Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Schloss der dunklen Leidenschaft | Erotischer SM-Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Schloss der dunklen Leidenschaft | Erotischer SM-Roman

(35)

von

Ähnliche Geschichten aus:
Auch als Buch erhältlich
BDSM
Romane

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 248 Taschenbuchseiten

Hildburghausen Anfang des 19. Jahrhunderts: Die zwanzigjährige Celina ist verzweifelt. Aufgrund finanzieller Probleme sowie der Spielsucht ihres Vaters muss sie sich – entgegen ihrer ursprünglichen Pläne – einen Ehemann suchen.
Als Celina auf einem Ball von einem aufdringlichen Verehrer beinahe vergewaltigt wird, flieht sie in den Wald und stößt auf die mysteriöse Sophia. Sie und ihr Gefährte Morelle führen ein sehr zurückgezogenes Leben in einem Schloss und werden von den Leuten »Dunkelgraf« und »Dunkelgräfin« genannt.
Trotz ihrer Skepsis tritt Celina eine Stelle als Gesellschafterin bei ihnen an und merkt ziemlich schnell, worauf sie sich eingelassen hat. Denn Sophia und Morelle führen sie schamlos in die Geheimnisse der Unterwerfung sowie der außergewöhnlichen Genüsse ein.
Sie sind aber nicht die Einzigen, die ein Geheimnis hüten …

Über den Autor Angelique Corse:
Schon von Kindesbeinen an galt Angeliques größte Leidenschaft dem Schreiben. 2015 begann sie, unter verschiedenen Pseudonymen vielseitige Werke zu veröffentlichen. Mit „Sünde in Schwarz“ legt sie ihr Debüt im Erotik-Genre vor. Was für sie den Reiz an SM-Erotika ausmacht? „Der Kontrollverlust und die absolute Hingabe. Außerdem das Verruchte, Verbotene.“

FranzysBuchsalon 22.03.2020 

Buchinfo Hildburghausen Anfang des 19. Jahrhunderts: Die zwanzigjährige Celina ist verzweifelt. Aufgrund finanzieller Probleme sowie der Spielsucht ihres Vaters muss sie sich entgegen ihrer ursprünglichen Pläne einen Ehemann suchen. Als Celina auf einem Ball von einem aufdringlichen Verehrer beinahe vergewaltigt wird, flieht sie in den Wald und stößt auf die mysteriöse Sophia. Sie und ihr Gefährte Morelle führen ein sehr zurückgezogenes Leben in einem Schloss und werden von den Leuten »Dunkelgraf« und »Dunkelgräfin« genannt. Trotz ihrer Skepsis tritt Celina eine Stelle als Gesellschafterin bei ihnen an und merkt ziemlich schnell, worauf sie sich eingelassen hat. Denn Sophia und Morelle führen sie schamlos in die Geheimnisse der Unterwerfung sowie der außergewöhnlichen Genüsse ein. Sie sind aber nicht die Einzigen, die ein Geheimnis hüten (Quelle: Lesejury) Anfang Als sie es wagte, zurückzuschauen, war der Himmel sepiafarben erleuchtet. Obwohl die Kutsche zweifellos schon einige hundert Meter gefahren war, waren die Flammen, denen das imposante Anwesen zum Opfer fiel, immer noch sichtbar. Die triumphierenden Jubelschreie der Menschen dröhnten in ihren Ohren und schmerzten fast mehr als die Schläge, die sie hatte ertragen müssen. Meine Meinung Du möchtest einen historisch angehauchten Roman mit viel SM-Erotik, bei dem die Geschichte drum rum aber nicht zu kurz kommen darf? Herzlichen Glückwunsch, dann ist das genau dein Buch! Ich lese gerne SM-Romane, wenn diese denn gut geschrieben sind. Dabei geht es mir nicht darum welche Fesseln verwendet werden oder ob man Gerte oder Gürtel nutzt, sondern ob der Schreiberling sich mit der Materie auskennt oder nicht. SM beinhaltet nämlich viel mehr als nur einen Schlag auf den Po. Angelique Corse hat ein Buch geschaffen, das gute Erotik, aber auch eine interessante Handlung bietet und somit eine sehr runde Geschichte draus gestrickt. Beim Lesen kann man sich so einige Gedanken machen und spürt eine gewisse Tiefe, die anderen Büchern aus diesem Genre oftmals fehlt. Aber natürlich geht es auch heiß her - was ja nicht unwichtig ist. Ein wirklich angenehmer Schreibstil, den man locker weglesen kann und der an den richtigen Stellen für Spannung oder Prickeln sorgt, komplettiert diese Geschichte. Fazit Ein Buch, das ich Liebhabern, aber auch Neulingen dieses Genres absolut empfehlen kann. Da es neben der heißem Erotik auch noch eine spannende Geschichte gibt, wird es weder langweilig noch eintönig. Die Autorin hat in meinen Augen alles richtig gemacht!

Jasmin A. 13.03.2020 

Hot! Einfach unbeschreiblich heiß geht es in diesem Roman zu. Die Spielsucht ihres Vaters hat es Celina nicht immer leicht gemacht. Sie wuchs in schwierigen Verhältnissen auf. Eine rebellische, zarte junge Frau die sich einen Ehemann suchen soll, um ihren Vater aus der Patsche zu helfen. Deshalb soll sie auf einen Ball gehen und wird von einem Verehrer sehr bedrängt. Celina stellt sich ihr Leben anders vor, eher mit Leidenschaft. Die erotischen Träume waren wirklich wunderbar zu lesen. Wegen all der Umstände macht sich die junge Frau auf den Weg in ein neues Leben sie flüchtet vor ihrer Familie. Auf ihrer Flucht durch den Wald trifft sie auf zwei dunkle Gestalten: Sophia und Morelle. Beide besitzen nicht den besten Ruf aber sind unglaublich heiß! Ihre Fantasien werden Wirklichkeit, denn die beiden führen sie in ein Leben voller Lust. Die heißen Szenen wurden explizit beschrieben und machen diesen Roman zu einem einmaligen Erlebnis. Celina hat ein Leben außerhalb von Haushalt und einer Ehe gesucht. Sie wollte einen Mann, der sie zur Ekstase bringt und ihr Ebenbürtig ist. Bis jetzt fand das alles nur in ihrer Fantasie und in den Büchern statt. Durch Sophie und Morelle wird sie vollkommen in das SM-Leben hereingezogen und es wird heiß! Oh ja! Die Dreiecksbeziehung ist der Wahnsinn. Noch hinzukommt der fantastische Schreibstil von Angelique Corse. Die Nachtträume sind in kursiver Schrift, während die Realität normal beschrieben wird. Das fand ich sehr ansprechend. Hinzu die spannenden, ausführlichen Szenen. Ich musste mir des Öfteren auf die Lippe beißen und war vollkommen hin und weg. Taucht selbst in die erschaffene Welt ein und macht euch ein Bild von dem fesselnden SM Roman, der einen die Kehle trocken werden lässt.

