Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Hausmädchen - Wildes Treiben hinter verschlossenen Türen | Erotische Geschichten

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Hausmädchen - Wildes Treiben hinter verschlossenen Türen | Erotische Geschichten

(24)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 176 Taschenbuchseiten

Sie heißen Maria, Daisy, Sophie oder Abigail, tragen züchtige Uniformen und senken den Blick, wenn sie angesprochen werden: Hausmädchen in herrschaftlichen Häusern.
Doch hinter verschlossenen Türen lassen sie allen Anstand fallen und geben sich hemmungslos der Fleischeslust hin – mal mit dem Butler, Diener, Chauffeur oder Lieferjungen, mal mit dem Herrn des Hauses oder seinen unerfahrenen Söhnen. Egal, ob sie noch Jungfrau sind oder einen jungen Mann in die Liebe einführen – sie kommen dabei stets auf ihre Kosten …

Über den Autor Simona Wiles:
Simona Wiles, Jahrgang 1980, ist in Süddeutschland geboren und lebt dort mit Mann, Kind und zwei Hunden. Ihre ersten erotischen Kurzgeschichten entstanden während eines Creative-Writing-Workshops. Der Beifall der anderen Teilnehmer/-innen brachte sie dazu, ihrer Leidenschaft für Erotik und gute Bücher selbst Ausdruck zu verleihen. Ideen für ihre Geschichten gehen ihr nicht aus – hat sie doch selbst eine wilde Jugend hinter sich. Während Simona ihrer Schreibsucht anfangs auf dem heimischen Familiencomputer frönte, tobt sie sich inzwischen an ihrem eigenen Laptop aus. Sie schreibt hauptsächlich erotische Kurzgeschichten. Wenn sie gerade nicht über einer neuen Story brütet, arbeitet sie als Office-Managerin in einer Autofirma.

CoMa 17.04.2020 

Hausmädchen in herrschaftlichen Häusern, die auf den ersten Blick züchtig und zurückhaltend sind, lassen hinter verschlossenen Türen sämtliche Scheu fallen und geben sich der sinnlichen Lust hin. Ich war sehr gespannt auf das Buch, weil ich die erotischen Romane dieses Verlages sehr gerne mag, insbesondere wenn es sich um Kurzgeschichten handelt. Der Schreibstil ließ sich wunderbar lesen und war sehr detailreich. Ich konnte in jede einzelne Geschichte eintauchen und sie genießen. Insgesamt sind neun erotische Kurzgeschichten in diesem Buch enthalten. Jede einzelne war interessant vom Setting und dem "Drumherum", so dass sie rund wirkten und nicht nur auf das Eine reduziert wurden. Die sexuellen Erlebnisse wurden bildhaft und direkt beschrieben und waren sehr anregend. Mir hat jede einzelne Geschichte prima gefallen, da sie abwechslungsreich waren, sowohl bezüglich des Hausmädchens als auch ihres jeweiligen Partners. Ich kann dieses erotische Buch sehr empfehlen und vergebe 5 von 5 Sternen.

Rabiata 16.04.2020 

Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten, was meine Meinung nicht beeinflusst hat. Dieses Buch versammelt 9 erotische Kurzgeschichten, in denen vornehmlich jeweils ein Hausmädchen die sinnliche Hauptrolle spielt. Zwar ähneln sich die Geschichten in den Grundzügen, sind aber dennoch abwechslungsreich und gut lesbar erzählt. Es liegt dabei meist nicht das Hauptaugenmerk auf den sexuellen Szenen, die Rahmenhandlungen sind stimmig und gut umgesetzt. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Nicht jede Geschichte hat ein Happy End, was die Fantasie anregt, wie es weiter gehen könnte. Fazit: Ansprechend geschriebene Erotik für Zwischendurch.

cat10367 02.04.2020 

Diese tolle Sammlung hat mich sehr positiv überrascht. Es ist eine schöne Sammlung, wo ein guter Mix aus Erotik und Alltag herrscht. Die Autorin hat mich bereits mit einem anderen Buch sehr positiv überrascht und auch dieses Buch hat mich nicht enttäuscht und bekommt von mir eine klare Leseempfehlung. Insgesamt ist es toll geschrieben und die kurzen Geschichten sind tolle Anregungen.

