Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Zwei Schwestern und ein harter Mann | Erotischer Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Zwei Schwestern und ein harter Mann | Erotischer Roman

(20)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 160 Taschenbuchseiten

Ulrike hatte nichts dagegen, als ihr Partner Gernot in das Bett kam, auf dem sie leicht bekleidet mit ihrer Schwester lümmelte.

Dezente Erotik kam auf. War es die Anwesenheit des Mannes? War es ihre Lust? Hemd und Slip fielen zu Boden – wunderbar, wie dieser Kerl ihre Begierde bediente!

Danach lag er befriedigt neben ihnen. Ulrike spürte Anettes Blicke. Auf ihren Brüsten, zwischen ihren Schenkeln ...

Über den Autor Svenja Mund:
Ich wurde in einem kleinen Dorf in der Nähe von Köln geboren, wo ich auch die Zwergschule besucht habe, die es damals dort noch gab. Ich weiß nicht, ob es meinem Intellekt geschadet hat; jedenfalls konnte ich trotzdem studieren – Biologie und Landwirtschaft an verschiedenen Universitäten in Deutschland. Gelebt habe ich damals in Wohngemeinschaften ohne feste partnerschaftliche Verbindung, was meiner eher lockeren Einstellung zum anderen Geschlecht entgegenkam. Eine Karriere im klassischen Sinne ist mir leider versagt geblieben, ich war weder Ministerin noch Mitglied des Aufsichtsrates einer großen Bank. Aber das macht ja nichts, Quotenfrau zu sein ist bestimmt nicht meine Aufgabe! Ein Mann muss einen Baum pflanzen, einen Sohn zeugen und ein Buch schreiben, so heißt es doch. Und eine Frau? Ich jedenfalls habe vier Bäume gepflanzt – nein, pflanzen lassen, es gibt eben noch Kavaliere! (Keine deutschen Eichen, es sind japanische Pflaumen, glaube ich.) Söhne habe ich zwei – von verschiedenen Vätern. Und nun ein Buch, welches zu schreiben die schwierigste Aufgabe war. Thema: Erotik, die ich in so vielfältiger Weise genossen habe. Ich hoffe, dass Sie, liebe Leserin, lieber Leser, ein wenig an diesem Genuss teilhaben können.

Susann M. 08.03.2021 

Ganz zu Beginn: Für dieses Buch möchte ich gerne eine Triggerwarnung aussprechen. Es sind teilweise sehr harte Szenen in dem Buch vorhanden. Wer so etwas nicht mag sollte das Buch nicht lesen. Außerdem empfiehlt sich das Buch erst ab 18 Jahren zu lesen. Das Buch beinhaltet einen erotischen Roman, der Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr gut lesen. Außerdem gibt es einen Kapitelaufbau. Auch wenn die Story dahinter sehr gut ist, war es stellenweise nicht ganz so meins. Hatte ein wenig damit zu tun wie gewaltvoll es zwischenzeitlich bei den Protagonisten wurde. Deswegen gibt es einen Stern Abzug. Trotzdem hat sich das Buch noch vier Sterne verdient.

Elisabeth U. 23.02.2021 

Dieses Buch hat eine Dreierbeziehung zum Inhalt und ist so nicht ganz mein Fall. Aber bekanntlich sind Geschmäcker verschieden, was ja so gut ist. Die beiden Schwestern wollen den Mann verführen und dann finden sie auch noch Gefallen an sich selbst. Es wird heißer Sex gemacht, es gibt viele dirty words und die Autorin hat hier ihre ganz speziellen Fantasien spielen lassen. Ich glaube, dass dies in Wirklichkeit sehr viele Probleme mit sich bringen wird. In diesem Buch gibt es keine Tabus. Da es nicht allzu viele Seiten hat, ist man ziemlich schnell durch und mich hat am Ende das ganze Gestöhne etwas gelangweilt, zumal ich mir sexuelle Kontakte mit meiner Schwester gar nicht vorstellen will.