Die Autorenflüsterin 11.02.2020 

Marquis de Sade, Marie Antoinette oder schlicht und einfach das Switchen im 19. Jahrhundert Anfang des 19. Jahrhunderts lebt die rebellische, junge Celina mehr oder minder glücklich mit ihren Eltern in Hildburghausen, bis die Ausläufe der Französischen Revolution auch ihr Leben für immer verändern. Als ihr Vater mit den aktuellen Ereignissen nicht klar kommt und sich immer weiter verschuldet, hofft er beim Glückspiel die Familie vor dem Ruin bewahren zu können. Natürlich kommt es anders, als erhofft und ihr Vater ertrinkt nicht nur immer weiter in finanziellen Schulden, sondern auch in Alkohol. Als die Muter Celina bittet, endlich einen passenden Bräutigam zu finden, der auch ihre Familie finanzieren kann, beugt sich die junge Frau widerwillig, bis sie auf einem Ball eine seltsame Präsenz spürt und von merkwürdigen, sehr erotischen Träumen verfolgt wird. Als sie dann auf einem weiteren Ball von einem anderen Mann bedrängt wird, ist ist schnell klar, dass sie sich niemals dem Willen eines Mannes beugen könnte, den sie nicht liebt und flieht. Eine Begegnung im Wald mit der wunderschönen Sophia, rettet und verändert endgültig ihr Leben. Sophia und Morelle bewohnen ein Schloss und sind in der Gegend als Dunkelgraf und Gräfin "bekannt". Bereits das erste Aufeinandertreffen lässt die Neigungen der beiden erkennen, die zwar die rebellische, leidenschaftliche Frau erschrecken, aber ebenso erregen. Weitere "Träume", aber auch reelle Erlebnisse bringen sowohl Sophia, als Morelle immer mehr mit Celina zusammen, die sich langsam aber sicher sowohl in die Gräfin, aber auch ihren Partner verliebt.... Das Ausleben der dominanten und submissiven Neigung ist sehr erotisch und wird in unterschiedlichen zweier, aber auch dreier Konstellationen gezeigt und ergänzt den historischen Hintergrund. Die Feindseligkeiten des Umfelds gegenüber den Adligen, aber auch der des verschmähten Mannes sorgen für zusätzliche Spannung.

glitzernde_buecherwelt 15.12.2019 

zum inhalt: hier möchte ich auf den klappentext verweisen, weil dieser bereits sehr aussagekräftig ist... meine meinung: dies war mein erster roman von angelina conti und ich bin begeistert von ihrem schreibstil - flüssig und locker...ich konnte das buch kaum aus der hand legen...ein sehr erotischer roman, der viel zum träumen einläd...obwohl der roman im 19. jahrhundert spielt, ist die sprache sehr einfach ...manchmal hat man bei historischen romanen ja das problem, dass die sprache zu gestochen ist... da es ein erotischer roman ist, mangelt es nicht an expliziten szenen...diese sind sehr bildhaft, mit viel sinnlichkeit und nicht anzüglich beschrieben...die szenen regen eindeutig das kopfkino an...was möchte man als leser mehr?... über die einzelnen charaktere erfährt der leser auch einige hintergünde...besonders celina ist eine starke junge frau, die sich nicht unterordnen möchte...zu der damaligen zeit durften frauen nicht widersprechen und wurden nur als hausfrau und mutter gesehen...celina möchte aus diesen traditionen ausbrechen... mir hat allerdings stellenweise doch etwas die tiefe der charaktere gefehlt...so auch besonders bei der entwicklung der gegenseitigen liebe zueinander... einen punkt, den ich ebenfalls anbringen möchte: die sexuellen szenen zwischen frau-frau waren mehr vertreten als die 3er und frau-mann szenen...ich hätte mir mehr ausgewogenheit gewünscht...dies ist aber mein persönlicher geschmack...das mag jeder leser anders wahrnehmen... als besonders angenehm beim lesen empfand ich die unterschiedlichen schriften zwischen realität und traum... so konnte man sich jeweils auf das nun folgende besser einlassen... im großen und ganzen ein schöner erotischer roman für heiße lesestunden

Tricksi 09.12.2019 

Da es eh schon ein sehr kurzes Buch ist, möchte ich hier gar nicht so auf den Inhalt oder die Handlung eingehen. Das Cover ist, wie meistens beim Blue Panther Verlag perfekt gelungen. Einfach sehr ansprechend. Das Buch hat mich von vorne bis hinten rundum überzeugt. Ich bin absolut begeistert von der Handlung und von den Protagonisten. Das die Handlung im 19. Jahrhundert spielt rundet die gesamte Story ab. Es war für mich das erste Buch von Angelique Corse und ich mag ihren Schreibstil. Es ist einfach so schön geschrieben, dass man sofort mitten im Geschehen ist und es ist alles so real beschrieben, dass man richtig mit fiebert mit Celina. Es wird nicht das letzte Buch gewesen sein, was ich von ihr gelesen habe. Was mich etwas gestört hat waren die kursiv geschriebenen Tagträume von Celina. Das liegt aber eher daran, dass ich diese kursive Schrift generell nicht mag. Ist also wahrscheinlich einfach Geschmackssache. Hier ist es sehr hilfreich um die einzelnen Stränge von Träumen und Realität auseinander zu halten. Insgesamt ist Angelique Corse mit "Schloss der dunklen Leidenschaft" eine schöne Erotik- sowie SM Geschichte gelungen, welche mich absolut überzeugen konnte.