Kerstin N. 29.03.2020 

Die Autorin hat das Leben der Hausmädchen sehr gut in Szene gesetzt. Wir erleben ihren schweren Alltag. Je nachdem wie streng ihre Herrschaft ist, so fällt ihr Leben aus. Aber es gibt ein Leben hinter der Schürze. Dabei sind die Mädchen manchmal selbst die treibende Kraft, manchmal aber auch der Herr des Hauses. Sicher gab es viele Herren, die nicht gefragt haben ob das Mädchen willig ist. Hier werden aber die einvernehmlichen Situationen beschrieben. Dabei schafft es die Autorin detailliert und anregend zu beschreiben. Die erotischen Szenen sind ansprechend und machen Spaß.

Book-addicted 25.03.2020 

Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Ich lese die Bücher des Blue Panther Book Verlags sehr gerne und war gespannt auf dieses - denn mit Hausmädchen hatte ich bisher noch keinen Band gelesen! Cover: Mir gefällt das Cover richtig gut - dadurch, dass das Gesicht der Dame auf dem Cover nicht zu erkennen ist, lässt dies Platz für Fantasie! Das Hausmädchenkostüm hat gleichzeitig etwas braves, wie auch etwas verruchtes - und passt damit perfekt zur Kurzgeschichtensammlung. Story + Charaktere: In 9 Kurzgeschichten erzählt uns die Autorin allerlei Erotisches und geizt dabei nicht mit deutlichen Beschreibungen, ohne dabei vulgär zu werden. Gut gefallen hat mir auch, dass sich die verschiedenen Geschichten trotz der ähnlichen Thematik unterscheiden und der Fokus nicht nur auf die sexuellen Kontakte gelegt wird. Stattdessen beschreibt die Autorin nicht nur die Situationen und das Umfeld genauer, man lernt auch die Charaktere ein wenig, in passendem Umfang für eine Kurzgeschichte, kennen. Gerade die Zeit in der die Geschichten spielen - nämlich zu der Zeit, in der es noch echte Hausmädchen gab, die sich um allerlei anfallende Arbeiten im Herrschaftshaushalt gekümmert haben, fand ich besonders gelungen. Das Ende der einzelnen Geschichten setzte oft recht abrupt ein, was mich aber überhaupt nicht gestört hat, vielmehr fand ich es ganz passend. Wie sagt man so schön? Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist! Schreibstil: Der Schreibstil ist flüssig und gut verständlich, außerdem sehr bildhaft, sodass man sich gut in die Geschichten hineinversetzen kann. Erzählt wird die Geschichte aus Sicht der jeweiligen Protagonistin. Gesamt: Insgesamt gefiel mir die Kurzgeschichtensammlung der Autorin ziemlich gut und ich freue mich schon auf ihr nächstes Werk!

Ramona 23.03.2020 

Tolle erotische Kurzgeschichten Rezension aus Deutschland vom 19. März 2020 Format: Kindle Ausgabe Es ist toll, mit diesem Buch hinter die verschlossenen Türen schauen zu können und die Hausmädchen bei ihrer Arbeit und des nachts zu erleben. Einzutauchen in eine Zeit, wo viele junge Mädchen den Haushalt der besseren Gesellschaft zu unterstützen hatten, um mit dem verdienten Geld ihre Familien zu Hause über Wasser halten zu können. Keine leichte Zeit, aber auch hier wartet das Abenteuer, erste Erfahrungen mit der fleischlichen Lust zu erleben. Manches der Mädchen hatte es faustdick hinter den Ohren, andere verloren mit Leidenschaft ihre Unschuld. Diese 9 Kurzgeschichten haben einiges zu bieten, sind leicht und flüssig zu geschrieben. Für mich war es eine kurzweilige Auszeit von Alltagsgeschehen und ein prickelndes Lese Erlebnis. Gut für Zwischendurch oder auch als Bettlektüre vor dem Einschlafen. Der Fantasie und dem eigenen Kopfkino sind keine Grenzen gesetzt. Ich bedanke mich beim blue-panther-books Verlag für das Lese Exemplar, dies hatte jedoch keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung zum Buch. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen.

