr anregend. Für Abwechslung wurde gesorgt und ich war gespannt, für welche der Frauen er sich entscheiden wird. Ein interessanter Roman mit vielen prickelnden Szenen. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Claudia H. 25.01.2021 

Der Sexlor läuft im Prinzip ab wie der Bachelor, allerdings ist es ein privates Event, bei dem Marc seine Traumfrau finden will. Es dreht sich sehr viel um Sex und wenig um die Frau an sich. Allerdings hätte ich mit mehr Konkurrenzkampf unter den Frauen gerechnet. Die Szenen waren sehr bildlich, aber so ganz begeistern konnte mich das Konzept nicht. Kurzweilig und unterhaltsam. Viel Spaß beim Lesen!

Marlen L. 24.01.2021 

Der Sexlor von Simona Wiles ist ein erptischer Roman aus dem Verlag Blue Panther Books. Nach der Vorlage vom Bachelor aus dem Fernsehen, möchte der reiche Lord Edgecombe aus zwanzig willigen Damen seine Traumschnecke finden. Er hat das Stehvermögen, dass sich Frau wünscht und testet damit alle Damen in verschiedenen Stellungen und Situationen. Die Damen lernen sich natürlich auch gegenseitig kennen und experimentieren entsprechend. Das Buch liest sich gut und flott. Erst hatte ich den Eindruck ein Bachelor als Buch, aber es hat sich gelegt und war recht interessant. Ich habe das Buch gerne gelesen und gebe 4 Sterne.

Barbara F. 19.01.2021 

Lord Marc Edgecombe ist auf der Suche nach einer Frau fürs Leben, die auch seine sexuellen Vorlieben mit ihm teilt. Auf Grund dessen werden 20 Damen auf sein Anwesen eingeladen und von ihn auf Herz und Nieren geprüft. Sein etwas prüder Butler James steht dem Lord zur Seite und führt die Damen durch das Programm, welches vielfältig, anregend, prickelnd und auch luxurös ist. Ob die Richtige für ihn dabei war wird hier nicht verraten. Zu Beginn wird versucht die Damen einzeln ein wenig zu beschreiben, was mir sehr gut gefallen hat. Die Damen wirkten allesamt sehr sympatisch und es wäre mir teilweise schwer gefallen einer von ihnen kein Toy zu übergeben. Während des Lesens wird es nie langweilig und man kann auch immer wieder schmunzeln. Gratulation an die Autorin für ihren Einfallsreichtum und ihre Fähigkeit das Thema Sex in anschauliche aber nicht derbe Worte zu verpacken. Hab mich zwischendurch nur immer gefragt ob der hübsche Kerl in Realität auch so potent sein könnte. Fazit sehr lesenswert und das, obwohl mich solche Romane normalerweise nicht begeistern können.

Christiane L. 07.01.2021 

Der sexlor ist Marc ein junger Mann der sich 20 Frauen ein lädt um seine eine zu finden. Der Schreibstill ist locker und leicht und jede der 20 Frauen unterschiedlich und man erfährt als Leser etwas über sie. Es wird natürlich nicht nur geredet sondern es kommt auch mal zur Sache. Was ganz logisch ist, es war ein nettes Buch für zwischendurch. Marc da lassen sich die Gemüter streiten,, fand ich am Anfang sehr oberflächlich aber im Laufe der Geschichte habe ich ihn in mein Herz geschlossen und mochte ihn sehr gerne. Die Geschichten auch wenn es nur kurz war, die er mit den Frauen erlebt hat, habe ich gerne miterlebt. Ich hatte auch hier wieder Kopfkino Trotzdem fehlte mir irgendwas, es war so vorhersehbar und klar was passiert und ich hatte vielleicht auch mehr Konkurrenz Kampf zwischen denn Mädels erhofft, daher gebe ich nur 4 Punkte.

Gisela W. 02.01.2021 

Der Sexlor | Erotischer Roman 200 Seiten Simona Wiles Das Cover gefällt mir gut. Der Klappentext verspricht unterhaltsame Stunden. Die Thematik erinnert mich etwas an die Serie der Bachelor aus dem Fernsehen. Ein Mann datet viele Frauen und testet die aus, welche wohl die Richtige ist. Nur das es hier ganz zur Sache geht. Mir hat die Story ganz gut gefallen, jedoch sind die Kurzgeschichten von Simona Wiles, meiner Meinung nach besser. Dieses Rezensions Exemplar ist vom Blue Panther Books Verlag. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Dieses Buch empfehle ich gerne weiter und vergebe 4 Sterne