Achim H. 11.02.2021 

Auf 153 Seiten nimmt Svenja Mund ihre Leser mit auf eine Sex- und Adrenalin geladene Reise. Das Cover verspricht viel sexuelle Handlungen, nicht nur zu zweit, der Inhalt des Buches toppt alles was man sich vorher vielleicht zusammen gereimt haben könnte. Am Anfang noch regelrecht gesittet, geht es bald richtig ab. Der Fantasie der Autorin sind bei diesem Buch wenig Grenzen gesetzt worden und wenn man das Inszest-Verhalten am Rand lässt und sich ganz auf den Inhalt konzentriert, auf harten geilen Sex, Erniedrigung, Demütigung, Macht und Dirty Talk dann schwebt man durch dieses Buch. Die Zeilen verschlingen einen und das Buch wegzulegen scheint undenkbar, erst wenn man es durch hat. Ein berauschendes Buch, ich wünsche viel Spaß beim lesen, jeder sollte hier für sich selbst entscheiden, ob es geht, aber eine Chance sollte man definitiv geben!

Ursula V. 04.02.2021 

Zwei Schwestern und ein harter Mann von Svenja Mund Ein erotischer Roman mit 160 Seiten von bpb, erschienen am 30.10.2020 Zum Inhalt (kopiert): Ulrike hatte nichts dagegen, als ihr Partner Gernot in das Bett kam, auf dem sie leicht bekleidet mit ihrer Schwester lümmelte. Dezente Erotik kam auf. War es die Anwesenheit des Mannes? War es ihre Lust? Hemd und Slip fielen zu Boden wunderbar, wie dieser Kerl ihre Begierde bediente! Danach lag er befriedigt neben ihnen. Ulrike spürte Anettes Blicke. Auf ihren Brüsten, zwischen ihren Schenkeln .. Fazit: Puh, ein sehr sexuell anregender (Familien)rausch der Extraklasse und mal etwas Anderes, was mir aber gut gefiel. Die Geschichte entwickelte sich langsam, aber stetig und wurde immer intensiver, das hatte was! Devot, leidenschaftlich, dominant und sinnlich ging es hier zur Sache...ein vielschichtiger Plot mit Potential. Stöbert gerne mal hinein...

Silvia J. 24.01.2021 

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. In dem Buch geht es um Gernot, seine Frau Ulrike und deren Schwester Anette. Es ist ein Dreier der besonderen Art. Auch sollte man Dirty Talk mögen, wenn man dieses Buch liest. Wenn man das Buch liest, dann sollte man sich ganz und gar darauf einlassen. Lest dieses Buch und fällt dann euer Urteil darüber. Bin gespannt, was ihr zu diesem Buch sagt.

A.T. 23.01.2021 

Das Buch, " Zwei Schwestern und ein harter Mann", von der Autorin Svenja Mund, ist bei Blue Panther Books erschienen. Das Buch handelt von Ulrike, ihre Mann Gernot und ihrer Schwester Anette. Zwischen den Dreien kommt es zu expliziten erotischen Erlebnissen. Es kommen sogar leidenschaftliche Gefühle zwischen den Schwestern auf. Eine ist dominant und die andere devot. Wie wird sich die Dreiecksbeziehung entwickeln. Das Buch ist in Kapiteln unterteilt und in der Erzählperspektive geschrieben. Mein Fazit: Die Story lässt sich gut lesen. Ich hätte nicht gedacht, dass sich eine Anziehung zwischen Ulrike und Anette entwickelt. Dies finde ich etwas befremdlich. Die Sprache der Autorin und auch einige Szenen waren mir zu übertrieben und unglaubwürdig dargestellt. Manche Szenen empfand ich als sehr demütigend und die Sprache geht ins Dirty Talk, welche mir manchmal etwas zu hart war. Es kommen in der Story sehr viele erotische Szenen vor.

Ann-Katrin B. 21.01.2021 

Das Cover ist sehr stimmungsvoll und schön anzusehen. Dafür ein Kompliment. Die Sprache in diesem Buch ist typisch für die Autorin und ermöglicht dem Leser, das Geschehen sehr nahe mitzuverfolgen. Jedoch verhält die Handlung, sofern vorhanden, sich dieses Mal ein wenig derbe. Zwei Schwestern kann und mag sich nicht jeder vorstellen, auch wenn die prickelnden Szenen sehr gut ausgearbeitet sind. Wer damit sowie mit Dirty Talk kein Problem hat, dem sei dieses Buch wärmstens ans Herz gelegt