Lars H. 19.03.2020 

Im Buch werden die 9 Geschichten auf 173 Seiten sehr lustvoll beschrieben. Der Schreibstil ist flüssig und wird zu einem Erotischen Erlebnis mit viel nackter Haut. In einer Zeit als es noch Hausmädchen gab handelt das Buch. Hausmädchen - Wildes Treiben hinter verschlossenen Türen. Sie heißen Maria, Daisy, Sophie oder Abigail, tragen züchtige Uniformen und senken den Blick, wenn sie angesprochen werden: Hausmädchen in herrschaftlichen Häusern. Doch hinter verschlossenen Türen lassen sie allen Anstand fallen und geben sich hemmungslos der Fleischeslust hin mal mit dem Butler, Diener, Chauffeur oder Lieferjungen, mal mit dem Herrn des Hauses oder seinen unerfahrenen Söhnen. Egal, ob sie noch Jungfrau sind oder einen jungen Mann in die Liebe einführen sie kommen dabei stets auf ihre Kosten Das Verhältnis zwischen Story und den knisternden Elementen hat die Autorin sehr gut im Griff. Es macht Spaß den einzelnen Geschichten zu lesen. Das Cover gefällt mir sehr gut und passt sehr gut zum Buch. Mit dem Buch gibt es auch noch einen Gutschein für eine exklusive Geschichte Mein Fazit: 5 Sterne

Tami B 18.03.2020 

Das Buch enthält einige, sehr heiße Kurzgeschichten. Der Schreibstil ist flüssig und sehr leicht zu verfolgen. Bei den Geschichten hat es mir an nichts gefehlt. Vor allem waren sie sehr detailliert und geben einem einen Einblick wie das Leben als Hausmädchen sein kann. Manchmal war es auch eine kleine Zeitreise in die Vergangenheit. Die Autorin hat den Ablauf der Geschichte und die Umgebung dem Leser sehr gut vermitteln können. Natürlich kommt man hier voll auf seine Kosten!

Lesehexe 04.03.2020 

Der Schreibstil ist flüssig und man kann sich in die Geschichten gut einfinden.  Es geht um Hausmädchen, die mehr oder weniger zum Lustobjekt herhalten müssen und letztendlich mit Konsequenzen zu rechnen haben. Die Kurzgeschichten konnten mich nicht recht überzeugen. Daher von mir Sterne.

Kathrin R. 02.03.2020 

Es handelt sich um erotische Kurzgeschichten, die alle in Haushalten mit Bediensteten spielen. Der klare Schreibstil macht das Lesen sehr angenehm. Dabei sind die Geschichten alle sehr kurzweilig und durch die detailreichen Beschreibungen konnte ich mich schnell in die einzelnen Handlungen einfinden. Insgesamt ist es ein gutes Buch, welches unterschiedliche Beziehungen (zwischen den Hausangestellten oder zu den Hausherren) thematisiert. Das Buch hat mich sehr positiv überrascht, da es trotz der ähnlichen Geschichten doch sehr unterschiedliche Geschichten sind, die einen Einblick in das Liebesleben und die Vorlieben der unterschiedlichen Personen (Frauen und Männer) ermöglichen, was es zu einen wirklich guten Erotikbuch macht.

Barbara F. 02.03.2020 

Verschiedene Hausmädchen in verschiedenen Haushalten und alle haben etwas gemeinsam - die unbändige Lust nach Befriedigung. Der Autorin ist es sehr gut gelungen ein klares Bild vom Leben eines Hausmädchens zu zeichnen und gleichzeitig sehr viel Erotik und Spannung einzubauen. Auch wenn es sicher der Realität entsprochen hat, war ich bei zwei Geschichten sehr entsetzt über den Umgang der Herrschaften mit den Hausmädchen. Klare Leseempfehlung für jeden der erotische Geschichten mag.

