Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Die Lehrerin, das heiße Luder | Erotischer Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Die Lehrerin, das heiße Luder | Erotischer Roman

(9)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 200 Taschenbuchseiten

Chris ist Englischlehrerin an einer Abendschule für Erwachsene. Sie ist nymphoman. Sie ist sexbesessen. Mann oder Frau? Egal.
Allerdings ist sie nicht ausgelastet, sodass auch Nachhilfeunterricht zu ihrem Angebot gehört. Den erteilt sie nicht in der Schule, sondern bei sich daheim. Bald hat sie eine feste Gruppe mit vier Teilnehmern, die sich regelmäßig bei ihr treffen, um dazuzulernen. Immer wilder und ausgefallener werden ihre Unterrichtseinheiten. Die Machtverhältnisse werden umgekehrt. Grenzen werden gedehnt und überschritten. Lustvoll und gierig.
Wird Chris sich in diesem Strudel aus Begierde und Sex verlieren?

Über den Autor Tracy Coockson:
1983 geboren, wuchs Tracy als Tochter eines Arztehepaares wohlbehütet auf. Mit neunzehn verließ sie ihr Elternhaus und ihre Heimatstadt, um Sprachen zu studieren und ihr Leben weltoffen zu gestalten. Auf der Suche nach einer Unterkunft fand sie sich in einer WG wieder. Eines Abends erfuhr Tracy, dass ihre Mitbewohnerinnen Lisa und Ramona ihr Stipendium mit sexuellen Dienstleistungen aufbesserten, da sich die Arbeitszeiten beim Escort-Service gut mit dem Studium vereinbaren ließen. Anfangs waren die beiden bei lesbischen Spielen noch schüchtern gewesen, hatten aber irgendwann ihre Befangenheit abgelegt und waren dann auch buchbar für Ehepaare, die sie allein oder zu zweit bedienten. Ein solcher Einsatz machte sich sofort im Budget bemerkbar, ebenso wie eine Buchung für ein ganzes Wochenende. Tracy hörte aufmerksam und interessiert zu, beschloss mitzumachen, und führte fortan Tagebuch.

Romina S. 08.04.2021 

Interessant...! Der "Lehrerin und böser Schüler"-Traum, eine Konstellation, die irgendwie neugierig macht. Erwartungsgemäß thront eine "sexy Lehrerin" mit Brille auf dem Cover. Ok! Mal schauen... Die Geschichte hat mich definitiv überrascht, ich hatte wohl eher etwas "Klischeehaftes" erwartet - das fand ich gut, dass es doch nicht die völlig "abgelutschte" Szenerie war! Was mir nicht ganz so gefallen hat, war der Schreibstil. Für mich persönlich hat einfach das Prickeln und erotische Knistern in den Dialogen gefehlt, welches ich sonst von den Büchern gewohnt bin. Nichtsdestotrotz bietet es interessante Einblicke...

Kathrin R. 26.03.2021 

Abwechslungsreiche Handlung Tracy Coockson hat hier einen guten Roman verfasst, der durch die direkte Art der Autorin überzeugt. Mir gefällt der Schreibstil, weil er angenehm zu lesen ist, Hauptfigur authentisch dargestellt ist und die Geschichte zu keinem Zeitpunkt langweilig war, weil stets abwechslungsreich eine Handlung auf die Nächste folgt und es dadurch kurzweilig zu Lesen ist. Was mir allerdings nicht so gut gefallen hat, sind manche Handlungen selbst, die mir teilweise zu unrealistisch waren und meinen Geschmack nicht getroffen haben. Andere wiederum fand ich gut, weshalb ich das Buch zwischendurch wenig anregend fand und dann an anderen Stellen wieder gut fürs Kopfkino. Insgesamt hat mir das Buch gefallen, auch wenn ich kleine Kritikpunkte habe, und daher erhält es 4 von 5 Sternen.

Kathrin R. 26.03.2021 

Abwechslungsreiche Handlung Tracy Coockson hat hier einen guten Roman verfasst, der durch die direkte Art der Autorin überzeugt. Mir gefällt der Schreibstil, weil er angenehm zu lesen ist, Hauptfigur authentisch dargestellt ist und die Geschichte zu keinem Zeitpunkt langweilig war, weil stets abwechslungsreich eine Handlung auf die Nächste folgt und es dadurch kurzweilig zu Lesen ist. Was mir allerdings nicht so gut gefallen hat, sind manche Handlungen selbst, die mir teilweise zu unrealistisch waren und meinen Geschmack nicht getroffen haben. Andere wiederum fand ich gut, weshalb ich das Buch zwischendurch wenig anregend fand und dann an anderen Stellen wieder gut fürs Kopfkino. Insgesamt hat mir das Buch gefallen, auch wenn ich kleine Kritikpunkte habe, und daher erhält es 4 von 5 Sternen.