Claudia S. 29.12.2020 

Das Buch "Der Sexlor" wurde von Simona Wiles verfasst und erschien 2020 im blue panther books Verlag. Die Autorin baut hier ein Szenario auf, das an den Bachelor erinnert, jedoch es sehr viel heißer zugeht. Die Protagonisten sind meist sehr gut dargestellt und man kann sie sich sehr gut vorstellen. Manche der zwanzig Frauen sind etwas blass dargestellt, was allerdings auch gut ist, da so schnell klar wird, wen der Sexlor rauswählen wird. So manche Entscheidung kann nicht klar nachvollzogen werden, jedoch wird schnell klar, dass man es genau so für die Storyline braucht. Die Wortwahl und der Sprachstil waren für dieses Buch perfekt gewählt. Die heißen Szenen wurden sehr gut umgesetzt, wobei es auch ab und zu ein wenig viel wurde. Jeder, der eine interessante Geschichte mit vielen unterschiedlichen Entwicklungen lesen will, dem kann ich dieses Buch empfehlen.

Ann-Katrin B. 22.12.2020 

Der Cover passt optimal und erinnert beinahe an einen Film. Aber auch der Roman ist ein wahrer Genuss. Hier muss ich die Autorin besonders für die Fähigkeit loben, trotz der vielen und unterschiedlichen Charaktere den roten Faden zu erhalten. Ihr Schreibstil ist flüssig und die prickelnden Szenen ziehen den Leser in Bann. Jedoch warten in diesen Roman auch einige Wendungen, mit denen man auf den ersten Blick nicht rechnet. Klare Empfehlung.

Achim H. 18.12.2020 

Auf 195 Seiten beschreibt Simona Wiles in diesem Buch wie man "die Frau fürs Leben bekommt". Das Cover ist angenehm gestaltet, genau wie der Inhalt des Buches. Es geht ordentlich zur Sache, wer Sex liebt ist hier genau richtig! Heutzutage hat wohl jeder schon mal vom Bachelor gehört, der Titel dieses Buches ist zwar ähnlich, aber deutlich besser. Simona Wiles hat einen flüssigen Schreibstil, mit viel Intiminität, schreibt Details klar aus, zieht aber nichts unnötig in die Länge. Dieses Buch ist fesselnd und aufregend geschrieben, es ist abwechslungsreich und bietet einem Platz zum träumen und dabei sein. Es ist nicht das erste Buch welches ich von Ihr lese und dank Ihrem unglaublichen und einzigartigen Schreibstil wird es auch nicht das letzte sein! Ein Muss für jeden Erotikfan.

Catharina P. 13.12.2020 

Hier sucht ein interessanter Mann mit einem Titel eine Gespielin für erotische Stunden. Sein Diener James hat es ganz schön schwer, da er sich damit nicht so leicht tut, wie sein Herr. Wird Marc eine passende Frau finden? Oder vielleicht auch mehr? Welche Frau meint es denn ehrlich mit ihm und ist nicht nur auf seinen Titel aus? Die Damen sind schon alle sehr verschieden und manche machen es ihm auch nicht leicht. Aber lest selbst. Das Cover passt perfekt zum Inhalt und wird dem reichen Playboy und seinen Gespielinnen gerecht. Die Autorin schreibt sehr einfühlsam, anregend und detailverliebt. Schon auf den ersten Seiten wurde ich in die Geschichte hineingezogen und so mancher Moment lies mich im lesen innehalten. Insgesamt ist dieses Buch ein sehr abwechslungsreiches und spannendes erotisches Abenteuer.

Diana Z. 09.11.2020 

Das Cover zeigt ein Paar in eindeutiger Position. Darunter ist der Titel des Buches zu sehen. Dieses Gesamtbild ist sehr passend zum enthaltenen Roman gewählt. An diesen Tagen wird wohl niemand um die TV Serie des Bachelor vorbeigekommen sein. Ein Mann hat die Qual der Wahl zwischen 20 hübschen Frauen. Das diese Wahl alles andere als leicht sein dürfte, kann sich jeder vorstellen. Dementsprechend war ich natürlich neugierig, wie der hier beschrieben Junggeselle nun vorgehen würde, um seine Auserwählte zu finden. Anfangs lernt der Leser die einzelnen Charaktere kennen. Und ähnlich wie in der TV Show muss, man hier die einzelnen Mädels erst einmal versuchen auseinanderzuhalten. Aber mit voranschreitenden Treffen und den einzelnen Erlebnissen kann man sich die Namen nach und nach einprägen. Mit viel Interesse verfolgte ich hier, welch kreative Ideen sich die Autorin hier hat einfallen lassen. Es kommt zu vielen prickelnden Szenen, welche sehr gut im Kopf des Lesers begleitet werden können. Die einzelnen Akte werden in einer angemessen Sprache verfasst und detailliert in Szene gesetzt. Stets möchte man weiterlesen und erfahren, für wen das Herz unseres Sexlors hier schlägt. Wird er unter den Mädels das Passende für sich finden? Das Ende hat mir sehr gefallen und schließt das Buch für mich passend ab. Mein Fazit: Ein heißer, sehr facettenreicher Roman, der den Leser an die Seiten fesselt. Stets war man neugierig, wie die Geschichte ihren Lauf nehmen würde und liest so gespannt weiter. Die Autorin beweist sehr viel Kreativität und lässt die Leser tief in die Ereignisse eintauchen!