ChrissidieBüchereule 26.02.2020 

Wir als Leser schauen hinter die Türen und. Uns erwarten verschieden Hausmädchen und ihre Vorlieben, es war sehr detailliert und heiß beschrieben, es war ein besonderes Abenteuer. Am Anfang war ich noch zwiegespalten, was auf mich zukommt, ob ich das überhaupt lese? Ob es mir zu einfach ist, aber die Autorin und das Buch haben mich überrascht. Das Einzigste, was einfach zu lesen war, war der Schreib Still sonst prickelnde Erotik. Mir hat sehr gefallen das man von 6 Frauen ihre Eindrücke und Wünsche, Sehnsüchte live miterleben kann. Der Autorin ist hier ein Buch gelungen, wo man sich als Leser, als beobachtet fühlt, wie als, ob es gerade live passiert und wir sehen zu. Kann es nur empfehlen ich war nur überrascht und fand es einfach toll.

dreamlady66 25.02.2020 

(Inhalt, übernommen) Sie heißen Maria, Daisy, Sophie oder Abigail, tragen züchtige Uniformen und senken den Blick, wenn sie angesprochen werden: Hausmädchen in herrschaftlichen Häusern. Doch hinter verschlossenen Türen lassen sie allen Anstand fallen und geben sich hemmungslos der Fleischeslust hin mal mit dem Butler, Diener, Chauffeur oder Lieferjungen, mal mit dem Herrn des Hauses oder seinen unerfahrenen Söhnen. Egal, ob sie noch Jungfrau sind oder einen jungen Mann in die Liebe einführen sie kommen dabei stets auf ihre Kosten Zur Autorin: Simona Wiles, Jahrgang 1980, ist in Süddeutschland geboren und lebt dort mit Mann, Kind und zwei Hunden. Ihre ersten erotischen Kurzgeschichten entstanden während eines Creative-Writing-Workshops. Der Beifall der anderen Teilnehmer/-innen brachte sie dazu, ihrer Leidenschaft für Erotik und gute Bücher selbst Ausdruck zu verleihen. Ideen für ihre Geschichten gehen ihr nicht aus hat sie doch selbst eine wilde Jugend hinter sich. Während Simona ihrer Schreibsucht anfangs auf dem heimischen Familiencomputer frönte, tobt sie sich inzwischen an ihrem eigenen Laptop aus. Sie schreibt hauptsächlich erotische Kurzgeschichten. Wenn sie gerade nicht über einer neuen Story brütet, arbeitet sie als Office-Managerin in einer Autofirma. Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit: Danke an bpb für diesen bunten,s ehr angenehmen Potpourrimix an erotischen Geschichten, die es detailliert und uneingeschränkt an gar in sich haben. Ich bin ein Fan dieser Autorin und habe jede, auf ihre spezielle Art und Weise sehr aufgesogen und genossen. Künstlerisch wertvoll - genial! Bitte bald wieder mehr davon...Cover und Setting halten das, was man erhofft :)

ullmann elisabeth 16.02.2020 

Ein wirklich sehr prickelndes Buch mit 9 Kurzstories über Hausmädchen in englischen gut situierten Häusern. Es wird immer aus der Sicht des jeweiligen Mädchens erzählt. Egal ob Daisy, Abbigail oder Mary. Eine jede von ihnen hat besondere Kennnisse und Vorlieben. Sie vernaschen reihum die Männer. Der Chauffeur, der Gärtner, der Hausherr und der Sohn des Hauses. Und jeder der Männer ist fasziniert, hat dies doch alles heimlich zu geschehen und wehe die Hausfrau bekommt Wind davon, dann hat das mitunter manchmal auch eine Kündigung zur Folge. Die Autorin versteht es mit ihren Geschichten, das Kopfkino der Leser anzuheizen. Was man immer schon ahnte und wußte, unschuldig sind diese Frauen keinesfalls. Durch die einzelnen Geschichten braucht man auch nicht das ganze Buch auf einmal zu lesen, sondern man kann sich die Geschichte herauspicken, die einen interessiert. Das Cover mit dem sexy Hausmädchenkostüm ist sehr gut getroffen. Ein Buch,