Laurenzia Grosch 07.12.2019 

Meine Meinung: Ein absolut gelungenes Erotikbuch, mit einer tollen, interessanten Story- sehr fesselnd und eine ganz klare Empfehlung! Ich war vollkommen begeistert. :) Cover: Das Cover verströmt Erotik pur- so wie es bei einem Erotikbuch sein sollte! :) Zu sehen sind zwei nackte, relativ junge Frauen und ein Mann der Oberkörperfrei neben ihnen steht. Die beiden Frauen sitzen Brust an Rücken aneinandergeschmiegt- während die eine, eine braune Lockenmähne besitzt, hat die andere ihre Haare zu einer Hochsteckfrisur zusammengesteckt. Sie stellen defintiv Celina und Sophia da. Der Mann steht leicht hinter den beiden Frauen und stellt Morelle da. :) Super treffend zum Inhalt auch wenn die dargestellten nicht ganz zu deren Beschreibung im Buch passen. Passend zum Titel jedoch, hat der Hintergrund eine schwarze Farbe und schenkt dem Ganzen somit eine leicht düstere Atmosphäre. :) Schreibstil: Den Schreibstil der Autorin fande ich sehr Gut. :) Er war flüssig und sehr spannend aufgebaut. Auch die Erotikpassagen waren sehr angenehm und ungezwungen zu lesen und bescherten mir tolle Lesestunden. Hier kann man wirklich von Erotik sprechen- kein Zwang und keine unangenehmen Passagen wo man lieber umblättern möchte. Absolut gelungen! Besonders die Story fande ich sehr interessant. :) Idee: Die Idee fande ich wirklich super! Celina ist aufgrund der Spielsucht ihres Vaters gezwungen zu heiraten.. doch das ist nicht das was sich Celina für ihr Leben vorgestellt hat- und ihre Meinung ist zu der Zeit wahrlich einzigartig. Auch ihre sehr verführerischen, sexuellen Träume beeinflussen ihre Meinung erheblich. Selbst ihre beste Freundin Anne, die nach und nach auch eine interessante Rolle einnimmt, versteht Celina scheinbar nicht.. Als es dann zu einem tragischen Vorfall kommt, flieht Celina Hals über Kopf in den Wald.. Und trifft ausgerechnet auf ein von der Gesellschaft gemiedetes Pärchen- und damit auch auf den Mann aus ihren Träumen. Ab da wird Celinas Leben erst recht auf den Kopf gestellt.. denn Celina verliebt sich nicht nur in Morelle.. sondern auch in seine Partnerin Sophia. Und langsam kommen auch deren dunkle Geheimnisse ans Licht.. Was ich an dem Buch auch so herrlich fande, sind die vielen emotionalen Stellen. Denn hier ist Sex zwar auch mit Lust verbunden, aber auch mit Gefühlen, was man bei vielen Erotikbüchern vermisst. Dadurch wurde das Buch ein grandioses Gesamtpaket. Kapitel: Was ich wirklich absolut loben muss ist die gesamte Umsetzung des Buches! Denn hier geht es nicht nur um Sex- sondern das Buch hat tatsächlich eine Geschichte zu erzählen, was mir einfach nur super gefallen hat und ich absolut genossen habe! So stelle ich mir einen perfekten Erotikroman vor. :) Das Ende war nochmal ein Schocker! Denn die drei müssen fliehen.. alles gerät scheinbar aus den Fugen..! Wird ihre Liebe siegen? Charaktere: Der wohl wichtigste Charakter in diesem Buch ist Celina- denn um sie dreht sich fast die gesamte Handlung. :) Ich mochte Celina sehr gerne- gerade ihre etwas unerfahrene Art war absolut erfrischend und machte die gesamte Story sehr authentisch. Ich konnte prima mit ihr mitfiebern. Aber auch alle anderen Charaktere wie zum Beispiel Anne, Sophia oder Morelle waren sehr sehr Gut gestaltet und machten das Buch zu einem riesigen Genuss. Anne war mir zunächst wirklich ein absolutes Rätsel und total unsympathisch.. jedoch änderte sich dieses Bild schnell, als ich sie und ihre Gedanken kennenlernen durfte. Ich bekam doch etwas Mitleid mit ihr- aber das müsst ihr selbst lesen. :) Sophia und Morelle sind sehr geheimnisvoll und geradezu magisch- besonders deren Hintergrundstorys zu ihren Neigungen waren richtig interessant und haben mir richtig gut gefallen. Einen großen Daumen nach oben dafür. Mein Fazit: Ich vergebe herzliche 5 Sternchen. Dieses Buch war wirklich sehr geheimnisvoll, düster, erotisch und sehr niveauvoll, was mir absolut gut gefallen hat. :) Darum kann ich dieses Büchlein absolut jedem empfehlen, der gerne ein abwechslungsreiches erotisches Abenteuer erleben möchte und das mit Hintergrund. :) Für mich dieses Mal ein Volltreffer in Sachen Erotik.  

gaby2707 01.12.2019 

Eine sehr gut verpackte SM-Geschichte Celina von Großmut ist süße unschuldige und rebellische 20 Jahre alt, als sie durch die Schwierigkeiten in die ihr Vater Alvin die Familie mit seiner Spielsucht gebracht hat, gezwungen ist, sich einen wohlhabenden Mann zu suchen. Bei einem Ball wird sie immer wieder von Rudolf bedrängt, einem Mann, wenig älter als sie selbst, der ihr aber zutiefst unangenehm ist. Außerdem wird sie von erotischen Träumen heimgesucht. Um sich vor Rudolf zu retten, flieht sie aus ihrem Elternhaus und begegnet auf ihrer Flucht Sophia und Morelle, zwei dunklen Gestalten, die in einem Schloss in der Nähe leben und einen sehr zweifelhaften Ruf genießen. Hier wird Celina als Gesellschafterin eingestellt und in die Freuden der grenzenlosen Liebe eingeführt. Sie, deren Erfahrungen mit Männern und Frauen bisher nur als Fantasien bestanden, wird hinein gezogen in einen Strudel aus Lust und Extase, aus Schweigen und verwegenen Genüssen. Durch die Augen von Celina bekomme ich einen Einblick in das aristokratische Leben nach der Französischen Revolution, als die Frauen zu nicht mehr taugten als zu Haushalt und zum Kinderkriegen. Celina ist da schon ganz anders. Sie liest Bücher, will sich weiter bilden und sucht einen Mann auf Augenhöhe. Zu dieser Zeit fast unvorstellbar. Mir gefällt der Schreib- und Erzählstil von Angelique Corse sehr gut. Sie schafft es sehr schnell mich in diese Dreiecksgeschichte hinein zu ziehen. Die regen erotischen Fantasien von Celina stellt sie in kursiver Schrift dar, was es mir sehr viel leichter macht, hier zwischen Celinas Realität und ihren Tag- bzw. Nachtträumen zu unterscheiden. Knisternde Spannung, sehr gut beschriebene SM-Handlungen, viele erotische und leidenschaftliche Momente lassen mich in die Gefühlswelt von Celina eintauchen. Obwohl kein Blatt vor den Mund genommen wird, finde ich die Geschichte lässt sich sehr gut lesen. Sowohl Celina als auch Sophia und Morelle werden sehr gut dargestellt und ich kann sie mir schon bald recht gut vorstellen. Morelle würde ich, so wie er hier dargestellt wird, auch nicht von der Bettkante schubsen. Seine Praktiken gefallen mir allerdings nicht ganz so gut. Celinas Freundin Anne hätte ich gerne noch etwas näher kennengelernt. Und wie immer gibt es zum Schluss von Panther-Books noch ein Schmankerl. Mit dem angegebenen Gutscheincode kann man sich eine erotische Internet-Story herunter laden. Ein erotisches Märchen mit einer fesselnden SM Geschichte, die ich sehr gerne gelesen habe.

