Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

La façon - Das Elixier der Begierde | Erotischer SM-Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

La façon - Das Elixier der Begierde | Erotischer SM-Roman

(23)

von

Ähnliche Geschichten aus:
Auch als Buch erhältlich
BDSM
Romane

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 200 Taschenbuchseiten

Es ist von Anfang an Lucas Plan, dieses nach Liebe und Lust dürstende Wesen zu besitzen. All seine Aufmerksamkeiten und Komplimente dienen allein diesem Zweck, bis sie ihm nahezu willenlos gehorcht. Als er ihr den Sklavenvertrag vorlegt, ist sie entsetzt, und doch zögert sie kaum, ihn zu unterschreiben – in dem Glauben, er wolle sie aus Liebe an sich binden. Doch in Wahrheit zappelt sie wie eine Marionette in seinen Händen – haltlos, eine Hülle ohne eigenes Leben –, bis der Tag kommt, an dem der Vorhang mit der rosa Wolke fällt. Fabienne nimmt mithilfe ihrer Freunde ihr Leben wieder selbst in die Hand und entdeckt zum ersten Mal ihre eigenen Sehnsüchte. Sie taucht ein in diese Welt, die sie nun, sensibilisiert durch ihre eigenen Erfahrungen, gemeinsam mit Domina Lady Ravenna durchstreift, bis sie ihre wahre Passion findet.

Über den Autor Caroline Powell:
Caroline Powell, geboren und aufgewachsen an der Südküste Englands, spürte bereits früh eine unbekannte Sehnsucht in sich. Sie verließ ihre mystische Heimat mit den malerischen und pittoresken Fischerdörfern in dem Glauben, die Antworten auf ihre unausgesprochenen Fragen in unbekannten Ländern zu finden. Während ihrer unzähligen Reisen machte sie es sich zur Aufgabe, das Gesehene für eine kleine Zeitung in ihrer Heimat zu Papier zu bringen. So entdeckte sie ihre Lust am Schreiben – und auch die Welt des BDSM, als sie einem ganz besonderen Mann begegnete. Heute nimmt sie ihre Leser mit in ihre lustvoll-bizarren Geschichten, die ihrer Fantasie entspringen.

J. Kaiser 23.01.2020 

Lucas Plan ist es, dass Fabienne dieses nach Liebe und Lust dürstende Wesen zu besitzen. All seine Aufmerksamkeiten und Komplimente dienen allein diesem Zweck, bis sie ihm nahezu willenlos gehorcht wird. Dazu setzt er all seinen Charm und Überredungskunst ein. Fabienne gerät in die Fänge von Lucas. Er sucht jemanden der ihm gehorcht und seine Sklavin wird. Fabienne geht auf seine Wünsche ein, doch kann sie ihren Wünschen treu bleiben oder wird sie ihre eigenen Sehnsüchte verlieren? Die bildlichen und sinnlichen Beschreibungen lassen den Fantasien freien Lauf. Die Begegnungen zwischen Luca und Fabienne werden sehr schön detailliert beschrieben mit einem Hauch Erotik und Sinnlichkeit und dabei immer stilvoll. Man lernt die beiden Charaktere nach und nach näher kennen und so auch ihre erotischen Wünsche. Ein erotisches und anregendes Buch, was die Leidenschaft wecken und Erotik verströmen kann. Die Sprache ist manchmal etwas derb für meinen Geschmack. Doch ist es sehr erotisch zu lesen. Hat mir gut gefallen.

wildberry 19.01.2020 

Das Cover finde ich sehr gelungen und passend zur Story Der Buchtitel und Klappentext haben mich sehr neugierig auf den Verlauf der Story gemacht. Anfangs hatte ich einwenig Probleme in die Story rein zukommen. Auch war es einwenig verwirrend. Das legte sich aber schnell. Die Story ist spannend, sinnlich und prickelnd. Zwar nicht immer so authentisch dafür ist es ein Buch und daher kein Abbruch der Geschichte. Fühlte mich gut unterhalten.