BookLoft-Two for Books 11.02.2020 

Ich Lese ja wirklich sehr gerne erotische Kurzgeschichten und bei diesem Buch hatte ich mich auf das Thema gefreut. Ich mag diese Sachen mir Geschichten wo etwas verboten ist. Vielleicht interessierte mich deswegen dieses Buch so sehr. Es gibt in diesem Buch hier 9 Geschichten und antürlich die zusatzgeschichte im Internet. Geschrieben sind die Geschichten sehr flüssig und kurz und knapp. Vielleicht manchmal auch ein bisschen zu knapp? Es gab ein oder zwei Geschichten wo mir ein bisschen was gefehlt hat. Natürlich wird die Geschichte immer aus der Sicht der jeweiligen Protagonistin erzählt. Natürlich passt das auch am besten, so lernt man kurz einen Charakter kennen und ein bisschen das umfeld. Doch man kann sich nicht in die Geschichte vertiefen, dafür sind diese wirklich zu kurz in diesem Buch. Es soll aber nicht heißen das kurz nicht gut ist. Bei den meisten Geschichten in diesem Buch passte das kurze wirklich sehr gut. Wie man also hören kann sind die Geschichten wirklich nicht schlecht, eben bis auf 1 oder 2 wo ich nicht richtig reinkam. Doch das fand ich jetzt nicht so schlimm wenn in einem Buch mit Kurzgeschichten muss nicht jede Geschichte gefallen.

Asmodina 08.02.2020 

Dieses Buch hat mich recht überrascht. Nicht nur aufgrund des definitiv schönen Schreibstils, sondern auch wegen des ungewöhnlichen Szenarios. Soweit ich weiß, wurden Hingabe und Leidenschaften von Dienstmädchen noch nicht allzuoft behandelt, umso willkommener ist dieses Werk. Obwohl die Geschichten sich aufgrund dessen alle irgendwo ähneln, so hat doch jede ihre ganz eigene Note. Sei es aufgrund der verschiedenen Charaktere oder wegen der verschiedenen Enden, welche mich mit verschiedenen Gefühlen (mal Wut, mal ein Lächeln) zurückließen. Klare Empfehlung.

Gisela Wörsdörfer 02.02.2020 

Hausmädchen - Wildes Treiben hinter verschlossenen Türen Simona Wiles Hier geht es um Kurzgeschichten, in denen Hausmädchen mit den unterschiedlichsten Partnern erotisch auf ihre Kosten kommen. Es sind absolut unterschiedliche Geschichten, mal ist es der Chauffeur, mal der Hausherr und mal der noch jungfräuliche Sohn des Hauses. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, jede einzelne Story hat mich begeistert. Die Protagonisten und auch die Handlungsorte konnte ich mir gut vorstellen. Auch die jeweilige Handlung ist nachvollziehbar. Danke an den Blue Panther Books Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensions Exemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflußt Für mich ist das Buch 5 Sterne wert

OpPrincess 30.01.2020 

Solide Kurzgeschichten, die sich meinem Empfinden nach aber zu sehr ähneln. Der Kern der meisten Geschichten besteht darin, dass ein meist sehr unerfahrenes, züchtiges junges Mädchen eine Anstellung sucht. Dadurch wird es zum Objekt der Begierde des Hausherren oder dessen Söhnen. Das Ende kann man sich überwiegend zusammenreimen... Das bedeutet natürlich nicht, dass die Handlung schlecht ist, nur leider ist es irgendwann ausgelutscht. Die Sprache ist der damaligen Zeit gut nachempfunden worden, wodurch ein angemessenes Flair entsteht. Dennoch konnte mich dieses Buch leider nicht von sich überzeugen.