A.T. 24.11.2019 

Das Buch, "Schloss der Dunklen Leidenschaft", von der Autorin Angelique Corse, handelt von der zwanzigjährigen Celina. Der Roman spielt in der Zeit Anfang des 19. Jahrhunderts. Das Schicksal meint es nicht gut mit Celina, sie soll sich einen Ehemann suchen und wird auf einem Ball fast misshandelt. Sie soll die Unschuld in Person spielen, doch ihre Tagträume zeigen eine andere Seite von Celina auf. Sie trifft jedoch auf zwei Schlossherren, wo sie eine Anstellung bekommt. Dieser Job verläuft jedoch anders als Gedacht. Was wird Celina auf dem Schloss erleben? Das Buch beginnt mit einem Prolog und ist in Kapiteln unterteilt. Der Schreibstil ist in der Erzählperspektive geschrieben. Mein Fazit: Der Prolog weist die ersten Fragen auf und machte mich auf die Story sehr neugierig. Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben. Mir gefielen auch die erotischen Szenen mit SM- Charakter sehr. Gedanken und Träume sind kursiv geschrieben, sodass sie leicht zu erkennen sind. Ich finde die Handlung hat einen Touche von einen erotischen Märchen. Auch die Handlung zwischen den erotischen Szenen gefiel mir sehr und das Ende der Geschichte wirkte sehr rund auf mich.

maxi und moritz 21.11.2019 

also bei diesem buch bekommt man gleich lust und möchte am liebsten dabei sein. es ist ein historischer roman, aber man merkt es am schreibstil eigentlich nicht so. das finde ich schonmal gut. da ist die sprche nicht so kopliziert , wie sie oft bei historischen büchern ist. das buch hat auch eine richtige handlung. was auch schonmal gut ist. und es hat nicht zuviel handlung. am anfang dachte ich erst , oh gott es wird wieder nur drum herum geschrieben, nichts passiert. aber nach ein paar seiten , celina hat gerade eine erotische fantasie und verliert sich in einen tagtraum , habe ich gemerkt das es doch ganz schön anregend geschrieben ist. die szenen werden eindrucksvoll, geschmackvoll und sehr anregend beschrieben. wie gesagt , man bekommt lust sich auch in dieses schloss zu begegeben. ich habe das buch in einen rutsch gelesen. von dieser autorin würde ich gerne noch mehr lesen wollen.

schlagzeilen.com 19.11.2019 

Schloss der dunklen Leidenschaft Ein gelungener romantisch-erotischer Roman aus einer Epoche, die sehr widersprüchlich war. Geschickt versteht es die Autorin, die Empfindungen und die Erleben der damaligen Zeit wiederzugeben. So wird der Roman zu einem wunderbaren Lesegenuss. Ob und welches Happy End es geben wird, müsst ihr selbst herausfinden. Ich garantiere, es wird Euch genau so viel Freude bereiten wie mir. Anfang des 19. Jahrhunderts geht es hinter hohen Schlossmauern ungezügelt schamlos zu. Diese Erfahrung macht die junge Celina. Sie nimmt, aufgrund akuter Geldnot, die angebotene Stellung als Gesellschafterin im Haus der wohlhabenden Sophia und ihres Gefährten Morelle an. Es erscheint ihr wie ein Geschenk des Himmels. Doch der Dunkelgraf und die Dunkelgräfin hüten düstere Geheimnisse rund um die Unterwerfung und die daraus resultierenden außergewöhnlichen Genüsse. Wird es Celina gelingen die Anstellung angemessen auszufüllen, oder wird auch sie schlussendlich Opfer ihrer eigenen tiefen Geheimnisse? Und welche Rolle spielt Rudolf, der sich wohlhabend wie er ist, als Ehemann für Celina sieht? Zurückweisung kann zu sehr hässliche Reaktionen führen. Eine Maske zerfällt und offenbart abgrundtiefen Hass.

dreamlady66 11.11.2019 

(Inhalt, übernommen) Hildburghausen Anfang des 19. Jahrhunderts: Die zwanzigjährige Celina ist verzweifelt. Aufgrund finanzieller Probleme sowie der Spielsucht ihres Vaters muss sie sich entgegen ihrer ursprünglichen Pläne einen Ehemann suchen. Als Celina auf einem Ball von einem aufdringlichen Verehrer beinahe vergewaltigt wird, flieht sie in den Wald und stößt auf die mysteriöse Sophia. Sie und ihr Gefährte Morelle führen ein sehr zurückgezogenes Leben in einem Schloss und werden von den Leuten »Dunkelgraf« und »Dunkelgräfin« genannt. Trotz ihrer Skepsis tritt Celina eine Stelle als Gesellschafterin bei ihnen an und merkt ziemlich schnell, worauf sie sich eingelassen hat. Denn Sophia und Morelle führen sie schamlos in die Geheimnisse der Unterwerfung sowie der außergewöhnlichen Genüsse ein. Sie sind aber nicht die Einzigen, die ein Geheimnis hüten Zur Autorin: Schon von Kindesbeinen an galt Angeliques größte Leidenschaft dem Schreiben. 2015 begann sie, unter verschiedenen Pseudonymen vielseitige Werke zu veröffentlichen. Mit Sünde in Schwarz legt sie ihr Debüt im Erotik-Genre vor. Was für sie den Reiz an SM-Erotika ausmacht? Der Kontrollverlust und die absolute Hingabe. Außerdem das Verruchte, Verbotene. Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit: Puh, ein Plot, der sich Anfang des 19. Jahrhunderts abspielt ist mal was besonderes, gar aussergewöhnliches aber auch sehr tragisches. Was im Schloss der dunklen Leidenschaft vor sich geht, erzählt dieser besondere SM-Roman (mal wieder mit einem sehr passenden Cover). Der mir bereits bekannten Autorin ist eine gute und überzeugende Geschichte gelungen. Ihr Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Die Protagonisten wirken authentisch, auch die Handlungsorte konnte man sich gut vorstellen, gar dorthin hineinversetzen... Alles in allem ein Buch mit Erotik, das man gerne und mit Freude lesen kann.

