Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Slave me - Besitze mich | Erotischer SM-Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Slave me - Besitze mich | Erotischer SM-Roman

(15)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 216 Taschenbuchseiten

Melissa hütet ihre devote Neigung wie ein dunkles Geheimnis – als aufstrebende Kunsthändlerin kann sie sich keine Eskapaden leisten. Doch plötzlich droht ein Erpresser, ihr sauberes Image zu zerstören. Innerhalb von zehn Tagen soll sie ein Gemälde vom Kunstagenten und Lebemann Ethan Luces beschaffen.
Aber Ethan will das Bild nicht verkaufen, sondern schlägt ihr einen gewagten Deal vor: Sie bekommt das Gemälde nur, wenn sie sich ihm eine Woche lang unterwirft und ihm bedingungslos gehorcht.
Getrieben von einem tiefen Verlangen willigt sie schließlich ein und setzt damit nicht nur ihre Karriere aufs Spiel ...

Über den Autor Alissa Stone:
Alissa Stone wurde 1977 geboren und lebt im Süden Deutschlands. Neben ihrem Beruf als Grafikerin praktiziert sie seit Jahren BDSM. Doch die erregendsten Erlebnisse, so sagt sie, spielen sich meist im Kopf ab. Denn dort existieren keine Tabus. Alles, was im realen BDSM nicht möglich ist, weil es moralische Grenzen überschreitet, findet in der Fantasie seinen Platz. In ihrem Debütroman „Im Zentrum der Lust“ entführt Alissa den Leser in eine Welt, die sonst nur seiner sexuellen Fantasie vorbehalten bleibt. Sie schickt ihn durch ekstatische Höhen und Tiefen, unerwartete Wendungen und lässt ihn erst wieder frei, wenn er auf der letzten Seite angekommen ist.

Françoise L. 05.04.2021 

Die Buch Beschreibung hat mich direkt direkt neugierig gemacht auf den Verlauf der Geschichte. Besonders was sind die Beweggründe des Erpressers . Weswegen möchte er Melissa am Boden sehen? Neugierig war ich aber auch auf Ethan wie er sich als Figur entwickelt und Melissa gegenüber verhält. Den Schreibsti fand ich angenehm zu lesen. Ich fand die Story spannend von Beginn an, nur zum Ende hin ging es mir jetzt zu schnell. Aber das ist nur meine persönliche Meinung, lest das Buch selbst und bildet eure eigene Meinung. Ansonsten konnte die Autorin mich super unterhalten. Eine interessante Story mit ausdrucksstarken Figuren.

Diana C. 12.01.2021 

Slave me ist ein SM - Roman der sich sehr schnell lesen lässt. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben & wirken authentisch. Die Handlung ist wirklich sehr gut durchdacht. Die erotischen Szenen sind gut beschrieben & kommen hier überhaupt nicht zu kurz. Die Spannung & die Handlung bauen sich immer weiter auf. Dieses Buch lässt sich schnell in einem Rutsch lesen.

A.T. 09.01.2021 

Das Buch, "Slave me- Besitz mich", von der Autorin Alissa Stone, ist bei Blue Panther Books erschienen. Es handelt sich um einen erotischen SM- Roman. Das Buch ist in Kapiteln unterteilt und in der Ich-Perspektive aus Melissa´s Sichtweise geschrieben. Das Buch handelt von Melissa. Sie hat eine devote sexuelle Neigung, welche nicht an die große Glocke gehangen werden soll. Eines Tages erhält sie ein Bild davon und wird erpresst. Melissa soll ein gewisses Kunstwerk beschaffen. Der Besitzer möchte das Bild jedoch nicht verkaufen. Er wünscht sich, dass sich Melissa unterwirft. Wird sie sich auf diesen Deal einlassen? Mein Fazit: Das Buch lässt sich durch seinen flüssigen Schreibstil leicht lesen. Die Charaktere und Szenen sind anschaulich beschrieben. Die Handlung hat einen roten Faden und die explizit erotischen Szenen kommen nicht zu kurz. Die Handlung baut sich auf. Die Spannung ,wer der Erpresser ist und wie Melissa auf Ethan reagieren wird und ob sie ihre Neigung geheim halten kann, bleibt bis zum Ende bestehen. Mir geht die Entwicklung jedoch etwas schnell. Zuerst möchte Ethan das Bild nicht hergeben und dann reicht ihn im Tausch eine Woche mit Melissa. Zum Ende hätte ich gern erfahren, wie sich Melissa´s Zukunft ändern wird. Hier hätte ich mir noch einen Epilog gewünscht.