Gisela Wörsdörfer 21.12.2019 

La facon - Das Elixier der Begierde Caroline Powell Danke an den Blue Panther Books Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensions Exemplars. Meine persönliche Meinung wurde dadurch in keinster Weise beeinflusst Ein erotisches Cover fällt einem sofort ins Auge und wenn man den Klappentext gelesen hat, will man das Buch sofort lesen. Der Schreibstil gefällt mir, er lässt sich leicht lesen und nimmt den Leser mit auf eine tolle Reise. Die Protagonisten sind realistisch beschrieben und die Handlungsorte sind nachvollziehbar. Mir hat das Buch ganz gut gefallen, auch wenn ich nicht alle SM Begriffe kannte und diese erst googlen musste. Gerne möchte ich eine Lese Empfehlung mit verdienten 5 Sternen geben

schlagzeilen.com 19.11.2019 

La Facon – Das Elixier der Begierde Für SM-Romance Leser ein klares Must-Have. Fabienne sehnt sich nach Liebe und Geborgenheit und glaubt, all dies in Luca gefunden zu haben. Dieser möchte dieses nach Lust und Unterwerfung dürstende Wesen jedoch nur an sich binden, um jederzeit eine willige Sklavin zur Verfügung zu haben. Der rosa Wolken-Vorhang lichtet sich und Fabienne muss die nackte, schmerzhafte Wahrheit erkennen. Für Luca war sie nur Mittel zum Zweck und Liebe ist für ihn ein Fremdwort. Dennoch hat sie viel über sich und ihre geheimen Sehnsüchte gelernt und nimmt nach dieser Enttäuschung mit Hilfe ihrer lieben Freunde ihr Leben wieder selbst in die Hand. Domina Lady Ravenna ist für Fabienne bald mehr als nur eine Schwester im Geiste. Wie weit diese Reise in die SM-Welt führt und ob Fabienne ihre wahre Passion findet – müsst ihr nun selbst erlesen. Eine nette erotische Geschichte für einen gemütlichen Kaminabend. Die Tage werden ja nun kürzer und die Zeiten für erotisches Lesekopfkino damit automatisch länger.

Gremlins2 11.10.2019 

La façon - Das Elixier der Begierde | Erotischer SM-Roman von Caroline Powell  Dieses Buch ist nichts für Neueinsteiger in die ( Lese) Welt des SM. Denn es geht schon ordentlich und ziemlich hart zur Sache. Auch was die Ausdrucksweise betrifft. Der Schreibstil ist recht flüssig und gut zu verstehen. Gefallen haben mir die Protagonisten und ihre Entwicklung die sie machten. Fazit : Ein interessanter Roman der seinem Leser tiefe Einblicke in die Welt der SM Szene zeigt.

Tv 10.10.2019 

An sich finde ich die Story echt gut, aber mir fehlte hier und da etwas Erklärung und Auflösung. Wenn man Sm-Anfänger ist und keine Ahnung in diesem Bereich hat ist es sehr schwer zu lesen und zu verstehen, trotz des flüssigen Schreibstils. Demnach kann ich das Buch nicht an Sm-Anfänger empfehlen, Aber an smler wohl.

ChrissidieBüchereule 10.10.2019 

Das Cover sehr sinnlich und ein macht neugierig auf das Buch. Die Geschichte war sehr interessant und gut beschrieben, aber nichts für SM-Anfänger sondern welche die sich schon ein bisschen aus kennen. Die Charaktere möchte ich von Anfang an, sie haben mich in ihre spannende und erotische Welt entführt und ich bin ihnen mit Spannung gefolgt und habe das Buch schnell gelesen und jede Seite inhaliert. Die Geschichte war gut geschrieben und man konnte sich mit den Charakteren identifizieren, am Anfang hatte ich etwas Probleme mit dem Schreib still bzw. die Art des Schreibens aber ich konnte mich schnell dran gewöhnen. Eine wunderbare erotische Geschichte die einem vor dem inneren Auge wie ein Film abgespielt wird. Kann es nur empfehlen.

