Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Die Abrichtung & Erziehung zum Sklaven | Erotischer Ratgeber

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Die Abrichtung & Erziehung zum Sklaven | Erotischer Ratgeber

(13)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 128 Taschenbuchseiten

Einen geliebten und sexuell begehrten Menschen zum perfekten Sklaven abrichten: Muss das ein erotischer Wunschtraum bleiben oder kann man diese Fantasie in die Wirklichkeit umsetzen? Dieser Ratgeber erklärt Schritt für Schritt, wie es geht – ohne dass es zu Missbrauch kommt und der unterwürfige Partner unfreiwillig leiden muss. Zahlreiche Tipps und Vorschläge zeigen dir, wie konsequente Erziehung im wahren Leben funktioniert.

Herzliche Grüße
Arne Hoffmann

Über den Autor Arne Hoffmann:
Arne Hoffmann, geboren 1969 in Wiesbaden, hat nach seinem Studium der Literatur- und Medienwissenschaft bereits mehrere Dutzend Sachbücher und Erzählbände zum Thema Sexualität veröffentlicht. Sein Schwerpunkt dabei ist erotische Unterwerfung. Besonders gern vermittelt er Neulingen und Anfängern die Freude an dieser und anderen ungewöhnlichen Spielarten der menschlichen Sexualität.

Gisela Wörsdörfer 02.04.2020 

Die Abrichtung & Erziehung zum Sklaven Ratgeber Arne Hoffmann Dies ist einer der interessanten Ratgeber von Arne Hoffmann. Er gibt Tips, zum Thema Abrichtung und Erziehung zum Sklaven. Meiner Meinung nach ist es sehr informativ, ach für Interessierte, die diese Praktiken nur verstehen möchten, zu denen auch ich gehöre. Ich glaube für Leser, die es gerne einmal ausprobieren möchten, ist dieser Ratgeber sehr hilfreich. Danke an den Blue Panther Books Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensions Exemplars. Meine persönliche Meinung wurde dadurch in keinster Weise beeinflusst. Ich empfehle es gern weiter und vergebe 5 Sterne