Brigitte G. 08.01.2021 

eine sehr heiße und erotische Geschichte. Sehr gut geschrieben. Habe sie in einem durchgelesen. Dieses Spiel zwischen den beiden. Man hat wirklich gemerkt wie es prickelt Doch es kam mit so als ob beide es sich nicht eingestehen wollen, das sie füreinander wie geschaffen sind. Es wäre toll wenn irgendwann noch ein Band geben würde wo die Geschichte weitergeht.

Debbie H. 01.01.2021 

meine meinung die kunsthändlerin melissa hütet ihre devote neigung in ihrem leben...denn in ihrem beruf darf sie sich keine eskapaden leisten..doch plötzlich droht ein erpresser, ihr sauberes image zu zerstören...innerhalb von 10 tagen soll sie ein gemälde von kunstagenten und lebemann ethan lucas beschaffen...aber ethan will das bild nicht verklaufen, sondern schlägt ihr einen gewagten deal vor: sie bekommt das gemälde nur, wenn sie sich ihm eine woche lang unterwirft und ihm bedingungslos gehorcht... klingt der klappentext nicht gut? ich war sofort hin und weg...innerhalb eines nachmittags war das buch auch durchgelesen... das cover unterstreicht den klappentext noch einmal etwas mehr...mann im anzug, gehrte in der hand und eine frau in unterwäsche im arm...alleine schon dieses bild spiegelt eine dominant/ devote seite wieder...echt gelungen... in die geschichte selbst kam ich ziemlich schnell rein...der schreibstil ist auch einfach einladend dazu...man möchte das buch nicht aus der hand legen...alleine schon deshalb, da man wissen möchte wer der erpresser ist...die spannung ist neben den sinnlichen szenen auf jeden fall gegeben... melissa ist für mich eine sehr sympatische protagonistin, die hart für ihren traum kämpfen musste...ihr gegenpart ethan ist aber nicht minder sympatisch...oder besser gesagt anziehend...während des lesens umgab ihn eine düstere aura...seine präsenz war zwischen den zeilen spürbar...kennt ihr dieses gefühl?... die erotik kam auch nicht zu kurz...mir gefiel der sm-anteil...allerdings empfand ich die dynamik der beziehung zwischen den beiden etwas schnell...also melissa war ja noch nicht so erfahren...ethan dagegen war ein gestandener dom...ich fand, dass er an manchen stellen etwas mehr auf ihre unerfahrung eingehen hätte müssen...bzw. melissa war mir manchmal dann doch zu unbedarft für ihre devote neigung... ansonsten mochte ich dieses buch sehr...wie gesagt, ein nachmittag sagt alles... von mir gibt es eine absolute leseempfehlung... ich wünsche schöne lesestunden, xoxo

Diana Z. 07.12.2020 

Das Cover zeigt einen attraktiven Mann im Anzug. Er hält eine Gerte in den Händen und versucht damit eine Frau in Unterwäsche zu bändigen. Darunter ist der Titel des Buche zu sehen. Dieses Gesamtbild ist passend zur enthaltenen Geschichte gewählt und macht deutlich, was auf den nun folgenden Seiten auf uns zukommen wird. Es fällt nicht sonderlich schwer, in die Geschichte zu kommen. Die sympathische, aber auch sehr ehrgeizige Melissa, ist endlich dort angekommen, wo sie schon immer hinwollte- sie darf ihre erste, eigene Galerie leiten und als Kunsthändlerin arbeiten. Wäre da nur nicht ein dunkles Geheimnis, welches all diesen Träumen entgegen stehen könnte... Die Mitwirkenden Hauptfiguren Melissa und Ethan Luces haben mich sofort in ihren Bann gezogen. Ähnlich wie bei Schades of Grey, fühlte ich mich von ihrer Präsenz angezogen und verfolgte gebannt, wie die beiden auf den folgenden Seiten ihren Leidenschaften nachgehen würden. Dabei wird das Kopfkino so richtig eingeheizt. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und detailliert zu verfolgen. Die einzelnen Szenen werden wortreich geschildert und können so gedanklich verfolgt werden. Das Ende der Geschichte hat mir sehr gefallen und lässt mich das Buch mehr als zufrieden schließen! Klare Leseempfehlung voller Vergnügen!

