Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Passion Devot - Die Erfahrungen einer D/S-Sklavin | Erotischer SM-Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Passion Devot - Die Erfahrungen einer D/S-Sklavin | Erotischer SM-Roman

(10)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 192 Taschenbuchseiten

Die Zeit zwischen den Tagen ist schwierig für Sabrina, begleitet sie doch immer die Sehnsucht nach Thorsten, ihrem Herrn. Nach seinen Züchtigungen mit der Peitsche und dem Rohrstock. Nach seinem Schwanz, der sie zur Belohnung fickt. Sabrinas Mann Carlo gewährt ihr diese Eskapaden. Die Ehe mit ihm gibt ihr Sicherheit und Vertrauen, sie genießt ihre Aktivitäten mit ihm. Doch zunehmend belastet sie die Situation. Zu wem gehört sie wirklich? Sabrina entschließt sich für eine Auszeit und fährt zum Wandern in den Schwarzwald. Wird sie eine Lösung finden?

Über den Autor Amalia Wedekind:
Amalia Wedekind, geboren 1953 in Baden-Württemberg, ist verheiratet und hat einen Sohn. Sie lebt mit ihrem Mann in einem einsam gelegenen Haus am Waldrand im Schwarzwald. Das Schreiben hat sie erst in späten Jahren für sich entdeckt, ist jetzt aber mit umso mehr Leidenschaft dabei. Außerdem ist sie gern auf Wanderungen mit ihrem Mann unterwegs und kümmert sich liebevoll um ihren großen Garten.

Geli Sondermann 24.04.2020 

Für Sabrina ist es schwierig...die Zeit zu überbrücken...bis sie ihren Herrn wieder sieht. Sie vermisst seine Züchtigungen mit Peitsche und Rohrstock. Carlo...Sabrinas Mann akzeptiert diese Verbindung. In ihrer Ehe genießt sie die Sicherheit und das Vertrauen. Sabrina gönnt sich eine Auszeit...im Schwarzwald..geht wandern und überlegt...zu wem sie wirklich gehört? Ob eine Lösung nahe ist? Sehr abwechslungsreich geschrieben...so das einem nie langweilig wird.

Kathrin R. 20.04.2020 

Die Autorin schafft es durch ihren klaren und eindeutigen Schreibstil, dass ich mich schnell in die Geschichte einfinden konnte. Auch die Idee des Buches sowie die Ausführungen zur Geschichte des Buches sind sehr gelungen und betten die erotischen Szenen gut ein. Auch ist die Geschichte meines Erachtens sehr prickelnd und bildlich verfasst, sodass eine gute Vorstellung der Situation möglich ist. Zudem gefallen mir die recht kurzen Kapitel, in denen realistische und auch erotische Beschreibungen vorherrschend sind. Leider fand ich die zeitlichen Sprünge in der Geschichte und den einzelnen Kapiteln nicht ideal, da sie meinen Lesefluss etwas gestört haben und die Übergänge leider nicht fließend waren. Insgesamt ein gutes Buch, bei dem die Autorin es versteht, den Leser mitzureißen. Deshalb habe ich das Buch sehr schnell ausgelesen. Daher vergebe ich 4 von 5 Sternen.

schlagzeilen.com 15.04.2020 

Passion Devot - Die Erfahrungen einer D/S–Sklavin Die Grundidee der Autorin hat mir gut gefallen. Eine reife Frau darzustellen, mit ihren Problemen und Auseinandersetzungen im SM-Umfeld. Sabrina ist eine Frau im besten Alter. Verheiratet und die Sklavin von ihrem Herrn Thorsten. Er gibt ihr alles, wonach sie sich so sehnt – den Rohrstock zur gnadenlosen Züchtigung und seinen Schwanz zur Belohnung nach einer heißen Session. Ihr Ehemann Carlos ist ihr Ruhepol und erlaubt seiner Frau diese erotischen Eskapaden. Doch diese Situation belastet Sabrina immer mehr. Sie fühlt sich zerrissen und weiß nicht mehr, wohin sie wirklich gehört. Mit immer weiteren außerehelichen, sexuellen Begegnungen versucht sie diese Frage für sich zu klären. Wird sie eine zufriedenstellende Lösung für sich finden? Etwas schwierig zu lesen, wegen der vielen hin und her Sprünge in den zeitlichen Ebenen auf ihrem Weg als Sklavin. Dinara

Gisela Wörsdörfer 02.04.2020 

Passion Devot - Die Erfahrung einer D/S-Sklavin Amalia Wedekind Hier geht es um Sabrina die zwischen zwei Männern steht. Zum einen ist da Thorsten, dessen Züchtung sie verfallen ist und zum anderen ist da ihr Mann Carlo, dessen Sicherheit und Vertrauen sie genießt. Muss sie sich entscheiden? Ums sich darüber klar zu werden, nimmt sie eine Auszeit von beiden. Mich hat schon das Cover angesprochen und die Beschreibung hat mir so gut gefallen, daß ich mich für das Buch entschieden habe. Der Inhalt ist nachvollziehbar, fesselnd und spannend geschrieben. Für mich hätte die Story noch weiter gehen können. Danke an den Blue Panther Books Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensions Exemplars. Meine eigene Meinung wurde dadurch in keinster Weise beeinflusst. Gerne empfehle ich es weiter und vergebe 5 Sterne

Stefanie F. 29.03.2020 

Es hat mich in seinen Bann gezogen Das Buch ist absolut toll! Es fiel mir sehr schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Die Geschichte rund um Sabrina, die einen Mann hat und doch eine Sub sein möchte, ist sehr faszinierend. Ihr Mann besitzt diese Neigungen überhaupt nicht und akzeptiert, dass Sabrina einen Herren hat. Im wahren Leben kann ich mir das wirklich nicht vorstellen, jedoch ist die Geschichte so schön und flüssig geschrieben, dass man sich wirklich hineinversetzen kann und glaubt, dass es wahr ist. In meinen Augen ein sehr tolles Buch. Ich habe es gern gelesen.