Annalena B. 29.10.2020 

Ich habe dieses Buch vom Bluepanther-Verlag zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür ^^ Kurz Der Sexlor auf Beutefang ;) Cover Ich hätte mir ein etwas anderes Cover für die dahinterstehende Story gewünscht bzw. vorgestellt, aber dieses hier hat auch den unverkennbaren Charme des Bluepanther-Verlags :) Im unteren Teil ist der Titel des Buches in großen silbernen Lettern zu sehen - ein wahrer Eyecatcher! Und im oberen Teil sieht man den Sexlor, wie er gerade eine seiner Kandidatinnen umgarnt, wobei er dabei recht nachdenklich wirkt - ist diese hier die Richtige? Handlung Lord Marc Edgecombe ist ein bekennender Womanizer, aber jede Nacht auf Beutefang zu gehen, dass langweilt ihn - kurz gesagt engagiert eine Agentur, die ihm 20 willige und sexy Frauen liefert! Aus diesen soll er sich nun seine absolute Traumschnecke herauspicken - wird Marc sie finden oder verpasst er sie womöglich? Sprache Ich fand den Schreibstil der Autorin unglaublich sympathisch, anregend und detailverliebt. Schon nach den ersten Seiten konnte ich mich nicht mehr von der Story losreißen, da sie das Spannungslevel konsequent hoch hält durch das wiederkehrende Ausscheiden von Kandidatinnen ^^ Die sehr häufigen expliziten Szenen sind in einer erotischen, anregenden, detailhaften und realistischen Art und Weise geschildert worden, sodass auch ich ab und zu nach Luft schnappen musste ;) Charaktere Eine kunterbunte Mischung aus sympathischen, warmherzigen, abweisenden, experimentierfreudigen Frauen, die verschiedene Erwartungen an diesen Wettbewerb haben, aber eines haben sie alle gemeinsam - sie sind heiß auf Marc! Ich denke es würde den Rahmen meiner Rezension sprengen sie alle vorzustellen, aber lest einfach das Buch und ihr werdet überrascht sein mit wem sich Marc so vernügt ;) Zu Marc kann ich dann doch noch ein wenig erzählen: Er ist ein "reicher Playboy" und schert sich nicht um die Gefühle anderer, denn er will nur Party machen und unzählige Frauen abschleppen - das ist sein Image, aber darunter verbirgt sich ein wahnsinnig gefühlvoller Mann, der seine wilde Seite aufgeben und die Frau fürs Leben finden will! Ich finde ihn mega sympathisch, freundlich, zuvorkommend und gefühlvoll - ein Kavalier der alten Schule, der mein Herz sofort im Sturm erobern konnte ^^ James Er ist Marcs Butler, ihm treu ergeben und immer auf dessen Wohlergehen bedacht. Ein sehr sympathischer Zeitgenosse, dem das Playboy-Leben seines Schützlings schon immer ein Dorn im Auge gewesen ist. Er tut mir ab und zu auch etwas leid, wie er immer wieder mit dem freizügigen Umgang seines Herrn und der Damen bezüglich sexueller Handlungen und Toys konfrontiert wird - Marc will ihn doch nur etwas aufziehen ;) Fazit Eine klare Leseempfehlung für alle die nach einer abwechslungsreichen, erotischen Story suchen, die einen unterhält und in kalten Nächten wärmt ^^

Denise V. 21.10.2020 

Von Simone Welis habe ich schon einige Kurzgeschichten gelesen und war doch gespannt auf diesen erotischen Roman. Diesmal in einer ansprechenden Länge so das man auch von den Protagonisten etwas mehr erfährt. 20 junge Frauen die um die Gunst des jungen "Bachlor" buhlen. Hier aber viel, viel mehr in der erotischen Variante. Die erotischen Szenen waren sehr gut zu lesen. Ob Mann-Frau oder Frau-Frau Szenen fand ich sehr gut beschrieben. Seine Wahl zum Schluss hat mir auch gut gefallen. Es hat sich gut lesen lassen und bekommt 4 von 5 Sterne von mir.