Tanja B. 06.12.2020 

Inhalt: Melissa hütet ihre devote Neigung wie ein dunkles Geheimnis als aufstrebende Kunsthändlerin kann sie sich keine Eskapaden leisten. Doch plötzlich droht ein Erpresser, ihr sauberes Image zu zerstören. Innerhalb von zehn Tagen soll sie ein Gemälde vom Kunstagenten und Lebemann Ethan Luces beschaffen. Aber Ethan will das Bild nicht verkaufen, sondern schlägt ihr einen gewagten Deal vor: Sie bekommt das Gemälde nur, wenn sie sich ihm eine Woche lang unterwirft und ihm bedingungslos gehorcht. Getrieben von einem tiefen Verlangen willigt sie schließlich ein und setzt damit nicht nur ihre Karriere aufs Spiel ... Ein erotischer Roman, der erstmal ein wenig an einen Krimi erinnert. Dann geht es erotisch und sehr sexy weiter. In diesem Roman erfährt man als Leser viel Hintergrund im Bereich SM. Die Charaktere, vor allem aber Melissa, sind hier sehr authentisch und greifbar. Die Szenen sind sehr interessant beschrieben. Der Schreibstil konnte mich direkt begeistern und direkt in seinen Bann ziehen. Absolut spannend, interessant und sehr erotisch ... eine klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

Kathrin R. 26.11.2020 

Rundum gelungener erotischer Roman Alissa Stone hat mich ihrem erotischen Roman begeistert. Die Autorin vermittelt in diesem Buch sehr viel Wissen rund um das Thema SM, verpackt in einer wunderbar bildlich beschriebenen Geschichte. Die Hauptfigur war mir gleich sympathisch, weil sie authentisch beschrieben ist. Zugleich habe ich genau deshalb bis zum Ende mit ihr gefühlt. Dazu sind die erotischen Szenen sehr anregend verfasst und wecken das Kopfkino. Auch die gesamte Geschichte hat mich überzeugt, weil sie glaubhaft verfasst ist und mich auch in den Bann gezogen hat, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht auch deshalb hatte mich das Buch gleich in den Bann gezogen und ich habe es in einem Rutsch gelesen. Ein rundum gelungenes Buch, was gerne volle 5 von 5 Sternen erhält.

Emma-Rae K. 24.11.2020 

Das Buch ermöglicht den Leser*innen einen schönen, interessanten und auch bildhaften Einblick in SM-Praktiken. Der Schreibstil sorgt dafür, dass das Buch gar nicht mehr aus der Hand gelegt werden kann und ein Eintauchen in die Geschichte möglich wird! Dabei kann die Entwicklung der Hauptprotagonistin mitverfolgt werden, welche von der Autorin realistisch aufgebaut wurde. Es ist eine Empfehlung von Herzen.

Sabine H. 20.11.2020 

Slave me - Besitze mich Erotischer Roman von Alissa Stone Wow , was für eine atemberaubend schöne Geschichte. Hiermit hat mich die Autorin vollkommen fasziniert. Absolut packend, phantasievoll und erotisch, dabei stimmig und voller Leidenschaft. Die Protagonisten sind unglaublich überzeugend und man lebt auf jeder Seite mit ihnen. Ein geschmeidig, moderner Schreibstil runden diesen Roman ab.

Tina B. 05.11.2020 

Wow, was für eine Geschichte! Alissa Stone hat mich ab der ersten Seite gefesselt und fasziniert. Melissas Geschichte hat wirklich alles. Sie ist spannend, überraschend, sinnlich und voller Herz. Melissa wurde authentisch beschrieben. Ich habe mit ihr gehofft, gebangt, gezweifelt und war einfach glücklich, denn ihr Gefühlschaos wirkt absolut überzeugend und "echt". Ihre Entwicklung innerhalb der Story war gut nachvollziehbar und realistisch. Ethan und sie zusammen sind einfach nur perfekt. Der Schreibstil von Alissa Stone ist fesselnd, bildhaft und sehr prickelnd. So wurde das Lesen zum Genuss und die Seiten flogen nur so an mir vorbei. Ich danke der Autorin für die wundervollen Lesestunden und habe dieses Buch ganz sicher nicht das letzte Mal gelesen, deshalb gibt es von mir fünf Sterne und eine Leseempfehlung, die von Herzen kommt.

Sophia B. 03.11.2020 

Der Schreibstil von Alissa Stone ist sehr angenehm zu lesen. Die Geschichte nimmt Stück für Stück an Fahrt auf. Man ist aber von Anfang an drin in der Geschichte. Melissa die zunächst noch sehr zurückhaltend ist ergreift im Verlauf des Romans auch immer mehr die Initiative und lässt sich auf ihre Neigungen ein. Schade, dass die Beziehung aber insgesamt eher oberflächlich rüberkommt. Für die volle Punktzahl hat das noch gefehlt. Insgesamt hat die Geschichte aber Potenzial.