Gisela Wörsdörfer 10.11.2019 

Schloss der dunklen Leidenschaft Angelique Corse Dies ist eine Art romantischen Märchen. Celina trifft ein Paar, die als dunkler Graf bzw Gräfin bekannt sind. Diese wohnen in einem Schloss im Wald. Celina wird von ihnen eingestellt und fortan wird sie nicht nur in die Rolle des Unterhalts eingeführt. Ein heißes Abenteuer, das ich jedem empfehlen kann, der Märchen mag. Danke an den Blue Panther Books Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensions Exemplars. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflußt. Gerne vergebe ich 5 Sterne und eine Lese Empfehlung

Dalama 09.11.2019 

Dies war mein erstes Buch der Autoren und ich war gespannt was mich in diesem spannenden, pikanten Genre erwartet. Hierbei handelt es sich um eine tolle Story . Die Erotik ist super - es knistert gefährlich heiss. Die Spannung könnte jedoch etwas mehr sein. Irgendwie bleibt sie stetig gleich , ein Anstieg wäre an manchen Stellen noch besser gewesen. Der Schreibstil ist leicht verständlich und flüssig zu lesen Die Charaktere wirken durch Liebe zum Detail authentisch. Celina ist mein Lieblingscharakter, da sie kein 0815 Typ ist. Toll ist es auch, dass man anhand unterschiedlicher Schriftarten super zwischen Traum und Wirklichkeit unterscheiden kann. Prickelnde Lesestunden sind garantiert

OpPrincess 31.10.2019 

Dieses Buch von Angelique Corse hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Neben den erotischen Szenen wurden geschickt viele geschichtliche Aspekte (wie z.B. die Folgen der französischen Revolution für den Adel) verbaut die für anhaltende Spannung sorgten. Der Schreibstil war äußerst detailliert, sodass die knappen 250 Seiten zu einem Lesegenuss wurden. Die Sprache ist stets stilvoll, auch wenn es während der sexuellen Spielchen mal etwas derber zugeht. Das einzige was in meinen Augen etwas überflüssig war, waren das kurze Zwischenspiel von Celina's Eltern, da diese keine erkennbaren Auswirkungen auf die Handlung selbst hatten. Nichtsdestotrotz war es mir ein großes Vergnügen den Spielchen zwischen Celina,Sophia und Morelle beizuwohnen.

Stefanie F. 21.10.2019 

Historisch - mal etwas neues, aber gut! Ich lese normalerweise keine historischen Romane, jedoch hat mich der Klappentext wirklich sehr angesprochen. Ich wurde nicht enttäuscht. Es machte mir sehr viel Spaß, den Szenen im Buch zu folgen. Man wird förmlich in die Geschichte hinein gesogen und steckt dann plötzlich mittendrin. Dies hat die Autorin sehr gut umgesetzt. Der Schreibstil an sich ist flüssig und nachvollziehbar. Bei mir kamen keine Fragen auf. Ich kann dieses Buch empfehlen.

Sabrina 19.10.2019 

Anfang des 19. Jahrhundert in Hildbiughausen. Celina hat finanziell Probleme und die Spielsucht ihres Vaters trägt weitgehend dazu bei das sie sich entgegen ihrer Pläne einen Ehemann sucht. Celina flieht in einem Wald nachdem sie beinahe vergewaltigt worden wäre und trifft dabei auf Spohia. Sophia und ihr Mann leben zurückgezogen in dem geheimnisvollen Schloss. Celina ist zu Anfang Skeptisch, tritt jedoch die Stelle als Gesellschsfterin im Schloss an. Schnell bemerkt sie worauf sie sich eingelassen hatte den die beiden Grafen führen sie schnell und schamlos im die Geheimnisse der Unterwerfung ein. Ein Dank an den Blue panther Book Verein für das Rezensionsexemplar. Das Cover ist passend zu Titel und Story. Ich fand die Geschichte gelungen und habe sie in einem Rutsch durchgelesen. Da es das zweite Buch ist das ich von Angelique Corse lese wusste ich worauf ich mich einlasse. Der Schreibstil ist leicht und flüssig geschrieben. Die Szenen sind geschmackvoll, erotisch und prickelnd. Auch die Protas sind authentisch und glaubwürdig und die Story sorgt für ordentlich kopfkino. Ein gelungenes Buchund lesenswert

Karina 13.10.2019 

Leider geht hier viel an Potential verloren, viele Handlungsstränge werden angesprochen, und nicht fertig erzählt. Der Dunkelgraf ist als Celine im Schloss eintrifft, mit einer Dame beschäftigt, was passiert mit Maria, wer hat Celinas Aufenthalt entdeckt und wer hat sie verraten. Warum wird bei den Eltern kurz angesprochen, dass man glaubt zu wissen, wo sich Celina aufhält... Erotisch hat mich das Buch angesprochen, von der Erzählweise, von der Darstellung... Leider wird auch hier oft angesprochen, und nicht fertigerzählt, aber das wiederum regt die Phantasie des Lesers an. Die Tagträume fand ich auch irgendwie seltsam. zu Beginn passend, aber im Schloss????

Brigitte Gruenter 12.10.2019 

Vielen Dank das ich das Buch Rezension lesen durfte. Meine Meinung wurde nicht beeinflußt. Celina, kommt eigentlich aus wohlhabenden Haus, doch ihr Vater verfällt der Spielsucht und sie soll verheiratet werden. Doch eigentlich möchte sie das gar nicht. Da sie einen Traum hat. Sie möchte nicht so wie alle Frauen in diesem Jahrhundert am Herd und zum Kinderkriegen enden. So flieht sie eines Nachts von zuhause und wird im Wald von der Dunkelgräfin aufgesammelt. Und so nimmt ihr neues Leben ihren Lauf. In den sie glücklich zu sein scheint. Aber ob das so bleibt???