Susann M. 15.10.2020 

Dieses Buch aus der Feder von Simona Wiles lässt sich sehr angenehem lesen. Das Cover passt sehr gut zum Inhalt. Mein erster Gedanke war zwar, das es ein wenig was vom Bachlor hat, aber das hat dem Lesevergnügen nicht geschadet. Man lernt auch ein wenig die Charaktere kennen, so reiht sich dann nicht eine Szene an der anderen. Am Ende gibt es dann doch die Eine, aber wer das ist verrate ich an dieser Stelle nicht. Das Buch bekommt vier Sterne und eine Leseempfehlung von mir.

Diana C. 04.10.2020 

Wieder ein Buch von Simona Wiles das ich euch sehr empfehlen kann. Hier geht es um Marc dem Sexlor & seine Gespielinnen. Die Story ist sehr abwechslungsreich. Es gibt wie immer viel Erotik & Sex allerdings gibt es auch Vertrauen & Hingabe. Es ist nicht nur beschrieben wie Marc's Handlungen sind, sondern auch die von den verschiedenen Frauen untereinander. Die erotischen Szenen sind sehr gut beschrieben & anregend.

Jessica B. 01.10.2020 

Flüssiger Schreibstil. Es war angenehm zu lesen. Aber ich konnte oder finde die ein oder andere Beschreibung eher schlecht gewählt. Es hätte vielleicht auch die direkte Beschreibung gepasst, aber mit Schwengel, Kirsche und ko, konnte ich noch nie wirklich so einen Roman zur Gänze genießen. Aber das stört eben nur mich, ist ganz mein empfinden. Erotik ist ganz klar im Vordergrund, aber es kommt eine Wandlung. Es geht Marc irgendwann eben nicht mehr nur oder so extrem um das erotische Vergnügen. Gefühle kommen auch nach und nach in den Vordergrund. Gefiel es mir: Ja Empfehlung: Ja

Françoise L. 30.09.2020 

Das Cover find ich sehr schön. Die Buchbeschreibung hat mich direkt angesprochen, so daß ich das Buch unbedingt lesen wollte Die Handlungsorte und Figuren wurden bildlich sehr gut beschrieben. Trotz allem hätte ich mir mehr Handlung und Tiefe gewünscht, auch wenn es eine erotische Geschichte ist. Dies hat leider mein Lesegenuss etwas geschmälert. Aber es gab auch Kapitel die mich dann auch wieder überzeugen konnten und ich mich gut unterhalten fühlte. Alles in allem eine nette solide Story.

Christine S. 28.09.2020 

Ich kenne schon einige Geschichten von Simona Wiles, die mir ziemlich gut gefallen haben und die mein Kopf Kino sehr angeregt haben, der Sexlor, der vergleichbar ist mit unserem Bachelor, nur etwas anders, auf der Basis, ich will nur das eine, war schon etwas komisch. Es geht um den jungen Lord Marc Edgecombe, 25 Jahre jung, der lässt sich von der Agentur Sophie 20 junge knackige Mädels schicken, auf der Suche nach der einen ultimativen Traumschnecke. Aber in den vielen Seiten die ich zu lesen bekam, gings nur um das eine, da waren die Einzeldates, die dann Vorgeschlagen wurden schon etwas besser und Niveauvoller. Die angebotenen Aktivitäten bekamen dann doch etwas wie eine Handlung und man erfuhr ein klein wenig von den Hintergründen, der Frauen, die sich auf sowas eingelassen haben. Jede der Frauen möchte natürlich die Traumfrau oder Traumschnecke sein für Marc, den Lord sein, am Ende kommt Marc doch zur Besinnung und entscheidet sich aber doch richtig, in meinen Augen. Es war nicht schlecht, mal was anderes als sonst die Kurzgeschichten von Simona Wiles.