Irene S. 17.02.2020 

Noch weiter als mit dem Wunsch zur Unterwerfung und dem Ausleben masochistischer Träume geht jemand, der sich aus freien Stücken ganz in die Hand eines anderen begibt, dabei als Person mit eigenem Willen und eigenen Bedürfnissen praktisch zu existieren aufhört und als Sklave ausschließlich dem Wohl seines Herrn oder seiner Herrin dient. Die Gründe dafür, dass man sich mit dem Ziel abrichten lässt, den freien Willen aufzugeben und möglichst perfekt alle Befehle seines Meisters auszuführen als ein Sklave, der für sich keinen ersichtlichen Vorteil aus diesem Handel zieht, sind vermutlich für jeden schwer nachvollziehbar, der nicht in gewisser Weise devot veranlagt ist. Vielleicht ist es manchem wichtig, jemanden zu haben, der immer für ihn da ist und um den er sich seinerseits kümmern kann. Einem anderen mag das private Sklavendasein helfen, den anstrengenden Beruf, in dem er große Verantwortung trägt, für eine Weile hinter sich zu lassen. Wieder jemand möchte sich ein streng geregeltes Leben als Vollzeitsklave wünschen, wodurch er von den belastenden Anforderungen der Welt außerhalb des gemeinsamen Refugiums befreit ist. Und gewiss findet er Befriedigung darin, sich den Herausforderungen zu stellen, welche mit den Befehlen des Herrn einhergehen, und die eigenen Grenzen nach und nach zu erweitern. Ein wesentlicher Aspekt der Abrichtung zum Sklaven ist, dass er seinen Status verinnerlicht und er ihm in Fleisch und Blut übergeht, wobei es die Pflicht des Herrn ist, auf sinnvolle Weise anzuleiten, zu korrigieren, die Gelegenheit zu geben, dass der Sklave aus Fehlern lernt und seine Leistung verbessert, zu strafen bei Nachlässigkeit und Ungehorsam, aber auch zu loben, wenn alles zu bester Zufriedenheit geschafft wurde. Wer in diese Welt eintauchen möchte, wird von Arne Hoffmann gewarnt: Genau wie die Anhänger von SM sollte man vorsichtig sein, mit wem man sich einlässt, denn nicht jedem Herrn und jeder Herrin ist das Wohl des Sklaven wichtig, entpuppt sich doch der eine oder andere Dominante mitunter als übler Sadist, der dem Opfer womöglich irreversible Schäden zufügt. Infolgedessen wendet sich der Autor mit der Einführung Die Abrichtung & Erziehung zum Sklaven in erster Linie an den dominanten Partner, dem er die notwendige Fürsorge ans Herz legt. Dazu gehört das Festsetzen, was vom Sklaven verlangt wird, die Berücksichtigung, was ihm zugemutet werden darf (in Hinblick auf Gesundheit, Ängste, Ekel), wann Lob/Belohnung oder eine Strafe und in welcher Art angebracht ist. Allerdings ermuntert Arne Hoffmann auch den Sklaven, den Ratgeber zu lesen, denn er hat ebenfalls Rechte und muss dem Herrn seine Erwartungen erläutern bzw. auf Grenzen hinweisen, die er nicht zu überschreiten vermag. Der Autor rät, in einem Vertrag, der jederzeit einvernehmlich geändert werden kann, darzulegen, welche Dienste der Sklave auszuführen hat. Das kann von Arbeiten im Haushalt bis hin zu sexueller Verfügbarkeit reichen. Das Auflisten von Strafmaßnahmen für den Fall, dass der Sklave eine Aufgabe nicht ordentlich durchführt, schützt diesen vor unzulässiger Willkür und umgekehrt den Herrn vor der unbeabsichtigten, seine Autorität untergrabenden Belohnung durch die körperliche Züchtigung eines masochistischen Sklaven. Einige Beispiele veranschaulichen, wie das Zusammenspiel von beiden aussehen könnte: Der Sklave darf nur sprechen, wenn es ihm gestattet ist. Auf festgelegte Handzeichen hat er unverzüglich zu reagieren. In einem bestimmten Zeitraum muss er ein Buch lesen und daraus lernen, wie er seinen Herrn besser sexuell befriedigen kann. Gehört Putzen zu den Pflichten des Sklaven, trägt dieser bei der Arbeit erniedrigende Kleidung, welche ihn stets an seinen Status erinnert und dem Herrn direkten Zugriff auf die Geschlechtsteile erlaubt. Wurde die Aufgabe nicht so bewältigt, wie befohlen, muss sie erneut durchgeführt werden, bis das Ergebnis gefällt. Andere Strafen wären, als Fußschemel zu dienen, die (vorher gereinigte) Toilettenschüssel mit der Zunge nachzubearbeiten, oder vorübergehend in einen Schrank gesperrt zu werden (unter Aufsicht). Vermag man dem Sinn der gegenseitigen Verpflichtungen und Schutzmaßnahmen noch halbwegs zu folgen, dürfte spätestens bei den Befehlen und mehr noch den Strafen für etliche Interessenten klar sein, dass sie etwas anderes erwartet haben und dies nicht ihre Welt ist und wer eine solche Behandlung ersehnt, dabei gar Lust erfährt, der weiß um seine Neigung zweifellos schon länger. Greift er zu einem Ratgeber wie diesem, dann nur, weil er endlich zu seinen Wünschen stehen und den richtigen Partner erkennen möchte. Arne Hoffmann wendet sich mit dem vorliegenden Band auf gewohnt seriöse Art an ein aufgeschlossenes Publikum, das eine Herr-Sklave-Beziehung einzugehen plant, auf diesem Gebiet über nur wenig Erfahrung verfügt und Anfängerfehler minimieren will. Er geht auf die Beweggründe von dominanten und devoten Menschen ein, weist auf die Probleme in einer solchen Partnerschaft hin und erläutert anhand mehrerer Beispiele, wie sie ablaufen kann und was zu tun ist, wenn es nicht so funktioniert, wie erhofft. Allerdings ist immer damit zu rechnen, dass einer oder sogar beide feststellen, dass sie in diesen Rollen nicht glücklich sind und das Spiel abbrechen müssen, denn sobald es zu Zwang kommt und kein gegenseitiges Einvernehmen mehr vorliegt, wird die dünne Grenze zur Körperverletzung (physisch und psychisch) überschritten. Idealerweise lassen diese Lektüre und ähnliche Bücher (der Autor verweist auf drei Seiten zu weiterführenden Titeln) den Leser schon vorher erkennen, ob er eine solche Beziehung wirklich will oder sie lediglich in einem zeitlich befristeten Rollenspiel zu genießen vorzieht. Der Band offeriert zwei thematisch passende Leseproben, von denen eine, Arne Hoffmanns Kurzgeschichte Gehorche Sklavin, über einen Code kostenlos aus dem Internet heruntergeladen werden kann, während Alexandra Gehrings Roman Die Abrichtung im Verlagsprogramm von blue panther books in verschiedenen Formaten angeboten wird. (IS)