Nadine Determann 11.10.2019 

Ein knisternder Roman der Autorin Angelique Corse. Celina die Träumerin, Morelle der Dunkelgraf und Sophia die Dunkelgräfin sind die Hauptprotagonisten in diesem Roman. Die drei sind überzeugend und nehmen den Leser mit in diese SM Story. Der Roman hat prickelnde Szenen, lustvolle Leidenschaft und wird von der Autorin detailliert und heiß erzählt. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen. Er ist überzeugend, locker, leicht und flüssig. Wer gerne dieses Genre liest, ist bei diesem Buch gut aufgehoben. Mein Fazit: Lesenswert

ChrissidieBüchereule 10.10.2019 

Celine die Hauptprotagonisten gibt sich immer mehr ihren tagtraumen hin, die sinnlich, erotisch und spannend zu gleich sind, es zeigt ihre sehnlichsten Wünsche und Träume. Die Wirklichkeit sieht aber etwas anders aus. Mich hat das Buch gut unterhalten aber es hat mir einiges gefehlt, es war mir zu fiktiv geschrieben, man war als Leser irgend wann in der Traumwelt gefangen, die zwar spannend war aber eben nur eine Traumwelt. Manchmal wusste man auch nicht mehr ist man wieder in der Traumwelt oder ihrer wirklichen Welt. Es war zwar schon zu lesen aber es hat mir das gewisse Etwas gefehlt, ich konnte mich nicht so auf Celines Welt einlassen und mitfiebern, trotz guten Schreibstill, haben mir auch etwas die Emotionen gefehlt. Ein gutes Buch für zwischendurch.

Starlight 08.10.2019 

Dieses Buch hat mich wirklich überrascht. Bei historischen erotischen Büchern bin immer etwas skeptisch, denn nicht wirklich vielen Autoren gelingt es das besondere der vergangenen Zeit einzufangen. Doch bei diesem Buch fühlte ich mich direkt in eine andere Zeit versetzt. Ich fieberte richtig mit Celina mit. Kurz um, das Buch hat mir sehr gut gefallen, der Schreibstil ist sehr bildhaft und flüssig. Es macht einfach Spaß dieses Buch zu lesen und ich würde mich sehr über eine Fortsetzung freuen.

Claudia Stadler 05.10.2019 

Das Buch "Schloss der dunklen Leidenschaft" wurde von Angelique Corse verfasst und erschien 2019 im Blue Panther Books Verlag. Das Buch erzählt uns die Geschichte von Celina, die auf einem Ball so einiges erlebt und dadurch zur "Flucht" gezwungen wird. Auf eben dieser lernt sie Sophia und Morelle kennen, die sie in eine Welt der Lust und Liebe entführen. Obwohl die Charaktere nicht immer logisch handeln, kann ich auf Grund des Sprachstils und der Wortwahl die volle Sterneanzahl vergeben. Die Geschichte ist prickelnd und heiß erzählt. Gewisse Passagen vermochten mich zu überraschen. Jeder, der gerne Geschichten liest, in dem sich die Charaktere selbst finden, ist dieses Buch ideal.

Asinus E. 28.09.2019 

Märchen für Erwachsene Augen zu und rein ins Geschehen, möchte man den Lesern zurufen, die dieses Buch gerade zum ersten Mal aufschlagen. Es wird so viel geträumt, dass man gut daran tut, von Anfang an gleich mitzuträumen. Wer möchte es denn nicht entdecken, dieses einsame Schloss mitten im tiefen Wald? Lassen Sie sich einfach von der jungen Celina an die Hand nehmen, hoffen und bangen Sie an ihrer Seite, auch wenn Celinas erotische Abenteuer im Thüringer Werratal schon 200 Jahre zurückliegen. Ausgerechnet hier, wo im Mittelalter unschuldige Frauen als Hexen verbrannt wurden und wo eine höchst umstrittene Irrenanstalt errichtet wurde, wird unsere junge Heldin vom Schicksal hin und hergerissen. Aber, wie gesagt: Es ist ja alles nur ein Traum. Doch ab und zu schlägt man verblüfft die Augen auf. Zum Beispiel, wenn der ach so berüchtigte Marquis de Sade plötzlich ins Spiel kommt, und dann auch noch Juliette und Justine, seine berühmten Romanfiguren. Gern möchte der Leser so ganz nebenbei nach einer Biografie über den Marquis greifen, um nachzuschlagen, ob tatsächlich und wie denn bloß. . . Doch bleiben wir beim Traum, und den hat die Autorin durchaus schön erzählt. Man muss die Celina mögen, und wenn sie nicht gestorben ist, dann lebt sie noch heute. Das Cover hat es in sich. Für alles zusammen vergebe ich gern vier Sterne.

wildberry 27.09.2019 

Das Cover finde ich sehr passend zur Story gewählt und gefällt mir. Schloss der dunklen Leidenschaft ist eine schöne historische Erotik / SM Story. Geheimnisse, prickelnde Szenen und lustvolle Leidenschaft machen die Story spannend. Dies war das erste Buch was ich von der Autorin gelesen habe. Sie konnte mich mit ihrem Schreibstil überzeugen. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen so das ich schnell in die Story von Celina, Morelle & Sophia hinein gefunden habe. Protagonisten und Handlungsorte wurden gut beschrieben. Leider fehlte mir zwischenzeitlich etwas an Tiefe. Trotzdem fühlte ich mich sehr gut unterhalten und kann das Buch weiterempfehlen.

deine_elli 26.09.2019 

Celina ist verweifelt - sie muss einen Ehemann finden, um ihre Familien zu retten. In Wirklichkeit will sie aber frei sein und lieber ihren erotischen Träumen nachgehen. Als sie ein Verehrer zu sehr bedrängt flieht sie ins nahe Schloss und schließt Freundschaft mit dem Grafen und seiner Frau. Endlich kann sie sich ganz ihrer Lust hingeben. Die Geschichte über Celina fängt sehr gut an und ihre kleinen Tagträume sind ziemlich anregend. Allerdings hat der Roman zwei Fehler: Viele Handlungsstränge werden angerissen, aber gar nicht weitererzählt. So wird Celinas Aufenthaltsort verraten, warum und von wem, hab ich nicht ganz nachvollziehen können. Celinas Eltern wissen bald, wo Celina ist und tauchen danach nie wieder in der Geschichte auf. Celinas beste Freundin begegnet ihr auf einmal im Wald, darf auch ein kurzes dreiseitiges Abenteuer erleben und verschwindet dann wieder von der Bildfläche. Und warum ständig alle Leute Tagträume haben wird auch nicht erklärt. Was mich außerdem gestört hat: Der Roman vergisst, was er uns erzählt hat. Erst beobachtet Celina den nackten Grafen bei seinen Spielchen und im nächsten Kapitel hat sie noch nie das Geschlecht eines Mannes gesehen. Dann liegt sie halbnackt in der Natur herum und kurze Zeit später behauptet sie, dass sie sich noch nie so nackt präsentiert hätte. Wenn man der Geschichte das alles verzeihen kann, dann ist das Buch okay.