Irene S. 01.10.2019 

Fabiennes Beziehung zu Adrian und Alano ist kompliziert, weil sie sich weder fallen lassen kann noch weiß, was sie sich eigentlich wünscht. Schließlich geht sie zu beiden auf Distanz, verliert jedoch nie ganz den Kontakt zu ihnen. Als sie durch Adrian Luca kennenlernt, verliebt sie sich in ihn und lässt sich auf seine sadistischen Spiele ein, bis sie begreift, dass ihm ihr Wohl gleichgültig ist und er ihre Gefühle nie erwidern wird. Immerhin ist er so ehrlich, dies zuzugeben und Fabienne aus ihrem Sklaven-Vertrag zu entlassen. Traurig und von dem Erlebten verunsichert, folgt sie Alanos Einladung nach Barcelona, um sich zu sammeln. Schon bald sind die beiden verheiratet, und Fabienne arbeitet in der Firma der Familie ihres Mannes. Obwohl sie miteinander glücklich sind, scheint jedoch etwas zu fehlen: Als Fabienne beim Sex Alano dominiert, erleben beide höchste Wonnen. Um nichts falsch und Alano glücklich zu machen, bittet Fabienne Adrian, ihr eine Domina zu vermitteln, bei der sie in die Lehre gehen kann. Lady Ravenna wird schnell zu einer guten Freundin, die ihr hilft, ihren Weg zu finden: La Façon. La Façon wirkt anfangs ziemlich zerfahren, denn die Geschichte beginnt praktisch im laufenden Geschehen, das die Protagonistin Fabienne in eine Villa führt, in der ausschließlich geladene Gäste an BDSM-Spielen teilnehmen. Sie ist fasziniert und will mehr davon, was ihr der schöne Luca auch bereitwillig bietet. Allerdings ist Fabienne ein Neuling auf dem Gebiet und wird zum Opfer eines Egoisten und Sadisten, der ihr zwar eine gewisse Erregung verschafft, sie emotional jedoch verhungern lässt. Als sie das erkennt, bricht sie aus. Gerettet wird sie von ihren treuen Freunden, die sie nun auffangen. Die Beziehung zu Adrian und Alano, die beide Fabienne besser kennen als sie sich selbst, ist der wesentliche Punkt des Romans womit man wieder bei dem Stichwort zerfahren angelangt, denn die intimeren Erlebnisse mit den beiden jungen Männern liegen in der Vergangenheit und wirken wie nachträglich hineingeschrieben, um Fabienne nach dem Bruch mit Luca und der Erkenntnis, dass ihre masochistische Neigung begrenzt ist, neue Perspektiven zu ermöglichen. Infolgedessen gliedert sich das Buch in drei Teile. Am Anfang steh die devote Fabienne, welche die in Rückblenden verunsichert auftretende Hauptfigur ablöst, und am Schluss wird aus ihr eine Domina, die aus allen Erfahrungen gelernt hat: aus ihrer Suche nach dem, was sie will, den erniedrigenden Sessions mit Luca und schließlich der Entdeckung der persönlichen Dominanz, die Alano, dem geliebten Mann, und auch ihr größte Freude bereitet etwas, was ihr wohl nicht möglich gewesen wäre, hätte sie nicht die andere Seite kennengelernt und begriffen, dass bei Dominanz und Unterwerfung gegenseitiges Einverständnis und Rücksichtnahme essentiell sind, wohingegen egoistische Einseitigkeit günstigstenfalls zum Ende der Beziehung, schlimmstenfalls zu schweren psychischen Schäden und sogar Suizid führt. Schade, dass es Caroline Powell nicht gelungen ist, die eigentümliche Dreiecksbeziehung von Fabienne, Alano und Adrian klarer und im Kontext chronologisch nachvollziehbarer zu gestalten. Die Rückblenden wirken oft konfus und aufgesetzt wie eine Art deus ex machina , um der Protagonistin das notwendige Backup zu geben, um sich erst in eine devote und dann dominante Hingabe zu stürzen, nachdem sie mit der vergleichbar harmlosen Triangel-Konstellation erst einmal nicht klarkam. Dadurch wird leider die Erkenntnis verwässert, dass es gefährlich ist, sich auf sadistische Blender einzulassen, die ein raffiniertes Netz für ihr Opfer spinnen, so dass es sich selbst belügt, bevor es in die Falle tappt und nach dem Begreifen allen Stolz aufgeben muss, um sich zu retten. Das ist die Message, die am Schluss bleibt und ziemlich untergeht. (IS)