Gaby H. 28.09.2020 

Der Bachelor lässt grüßen Lord Marc Edgecombe, 25, führt, umsorgt von Butler James und der Köchin Mrs. Mulridges, ein sorgenfreies Leben voller Sex, Geld und Müßiggang. Er ist der dauernden Sucherei nach der Einen überdrüssig und lässt sich von der Agentur Sophie 20 junge knackige Damen schicken, aus denen er sich seine Traumfrau heraussuchen will. Ich habe schon einige erotische Kurzgeschichten von Simona Wiles gelesen, die mir sehr gut gefallen haben. Der Sexlor kommt für mich da nicht ganz ran. Die Idee, hier die Geschichte des Bachelors zu imitieren, fand ich noch ganz gut. Aber dann geht es fast nur noch um das Eine. Viele Seiten lang geht es einzig und allein um die Befriedigung des jungen Lords. Die Einzeldates mit den verschiedenen Aktivitäten haben mir da wieder besser gefallen. Hier bekommt die Geschichte eine Handlung und ich erfahre etwas mehr über die weiblichen Teilnehmer. Die Frauen beschäftigen sich aber nicht nur mit dem Sexlor. Sie finden auch untereinander Gefallen aneinander, beobachten sich gegenseitig bei ihren freizügigen Spielen und treiben es miteinander genau so wild wie mit dem Traummann ihrer Begierde. Ich bin auch dabei, wie die ausgemusterten und zutiefst enttäuschten jungen Frauen die Villa verlassen müssen. Es hat mich gefreut, dass er sich dann doch noch in die in meinen Augen Richtige entschieden hat. Gefallen hat mir die erotische Sprache, die ohne vulgäre Ausdrücke auskommt. Simona Wiles versteht es, mich mitzunehmen in eine Welt der Erotik und der Lust, der Liebe und des Abenteuers. Eine anregende Lektüre für einen anregenden, entspannten und entspannenden Abend.

Anja W. 28.09.2020 

Die Idee hinter "Der Sexlor", fand ich, zwar abgekupfert, aber trotzdem ganz nett. Trotzdem war ich von der Geschichte selbst recht enttäuscht. Weshalb ich auch recht lange für das doch eigentlich dünne Buch gebraucht habe, um es fertig zu lesen. Das Buch wartet mit viel, um nicht zu sagen extrem viel Erotik auf, die Handlung bleibt dafür aber leider stark auf der Strecke.

Christine S. 27.09.2020 

(Inhalt, übernommen) Lord Marc Edgecombe ist der neue Sexlor. In seiner luxuriösen Villa testet er zwanzig willige sexy Frauen auf ihr Potenzial, seine Traumschnecke zu werden. Diese soll ihm in Zukunft für seine erotischen Gelüste zur Verfügung stehen. Welche der jungen Damen kann mit Marcs sexuellem Appetit und seiner Ausdauer mithalten? Und wird er auf diesem Weg seine Traumfrau finden? Zur Autorin: Simona Wiles, Jahrgang 1980, ist in Süddeutschland geboren und lebt dort mit Mann, Kind und zwei Hunden. Ihre ersten erotischen Kurzgeschichten entstanden während eines Creative-Writing-Workshops. Der Beifall der anderen Teilnehmer/-innen brachte sie dazu, ihrer Leidenschaft für Erotik und gute Bücher selbst Ausdruck zu verleihen. Ideen für ihre Geschichten gehen ihr nicht aus hat sie doch selbst eine wilde Jugend hinter sich. Während Simona ihrer Schreibsucht anfangs auf dem heimischen Familiencomputer frönte, tobt sie sich inzwischen an ihrem eigenen Laptop aus. Sie schreibt hauptsächlich erotische Kurzgeschichten. Wenn sie gerade nicht über einer neuen Story brütet, arbeitet sie als Office-Managerin in einer Autofirma. Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit: Danke an bpb für dieses Rezensionsexemplar einer meiner Lieblingsautorinnen. Ich freute mich und war schon ganz gespannt, wie sie dieses etwas andere und teilweise auch "abgedroschene" Thema umsetzt... Durchaus beeindruckend, stilvoll, seriös und trotzdem mit dem gewissen Hauch und Touch an erotischen Finessen, die es so prickelnd und aufregend machten. Dazu der schnörkellose aber nie derbe Schreibstil. Ein angenehmes, kurzweiliges Lesevergnügen - in Summe gefallen aber auch mir ihre KurzGeschichten besser :)

Kerstin N. 27.09.2020 

Hier ist die Idee des Bachelor etwas anders gestaltet. Lord Marc ist reich und stets auf der Suche nach Sexabenteuern. Als ihm das zu anstrengend wird, engagiert er eine Agentur dafür. Diese stellt ihm 20 junge und willige Frauen zur Auswahl. Zusammen unternehmen sie Ausflüge und sportliche Aktivitäten und natürlich wird der Sex ausgelebt. Am Ende soll sich Marc für eine Frau entscheiden. Aber kann er sich festlegen? Die Frauen werden gut beschrieben. Man erfährt einiges über sie und ihre Gefühle. Natürlich kommen die Sexspiele nicht zu kurz.