Sarah E. 19.03.2021 

Es tut mir in der Seele weh, den ersten Roman einer Autorin so schlecht zu bewerten. Aber der Schreibstil ist wirklich grauenhaft unerotisch (meiner Meinung nach). Ich führe hier mal einige Beispiele an, welche sich auf den ersten 15 Seiten befinden: als sie sein schrumpeliges Beutelchen mit dem empfindlichen Inhalt in die andere Hand nahm", der kräftige Damm lenkte den Blick auf das gespaltene Brötchen, das sich [...] zwischen den Schenkeln zeigte" wie er das Gummihäutchen über seinen entblößten Jungfrauenknacker zog". Wenn man sich jetzt vorstellt, ganze 197 Seiten zu lesen, welche vollgepackt sind mit solchen Paraphrasen, dann vergeht (mir) die Lust sehr schnell. Auch wenn die Autorin sich damit vielleicht von anderen Autoren abgrenzen wollte, so ist sie etwas über das Ziel hinausgeschossen. Der Klappentext preist diesen Roman wirklich gut an und wäre die Autorin bei einer normalen Wortwahl geblieben, so hätte das Lesen von Chris' Abenteuern bestimmt Spaß gemacht aber so blieb mir nichts anderes übrig als dieses Werk zu überfliegen.

Tanja B. 15.03.2021 

Inhalt: Chris ist Englischlehrerin an einer Abendschule für Erwachsene. Sie ist nymphoman. Sie ist sexbesessen. Mann oder Frau? Egal. Allerdings ist sie nicht ausgelastet, sodass auch Nachhilfeunterricht zu ihrem Angebot gehört. Den erteilt sie nicht in der Schule, sondern bei sich daheim. Bald hat sie eine feste Gruppe mit vier Teilnehmern, die sich regelmäßig bei ihr treffen, um dazuzulernen. Immer wilder und ausgefallener werden ihre Unterrichtseinheiten. Die Machtverhältnisse werden umgekehrt. Grenzen werden gedehnt und überschritten. Lustvoll und gierig. Wird Chris sich in diesem Strudel aus Begierde und Sex verlieren? Dieses Buch war jetzt nicht unbedingt das was ich mir nach dem Lesen des Klappentextes vorgestellt hatte. Es war okay und interessant zu lesen, aber es hat mich leider nicht umgehauen. Da dies aber ja ansichtssache ist und ich gar nicht wirklich sagen kann, was mir hier gefehlt hat, bleibe ich trotzdem bei 4 Sternen. Alles in allem eine mittelmäßig, empfundene Unterhaltung.

Tina B. 08.03.2021 

Chris weiß genau was sie will und auch wie sie es bekommt. Sie ist eine interessante Protagonistin. Sie ist facettenreich, tough, schlagfertig, offen für Neues und Altbewährtes. Moralvorstellungen kennt sie kaum und genau das macht sie auch so unterhaltsam. Sie ist hemmungslos. Der Begriff "heisse Lehrerin" wird hier auf die Spitze getrieben und mein Kopfkino kam ordentlich in Schwung. Der Schreibstil von Tracy Coockson ist flüssig, bildhaft, unverblümt und absolut prickelnd. Ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden verschlungen und das ganz sicher nicht zum letzten Mal. Ich danke der Autorin für die anregenden Lesestunden und kann dieses Buch absolut empfehlen.

Sandra G. 07.03.2021 

Der Roman eignet sich gut für den Einstieg in das Genre der erotischen Literatur. Allerdings dürften Leser, die bereits umfassende Erfahrungen mit erotischer Lektüre haben, kurzerhand eventuell gelangweilt sein. Die erotischen Szenen sind auf Dauer nicht wirklich abwechslungsreich und die Beschreibungen sind zum Teil etwas umständlich gestaltet, so dass sich bei mir persönlich leider nur wenig Kopfkino eingestellt hat.

Maria H. 02.03.2021 

Schule mal anders Hier wird der Nachhilfeunterricht mal ganz anders dargestellt, als es sonst üblich ist. Die Freizügigkeit der Protagonistin war für mich etwas völlig Neues, die Szenen waren ausführlich, unterhaltsam und anregend. Einige Dinge waren allerdings Geschmackssache und dagegen nicht so mein Fall. Aber das kommt immer auf den jeweiligen Leser an. Trotz allem gebe ich dafür eine Leseempfehlung.

Jürg K. 19.02.2021 

Klapptext: Chris ist Englischlehrerin an einer Abendschule für Erwachsene. Sie ist nymphoman. Sie ist sexbesessen. Mann oder Frau? Egal. Allerdings ist sie nicht ausgelastet, sodass auch Nachhilfeunterricht zu ihrem Angebot gehört. Den erteilt sie nicht in der Schule, sondern bei sich daheim. Bald hat sie eine feste Gruppe mit vier Teilnehmern, die sich regelmäßig bei ihr treffen, um dazuzulernen. Immer wilder und ausgefallener werden ihre Unterrichtseinheiten. Die Machtverhältnisse werden umgekehrt. Grenzen werden gedehnt und überschritten Fazit: Schon die erste Begegnung mit einem Schüler lassen hoffen, dass es so weitergeht. Die Erotik und Befriedigung von Chris wird voll abgedeckt. Die Stösse, die sie erhält, sind ohne und gipfeln im Orgasmus. Die Schilderungen aus der Kindheit und dem jetzt sind super beschrieben. Die ganzen Geschichten sind lustvoll und immer sehr detailliert. Das Lesen macht Spass und regt sehr an. Ein Weglegen des Buches ist nicht so einfach. Ich kann mit gutem Grund das Buch sehr empfehlen.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...