kaorivhades 01.02.2020 

Auch in diesem Ratgeber beweist Arne Hoffmann wieder sehr viel Einfühlsvermögen und Fingerspitzengefühl. Locker und dennoch nachdrücklich wird man an das Thema herangeführt. Gerade für Anfänger absolut empfehlenswert. Auf beide Seiten wird eingegangen, wobei auf dem dominanten Part jedoch der Fokus liegt. Immer wieder wird deutlich gemacht, welche Verantwortung man für den Partner trägt und das alles einvernehmlich geschehen soll. Der Sklave soll zwar an seine Grenzen gebracht werden und diese wenn möglich überschreiten, aber nichts gegen seinen absoluten Willen tun. Diese Art von Erziehung erfordert viel Geduld und Empathie. Wie man dabei am besten vorgeht, wird in diesem Ratgeber anschaulich erklärt.

Asinus E. 27.01.2020 

Jenseits des biederen Normalseins Vorweg gesagt: Arne Hoffmann hat auch in diesem Ratgeber bewiesen, dass er erstens weiß, worauf es ankommt, und zweitens die Kompetenz besitzt, seine Leserinnen und Leser sachlich zu informieren. Die Passagen sind kurz und bündig, bisweilen hätten sie gern ausführlicher sein dürfen. Zielgruppen sind in erster Linie der bereits fortgeschrittene dominante Mann mit devoter Partnerin, die beide gern noch mehr von allem hätten und sich über Anregungen freuen, oder ein noch weitgehend unschuldiges Paar, das seine Neigungen verstohlen verspürt und ihnen endlich freie Bahn verschaffen möchte. Wichtig ist, und das bringt der Autor auch zum Ausdruck, dass es hier nicht allein um sexuelle Rollenspiele geht, sondern mehr oder weniger um alle Aspekte des partnerschaftlichen Zusammenseins. Schmunzeln musste ich jedoch immer dann, wenn Hoffmann die Außenwelt ins Spiel bringt, die Gäste und Besucher, die vielleicht doch nicht unbedingt mit dem in ihren Augen exzentrischen Lebensstil des Herr-Sklavin-Paares konfrontiert werden sollten. Soll die Sklavin wirklich ihren Käfig verlassen, wenn ein oder mehrere (erwachsene) Normalos vor der Haustür stehen? Gute Frage. Ich meine nein, auf gar keinen Fall. Vive la Difference! Nicht-Normalos sind eine Bereicherung für jede Gesellschaft und darauf dürfen beide Gruppen stolz sein: die Normalos und die Nicht-Normalos. Auf den angekündigten Femdom-Ratgeber bin ich jetzt schon gespannt.

schlagzeilen.com 15.01.2020 

Die Abrichtung - Erziehung zum Sklaven Fazit: Gutes geschlechtsunabhängiges (also für weibliche und männliche angehende Doms geeignet) Einführungsbuch für Anfängerinnen und Anfänger. Unser Vielschreiber Arne Hoffmann hat mal wieder zwei neue Bücher aus der orangenen Handtaschenreihe von Blue Panther Books. Wie immer sind „Die Abrichtung – Erziehung zum Sklaven“ und „Dreier und Swinging“ saubere Einführungen in die jeweiligen Themen-Bereiche. Wobei der Autor bei dem ersten Buch darauf Wert legt, dass natürlich die Sklavinnen mitgemeint sind. Nun denn, ob so ein Covertext unter dem Aspekt von mehr Geschlechter-Gerechtigkeit heute noch gut funktioniert, sei dahingestellt. Beide Bücher tun das, was sie sollen. Menschen an neue Themen heranführen, Tipps geben, wie man Neues umsetzt, mögliche Fallen und Problematiken ansprechen. Wir können beide Bücher empfehlen, wenn man beginnt, sich für dieses Thema zu interessieren. Matthias