Nina M. 16.09.2020 

Inhalt Lord Marc Edgecombe ist das, was wir wohl gemeinhin als Bachelor kennen - nur auf erotische Art und Weise: er ist ein Sexlor. Über eine Firma bucht er eine Art Sexlor "Event", bei dem er 20 willige Damen in seine Villa einlädt und sie dort auf ihre "Willigkeit" prüft - immerhin sucht er seine Traumschnecke! Erster Satz des Buches ">Sir, die Damen reisen an.<" SIMONA WILES - DER SEXLOR, S. 3 Meine Meinung Simona Wiles erotische Literatur gefiel mir bisher eigentlich immer ganz gut, weswegen ich mich sehr darüber freute, dass es sich bei diesem Buch nicht um eine Kurzgeschichte, sondern ein ganzes Buch handelte.  Dieses Mal schaffte es die Autorin leider nicht, mich vollends zu überzeugen. Die Geschichte gefiel mir dieses Mal einfach nicht so gut wie sonst, auch wenn ich die Idee dahinter eigentlich gar nicht so verkehrt fand. Verschiedene Redewendungen (z.B. das beste Stück des Protagonisten, welches wie eine Wünschelrute ausschlug) oder auch Bezeichnungen ("Traumschnecke" o.ä.) fand ich einfach nicht gut und schmälerten mein Lesevergnügen. Auch spielt die Autorin sehr mit Klischees, was nicht immer mein Fall war. Gut fand ich, dass man um die sexuellen Handlungen herum etwas von den Charakteren erfährt und ein wenig in ihre Gedanken- und Gefühlswelt eingeführt wird - so reiht sich nicht nur eine Sexszene an die andere.  Der Schreibstil an sich ist flüssig und gut lesbar und bis auf die kleinen Kritikpunkte konnte mich das Buch dann doch gut unterhalten.  Infos zum Buch Seitenzahl: 200 Seiten Verlag: Blue Panther Books Verlag ISBN: 978-3966418010 Preis: 12,90 (Broschiert) / 9,99 (Ebook) Infos zur Autorin "Simona Wiles, Jahrgang 1980, ist in Süddeutschland geboren und lebt dort mit Mann, Kind und zwei Hunden. Ihre ersten erotischen Kurzgeschichten entstanden während eines Creative-Writing-Workshops. Der Beifall der anderen Teilnehmer/-innen brachte sie dazu, ihrer Leidenschaft für Erotik und gute Bücher selbst Ausdruck zu verleihen. Ideen für ihre Geschichten gehen ihr nicht aus hat sie doch selbst eine wilde Jugend hinter sich. Während Simona ihrer Schreibsucht anfangs auf dem heimischen Familiencomputer frönte, tobt sie sich inzwischen an ihrem eigenen Laptop aus. Sie schreibt hauptsächlich erotische Kurzgeschichten. Wenn sie gerade nicht über einer neuen Story brütet, arbeitet sie als Office-Managerin in einer Autofirma." (Quelle: Verlagshomepage) Fazit Auch wenn mir dieses Buch nicht ganz so gut gefallen hat, wie die Kurzgeschichten, die die Autorin sonst so schreibt, war es dennoch ganz angenehm zu lesen.  Wertung: 4 von 5 Sterne!

Sabine H. 11.09.2020 

Der Sexlor Erotischer Roman Simona Wiles Sexy, sinnlich, heiß mit Protagonisten die lebendig wirken und sich galant entfalten. Mir hat hier rundweg alles gefallen. Die Handlung ist ausgereift und stimmig und grandios unterhaltsam. Von der ersten bis zur letzten Zeile habe ich nicht nur eine brillante Geschichte gelesen, sondern auch noch einen modernen Schreibstil der feinsinnig im Fluss ist, genossen. Ein Roman mit dem ich atemberaubend schöne, sinnliche Stunden verbracht habe.

Tanja B. 08.09.2020 

Inhalt: Lord Marc Edgecombe ist der neue Sexlor. In seiner luxuriösen Villa testet er zwanzig willige sexy Frauen auf ihr Potenzial, seine Traumschnecke zu werden. Diese soll ihm in Zukunft für seine erotischen Gelüste zur Verfügung stehen. Welche der jungen Damen kann mit Marcs sexuellem Appetit und seiner Ausdauer mithalten? Und wird er auf diesem Weg seine Traumfrau finden? Der Bachelor nur in erotisch und sexy... Für alle Bachelor Fans ein absolutes Muss... Die Geschichte hat mich sehr gut unterhalten und faszinieren können... Und natürlich war von Anfang an die Frage offen, für wen sich der Sexlor letztendlich entscheiden wird. Spannend und interessant ab der ersten Seite. Dazu ein Hauch Erotik und Sex... Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