Diana C. 06.01.2021 

In diesem Buch geht es um Ulrike, ihrem Mann Gernot & um Ulrike's Schwester Anette. Ulrike & Gernot haben eine sehr sexuell orientierte Ehe. Als Anette wie öfter mal zu Besuch bei Ulrike ist & sie das eine oder andere Glas getrunken haben, nimmt die Sache ihren Lauf. In dem Buch geht es schon heiß her. Es geht um Erniedrigung, Macht, geilen harten Sex, Dirty Talk & Inzest, es gibt kaum Tabus. Einmal mit dem Buch angefangen fällt es schwer es wieder aus der Hand zu legen. Die Seiten fliegen nur so dahin. Der Schreibstil ist wirklich gut, locker & schnell zu lesen. Die Sprache ist eher derb. Eine tolle erotische Story die sicherlich nicht für jeden etwas ist. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung! Gerade weil es mal etwas anderes ist.

Lars H. 05.01.2021 

Im Buch wird die Geschichte auf 156 Seiten sehr lustvoll beschrieben. Ulrike hatte nichts dagegen, als ihr Partner Gernot in das Bett kam, auf dem sie leicht bekleidet mit ihrer Schwester lümmelte. Dezente Erotik kam auf. War es die Anwesenheit des Mannes? War es ihre Lust? Hemd und Slip fielen zu Boden wunderbar, wie dieser Kerl ihre Begierde bediente! Danach lag er befriedigt neben ihnen. Ulrike spürte Anettes Blicke. Auf ihren Brüsten, zwischen ihren Schenkeln Gurrend und lüstern grinsend sah Anette zu ihr hoch, dann folgte sie deren Einladung, zerrte den Slip vom . . . . . Die Autorin Svenja Mund tut sind bei diesem Buch glaube ich keinen großen Gefallen, denn Geschwisterliebe finde ich nicht besonders toll. Sonst passt das Cover sehr gut zum Buch. Mit dem Buch gibt es auch noch einen Gutschein für eine exklusive Geschichte Mein Fazit: 4 Sterne

Michael K. 02.01.2021 

Mich spricht schon das Cover sehr an und die Einführung auf der Rückseite. 2 Schwestern und ein Mann. Mal was völlig anderes, grandios. Familienangehörige was man mögen muss,aber ich denke das man sich sehr gut hinein versetzen kann. Man wird gefesselt und kann es nicht mehr weglegen. Ich kann nur sagen: Wer diese Literatur bzw. Art von Geschichten liebt sollte dieses Werk unbedingt lesen. Ulrike und Ihre Schwester sind im Bett und Gernot(Ulrikes Partner) kommt dazu! Nur als Beginn der Geschichte. Wie es weitergeht erfährt man im Buch. Einfach gut.

Marlen L. 19.12.2020 

Zwei Schwestern und ein harter Mann von Svenja Mund ist ein erotischer Roman aus dem Verlag Blue Panther Books. Ein schlüpfricher Roman, der keinen Slip trocken lässt zumindest die Schwestern Ulrike und Anette toben sich sexuell mächtig aus. Selbst Ulrikes Mann Gernot darf beim Liebesspiel mitwirken und darf seine Fantasien mit befriedigen lassen. Die Rollen werden in dominant und unterwürfig unterteilt, wobei Anette gerne die Richtung angibt und Ulrike sich demütigen lässt, was sie sehr anmacht. Ich bin bestimmt kein Spießer beim Lesen erotischer Bücher, aber diese Geschwisterliebe finde ich geht zu weit. Viele der beschriebenen erotischen Szenen finde ich übertrieben. Diesem erotischen Roman gebe ich 3 Sterne.

Sabine H. 13.12.2020 

Na hier sagt der Titel ja schon das es um zwei Schwestern und einen Mann handelt, ergo um einen deftigen dreier. Der Schreibstil ist modern und die Wortwahl schmutzig. Da sollte man nicht ein Blümchen sein und auch nicht zimperlich. Ich glaube dass diese Konstellation Der Traum vieler Männer ist. Zum lesen fand ich den Roman interessant und erotisch. Und nicht vergessen, die Geschehnisse sind reine Fiktion, zum anregen und unterhalten!