Angie 25.09.2019 

Erst einmal vielen Dank an den Blue Panther Books Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Anfang 19 Jahrhunderts. Die zwanzigjährige Celina ist verzweifelt. Aufgrund finanzieller Probleme sowie der Spielsucht ihres Vaters muss sie sich entgegen ihrer ursprünglichen Pläne einen Ehemann suchen. So beginnen normaler weiße , Richtung ,Historische Bücher. Aber in diesem geht es ganz anders weiter bzw. zu . Ein Buch mit Erotik, Sm die Wunderbar geschrieben sind. Auch wenn der Mann in diesem Buch eine Untergeordnete Rolle Spielt, finde ich. Und mehr Frau/Frau , hätte sich mehr die Waage halten sollen. Ansonsten gut geschrieben , mit einem Locker , leichtem Schreibstil. Wer solche Bücher mag, dem Kann ich es durch aus Empfehlen !

Angie 25.09.2019 

Erst einmal vielen Dank an den Blue Panther Books Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wurde dadurch nicht beeinflusst. Anfang 19 Jahrhunderts. Die zwanzigjährige Celina ist verzweifelt. Aufgrund finanzieller Probleme sowie der Spielsucht ihres Vaters muss sie sich entgegen ihrer ursprünglichen Pläne einen Ehemann suchen. So beginnen normaler weiße , Richtung ,Historische Bücher. Aber in diesem geht es ganz anders weiter bzw. zu . Ein Buch mit Erotik, Sm die Wunderbar geschrieben sind. Auch wenn der Mann in diesem Buch eine Untergeordnete Rolle Spielt, finde ich. Und mehr Frau/Frau , hätte sich mehr die Waage halten sollen. Ansonsten gut geschrieben , mit einem Locker , leichtem Schreibstil. Wer solche Bücher mag, dem Kann ich es durch aus Empfehlen !

Shaaniel 22.09.2019 

Blue panther books -Rezensionsexemplar- (unbezahlte Werbung) Schloss der dunklen Leidenschaft -Hier wird sie in die Geheimnisse der Unterwerfung eingeführt ...- 4 Von 5 Sternen Hallo ihr Süßen Da ich schon ein absoluter Fan von Angelique Corse erstem Buch *Sünde in Schwarz*, in der SM Reihe des Blue Panther Books Verlag war, habe ich selbstverständlich darauf Hin gefiebert, daß es weitere Bücher geben wird. Was soll ich sagen mit *Schloss der dunklen Leidenschaft*, hat Angelique Corse mich wieder vollkommen überzeugt und gefesselt. Jedoch hat mir manchmal ein wenig mehr Tiefe der Protagonisten gefehlt. Ich weiß es handelt sich um einen Erotik SM Roman und genau das habe ich auch bekommen. Und auch definitiv genossen, doch denke ich hätten der Geschichte einige Längen und mehr Tiefgang nicht geschadet. Denn die Handlung ist einfach nur genial und absolut Heiß. Ich mag es sehr Historische Erotik (Thriller) zu lesen und ganz dieses Buch absolut empfehlen. Ich bin  gespannt, was mich von dieser grandiosen Autorin, noch erwarten wird. Erotik Romane sind so viel mehr als viele Menschen denken! Ganz lieben Gruß Sonja /Shaaniel

Gremlins2 09.09.2019 

Schloss der dunklen Leidenschaft | Erotischer SM-Roman von Angelique Corse  Sexualität im 19. Jahrhundert....., nun nicht gerade das was die feine Gesellschaft auf ihren Bällen öffentlich macht. Auch der Stand der Frauen war alles andere als ebenbürtig. Vor diesem Hintergrund, erfreut es den Leser um zu lesen was im Schloss der dunklen Leidenschaft vor sich geht. In einem fließend und sehr angenehm zu lesen Schreibstil durfte ich miterleben wie diese drei Protagonisten ihre Leidenschaft ausleben. Dynamisch, ambitioniert und ohne jegliche langweilige Längen und in der Handlung rund.

Michaela E. 09.09.2019 

Vielen Dank an NetGalley, dass ich dieses Buch lesen durfte, was aber keinerlei Einfluss auf meine Rezension hat. Die 20jährige Celina soll sich aufgrund der Schulden, die sich aus der Spielsucht ihres Vaters ergeben, entgegen ihren Lebensvorstellungen einen Ehemann suchen. Nachdem sie auf einem Ball nur knapp einer Vergewaltigung entgehen kann, flieht sie in den Wald, wo sie auf Sophia und ihren Begleiter Morelle trifft, die sie in ihr abgelegenes Schloss führen, wo Celina die Stelle als Gesellschafterin annimmt. Dort wird sie dann schnell in die Geheimnisse des SM eingeführt... Eine schöne und leicht zu lesende Geschichte über Fantasien, Träume und Liebe, in einer sinnlichen, erotischen Sprache. Gerne mehr davon....

Tina B. 08.09.2019 

Dies war mein zweites Buch von Angelique Corse und für mich ist es ihr bisher Bestes. Die Geschichte von Celina, Morelle und Sophia ist sehr prickelnd, überraschend und absolut fesselnd. Mir gefielen besonders die vielen bildhaften Beschreibungen, so konnte ich mir die Protagonisten und Handlungsorte wunderbar vorstellen und war sofort in der Geschichte drin. Außerdem fand ich es sehr spannend, dass die Geschichte Anfang des 19. Jahrhunderts spielt, da war ja nicht nur das Frauenbild ein völlig anderes. Ich habe dieses Buch ganz sicher nicht das letzte Mal gelesen und kann es nur empfehlen.

