Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Die Spionin von La Valletta | Erotischer Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Die Spionin von La Valletta | Erotischer Roman

(19)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 280 Taschenbuchseiten

September 1939: »Dein junger Körper ist deine Waffe. Deine üppigen Formen sind deine Granaten und deine Nässe ist die süße Falle, in die du deine Gegner locken sollst.« So schickt mich der italienische Geheimdienst auf die Insel Malta. Ich kämpfe dabei für ein freies und vom britischen Empire unabhängiges Malta. Und ich bin zunächst durchaus erfolgreich. Doch plötzlich kommen intensive Gefühle ins Spiel. Gleichzeitig zieht sich die Schlinge um meinen Hals immer enger. Am Ende muss ich alles auf eine Karte setzen, um mich aus einem wilden Strudel von Gewalt, Sex und Gefahr zu befreien. Denn auch meine Gegner stehen bereit und sie sind zu allem entschlossen. Werde ich mich und meine große Liebe retten können?

Über den Autor Johanna Söllner:
Johanna Söllner ist ein echtes Münchner Kindl. Sie ist dort aufgewachsen und hat an der Ludwig-Maximilians-Universität München Marketing und Journalismus studiert. Inzwischen ist sie glücklich verheiratet und hat zwei süße Kinder. Ihre Eltern hatten ein kleines Ferienhaus am Starnberger See, darum hat es sie schon immer aufs Wasser gezogen. Im Sommer stand sie in jeder freien Minute auf dem Surfbrett und reiste mit ihrem alten klapprigen VW-Bus quer durch ganz Europa, um ihrem Sport nachzugehen. Nach ihrem Studium und mit mehr Geld in der Tasche hat sie dann auch Fernreisen für sich entdeckt. Auf Mauritius lernte sie einen Mann kennen, der ihr das Tauchen beibrachte. Mit ihm hat sie dann tagsüber die Riffe unter Wasser erkundet und abends noch einiges mehr … Allgemein war sie nie ein Kind von Traurigkeit. Sie hat ihr Leben in vollen Zügen genossen und sich im wahrsten Sinne des Wortes so richtig ausgetobt. Nach ihrer Heirat und der Geburt der Kinder lässt sie es jetzt ein wenig ruhiger angehen. Wahrscheinlich hat sie ihr Mann ein wenig gezähmt – aber nur ein wenig. Als ihre Kinder zur Welt kamen, war es zunächst vorbei mit den großen Reisen. Und so hat Johanna begonnen, Bücher zu schreiben. Anfangs nur für sich selbst und zum Spaß. Dann hat sie die Geschichten ihren Freundinnen und später auch ihrem Mann zum Lesen gegeben. Und alle haben sie ermuntert, weiterzumachen. Warum kommt nun eine Frau in den besten Jahren ausgerechnet auf die Idee, erotische Literatur zu schreiben? Warum nicht Kinderbücher? „Beim Schreiben geht es immer auch um Träume. Träume, die ich selbst ausgelebt habe, oder Träume, die ich gern noch erleben möchte. Für mich spielen Erotik und Sex eine wichtige Rolle im Leben. Ich möchte meine Leserinnen und Leser an meinen frivolen Abenteuern teilhaben lassen und freue mich, wenn sie mich in meine Träume begleiten.“

Matthias T.J. G. 29.03.2021 

Die Spionin von La Valetta Im Krieg und in der Liebe sind alle Mittel erlaubt und davon wird hier ausführlich Gebrauch gemacht. Für Liebhaber von Geschichten mit historischem Bezug ein wahrer Lesespaß nicht nur wegen der erotischen Begebenheiten. Es ist September 1939 und Djamila Mansour hat nur eines im Kopf – Rache. Für ihren ermordeten Vater und ihre Mutter, die sich deswegen das Leben nahm. Als Spionin des italienischen Geheimdienstes wird sie auf die Insel Malta gesandt. Ihr junger Körper und ihre Schönheit sind neben ihrer Intelligenz die besten Waffen im Kampf für die gerechte Sache – ein unabhängiges Malta. Ein wilder Strudel aus Gewalt, Gefahr, Geheimnissen und zügellosem Verlangen droht die junge Dame ins Verderben zu stürzen. Als sich die Spionin dann auch noch verliebt, steuert sie fast ausweglos auf ein Desaster zu. Wird es ihr gelingen, ihren Auftrag aufzuführen und ihre Liebe zu retten, oder wird sie gnadenlos untergehen? Ein toller erotischer Roman mit historischem Hintergrund. Ich selbst war auch schon auf Malta und habe diese Insel noch gut im Gedächtnis, ebenso die Festungsanlagen, die man heute besichtigen kann. Eine wundervolle Insel, die eine Reise wert ist, nicht nur wegen ihrer Geschichtsträchtigkeit. Geschickt gelingt es der Autorin reale Begebenheiten für ihren fiktiven Roman zu nutzen. Spannend, historisch mit Realbezug und sehr erotisch, entführt diese Geschichte in eine andere Zeit.