stefanb 16.01.2020 

Wer den richtigen Mix aus (Kurz-)Roman und Erotik sucht, wird bei Hausmädchen - Wildes Treiben hinter verschlossenen Türen von Simona Wiles fündig. In neun kurzen Geschichten mit jeweils 20 Seiten warten neun unterschiedliche Hausmädchen auf die Leser*innen. Simona Wiles schreibt leicht und locker und vor allem ansprechend. Das Verhältnis zwischen Story und den knisternden Elementen hat die Autorin sehr gut herausgearbeitet. Es macht Spaß den einzelnen Geschichten sowie den Protagonistinnen zu folgen, die richtig auf ihre Kosten kommen und für die Länge der jeweiligen Kurzgeschichte ausreichend herausgearbeitet wurden. Das Ganze liest sich angenehm. Die Phantasie wird angeregt, ohne dass das Geschriebene vulgär daherkommt.

Asinus E. 06.01.2020 

Sex mit Knicks Ja , ja, die gute alte Zeit. Als es noch überall echte Dienstmädchen gab, die sich nicht nur um den herrschaftlichen Haushalt kümmerten, sondern auch allzeit bereit waren, ihre vibrierende körperliche Lust mit diversen Personen in ihrer Umgebung hemmungslos auszuleben. Das tat ihnen, den Dienstmädchen, nicht immer gut, wie wir in einigen Geschichten erfahren, denn bisweilen wurden sie auch nach vollendetem Akt aus dem Haus gejagt. Die Armen. in neun Kurzgeschichten erzählt die Autorin flüssig und lebendig, was sich bei britischen reichen Leuten hinter verschlossenen Türen so alles abspielt. Als hätten wir es nicht immer schon geahnt. Das Kopfkino ist schnell auf Touren, und der männliche Leser hat die Qual der Wahl, ob er lieber mit Maria, mit Daisy oder vielleicht doch mit Abigail oder, oder, oder nähere Bekanntschaft schließen möchte. Die Auswahl ist groß, die jungen Damen geizen nicht mit ihren verschiedenen Reizen. Es irritierte mich ein wenig, dass manche Story ein eher abruptes Ende fand, das dann auch gar nicht so happy war, und mein Kopfkino machte mir mehrere interessante Vorschläge, wie die Geschichte weitergehen könnte. Aber vielleicht hat die Autorin das ja auch so gewollt. Irgendwie erinnerten mich die Storys an die TV-Serie Das Haus am Eaton Place aus den siebziger Jahren. Nur dass es damals nicht so freizügig zuging wie in diesen Geschichten. Lesen lohnt sich. Viel Spaß!

Tina B. 28.12.2019 

Ich mag historisch angehauchte Erotikromane und meine hohen Erwartungen an dieses Buch wurden alle erfüllt. Die neun Kurzgeschichten sind sehr sinnlich und bringen so das Kopfkino ordentlich in Gang. Das gefiel mir sehr. Die einzelnen Stories sind dabei abwechslungsreich, obwohl sie bis auf eine Geschichte alle aus der Hausmädchenperspektive erzählt werden. Für mich ist dieses Buch das bisher Beste von Simona Wiles. Ich hatte eine tolle und sehr kurzweilige Lesezeit.