Claudia R. 27.08.2019 

Cover: Ein sehr sinnliches Cover, was sehr stimmungsvoll und prickelnd auf dem ersten Blick wirkt. Nackte Haut, die dennoch nicht zu viel zeigt, verspricht erotische Momente und Stimmung, dies vermittelt das Cover. Der wunderschöne nackte weibliche Oberkörper wird zart mit den männlichen Händen umspielt. Ein sehr erotisches und sinnliches Cover, was Lust auf mehr macht. Meinung: Ein erotisches und anregendes Buch, was die Leidenschaft wecken und Erotik verströmen kann. Das Buch ist zwar in nicht sehr viele Kapitel unterteilt, dennoch ist es sehr gut gegliedert, mit einigen kleinen Absätzen und Passagen. Auch werden Stilmittel, wie das Einfügen von Briefen verwendet und dies wird durch eine unterschiedliche Schriftart gut vom restlichen Text abgegrenzt, so dass man es gleich wahrnimmt und registriert. Die bildlichen und sinnlichen Beschreibungen lassen den Fantasien freien Lauf. Die Begegnungen zwischen Luca und Fabienne werden sehr schön detailliert und bildlich beschrieben mit einem Hauch Erotik und Sinnlichkeit und dabei sehr stilvoll. Man lernt die beiden Charaktere nach und nach näher kennen und so auch ihre erotischen Interaktionen. Die erotischen Szenen werden sehr geschmackvoll und auch stilvoll und vielfältig beschrieben. Auch die Einschübe von Briefen und interessanten Dialogen runden die erotische Geschichte sehr gut ab. Die Briefe und Dialoge werden sehr gut in den eigentlichen Text und die Handlungen mit eingebunden. So kann man sich sehr gut in das Geschehen hineinversetzten und wird von der erotische und prickelnden Geschichte mitgerissen. Besonders interessant fand ich auch den Sklavenvertrag. Jedoch hat nicht immer alles Sinn ergeben, da aber etwas anderes hier im Vordergrund steht, und die sinnliche und erotische Stimmung sehr gut herübergebracht wurde, konnte mich diese erotische Geschichte durchaus überzeugen. Fazit: Erotische und stimmungsvolle Geschichte, die für prickelnde Erlebnisse sorgt.

Asmodina 22.08.2019 

Inhalt: Es ist von Anfang an Lucas Plan, dieses nach Liebe und Lust dürstende Wesen zu besitzen. All seine Aufmerksamkeiten und Komplimente dienen allein diesem Zweck, bis sie ihm nahezu willenlos gehorcht. Als er ihr den Sklavenvertrag vorlegt, ist sie entsetzt, und doch zögert sie kaum, ihn zu unterschreiben - in dem Glauben, er wolle sie aus Liebe an sich binden. Doch in Wahrheit zappelt sie wie eine Marionette in seinen Händen - haltlos, eine Hülle ohne eigenes Leben -, bis der Tag kommt, an dem der Vorhang mit der rosa Wolke fällt. Fabienne nimmt mithilfe ihrer Freunde ihr Leben wieder selbst in die Hand und entdeckt zum ersten Mal ihre eigenen Sehnsüchte. Sie taucht ein in diese Welt, die sie nun, sensibilisiert durch ihre eigenen Erfahrungen, gemeinsam mit Domina Lady Ravenna durchstreift, bis sie ihre wahre Passion findet. Meinung: Mir hat das Buch sehr gut gefallen, obwohl man zum Teil die Logik vergebens sucht. Mir scheint jedoch, das dies auch gar nicht das Ziel ist. Vielmehr nimmt die Autorin ihre Leser mit in eine bizarre Welt der, zum Teil harten und fortgeschrittenen SM-Praktiken und lässt sie einfach zittern, genießen oder träumen. Wer mutig genug dafür ist, sollte das Buch kaufen

Kiki77/Leseratte77 20.08.2019 

La Facon Das Elixier der Begierde von Caroline Powell ist ein erotischer SM-Roman. Man ist sogleich im Geschehen drin und erlebt die erotischen Abenteuer von Juliana, die sich im Lern- oder Findungsprozess ihrer eigenen Sexualität befindet. Zum Glück ist sie sehr offen für Neues, kann sich gehen lassen und das Erlebte genießen. Nach einigen Jahren trifft Juliana ihren guten Freund Adrian wieder, der sie in eine SM-Club mitnimmt. Sie erlebt unglaubliche Dinge und Luca, ihr Begleiter versucht durch Komplimente und Aufmerksamkeiten, Juliana willenlos und zur Sexsklavin zu machen. Sie lässt sich darauf ein, beendet aber im richtigen Moment die Bindung, da sie darin keine Bestimmung erkennt. Sie geht mit Alano nach Barcelona und sie heiraten. Aber irgend etwas fehlt zur glücklichen Sexualität und Juliana lässt sich als Domina ausbilden. Der Roman hat mir gut gefallen. Das ein oder andere Wort aus den SM-Bereich musste ich nachschlagen, was der Geschichte keinen Abbruch tut. Ansonsten konnte man gut abschalten und sich durch die prickelnde Erotik beflügeln lassen. Für dieses Buch gebe ich gerne 5 Sterne.