Ann-Katrin B. 21.03.2021 

Ich muss die Autorin für ihre Kreativität wieder einmal loben. Nicht jeder würde ein solches Szenario in einen Erotikroman packen und dann auch noch gekonnt umzusetzen. Neben den prickelnden Szenen erwartet den Leser eine fesselnde Handlung inmitten von Schlachten, Verrat und Intrigen. Jedoch kommt es mir an einigen Stellen so vor, als wäre der Stil etwas holprig und die Sätze ein wenig abgehackt. Trotzdem ein lesenswertes Buch

Christiane L. 02.03.2021 

Dieses Buch schafft Vergangenheit wir schreiben das Jahr 1939 und erotik, Liebe ,sehr sensible und besonders zu vereinen. Es war viel mehr als ein erotischer Roman. Man erlebt hautnah die Geschichte von der Hauptptoganistin und es ist spannend, anders und natürlich kommt auch die Erotik nicht zu kurz. Es war mal was ganz anderes als ich erwartet habe, nach denn ersten Seiten und Kapitel war ich sofort mitten im Geschehen und man konnte einen Bezug zu der Protagonistin aufbauen. Es war wirklich erfrischend, der Schreibstill war locker leicht aber auch sensibel, detailliert und man konnte alles vor dem inneren Auge wie ein Film sehen. Dieses Buch hätte noch ewig weiter gehen können , die 270 Seiten sind wie im Flug verflogen. Die Autorin schafft es immer wieder mich zu begeistern.

Lars H. 02.03.2021 

Im Buch wird die Geschichte auf 275 Seiten sehr lustvoll beschrieben. September 1939: »Dein junger Körper ist deine Waffe. Deine üppigen Formen sind deine Granaten und deine Nässe ist die süße Falle, in die du deine Gegner locken sollst.« So schickt mich der italienische Geheimdienst auf die Insel Malta. Ich kämpfe dabei für ein freies und vom britischen Empire unabhängiges Malta. Und ich bin zunächst durchaus erfolgreich. Doch plötzlich kommen intensive Gefühle ins Spiel. Gleichzeitig zieht sich die Schlinge um meinen Hals immer enger. Am Ende muss ich alles auf eine Karte setzen, um mich aus einem wilden Strudel von Gewalt, Sex und Gefahr zu befreien. Denn auch meine Gegner stehen bereit und sie sind zu allem entschlossen. Werde ich mich und meine große Liebe retten können? Die Autorin Johanna Söllner wählt in dem Buch schon zum Teil eine sehr heftige Sprache, aber es gelingt ihr das Kopfkino gehörig in Gang zu setzten. Ein langerweißer Rock hat es mir angetan. Er ist bis über die Knie geschlitzt und bringt auf diese Weise meine wohlgeformten Beine perfekt zur Geltung. . . . . . . Eine tolle Buch Idee, die Johanna Söllner perfekt umsetzt. Erotisch, spannend man will das Buch nicht aus der Hand legen. Das Cover gefällt mir sehr gut und passt sehr gut zum Buch. Mit dem Buch gibt es auch noch einen Gutschein für eine exklusive Geschichte. Mein Fazit: 5 Sterne

Nadine L. 01.03.2021 

Djamila möchte sich an den Engländern rächen, für das, was diese ihren Eltern angetan haben. Doch schon bei ihrem Antrittsgespräch wird klar, dass sie erstmal für den Kommandanten und ihren Bruder sich unter beweis stellen muss. Für Djamila kein Problem, denn sie will Rache für ihre Eltern. Wird Djamila es schaffen Spionin zu werden? Und welche Hindernisse muss sie dabei überwinden? Das Cover ist geheimnisvoll, mysteriös und heiß. Dadurch vermutet man zunächst eine heiße Spionagegeschichte und mit dem Klapptext zusammen wird man nicht enttäuscht. Sobald man die ersten Seiten zu lesen begonnen hat, ist man direkt in der Story drin und fiebert bis zur letzten Seite mit. Es wird immer spannender je weiter man liest. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd. Sobald der Leser zu lesen angefangen hat, möchte er nicht mehr aufhören zu lesen. Die Spannung steigt immer weiter an und lässt den Leser mitfiebern, wie es mit Djamila weitergeht. Dieses Buch sollte jeder lesen, der gerne erotische Romane mit Spionageeffekten liest.