Romina S. 05.09.2020 

Ich liebe die Bachelor-Tv-Show und ich liebe erotische Verwicklungen. Klar musste ich da dieses Buch lesen! Und meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht... Das Coverbild finde ich schon total gelungen, geheimnisvoll und anziehend mit einem Funken Romantik und Leidenschaft. Der englische Lord, der Sexlor, erlebt auch so einiges mit seinen Gespielinnen - und diese untereinander... Es ist wirklich mindestens genauso spannend wie das, was man im fernsehen vom Bachelor sieht, nur erotischer, "eindringlicher" und besser! Dabei unterhält das Buch auch durch mehr als Sexszenen. Mir hat es wirklich super gefallen und ich empfehle es daher wärmstens!

Michaela E. 03.09.2020 

Wow, was für eine heiße Geschichte! Marc, ein englischer Lord, lädt über eine Agentur zwanzig willige junge Frauen in seine Villa ein, wo er seine Traumschnecke unter ihnen aussuchen will. Der Roman strotzt vor Sex und es hat mir sehr gefallen, dass es keine Wiederholungen gab. Da sind jede Menge unterschiedliche Spiele beschrieben. Gruppensex, absolut scharfe Dreier und auch Orgien fehlen hier nicht. Das alles in sehr direkter, antörnender Sprache verfasst, so dass ich diese Buch nicht zur Seite legen konnte. Hier gebe ich gerne fünf Sterne und freue mich auf weitere Bücher der Autorin

Ursula V. 03.09.2020 

Der Sexlor von Simona Wiles Ein erotischer Roman mit 200 Seiten, erschienen am 31.07.2020 bei bpb Fazit: Ein handliches Buch mit 10 Kapiteln - die Idee ist ähnlich zum Bachelor. Im luxuriösen Umfeld werden zwanzig schöne und auch sexy Frauen getestet...auf ihre Willigkeit hin - von daher hatte das Buch für mich seinen ganz besonderen Reiz vor entsprechender Kulisse. Heisse Zeilen - dazu ein sehr angenehmer Schreibstil. Definitiv erotischansprechend :)

Annette S. 01.09.2020 

Der Titel des Buches verspricht nicht zu wenig. Ein Mann ( englischer Lord, Ort: Cornwall ) und eine kleine Auswahl an Frauen. Es wird die Frau für´s Leben gesucht. Dabei werden verschiedene Aktivitäten mit den Damen gemacht, um sie besser kennenzulernen. Aber auch die Damen untereinander haben Spaß miteinander. Das Buch hat mir sehr gut in der Schreibweise gefallen. Es eignet sich sehr gut für die Mittagspause oder abends als Bettlektüre. Für das Genre "erotische Literatur" trifft auf dieses Buch zu. Für mich 5 Sterne berechtigt.

Cornelia R. 30.08.2020 

Wenn nur noch der Sex zählt, oder doch Gefühle? Das Cover finde ich absolut passend zur Geschichte. Den Sexlor Marc und eine seiner vielen Gespielinnen. Das eh hier immer wieder voll zur Sache geht, kann sich ja jeder schon nach dem Titel nach Denken. Jedoch Ist es hier sehr Abwechslungsreich. Denn die Frauen sind alles andere als abgeneigt vom eigenen Geschlecht, und von Sextoys. Auch Marc kommt irgendwann ins Grübeln. Ist es für ihn das richtige was er als Sexlor macht, oder sucht er was Tiefgründigeres. Wie er sich entscheidet, dass dürft ihr schon selber herausfinden. Hier werden nicht nur sehr viel Erotik und Sex, sondern auch Hingabe, vertrauen, und vor allem auch Humor geboten. Nicht einfach eine Bettgeschichte nach der anderen, sondern auch mit Hintergrund. Somit kann ich gerne die 5 Sterne vergeben. Dieses Buch ist absolut passend als eine anregende Geschichte für Zwischendurch, oder aber auch als Gute Nacht Lektüre. Danke an Blue-Panther-Books für dieses kostenlose Leseexemplar. Dies hat mich aber in keinster Weise in meiner Beurteilung beeinflusst.

Maria H. 30.08.2020 

Der Bachelor auf erotisch Das hier ist ein erotisches Buch, wie man es abends unter der Bettdecke lesen möchte. Die Szenen sind extrem anregend und ziehen sich durch die ganze Geschichte. Dabei geht es nicht nur hetero zur Sache, was ich sehr abwechslungsreich fand. Das Buch strotzt vor Erotik, was aber zur Geschichte passt. Der Schreibstil ist gut und es lässt sich leicht lesen. Von daher gebe ich natürlich eine Leseempfehlung.