Anoriell 07.08.2019 

Titel: La façon - Elixier der Begierde Autor: Caroline Powell Meinung: La façon - Elixier der Begierde ist ein sehr gut geschriebenes Buch. Die Autorin beschreibt bildlich was sie erzählen will und die Storyline ist, sofern man sie dann endlich verstanden hat wirklich nicht schlecht. Ein paar mal bin ich über die Art der Beschreibungen gestolpert, wohl niemand würde solche Gedankengänge haben wie Fabienne in diesem Buch, und wohl auch niemand würde Metaphern verwenden wie zum Beispiel: wie ein Floh im Licht. Der Zweite Teil des Buches hat mir sehr gut gefallen, im ersten Teil konnte ich oft nicht nachvollziehen warum Fabienne reagiert wie sie reagiert. Alles in allem ein sehr guter SM-Roman mit ansprechenden Erotik-Szenen.

kates 06.08.2019 

Das Buch ist gut geschrieben und Szenen wurden gut beschrieben, daher angenehm zu lesen. Ich fande die Geschichte total interessant. Mit diesem Buch konnte ich mal in eine für mich teilweise unbekannte Welt eintauchen, die für mich jedoch an manchen stellen to mutch waren! zb. das Erniedrigen ist nicht mein Fall! Trotzdem konnte ich nicht aufhören zu lesen, da ich unbedingt wissen wollte wies mit Fabienne weitergeht. mein Fazit: Ein gut geschriebenes Buch mit fesselnder Geschichte, dass jedoch Szenen enthällt die für mich niemals in Frage kommen! Aber wenn man auf BDSM und ähnlichem steht, kann ich dieses Buch nur empfehlen.

Mandy Kanzler 22.07.2019 

Als erstes dies ist ein Buch wo Vorkenntnisse im Bereich SM von Vorteil wären, da sonst viele Sachen nicht verständlich sind. Und das kann den Lesefluss sehr behindern. Man muss sich auf dieses Buch einlassen und nicht denken oder fragen wieso oder weshalb. Wer mit dieser speziellen Spielart Probleme hat der sollte dieses Buch nicht lesen. Allen anderen kann ich es empfehlen die Schreibweise der Autorin ist etwas gewöhnungsbedürftig aber wenn man offen ist kommt man mit klar. Es ist mal ein anderes Buch wo man sich drauf einlassen muss aber dann wird man mit viel Erotik beschenkt.

A.T. 20.07.2019 

Das Buch "La Facon- Das Elixier der Begierde" von der Autorin Caroline Powell ist im Blue Panther Books Verlag erschienen. Das Buch ist in der Ich - Perspektive aus Fabienne ihrer Sichtweise geschrieben. Das Buch beginnt mit einem Prolog und ist danach in Kapiteln unterteilt. Fabienne gerät in die Fänge von Lucas. Er sucht jemanden der ihm gehorcht und seine Sklavin wird. Fabienne geht auf seine Wünsche ein doch kann sie ihren Wünschen treu bleiben oder wird sie ihre eigenen Sehnsüchte verlieren? Mein Fazit: Der Schreibstil liest sich flüssig, jedoch konnte ich nicht alles gelesene richtig verarbeiten. Ebenso war mir die Sprache manchmal zu ordinär. Sehr gut gefielen mir jedoch die unterschiedlichen erotischen Szenen, jedoch waren mir auch da einige stellen zu hart. Sehr positiv wirkt auf mich Fabienne ihre Entwicklung ,welche sie mit der Hilfe von Lady Ravenna gemacht hat. Daher vergebe ich 4 von 5 Sterne.