Alina H. 01.03.2021 

Wir schreiben das Jahr 1939: Die junge und wunderschöne Djamila will sich an den Engländern für den grausamen Tod an ihren Eltern rächen. Deshalb lässt sie sich zur Spionin ausbilden, um nun endlich das zu kriegen, was sie will. So wird die junge Protagonistin allein nach Malta geschickt, doch so einfach wie sie es sich vorstellte ist das ganze nicht und so werden in der jungen Spionin Gefühle wach, die ihr schnell zum Verhängnis werden können. Mein Fazit: Der Roman ließ sich in einem Rutsch durchlesen. Auch einfach deshalb, weil ich nicht aufhören konnte und wollte. Er liest sich wie ein erotischer Krimi, aber eine gute Abwechslung beider Genres in diesem Roman. Ich fand die Zerbrechlichkeit der Protagonistin toll dargestellt und ihren Zwiespalt zwischen Rache, Lust und Liebe. Die Entwicklung, die sie dabei durchmacht ist toll gelungen. Was mich allerdings etwas störte war der etwas kantige Schreibstil. Zwischenzeitlich nervten mich die relativ kurzen und abgehackten Sätze. Ansonsten auf jeden Fall eine Empfehlung, wer Krimi und Erotik in einem will ;)

Katja T. 25.02.2021 

Leider konnte mich dieses Buch nicht überzeugen. Der Schreibstil war zwar gut zum lesen, jedoch konnte mich die Geschichte nicht überzeugen. Mir waren einige Szenen echt zu drüber und habe daher schnell die Lust am weiterlesen verloren. Das Lesen wurde für mich je weiter das Buch ging immer anstrengender, daher ging es nur schleppend voran...

Elmar H. 14.02.2021 

Bereits als junges Mädchen hat die Malteserin Djamila Mansour geschworen, sich an den Engländern zu rächen, die ihren Vater und damit auch indirekt ihre Mutter auf dem Gewissen haben. Als Frau werden ihre üppigen Reize nun zum Werkzeug ihrer Rache. Im Auftrag der Italiener soll Djamila die Truppenbewegungen auf Malta beobachten und feindlichen Offizieren unter vollem Körpereinsatz geheime Informationen entlocken. Schon bei Djamilas Antrittsgespräch als angehende Spionin wird nicht lange gefackelt. Um ihre Eignung zu prüfen, auch in brenzligen Situationen schnelle Entscheidungen im Dienst der Sache zu treffen, darf sie gleich ihren Kommandanten und ihren eigenen Bruder bedienen. Kein großes Opfer für die leicht entflammbare Djamila; die Assistentin ihres Befehlshabers kommt nach den beiden Herren noch als Kirsche auf die Sahne obendrauf. Wie schon in Johanna Söllners Roman Die sexuellen Gefälligkeiten der Lady Julie (um eine junge, weltreisende Witwe) ist das Sujet perfekt geeignet, um dort diverse erotische Spielvarianten mit wechselnden Partnern an den unterschiedlichsten Orten unterzubringen. Und einige hohe Herren, die mit der schönen Spionin ihre Unterwürfigkeits-Fantasien ausleben, kommen auf den heimlich geschossenen Fotos nicht so gut weg. Perfektes Material, um sich deren Stillschweigen zu sichern. Umgekehrt muss unsere abenteuerlustige Patriotin auch einiges über sich ergehen lassen, wenn ihr Opfer härtere Spiele bevorzugt. So geht es mal zärtlich, mal handfest zur Sache, Grenzen wie Geschwister-Sex und Folter werden überschritten und auch vor echten romantischen Gefühlen ist Djamila nicht gefeit. Die Spionin von La Valletta ist natürlich in erster Linie ein unverblümter Erotik-Roman, doch hat sich Johanna Söllner beim geschichtlichen Drumherum an Fakten gehalten. Ebenso ist eine deutliche Spannungskurve zu erkennen Djamilas Einsätze werden von Mal zu Mal riskanter, die Engländer kommen ihr auf die Spur und die Schlinge um ihren Hals zieht sich immer weiter zu , so dass der Roman auch auf dieser Ebene funktioniert. Nicht unbedingt selbstverständlich für das Genre. Wie bei Blue Panther Books üblich enthält das Buch einen Code, mit dem sich ein Zusatzkapitel downloaden lässt. Fick mich Soldat beschreibt, wie Djamila mit ganzem Körpereinsatz einen Kontrollposten überredet, sie freizulassen, nachdem sie unter mehr als verdächtigen Umständen gefangen genommen wurde. Fantasievoller abwechslungsreicher Erotik-Roman mit einem Background, der mehr ist als nur Alibi.