ChrissidieBüchereule 29.12.2019 

Wieder ein sehr toller Ratgeber von Arne Hoffmann. Auch dieser war einfach und toll erklärt und lässt keinen mit Fragen zurück. Es ist perfekt für Anfänger aber auch für fortgeschrittene geeignet. Es wird alles sehr detailliert und toll beschrieben, sodass man mitten drin im Geschehen ist und alles genau beobachten kann. Es gibt viele Ratgeber aber dieser ist was besonderes, er ist sehr facettenreich und bietet jeden was besonders. Es steht soviel auf den 128 Seiten aber man hätte nicht das Gefühl überfordert zu werden. Ich kann es jedem empfehlen der sich mit dem Thema beschäftigen möchte oder einfach nur neugierig ist. Freue mich schon auf den nächten Ratgeber des Autors.

Stefanie F. 09.12.2019 

Guter Ratgeber mit wertvollen Tipps! Ich habe bereits mehrere Ratgeber von Arne Hoffmann gelesen und bin von seinem Schreibstil und der Art zu erklären überzeugt. Arne Hoffmann arbeitet ohne Bilder, jedoch schafft er es, durch seine Erklärungen ein Bild in meinem Kopf zu erzeugen. Er erklärt nicht nur, wie die Erziehung zum Sklaven funktioniert, sondern auch das Drumherum. Die Bedeutung des Wortes "Sklave" und den Bezug zur Realität eingeschlossen. Alles in allem mal wieder ein gelungener Ratgeber.

Asmodina 27.11.2019 

Inhalt: Einen geliebten und sexuell begehrten Menschen zum perfekten Sklaven abrichten: Muss das ein erotischer Wunschtraum bleiben oder kann man diese Fantasie in die Wirklichkeit umsetzen? Dieser Ratgeber erklärt Schritt für Schritt, wie es geht ohne dass es zu Missbrauch kommt und der unterwürfige Partner unfreiwillig leiden muss. Zahlreiche Tipps und Vorschläge zeigen dir, wie konsequente Erziehung im wahren Leben funktioniert. Meinung: Ich habe bereits einige erotische Ratgeber dieses Autors gelesen und auch das vorliegende Werk überzeugt. Wie immer schreibt arne Hoffmann in vertraulicher Art ohne dabei wie ein Lehrer zu wirken. Auch betont er immer wieder, das vieles Geschmackssache. Jedoch weist ebenso ausreichend auf tabus und kritische Bereiche der Erziehung hin, was ich sehr wichtig finde. Schließlich kann so etwas auch missbraucht werden und es wäre falsch zu behaupten, das es noch nie passiert wäre. Empfehlung

RS 24.11.2019 

Kurzweilig, klar und gut strukturiert wird hier erläutert, was bei der Erziehung eines Gespielen bzw. einer Gespielin zum Sklaven bzw. zur Sklavin zu beachten und zu bedenken ist. Arne Hoffmann hat auch in diesem Ratgeber wieder geschafft, grundlegende Sachverhalte zur Thematik prägnant, aber dennoch verständlich und hilfreich aufzuführen. Das Buch richtet sich - wie der Name schon vermuten lässt - an den dominanten Part in dieser Konstellation und bietet diesem vielfältige Tipps. Es reiht sich wunderbar in die Ratgeber-Serie von Arne Hoffmann ein - optisch wie inhaltlich - und überzeugt vollumfänglich.

Fohlenfan22 08.11.2019 

Wie erziehe ich meinen Sklaven? Arne Hoffmann betont anfangs, dass sich seine Reihe an Leser richtet, die bislang wenig Kenntnisse zu den jeweiligen Themen mitbringen. Allerdings wird sich dieses Buch eher an diejenigen richten, die bereits Erfahrung im Bereich SM mitbringen bzw. sich stark dafür interessieren. Es ist für alle Leser gedacht, die den dominanten Part übernehmen und einen Partner haben, mit dem sie sich eine Herren- Sklaven Beziehung vorstellen können. Schwerpunktmäßig beschreibt der Autor, wie man bei der Erziehung vorgehen kann und was man beachten muss. Auch dies war wieder ein sehr gut zu lesender, kurzweiliger Ratgeber zu einem interessanten Thema. Lesenswert!