Asinus E. 16.07.2019 

Der Weg ist das Ziel Auf Seite 73 sagt die Heldin Fabienne: Ich bin gerade ohne Sinn und Verstand. Wer diesen Satz beherzigt, wird die Lektüre dieses Buches genießen. Es geht nicht darum, Seite für Seite nach irgendwelcher Logik zu suchen, sondern einfach darum, sich von der sprachgewaltigen Autorin ohne Vorbedingungen an die Hand nehmen und durch eine SM-Welt für Fortgeschrittene führen zu lassen. Wer dieser Spielart sexueller Erfüllung unkundig oder gar ablehnend gegenübersteht, wird sich gewiss schwer tun. Alle anderen kommen durchaus auf ihre Kosten. Es macht an dieser Stelle wenig Sinn, Fabiennes Geschichte zusammenfassend nacherzählen zu wollen. Das kann die Autorin viel besser. Ich empfehle deshalb, von Anfang an sich vorbehaltlos in Fabienne und ihre spannende Gedankenwelt hineinzuversetzen. Sich mitreißen zu lassen vom Strom einer grandiosen erotischen Leidenschaft. Zu erfahren, dass das Leben Fortschritt ist, ein Fluss der frisches Wasser mit sich trägt (Seite 174). Im Zweifelsfall nicht gegensteuern, sondern mit allen Sinnen davonfliegen (Seite 176). Ich könnte mir diesen Roman gut als Hörbuch vorstellen, mit dem man sich mit geschlossenen Augen, begleitet nur von einem exklusiven Cognac, in seinen Ohrensessel zurückzieht. Falls man einschläft, wäre das überhaupt nicht schlimm. Das Unterbewusstsein bleibt aktiv, und solange uns Fabienne an der Hand hält, können wir uns nicht verirren. Fabienne kennt ihren Weg, ihre Facon. Chinesen denken dabei an Tao. Ein ungewöhnliches Buch. Mir hat es gefallen.

mannomania 09.07.2019 

La facon - Das Elixier der Begierde - Erotischer SM-Roman: Bis sie ihm nahezu willenlos gehorcht...erschienen am 31.05.2019 bei bpb mit 200 Seiten Cover und die Grundidee machten mich neugierig, daher freute ich mich auf dieses Rezensionsexemplar. Der Prolog ist irreführend und für SM-Anfängerinnen nicht geeignet - hier sind Vorkenntnisse nötig. Ich tat mich schwer und brach das Buch dank einem mir zu poetischen Schreibstil und einer verworrenen Story, ohne roten Faden, ab der Mitte leider ab. Eine undurchsichtige Story, die nur verwirrend bleibt - schade!

Geli Sondermann 29.06.2019 

Hier meine Rezension zu...La Facon...von Autorin Caroline Powell...aus dem Blue Panther Books Verlag. Es handelt sich hierbei...um einen Erotischen SM - Roman. Der Prolog am Anfang...ist etwas irreführend. Dann kommt man gut rein ins Lesen. Allerdings ist dies...meiner Meinung nach... nichts...für Anfängerleser/innen für SM - Romane. Man versteht einige Sachen auch besser...wenn man schon etwas...über das Thema...gelesen hat Weiß Fabienne...welcher Weg zur Lust führt? Was muss sie durchstehen und ertragen? Wird ihre Liebe erwidert...oder findet sie Erfüllung in etwas ganz anderem? Lucas hat nur den einen Plan...das weibliche Wesen zu besitzen. Er macht sie willenlos...bis an ihre Grenzen. Einen Sklavenvertrag...unterschreibt sie auf Liebe hoffend. Aber ist es auch Liebe? Die rosa Wolke hält länge...bis die Marionette sich...von ihren Fäden befreit. Eigenen Sehnsüchen...kann sie mit Hilfe ihrer Freunde folgen. Durch Liebe...entwickelt sie sich weiter. Mit und durch...Lady Ravenna...gelangt sie bis an ihr Ziel. Seid gespannt...was es ist... Danke an #bluepantherbooks für das tolle Rezensionsexemplar