Winterlandschaft 27.12.2019 

Sie heißen Maria, Daisy, Sophie oder Abigail, tragen züchtige Uniformen und senken den Blick, wenn sie angesprochen werden: Hausmädchen in herrschaftlichen Häusern. Doch hinter verschlossenen Türen lassen sie allen Anstand fallen und geben sich hemmungslos der Fleischeslust hin – mal mit dem Butler, Diener, Chauffeur oder Lieferjungen, mal mit dem Herrn des Hauses oder seinen unerfahrenen Söhnen. Egal, ob sie noch Jungfrau sind oder einen jungen Mann in die Liebe einführen – sie kommen dabei stets auf ihre Kosten …Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen. Meine Meinung: Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig und angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der jeweiligen Hauptprotagonistinnen in den einzelnen Kurzgeschichten, aber auch kleine Schnipsel aus der Sicht des männlichen Parts gibt es hin und wieder. So kann man sich eigentlich recht gut in die weiblichen Hauptfiguren reinversetzen, wenn sie auch größtenteils fremd bleiben. Das liegt aber wiederum daran, dass es sich lediglich um Kurzgeschichten handelt. Die Charaktere wurden für kürzere Geschichten ausreichend herausgearbeitet und die weiblichen Hauptfiguren haben mir allesamt eigentlich ganz gut gefallen und waren mir im großen und ganzen sympathisch. Vor allem, da sie Stärke zeigen und ganz normale Wünsche und Sehnsüchte haben. Die Grundidee an sich fand ich durchaus interessant und wurde von der Autorin auch sehr gut umgesetzt. Ich war wirklich überrascht, denn ich hatte nicht allzu große Erwartungen an das Buch. Dafür habe ich leider schon zu viele nicht so tolle Bücher dieses Genres gelesen. Ich empfand es als sehr angenehm, dass die Erotik hier nicht allein den Hauptpart eingenommen hat. Stattdessen erfährt man auch ein wenig drum herum und die Umgebung wird ebenfalls in schönen Bildern beschrieben, so dass man sich alles auch etwas besser vorstellen kann. Die erotischen Szenen mögen recht kurz wirken, waren für meinen Geschmack aber vollkommen ausreichend, um die Fantasie anzuregen. Zudem wurden sie prickelnd und anregend beschrieben, ohne vulgär zu wirken. Fazit: Eine prickelnde Kurzgeschichten-Sammlung, in der Hausmädchen auf ihre Kosten kommen und die Erotik nicht überhand nimmt. Ich bin mit keinen großen Erwartungen an das Buch heran gegangen und wurde tatsächlich überrascht. Ein Buch, das mir gefallen hat und daher 5 Sterne von mir bekommt.

Booklovers 16.12.2019 

Vielen Dank an den Verlag und Netgalley für die Bereitstellung des Rezensionxexemplares. Dies beeinflusst in kleinerweise meine Meinung. Das Cover passt gut zum Titel, dieser ist ebenfalls sehr aussagekräftig worumes im Buch geht. Der Inhalt besteht aus 9 erotischen Abenteuern von diverser hübscher Hausmädchen. Die Erlebnisse werden ungezügelt beschrieben. Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt flüssig und lässt sich angenehm lesen. Beim Leser wird definitiv das Kopfkino angeregt, denn die Liebesspiele finden nicht nur im Schlafzimmer statt, sondern an den unterschiedlichsten Orten. So gibt es gleich ein wenig Abwechslung. Und das nicht nur für den Leser. Man kann die Storys auch problemlos einzeln lesen, wenn einem danach ist, aber wenn man erstmal angefangen hat zu lesen, hört man auch nicht mehr auf. Das Buch bekommt von mir 5 Sterne, ich bin gespannt auf weitere Storys der Autorin. Außerdem kann ich für das Buch eine Leseempfehlung aussprechen.

J. Kaiser 07.12.2019 

Ich weiss nicht wie die Hausmädchen alle heissen. Eines weiss ich aber sicher, dass viele von ihnen heiss und geil sind. Sie warten nur darauf von einem Mann vernascht zu werden. Dies geschieht auch in diesem Buch mehrfach. Die Fantasie der vielen Marias, Daisy etc. kennt dabei keine Hemmungen. Hier wird wild durcheinander der hemmungslosen Fleischeslust gefrönt. Beim Lesen der Geschichten kommen immer neue Machenschaften zum Zug. Sei es der Lieferantenjunge, der Chauffeur oder die Söhne der Herrschaften. Das Buch hat meine Fantasie angeregt und deshalb von mir eine Lustvolle Leseempfehlung.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...