Gaby W. 31.10.2020 

Das Cover ist super und äußerst ansprechend und erotisch. Die Geschichte heizt beim Lesen unheimlich ein. Flüssiger und anregender Schreibstil, man kann sich in die Geschichte geradezu fallen lassen und das Kopfkino fängt an zu qualmen. Heisse und erregende Erotik, die das Schlüppi zum Flattern bringt. Mir ging allerdings die öffentliche Zurschaustellung und der Zwang (Dinner, Flugzeug und Dubai) ein bisschen zu weit, zumal Melissa erst am Anfang ihrer zu machenden Erfahrungen stand. Hätte mir gewünscht, dass Ethan mehr mit ihr spricht und ihr nicht nur Befehle um die Ohren haut und beide dies im privaten Rahmen ausgelebt, erlebt und ausgetestet hätten. Später hätte man nach Absprache dies auch ausweiten können, wenn beide Partner damit einverstanden gewesen wären. Für mich macht dies ein fürsorglicher Dom. Deshalb von mir

Jessica B. 31.10.2020 

Das Buch “Slave me- Besitze mich” von Alissa Stone ist im Verlag blue panther books erschienen. Ende Oktober 2020. Alissa Stone ist für mich vom Namen her keine Unbekannte Autorin, aber gelesen hatte ich von ihr bis jetzt noch nichts. Aus dem Verlag lese ich aber schon öfters mal ein Buch. In dem Buch geht es um Melissa, einer jungen erfolgreichen Frau, die sich für ihre Neigungen schämt und diese auch nicht mit ihrem Arbeitsplatz konform gehen, weil der Chef bestimmte Vorstellungen hat. Jedweder Skandal ist unerwünscht. Aber ein Erpresser will das Melissa ihm etwas beschafft und droht ihr damit ihr hervorragendes Image zu zerstören. Wenn Melissa ihm eben ein ganz bestimmtes Bild nicht beschafft. Ethan Luces ist der Besitzer des Gemäldes und schlägt der jungen Frau ein Deal vor. Er hat schon länger ein Auge auf sie geworfen. Melissa lässt sich nach einigen hadern auf dem Deal ein, eine Woche dem Mann zu “gehören” und sich ihm hinzugeben. Das Buch gefiel mir. Der Schreibstil ist auch ganz angenehm, auch wenn für mich den Charakteren etwas am “Charme” gefehlt hat. Dafür das Melissa sich zuerst gewaltig für ihre Neigungen schämt, aber dann doch auf das Angebot eingeht, lässt sie recht schnell alles hinter sich. Wenn mir mein Ruf so wichtig wäre, dann hätte ich meine Rahmenbedingungen auch etwas festgelegt. Mir genauer erklären lassen was von mir ungefähr erwartet wird. Offen und ehrlich wäre ich auch zu meiner Freundin gewesen, sie hat ja auch recht viel vor Ethan geheim gehalten. Ein gewisses Maß an Vertrauen wäre schon von Melissa angebracht gewesen. Meiner Meinung nach! Die Erpressung wird am Ende fast lapidar aufgelöst und abgearbeitet. Dafür das dies dann so ein „großes“ Thema war. Aber im Großen und Ganzen gefiel es mir und ich kann das Buch auch empfehlen.

Jürg K. 25.10.2020 

Klapptext: Melissa ist Kunsthändlerin. Ihr Chef hat ihr versprochen, dass sie die Galerie in London übernehmen kann. Sie hütet ein dunkles Geheimnis. Sie hat devote Neigungen. Diese hat sie schon mal in einem Club ausgelebt. Jetzt erhält sie ein Foto, welches ihr sauberes Image vernichten könnte. Sie soll innerhalb einer bestimmten Frist ein Gemälde beschaffen. Das Bild ist im Besitze des Lebemannes Ethan Luces. Dieser will das Bild nicht verkaufen. Er schlägt ihr einen gewagten Deal vor. Sie soll sich ihm eine Woche unterwerfen und bedingungslos gehorchen. Sie willigt in den Deal ein. Sie hat ein tiefes Verlangen mit diesem Mann zu vögeln. Fazit: Die Geschichte beginnt sehr harmlos. Eine Galerie und eine Beförderung einer Mitarbeiterin. Doch mit einem gewagten Foto aus einem Club wird alles in Frage gestellt. Die Beschreibung des Vorganges bis zum gemachten Deal ist einfach nur toll beschrieben. Die Geschichte rund um Unterwerfung und bedingungslosem Gehorchen ist detailgenau beschrieben. Das Lesen macht richtig Spass. Erotik pur.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...