Debbie H. 13.12.2020 

wer bei dem buch auf eine locker leichte 3er geschichte hofft, wird eines besseren belehrt... es geht um gernot und seine frau ulrike, die eine sehr sexuelle beziehung führen..als eines abends ulrikes schwester anwesend ist, führt eines zum anderen... die autorin lässt ihrer fantasie freien lauf...diese fantasien, besonders in bezug auf die schwestern, treffen zwar nicht meinen geschmack , aber da ist ja jeder unterschiedlich veranlagt... wenn ihr auf dirty talk und derbe sprache stehen solltet, seid ihr mit diesem buch mehr als gut bedient...es geht heiß her...manchmal etwas skurril... besonders die beziehung der schwestern und die daraus resultierende wendung der geschichte, war schon sehr gewöhnungsbedürftig - ich nenne es mal so... mein konzept der familie und auch der ehe wäre es jetzt nicht...aber bücher müssen ja nicht immer die realität wiederspiegeln... das buch liest sich sehr schnell in einem durch... allerdings muss ich dennoch einen stern abziehen, da mir doch die beweggründe der schwestern manchmal sehr komisch vorkamen...ich konnte manche handlungen nicht nachvollziehen...egal ob schwester oder freundin, manches sollte man nicht mitmachen müssen...

Diana Z. 26.11.2020 

Das Cover zeigt eine typischer Dreier Situation. Hier wird ein Mann seinen Spaß mit zwei Frauen ausleben. Darunter ist der Titel des Buches zu sehen. Dieses Gesamtbild ist passend zu der enthaltenen Geschichte gewählt. Dieses Buch sollte man wohl mit einer großen Priese Humor lesen. Und obendrein nicht vergessen, dass es sich um eine Fantasie der Autorin handelt. Fantasien sind sehr vielfältig und treffen auch mal einen anderen Geschmacksnerv, als den eigenen. Die hier dargestellten Szenen sind schon sehr speziell. Ich habe keine Schwestern und kann mir diese Konstellation daher Gott sei dank nicht wirklich bildlich vorstellen. Daher habe ich die Szenen so gut es ging als außenstehender Zeuge begleitet. Die Sprache hingegen ist schon etwas deftiger. Hier sollte man einen Sinn für Dirty Talk haben. Wenn man sich dafür erwärmen kann, kommt man hier sicherlich sehr gut zurecht- denn davon gibt es hier reichlich! Mein Fazit: Das Buch traf nicht so ganz meinen Geschmacksnerv- dies ist bei diesem Genre aber immer Geschmacksabhängig. So sollte sich jeder selbst eine Meinung bilden. Wer sich den Beischlaf als Dreier mit seiner Schwester vorstellen kann und dies noch sehr gerne mit deftigem Dirty Talk untermauert, ist hier bestens beraten.

Christine S. 20.11.2020 

An sich war es schon sehr erotisch zu lesen, aber irgendwie war mir nicht ganz so bewusst das sich um den Titel zwei Schwestern und ein harter Mann sich tatsächlich 2 echte Schwestern, also Familienangehörige handelt, das war also nicht so nach meinem Geschmack. Es war gut geschrieben ganz klar, aber das man nix dagegen hatte wenn Gernot sich dann mit der eigenen Schwester Annette vergnügt, während sie Ulrike zusehen muss, da hat sich irgendwie was gesträubt sorry. Und dann noch die Blicke von Annette sexlüsternd die auf Ulrike herabsahen, da schüttelt es mich. Sorry da war es bei mir aus. Ich habs zu Ende gelesen, aber das war es dann auch schon.

Kathrin R. 16.11.2020 

Gute erotische Szenen Svenja Mund hat mich mit dem Titel neugierig gemacht und mich mit dem Roman gut unterhalten. Der Schreibstil ist sehr direkt und unverblümt, sowie sehr angenehm zu lesen. Mir gefallen die vielen erotischen Szenen sehr gut, weil sie super ausführlich beschrieben sind und daher definitiv das Kopfkino anregen. Auch gefällt mir die Variabilität hinsichtlich der Erotik, die im Buch im Vordergrund steht. Mich hat die Geschichte um die Erotik nicht ganz überzeugen können, weil sie teilweise zu unrealistisch und auch manchmal moralisch nicht gut heißen konnte. Genau das fand ich etwas schade, weil es das Lesevergnügen, welches die Erotik bietet zeitweise getrübt hat. Dennoch habe ich das Buch gerne gelesen und deshalb vergebe ich dem Roman 3,5 von 5 Sternen.