ChrissidieBüchereule 23.03.2020 

Dieser Roman hat mich gefesselt und überrascht und in eine andere Welt gezogen, eine Welt als SUB. Die Protagonistin hat einen Ehemann, mit dem sie ihre Vorlieben nicht ausleben kann, er erlaubt ihr einen Herren zu haben. Diese Vorstellung war sehr prickelnd und erotisch erzählt, sodass man einen ehrlichen Eindruck in das Thema bekamen. Ich konnte es gar nicht mehr weglegen und war fasziniert von dieser Welt, es war auch nicht ordinär geschrieben, sondern nur ehrlich und eben sehr erotisch. Ist aber wirklich nur was die dieses Thema gerne genauer betrachten wollen. Ich werde noch mehr davon inhalieren und auch gerne von der Autorin, sie hat einen Schreib Still der einem alles bildlich vor dem inneren Auge darstellen lässt, es war, als ob man mitten im Geschehen ist und alles hautnah miterlebt.

Diana C. 27.02.2020 

Sabrina ist über 5o Jahre alt & sehr devot was ihr Sexleben betrifft...Sie macht verschiedene Erfahrungen mit verschiedenen Partnern...Sabrina wirkt jung geblieben & hat Spaß an ihrem Leben... Das Buch hat kurze Kapitel, die flüssig geschrieben sind & sich schnell lesen lassen... Leider war das Buch im ganzen nicht meins...Alles in allem ist es fast nur eine aneinander Reihung von Auspeitschungen...

OpPrincess 24.02.2020 

Dieser Roman konnte mich leider nicht vollends von sich überzeugen. Ich hatte mir anhand des Klappentextes einfach mehr Story erwartet. Das Gefühl der Zerrissenheit der Protagonistin wurde meiner Meinung nach nicht stark genug hervorgehoben. Es war für mich eine Abfolge aus (teilweise etwas oberflächlich beschriebenen) erotischen Sequenzen. Das bedeutet nicht dass diese nicht ansprechend und vielfältig waren, aber mir hat einfach das gewisse Etwas gefehlt. Diese Tatsache und die etwas schwammigen Übergänge zwischen Erinnerungen und Gegenwart haben es mir schwer gemacht dem Buch meine volle Aufmerksamkeit zu schenken. Auch das Thema Ehemann wurde nur oberflächlich angeschnitten. So war ich mir zum Beispiel nicht sicher ob es sich denn tatsächlich um eine eingerostete Liebe handelt, in der man nur noch nebeneinander her lebt.

Sabine M. 24.02.2020 

Sabrina, Anfang 50, ist seit 30 Jahren mit Carlos verheiratet. Da dieser ihre sexuellen Wünsche im BDSM Bereich nicht erfüllen möchte, gestattet er ihr einen DOM, den sie in regelmäßigen Abständen trifft. Auch dieser ist in einer Beziehung, seine Frau weiß nichts von seinen Wünschen. Die Story erzählt die Geschichte von Sabrina und springt dabei zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her. Ihren DOM, zu dem sie tiefstes Vertrauen hat, lernt sie bei den Rückblicken erst später kennen. Zunächst wird ihre Entwicklung als Sub erzählt, ihre Dienste in einem entsprechenden Club und die verschiedensten Typen, die sie dort kennen lernte und deren Wünsche sie erfüllte. Das ganze macht die Story etwas verworren. Ihr Ehemann spielt in der ganze Geschichte immer nur eine Nebenrolle. Ich denke, dass man aus der Story hätte deutlich mehr machen können, da ihr Lebensweg an sich wirklich interessant ist. Drei Sterne von mir für die Lebensgeschichte einer Sklavin.

Tina B. 14.02.2020 

Besonders gut gefiel mir, dass Sabrina, aus deren Sicht dieses Buch erzählt, bereits ihren 50. Geburtstag hinter sich hat. Dennoch wirkt sie jung geblieben (aber nicht übertrieben jugendlich), taff und sehr lebensbejahend. Das fand ich toll und macht definitiv ein gutes Gefühl und Hoffnung aufs Älter werden. Amalia Wedekind schreibt flüssig, sehr direkt und prickelnd. Das Buch ist in kurze Kapitel unterteilt, die sich perfekt zum Lesen z. B. im Bett eignen. Sabrina berichtet darin von ihren unterschiedlichen Erfahrungen als Sklavin unterschiedlicher Herren, aber auch aus ihrem Leben als Ehefrau. Diese Abwechslung gefiel mir gut und ließ keine Langeweile aufkommen. Ich hatte eine sehr unterhaltsame Lesezeit und würde mich freuen bald mehr über Sabrina lesen zu können.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...