Debbie H. 11.02.2021 

heute möchte ich euch erneut ein buch aus dem blue panther books verlag vorstellen... die geschichte spielt um das jahr 1939...mila ist eine junge frau, die in ihrem leben bereits einiges erlebt hat...fast auf sich alleine gestellt schickt der italienische geheimdienst sie auf die insel malta...sie möchte ihren anteil für ein freies und unabhängiges malta beifügen...und so setzt sie ihren jungen und kurvigen körper als waffe ein...doch dann kommt der spionin etwas in die quere, was ihr zum verhängnis werden kann - die liebe... der anfang des buches führt den leser sofort in die geschichte ein...und dann ist man sofort gefangen...ich las das buch innerhalb eines tages durch...das sagt alles oder?... mila ist ihrer zeit voraus, finde ich...sie weiß, was sie möchte, auch wenn sie manchmal verletzlich erscheint...sie steht für ihre überzeugungen ein und ist eine treue seele...verrat kommt für sie nicht in frage...eine starke protagonistin, die der männerwelt zeigt, dass frauen definitiv nicht das schwache geschlecht sind... der schreibstil der autorin ist sehr sinnlich, flüssig und sehr detailreich...besonders im erotikbereich liebe ich solche wortgewandtheit... ich flog nur durch die seiten und war gefesselt von seite zu seite...hier geht es nicht nur um die erotischen erlebnisse von mila, auch die geschichte wird nicht außer acht gelassen...so bietet dieses buch noch den gewissen nervenkitzel und einen hauch von krimi...ich liebte es... das ende - hach, das war etwas für mein herz...für mich war dies mehr als schlüssig nach diesem auf und ab, dass mila in dieser zeit erleben muss... positiv auch - die geschichtlichen hintergründe, die die autorin zusätzlich in den roman eingebaut hat...und diese verknüpfung funktionierte für mich 1a...es war glaubwürdig...nicht wie bei manch anderen, wo man mit dem kopf schütteln muss... also von mir gibt es eine klare leseempfehlung für diesen schatz im erotikbereich...hier und da ist die sprache etwas derber, aber das störte mich beim lesen nicht... vielen dank an dieser stelle an den blue panther books verlag für dieses rezensionsexemplar...dies hatte aber keinen einfluss auf meine meinung... wenn ihr also mehr als nur erotik suchen solltet, greift zu diesem buch... ich wünsche schöne lesestunden, xoxo

Annette G. 08.02.2021 

Rezension zu "Die Spionin von Le Valetta" R. Atemberaubend Das Cover wurde professionell erstellt und war sowohl für das Genre als die Story auch sehr passend. Das Buch wurde professionell korrigiert, es fanden sich kaum Rechtschreibfehler in dem Text, was das Lesevergnügen vergrößerte. Das Buch wurde professionell lektoriert, es fanden sich keine Logikfehler in der Geschichte. Die sachliche Recherche erfolgte ebenfalls professionell. Schon mit der Einführung hat das Buch mich in den Bann gezogen, so sollte ein Roman beginnen. Der Spannungsbogen verlief über das gesamte Werk hinweg gleichbleibend, von der ersten bis zur letzten Seite war ich gebannt. Der Schreibstil war flüssig, bildhaft und detailliert. Die Sätze zu lesen war ein reines Vergnügen, bei dem das Kopfkino tolle Bilder produzieren konnte. Die Charaktere waren tief und bildhaft ausgearbeitet, so dass ich die Figuren lieben oder hassen konnte. Die Protagonisten waren absolut authentisch, großartig ausgearbeitet und trugen wesentlich zum Lesevergnügen bei. Die Buchidee konnte ich sofort verstehen und wurde großartig umgesetzt. Die Anzahl der Charaktere war perfekt abgestimmt auf die Geschichte und auf den Buchumfang. Eine Geschichte dieser Art habe ich selten gelesen, was mich sehr positiv überrascht hat. Die Handlung konnte absolut überzeugen. Das Ende hat mich total überzeugt, es blieben keine Fragen offen, die logischen Fäden fanden zusammen. Das Buch war noch lange nach dem Lesen in meinen Gedanken. Ich werde noch lange Zeit gern daran zurückdenken. Daher bekommt es von mir liebend gerne die 5 Sterne.