Tanja B. 11.11.2020 

Inhalt: Ulrike hatte nichts dagegen, als ihr Partner Gernot in das Bett kam, auf dem sie leicht bekleidet mit ihrer Schwester lümmelte. Dezente Erotik kam auf. War es die Anwesenheit des Mannes? War es ihre Lust? Hemd und Slip fielen zu Boden wunderbar, wie dieser Kerl ihre Begierde bediente! Danach lag er befriedigt neben ihnen. Ulrike spürte Anettes Blicke. Auf ihren Brüsten, zwischen ihren Schenkeln. Also abgesehen von der Tatsache, dass es sich hier um Schwestern dreht ist das Buch sehr sexy und lesenswert. Ich hab ausgeblendet, dass es um Familienangehörige geht, das ist jetzt nicht so unbedingt nach meinem Geschmack. Aber ansonsten ist das Buch sehr lesenswert und erotisch geschrieben. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut und ist wirklich sehr flott und zügig zu lesen. Kaum hatte ich das Buch begonnen - flogen die Seiten nur so dahin. Sehr interessant, sexy und lesenswert. Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

Tina B. 05.11.2020 

Diese Geschichte hat es wirklich in sich! Sie ist fesselnd, sehr prickelnd und überraschend tabulos. Die Handlung ist abwechslungsreich, faszinierend und sehr unterhaltsam. Ich habe das Buch regelrecht gesuchtet, da ich es nicht weg legen konnte bzw. wollte. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und bildhaft, dabei nutzt sie eine sehr direkt und deutliche Sprache. Das passt perfekt zur prickelnden Handlung. Die Leidenschaft der Protagonisten war deutlich spürbar und stellenweise fast greifbar. Besonders gut gefiel mir die Protagonistin Ulrike, da diese sehr facettenreich und schlagfertig ist. Ich hatte unterhaltsame Lesestunden und habe dieses Buch ganz sicher nicht das letzte Mal gelesen, deshalb gibt es von mir fünf Sterne.

Jacqueline S. 18.10.2020 

Auf dieses Buch bin ich durch Zufall aufmerksam geworden. Das Cover und auch der Klappentext sagten mir sofort zu und ich war echt gespannt was mich hier erwarten wird. Was soll ich groß sagen? Das war wieder einmal ein geniale erotische Story die mich unglaublich gut unterhalten konnte. Die erotischen Szenen war sehr leidenschaftlich und sehr prickelnd. So stelle ich mir einen Erotikroman vor. Ungekürzte heiße und sinnliche Erotik. Dieses Buch hat genau die richtige länge, es ist weder zu lang noch zu kurz. Perfekt für einen tollen Leseabend mit leidenschaftlicher Unterhaltung. Bitte mehr davon!

Jürg K. 13.10.2020 

Klapptext: Die Szene könnte nicht besser beschrieben sein. Es ist schon richtig geil, wie sich die zwei Frauen auf dem Bett verhalten. Wo das hinführt, wenn ein Mann dazukommt ist auch klar. Als Ulrike nichts dagegen hat, dass Gernot seinen Schwanz in das Loch der Schwester steckt ist die Lust bei allen dreien da. Anette kam danach immer öfters bei Ulrike vorbei. Diese lässt sich auf das riskante Spiel der Schwester ein. Fazit: Diese Geschichte ist erneut ein Volltreffer, was die absolute Erotik betrifft. Nicht zu kurz und nicht zu lang. Die Beschreibung der vielen Sex und Lustausbrüche der drei Personen ist fantastisch dargestellt. Es gibt dazu nur eine Bemerkung meinerseits zu diesem Buch. Leute kauft es euch und ihr habt vergnügliche Stunden beim Lesen. Klapptext: Die Szene könnte nicht besser beschrieben sein. Es ist schon richtig geil, wie sich die zwei Frauen auf dem Bett verhalten. Wo das hinführt, wenn ein Mann dazukommt ist auch klar. Als Ulrike nichts dagegen hat, dass Gernot seinen Schwanz in das Loch der Schwester steckt ist die Lust bei allen dreien da. Anette kam danach immer öfters bei Ulrike vorbei. Diese lässt sich auf das riskante Spiel der Schwester ein. Fazit: Diese Geschichte ist erneut ein Volltreffer, was die absolute Erotik betrifft. Nicht zu kurz und nicht zu lang. Die Beschreibung der vielen Sex und Lustausbrüche der drei Personen ist fantastisch dargestellt. Es gibt dazu nur eine Bemerkung meinerseits zu diesem Buch. Leute kauft es euch und ihr habt vergnügliche Stunden beim Lesen.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...