Ramona 04.09.2019 

Ein erotischer Roman, leicht und flüssig zu lesen. Angesiedelt ist die Geschichte der Celina im frühen 19. Jahrhundert. Celina hat klare Vorstellungen von ihrem Leben, aber diese werden auf eine harte Probe gestellt. Der Adel verliert immer mehr an Bedeutung, ihr Vater hat eine Spielsucht entwickelt und ist hoch verschuldet. Einziger Ausweg scheint ein reicher Ehemann zu sein, um das drohende Desaster von ihrer Familie abzuwenden. Das allerdings widerspricht Celinas Natur, sich einem Mann unterzuordnen, kein selbstbestimmtes Leben zu führen, keine Bücher mehr lesen zu können. Nachdem der schmierige Rudolf sie auf einem Ball fast vergewaltigt, bleibt ihr nur die Flucht. Im Wald begegnet ihr Sophia, die nimmt sie mit aufs Schloss, dort lernt sie Sophias Mann Morelle kennen, der ihr schon in ihren Träumen begegnet ist. Ganz langsam verweben Fantasie, Träume, Wünsche mit erotischer Wirklichkeit. Die drei lernen sich Schätzen und Lieben. Aber vom Dorf her, wirken Kräfte denen sie sich nicht verschließen können. Werden sie ihr Schloss verteidigen können? Lest selbst. Eine wunderbare, sinnlich, erotische Geschichte mit seichten SM Momenten. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, gerne mehr davon. Ich bedanke mich beim blue-panther-books Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplares, dies hatte aber keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung zum Buch.

Bookfever 02.09.2019 

Für mich war es mal sehr interessant, so einen erotischen Roman zu lesen. Ich hatte Angst, dass es nur darum geht und, klar, es ist der Hauptbestandteil des Buches, aber es gab eine Geschichte dahinter. Das Buch spielt in einer Zeit, in der es noch üblich war, dass die Frauen unterwürfige Wesen waren und nichts sein durften als eine Hausfrau. Sie war quasi eine Maschine zur eigenen Befriedigung und Belustigung und dafür da, Kinder zu bekommen. Eigentlich ist das ganz schön unglaublich und traurig! Ein Mädchen, namens Celina, hatte Träume und liebte Bücher. Sie schaffte es zu fliehen und das Ehepaar Sophia und Morelle nehmen sie auf. Das Ehepaar ist ein wenig sonderlich und ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, dass sie irgendwelche Fantasiewesen sind, bis sich dann ihre Geschichte aufgeklärt hat. Die erotischen Szenen sind auch ganz gut ausgearbeitet, auch wenn ich ihre Dreierbeziehung nicht so berauschend fand, aber das ist meine persönliche Meinung! Das Buch ist für Jeden, der gerade ein paar Denkanstöße braucht und auch ein gutes Beispiel dafür, dass jede Sexuelle Neigung ausgelebt werden darf. SM sollte nicht verpönt werden, denn das wird Kuschelsex ja auch nicht, oder?

Stefanie Brandt 02.09.2019 

Zur Story: Hildburghausen Anfang des 19. Jahrhunderts: Die zwanzigjährige Celina ist verzweifelt. Aufgrund finanzieller Probleme sowie der Spielsucht ihres Vaters muss sie sich – entgegen ihrer ursprünglichen Pläne – einen Ehemann suchen. Als Celina auf einem Ball von einem aufdringlichen Verehrer beinahe vergewaltigt wird, flieht sie in den Wald und stößt auf die mysteriöse Sophia. Sie und ihr Gefährte Morelle führen ein sehr zurückgezogenes Leben in einem Schloss und werden von den Leuten "Dunkelgraf" und "Dunkelgräfin" genannt. Trotz ihrer Skepsis tritt Celina eine Stelle als Gesellschafterin bei ihnen an und merkt ziemlich schnell, worauf sie sich eingelassen hat. Denn Sophia und Morelle führen sie schamlos in die Geheimnisse der Unterwerfung sowie der außergewöhnlichen Genüsse ein. Sie sind aber nicht die Einzigen, die ein Geheimnis hüten …(By Angelique Corse) Mein Fazit: Vorab möchte ich mich bei dem Blue Panther Books Verlag sowie Netgalley recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst. Mit "Schloss der dunklen Leidenschaft" ist Angelique Corse eine schöne Erotik- sowie SM Geschichte gelungen, welche mich überzeugen konnte. Der Schreibstil ist angenehm leicht und flüssig zu lesen, sodass ich schnell in die Geschichte um Celina, Morelle und Sophia hinein gefunden habe. Alle drei konnten mich ebenfalls als Protagonisten überzeugen. Weiterhin besticht das Buch mit Geheimnissen, knisternder Erotik, gut beschriebenen SM Momenten sowie Leidenschaft. Wer gerne Bücher aus diesem Genre liest, sollte sich dieses definitiv nicht entgehen lassen. Ich gebe dem Buch sehr gerne 5 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

Sabine M. 17.08.2019 

Celina, Tochter aus (ehemals) reichem Elternhaus, muss - um die Familienehre zu retten - heiraten. Celina entspricht jedoch nicht dem üblichen Frauenklischee, sondern liebt es eigenständig zu denken, zu handeln und vor allem Bücher zu lesen. Sich unterzuordnen kann sie sich nicht vorstellen. Als sie vor einem zudringlichen Verehrer flüchtet, stößt sie auf die mysteriöse Sophia und ihren Gefährten Morelle. Beide wohnen im "dunklen Schloss", über das man so einiges munkelt. Sie haben kaum Kontakt zu den Dorfbewohnern, was die Gerüchte noch anschürt. Sie wird bei den beiden als Gesellschafterin eingestellt und ihre Tagträume finden Erfüllung. Schloss der dunklen Leidenschaft von Angelique Corse spielt im 19. Jahrhundert. Die Menschen sind - nach außen hin - prüde, Frauen werden unterdrückt. Celina, die bis zu ihrem 20. Lebensjahr ein angenehmes Leben führte, wird mit der Wirklichkeit konfrontiert, als ihre Mutter ihr offenbart, dass die Familie wegen der Spielsucht des Vaters kein Geld mehr hat. Der einzige Weg, die Familie zu retten, besteht darin reich zu heiraten. Celina hat jedoch (Tag)Träume, die ihr Liebe und ein sexuell erfülltes Leben versprechen. Celine ist also keine typische Frau dieses Jahrhunderts. Der Autorin ist es gelungen, die Gedanken- und Gefühlswelt von Celine mir als Leserin zu vermitteln. Der Schreibstil ist gut, wenn auch für mich die Szenen der (Tag)Träume anfänglich etwas verwirrend in die Geschichte eingebaut waren. Durch die unterschiedlichen Schriftarten, erkennt man jedoch gut den Unterschied zwischen Traum und Wirklichkeit. Die erotischen Szenen sind angenehm, hauptsächlich handelt es sich um eine Beziehung zwischen den Frauen, Morelle, die männliche Hauptperson, spielt eine untergeordnete Rolle. Ein nettes Buch für Zwischendurch. Leider hat mir an der Geschichte die Spannung gefehlt, die die Story - aufgrund des Themas - hätte haben können. Trotzdem auf alle Fälle lesenswert.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...