Diana Z. 26.01.2021 

Das Cover zeigt eine hübsche Frau. Darunter ist der Titel des Buches zu sehen. Dieses Gesamtbild ist passend zur enthaltenen Story gewählt und verleiht der Hauptprotagonistin somit direkt ein Gesicht. Der Einstig ins Buch ist leicht geschafft. Man lernt "Mila" kennen, die in ihrem Leben schon so manchen Schicksalsschlag einstecken musste. Daher schwört sie Rache und ist mit vollem Körpereinsatz dabei. Der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig, detailliert und mitreißend. Man fliegt nur so durch die Seiten und ist sofort gefesselt. Einmal natürlich von den gut geschilderten, pikanten Erotikszenen, andererseits aber auch von den spannenden Abläufen, denen sich die liebgewonnene Protagonistin hier stellen muss. Da fiebert man schon mal mit und hofft, dass sie alles gut übersteht. So flog ich nur durch die Seiten und mochte das Buch nur ungern aus den Händen legen. Das Ende ist passend gewählt und schließt diesen Roman stimmig ab. Auf den letzten Seiten vermittelt die Autorin noch einmal Fachwissen und klärt die geschichtlichen Hintergründe des Romans auf. So lernt man beim lesen direkt noch geschichtliche Details kennen. Auch eine Erläuterung der Fachbegriffe ist vorhanden und macht deutlich, wie viel Mühe sich die Autorin mit diesem Werk gemacht hat. Daher vergebe ich sehr gerne volle Punktzahl und eine Leseempfehlung!

Michael K. 23.01.2021 

Der Autorin gelingt schon mit dem Cover und der Beschreibung auf der Rückseite einen neugierig zu machen und einzuladen. Beginnt man dann zu lesen stellt man fest das hier Erotik mit Geschichte verbunden ist in einer tollen Region wie Malta. Sehr gut durchdachte Geschichte von Anfang bis Ende und sehr gut nachvollziehbar geschrieben. Sie lädt zum verweilen ein. Toll, weiter so

Claudia R. 20.01.2021 

Geht das? Erotik mit einer historischen Erzählung zu verknüpfen - funktioniert das überhaupt? Johanna Söllner wagt den Versuch erneut. Diesmal spielt die Handlung auf Malta. Meine Meinung: Insgesamt ist es eine interessante Idee, einen historischen Roman durch das erotische Element zu erweitern. Grundsätzlich ist das der Autorin gut gelungen. Was mir nicht so gut gefallen hat, war die Wortwahl / der Stil bei den erotischen Szenen. Da hätte ich mir durchaus mehr Fingerspitzengefühl gewünscht. Fazit: Toll recherchiert und ein wirklich gutes Experiment.  4 Sterne.

Ramona P. 14.01.2021 

Einer "heißen" Spionin auf der Spur Dieses Buch zu lesen war eine gute Entscheidung, denn die Geschichte ist so viel mehr als ein erotischer Roman. Historisch ist es in den Kriegsjahren von 1939 bis 1945 angesiedelt. Mila und ihr Bruder werden vom italienischen Geheimdienst angeheuert um als Spione für ein unabhängiges Malta, ihre Heimatinsel zu arbeiten. Mila ist eine wunderschöne Frau und weis natürlich ihre Reize einzusetzen um an benötige Informationen zu kommen. Es wird heiß, erotisch und prickelnd, ihr könnt der Fantasie freien Lauf lassen. So manche gefährliche Situation ist zu meistern, wird es ihr Gelingen der gegnerischen Seite stets ein Schnippchen zu schlagen, oder schwebt sie in höchster Gefahr, enttarnt zu werden? Das werde ich euch natürlich nicht verraten. Es erwartet euch ein Buch das sehr amüsant, äußerst spannend zu lesen und voller Überraschungen ist. Ihr werdet auf eure Kosten kommen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig und ich bin schon gespannt, weiteres von der Autorin zu lesen. Ich hatte ausgesprochen schöne, vergnügliche Lesestunden und kann euch das Buch für Liebhaber der erotischen Literatur und solche die es werden wollen, absolut empfehlen. Ich bedanke mich beim blue-panther-books Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplares, dies hatte aber keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung zum Buch.