BookLoft-Two for Books 27.06.2019 

Ich fand mit dem schreibstil an, dieser ist wirklich gut und gefällt mir. Der ist sehr einfach gehalten doch trotzdem hatte ich bei der Geschichte selbst probleme. Man kann den Schreibstil zwar sehr gut lesen aber das problem ist eher das geschriebene. Ich finde die Autorin hat ein bisschen wirr geschrieben. Ich kam überhaupt nicht in die Geschichte rein, war sogar am überlegen ob ich vielleicht abbrechen sollte. Doch ich hab die Geschichte zuende gelesen, neugierig hat sie mich ja schon gemacht. Es geht damit los das man direkt zu anfang in eine Situation geworfen wird wo man nichts mit anfangen kann. Diese Situation wird irgendwie auch nie 100% aufgeklärt habe ich das gefühl, oder ich hab was überlesen. So ist es leider immer wieder im Buch. Es gibt Handlungen die ich von Fabinne einfach nicht nachvollziehen kann, wo ich mir echt denke was das soll. Wurde ich oder jemand anders wirklich so reagieren? Nun keine ahnung. Leider konnte mich die Idee zwar überzeugen, ich wollte wissen wie es ausgeht und habe das Buch beendet aber deswegen bin ich trotzdem nicht schlauer. Ich hab das Gefühl die hälfte vom Buch nicht verstanden zu haben. Vielleicht aber war es wirklich nicht mein Buch, ich hoffe es findet sich jemand der dieses Buch etwas mehr mag. Ich möchte nochmal zusammenfassen. Tolle Grundeidee, schönes Cover und der Schreibstil ist auch sehr gut. Leider find ich die Geschichte nicht überlegt genug, ich komme einfach nicht richtig rein und verstehe viele Stellen einfach nicht. Dazu kommt es mir manchmal auch so vor als wäre Fabinnes Handlung einfach zu unmenschlich(also ich kann mir keinen vorstellen der in dem Moment so reagiert).

OpPrincess 23.06.2019 

La façon konnte mich leider nicht überzeugen. Das lag nicht etwa an der Handlung. Die einzelnen Charaktere waren authentisch und gut gestaltet. Die erotischen Szenen waren vielseitig und geschmackvoll. Nur leider waren die Formulierungen ebendieser Grundlagen so ungewöhnlich, dass es meinen Lesefluss sehr gestört hat. Um meinen Standpunkt zu verdeutlichen ist hier ein ganz kurzer Ausschnitt: Irgendwann hatte er mich leer getrunken, und ich versank in einem Meer voller Träume, das mich spüren ließ, dass ebendieser sehnsuchtsvolle Entzug seines Samens meine Seele gefangen hatte.. Sicherlich hat diese Schreibweise etwas sehr poetisches, was jedoch dazu führt, dass dieses Buch nicht unbedingt zu meiner Entspannung beigetragen hat.

Bianca´s Lesetagebuch 10.06.2019 

Der Anfang des Buches hat mich irritiert,weil ich direkt in eine Situation landete ohne Wissen warum das gerade passiert. Der Zusammenhang war mir da nicht klar. Es ist für mich schockierend musste oft die Augen verdrehen, da ich Fabiennes Handlungen nicht immer nachvollziehbar finde. Gerade die mit Luca, das war mir manchmal zu fies. Die Autorin schreibt es aber so gut, das ich wissen wollte was Fabienne weiter macht, was ihr Problem ist. So richtig habe ich ihr Problem bis zum Schluss immer noch nicht raus finden können. Adrian fand ich faszinierend,meistens, seine Art die Leute zu durchschauen. Nur das er Fabienne nicht direkt sagt was er denkt finde ich manchmal echt doof. Die Veränderungen von Fabienne fand ich überraschend aber gut.

Tina B. 08.06.2019 

Diese Geschichte wird aus Fabiennes Perspektive erzählt und diese macht im Verlauf des Buches eine erstaunliche Entwicklung durch. Diese war für mich aber gut nachvollziehbar und glaubhaft und konnte mich dennoch wirklich überraschen. Der Schreibstil von Caroline Powell ist sehr bildhaft und fesselnd. Die Seiten flogen beim Lesen nur so dahin. Ich hatte eine tolle Lesezeit.

Claudia Scholz 02.06.2019 

Mich hat dieses Buch do überhaupt nicht abgeholt und ich fand es auch zwischen den einzelnen Kapiteln so unübersichtlich. Es sind manchmal Zeitsprünge drin gewesen und das Kapitel davor war für mich noch nicht fertig erzählt. Mit hat die Geschichte dahinter gefehlt und nur die einzelnen extreme die diese Frau in sexueller Beziehung erlebte haben mich nicht wirklich gefesselt Ich hatte danach noch sehr viele offene Fragen und ehrlich ich mag die auch nicht mehr beantwortet haben da es mir persönlich nicht wirklich gefallen hat

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...