Melanie M. 27.08.2020 

Eine prima Geschichte , die ich rundherum gelungen finde. Das Thema lässt sich prima für viele erotische Momente nutzen und das Ambiente ist recht ansprechend. Für meinen persönlichen Geschmack war es ein wenig zu viel F/F Action, aber bei einem Verhältnis von 16:1 ist das wohl nicht viel anders umzusetzen. Der Schreibstil ist gut und es ist ein Buch zum mal eben so" weglesen" und entspannen. Es führte mich in die Welt der Schönen und Reichen, zum Träumen und Ideen sammeln Fazit: Empfehlenswert in diesem Genre. Es gibt nur sehr selten vulgäre Sprachausrutscher und die Geschichte ist stimmig und absolut passend. Fazit 2: Fünf Sterne Erotik :)

Kathrin R. 14.08.2020 

Eine ungewöhnliche Geschichte mit schönen Details Simona Wiles hat wieder einmal einen außergewöhnlichen erotischen Roman geschrieben. Da ich schon einige Bücher der Autorin gelesen habe, war ich sehr gespannt auf dieses Buch. Auch hier hat die Autorin mich mit einer einfallsreichen Geschichte und vielen Details gleich angesprochen. Auch ihr Schreibstil ist wieder sehr angenehm und flüssig zu lesen. Leider fand ich die erotischen Szenen, gerade zu Beginn recht plumb und dadurch wenig anregend, was sich glücklicherweise im Verlauf des Buches gebessert hat. Daher konnte mich die Erotik später überzeugen und nur die Geschichte war unterhaltsam zu lesen und sehr raffiniert verfasst. Insgesamt ein gelungenes Buch und ich vergebe daher 4 von 5 Sternen.

Tina B. 08.08.2020 

Wieder einmal hat mich Simona Wiles wunderbar unterhalten. Dieses Buch hat mir sogar noch besser gefallen als "Die Sexlorette". Marcs Suche nach seiner "Traumschnecke" ist abwechslungsreich und überaus sinnlich. Besonders gut gefiel mir Marcs Wandlung im Laufe der Story. Simona Wiles Schreibstil ist gewohnt flüssig, prickelnd und fesselnd. Ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden regelrecht verschlungen, deshalb vergebe ich fünf Sterne und eine Leseempfehlung.

Jürg K. 05.08.2020 

Diese Geschichte hat sofort nach den ersten Seiten einen besonderen Reiz zu bieten. Der Sexlor beauftragt eine spezielle Agentur ihm zwanzig willige und sexy Frauen zu beschaffen. Der Empfang auf seinem Landsitz wird ausgiebig zelebriert und die erste Prüfung für den Lord-Riemen veranstaltet. Und schon fliegen fünf Damen raus. Schon dieser Event ist super geschrieben und Lüsternheit vorhanden. Weitere Sexspielchen werden in der Dusche nach dem Schlammbad, fällig. Die verschiedenen Stationen des Ausprobierens für den Lord wird lüstern und geil beschrieben. Das Ganze erinnert einem an die Spielregeln einer Fernsehsendung. Nur mit dem Unterschied, dass hier zur Sache gegangen wird. Erotisch und geil ist das Lesen allemal. Richtig erfrischend zum Lesen.

Claudia R. 04.08.2020 

Der Bachelor? Nein, der Sexlor ist unterwegs! Hier haben wir es nicht mit dem Bachelor, sondern mit dem Sexlor zu tun. Das Prinzip ist das Gleiche: Ein Mann (hier ein englischer Lord, der in Cornwall beheimatet ist,) sucht aus dem Kreise von zwanzig willigen Frauchen die Angebetete aus. Dabei testet er vorher alle Ladys auf ihre Tauglichkeit. Da bleibt das wilde Treiben nicht aus. Gut gefallen hat mir, dass hier nicht nur immer wieder seine Handlungen mit den Frauen beschrieben werden, sondern auch die Frauen unter sich. Teilweise ist es recht humorvoll und immer flüssig geschrieben. Die ein oder andere Wortwahl sagte mir nicht so sehr zu und die Klischeeschublade ging meines Erachtens etwas zu häufig auf und zu, aber dies ist sicherlich auch Geschmackssache. Im Großen und Ganzen hat mich der Sexlor gut unterhalten. Fazit: 4 Sterne für einen gut angelegten erotischen Unterhaltungsroman.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...