AZK 03.11.2019 

Abrichtung & Erziehung zum Sklaven – Erotischer Ratgeber – Arne Hoffmann Das Buch wurde mir, vermittelt durch NetGalley, vom Blue Panther Verlag als Rezensionsexemplar zu Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung zu dem Buch wurde dadurch in keiner Weise beeinflusst. Ich muss gestehen, dass ich von der Szene an sich wenig Ahnung habe und auch nicht vorhabe, meine neugewonnenen Kenntnisse in die Tat umzusetzen. Beim Stöbern auf der Netgalley Plattform bin ich auf das Buch aufmerksam geworden und der Titel hat mich neugierig gemacht. Bevor ich eine Anfrage für das Buch gestellt habe, hatte ich mir angeschaut was der Autor sonst so alles veröffentlich hat und meine Neugier war geweckt. Positiv fand ich die Objektivität, die der Autor in den Ratgeber einfließen lässt. Inhalt und Aussage werden verständlich wiedergegeben, sodass der Leser mit den ganzen Informationen nicht überfordert wird. Das Buch ist ein sachlich bleibender Ratgeber, was ich gerade bei so einem Thema sehr gut und notwendig finde. Wer nach einem Einstieg in die Welt der Abrichtung und Erziehung sucht, ist mit dem Buch gut bedient. Bei der Bewertung schwanke ich zwischen vier und fünf Sternen. Letztendlich habe ich mich für fünf Sterne entschieden, weil Arne Hoffmann es geschafft hat, mir, obwohl ich mit der Thematik keine persönlichen Berührungspunkte habe, die Grundlage sachlich näherzubringen und das ist es ja, was man von einem Ratgeber erwartet.

Alexa R. 25.10.2019 

Hoffmann, Arne: Die Abrichtung&Erziehung zum Sklaven Lebe.jetzt,Hamburg 2019 128 Seiten, 9,99€ ISBN: 9783964773180 Das Buch „Die Abrichtung & Erziehung zum Sklaven“ verfasst von Arne Hoffman erscheint am 31.10.2019. Arne Hoffmann gibt uns einen guten Einblick darüber, ob und wann man eine langfristige Sklavenpartnerschaft eingeht, wie man diese Stabil aufbaut und dabei seinen Partner als guten Sklaven abrichtet. Das Buch wendet sich hauptsächlich an den dominanten Part in der Partnerschaft, aber auch devote Menschen lernen viel aus den hilfreichen Textpassagen. Hier bei schafft es der Autor, das Buch nicht als Wikipedia Eintrag aussehen zu lassen, sondern als hilfreiche Lektüre, die man auch gut lesen kann, wenn man selbst nicht in einer solchen Beziehung lebt, sondern einfach seinen SM-Horizont erweitern möchte. Dieses Buch kann außerdem Menschen helfen, dessen Freunde eine solche Partnerschaft eingegangen sind, um ihre Beweggründe besser verstehen und auch nachvollziehen zu können. Hier bei gibt Arne Hoffman wertvolle Tipps wie „Ist eine Vollzeitversklavung überhaupt realistisch“ und „Wie sollte man seinen Sklaven bestrafen?“. So können nicht nur Anfänger dieses Bereiches in der SM-Szene von profitieren, sondern auch Fortgeschrittene kommen mit diesem Buch nicht zu kurz. Fazit: Ich empfehle dieses Buch für Partnerschaften, die bereits wissen, was bestimme Dinge in der SM-Szene ausmachen, sowie Freunde, die deren Bekannte besser verstehen möchte. Arne Hoffman hat das Buch interessant gestaltet und es war zu keiner Zeit langweilig.

Aloegirl 17.10.2019 

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm. Wir erfahren, dass es mehr Sklavinnen als Sklaven gibt. Es liegt viel daran, das wir Frauen Shades of Grey gesehen oder gelesen haben. Dieser Ratgeber ist eher mehr für den dominanten Partner. Wir erfahren, was bei der Ausbildung zum Sklaven/in bedeutet. Auch wird die Frage erörtert, ob es auch etwas ist das man möchte sowie was bei der Ausbildung zu beachten ist. Ein interessantes Kapitel ist, wie sollte man seinen Sklaven/in bestrafen oder was man statt bestrafen einsetzt. Von diesem Buch habe ich viel erfahren, was ich noch nicht wusste. Ich kann es euch wirklich nur empfehlen.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...