Tina B. 14.01.2021 

Mit diesem Buch beweist Johanna Söllner sehr eindrucksvoll, dass Spannung und Erotik sich keinesfalls ausschließen - ganz im Gegenteil und nebenbei bricht dieses sinnliche Katz- und Mausspiel noch so manches Tabu. Für mich ist dieses Buch, dass bisher beste der Autorin und ich habe es ganz sicher nicht das letzte Mal gelesen. Sofort war ich in der Geschichte um Mila und Todd gefangen und habe mit beiden mit gefiebert. Der angenehme Schreibstil der Autorin ließ die Seiten nur so an mir vorbei fliegen und ich konnte bzw. wollte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es innerhalb weniger Stunden verschlungen. Der historische Bezug gefiel mir sehr. Ich danke der Autorin für die unterhaltsamen Lesestunden. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und fünf Sterne.

Sophia B. 11.01.2021 

Die Kombination aus Krimi und Erotik ist wirklich gut gelungen. Die Atmosphäre ist schön beschrieben und man fühlt sich direkt in der Geschichte drin. Dass es sich um einen historischen Roman handelt macht dich Sache noch besser. Explizite Szenen kommen natürlich auch nicht zu kurz und fügen sich meist nahtlos in die Handlung ein. Auch die Protagonisten sind vielfältig wodurch keine Langeweile aufkommt. Für mich eine klare Empfehlung.

Kathrin R. 07.01.2021 

Spannender, historischer Roman Johanna Söllner hat mit diesem Buch einen spannenden und mitreißenden historischen Roman verfasst, der mich hat glauben lassen, dass ich in einer anderen Zeit bin. Und genau deshalb habe ich den Roman an einem Stück gelesen. Die Geschichte hat mich nicht mehr losgelassen und ich war stets gespannt, was die Hauptfigur als Nächstes erwartet. Genau diese Hauptfigur war mir gleich sympathisch und genau deshalb habe ich immer wieder mit ihr gefühlt und auch gelitten. Die erotischen Szenen sind vielfältig und dadurch sehr gut zu lesen, auch wenn ich mir ab und an mehr Details gewünscht hätte. Bei diesem Buch hat die Spannung für mich definitiv im Mittelpunkt gestanden, die mich absolut überzeugt hat und daher vergebe ich gerne 5 von 5 Sternen.

Maria H. 01.01.2021 

Spione mal anders Die Geschichte hat mich sehr positiv überrascht. Ich bin sonst nicht so der Freund von Spionageromanen. Aber hier wurde Geschichte lebendig gemacht. Eine gutdurchdachte Handlung überzeugte mich ebenso wie die Protas und die Erotikszenen. Die Autorin hat sich hier wirklich voll eingelassen, was man auch am Schreibstil merkt. Somit gibt es von mir eine ganz klare Leseempfehlung!

Jürg K. 07.12.2020 

Klapptext: Dein junger Körper ist deine Waffe. Deine üppigen Formen sind deine Granaten und deine Nässe ist die süsse Falle, in die du deine Gegner locken sollst. So schickt mich der italienische Geheimdienst auf die Insel Malta. Das war im September 1939. Ich kämpfe für ein unabhängiges Malta. Zunächst bin ich erfolgreich unterwegs. Als intensive Gefühle ins Spiel kommen, zieht sich die Schlinge immer enger um meinen Hals. Nun muss ich alles auf eine Karte setzen, um meine grosse Liebe zu retten. Fazit: Einen Erotikroman mit Spionage zu verbinden finde ich einfach genial. Mila wird beim Erteilen des Auftrages bestens bedient. Ihr Vorgesetzter und ihr Bruder werden beide von ihr mit dem Mund bedient. Das Lesen dieser Geschichte ist gespickt mit verschiedenen Praktiken um an die benötigten Informationen zukommen. Es ist lüstern zu lesen wie detailliert und leidenschaftlich die Szenen beschrieben sind. Ich habe das Buch fast nicht schliessen können. Auf der einen Seite ist der Agentenauftrag und auf der anderen Seite wie Mila an die Informationen kommt. Ich empfehle das Buch gerne weiter das Lesen lohnt sich ganz bestimmt.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...