E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Erotische Rollenspiele für Paare | Erotischer Ratgeber

(30)

von

Ähnliche Geschichten aus:
Auch als Buch erhältlich
Ratgeber lebe.jetzt

Dieses E-Book entspricht 128 Taschenbuchseiten

Sein Liebesleben zu zweit vor dem Fernseher vertrödeln? Solche Zeiten sind jetzt vorbei, denn in diesem Erotik-Ratgeber warten viele aufregende Szenarien auf euch, die eure Fantasien zum Fliegen bringen werden. Ausgehend von der Erkenntnis, dass das Erotische fremd, aufregend und exotisch ist, werden hier Wege aufgezeigt, in andere Rollen zu schlüpfen, sich zu verkleiden und sich von anderen Seiten kennenzulernen.
Mag sie Perücken? Liebt er womöglich Ohrläppchen-Massagen? Findet es heraus! Kultiviert zwischen euch eine prickelnde Fremdheit, die Raum für Wünsche und Experimente lässt, aber vor allem das Herz zum Partner bzw. zur Partnerin aufs Neue öffnet. Lasst die Energien aus dem großen Reich der Sexualität für euch wieder spürbar werden. Denn was kann es Schöneres geben, als gemeinsam als Paar das aufregende neue Hobby der erotischen Liebesspiele zu entdecken?

Erotische Rollenspiele für Paare | Erotischer Ratgeber

von Henriette Jade

Der innere Schweinehund
Dir fällt es nicht leicht, den ersten Schritt zu tun? Versuche dir zu sagen: jetzt oder nie! Wage den Sprung ins kalte Wasser und du wirst es nicht bereuen. Denn alles andere ist besser, als sein Liebesleben auf dem Sofa vor dem Fernseher zu vertrödeln! Er wird dir schlussendlich dankbar sein und du dir selbst ganz besonders.
Doch es ist wichtig, bedacht vorzugehen!
Denn wir wissen ja, dass Männer nicht gern das Heft aus der Hand geben, sondern kontrollieren möchten, was passiert. Dennoch sind sie immer bereit, Vorschläge abzuwägen und Wünsche zu erfüllen. Das solltest du beachten, wenn du die Initiative ergreifst.
Das heißt konkret: Du musst entscheiden, wie du ihm den Vorschlag für Sex- und Rollenspiele machst. Ist er ein Typ, der sich gern überraschen lässt und es liebt, wenn du die Initiative ergreifst? Ein Typ, der sich also nicht schnell unterlegen fühlt, sondern im Gegenteil deine Aktivität sehr begrüßt? Dann brauchst du keine Angst zu haben, dass im Laufe des Spiels nur du führen musst, denn er wird sich dann zum richtigen Zeitpunkt selbst aktiv einbringen und dir Lust bereiten.
Wenn du dir da nicht sicher sein kannst, heißt es, behutsamer vorgehen. Den richtigen Weg kannst nur du einschlagen. Du entscheidest, ob du einen direkten Vorschlag für ein Sex- und Rollenspiel machst oder einen Wunsch beiläufig äußerst, deinen Wunsch in eine scherzhafte Bemerkung verpackst, ob du ihn lieber provozierst oder ob du ganz klar die Initiative ergreifst und selbst führen willst.
Bedenke immer: Er muss das Gefühl haben, er hätte den von dir gewünschten köstlichen Spaß-Plan für euer Liebesleben auch selbst mitbestimmt und umgesetzt. Schlussendlich ist dies für dein eigenes Lustempfinden ganz wichtig: Die meisten Frauen haben einfach mehr Vergnügen an einem führenden Mann, der weiß, was er will, und der in den zentralen Augenblicken souverän ist und bleibt.
***
Den Anfang machen oder erste Schritte
Alle Menschen sind verschieden, und das ist auch gut so. Wie du den Anfang machst, bleibt dir ganz allein überlassen. Mach es so, dass es sich für dich und deinen Partner gut anfühlt. Überlege dir, was ihm Spaß machen könnte, wie du ihn motivieren und verzaubern kannst. Hier ein paar Vorschläge für erste Schritte. Weil Menschen so individuell sind, gibt es keinen Masterplan, keine »richtige« Reihenfolge. Es ist vielmehr ein ungeordneter Baukasten zum Ausprobieren:
• Du äußerst deinen Wunsch, in den nächsten Tagen oder der nächsten Woche etwas Neues ausprobieren zu wollen. Frage ihn nach einem Termin, wann das stattfinden könnte, ohne weiter auf Details einzugehen. Dann kann er sich innerlich schon mal darauf vorbereiten, ohne selbst planen zu müssen oder unter Druck zu geraten. Wenn es dann so weit ist, könntest du Spiel 3: Augenverbinden und Einschränkung der Bewegungsfreiheit mit ihm machen. Dazu brauchst du nicht viele Worte, sondern nur einen Schal oder ein Tuch zum Augenverbinden sowie eine Krawatte, mit der er dir die Hände zusammenbinden kann.
***
Spiel: Aufreizende Kleidung, heiße Dessous
Du forderst ihn heraus, Zärtlichkeiten mit dir auszutauschen und in ein Gespräch mit dir einzutreten.
Was du brauchst? Besorge dir zwei bis drei schöne Dessous. Zum Beispiel einen schwarzen Spitzenbody mit Strapsen und Strümpfen, dazu ein paar Schuhe, die du noch im Schrank hast. Oder eine rote oder cremefarbene Brustkorsage mit einem engen Rock, den du schon besitzt, dazu eine lange, üppige Kette. Oder nur einen ausgefallenen Spitzenslip und dazu passende halterlose Strümpfe mit hohen Schuhen. Oben ziehst du eine Bluse oder ein enges Top an. Wähle etwas aus, das zu dir passt, das du magst und gern trägst. Wenn du möchtest, kannst du aber auch etwas Besonderes und Ausgefallenes nehmen, das eher sehr ungewöhnlich für dich ist. Das bleibt dir überlassen. Wichtig ist, dass du dich darin wohlfühlst und dass er die Dessous noch nicht kennt oder sie ihm zumindest neu erscheinen.
Er kommt nach Hause oder besucht dich, und du empfängst ihn schon an der Tür in diesen (neuen) aufreizenden Kleidungsstücken. Entweder du ziehst zunächst noch einen Morgenmantel drüber oder zeigst dich gleich in voller Montur. Er wird dich verwundert anschauen und dich fragen, was los ist. Du lässt dich nicht irritieren und behauptest, dass er dich in flagranti erwischt hätte, bei deiner kleinen privaten Modenschau. Du seist noch nicht fertig mit der Auswahl. Ob er dir helfen könne? Oder du sagst, du wüsstest nicht, ob du die neuen Dessous überhaupt behalten oder sie lieber zurückbringen sollst, ob er dir einen Rat geben könne. Weil es eine schmeichelhafte Bitte ist und er dich zudem gern in den Sachen sieht, wird er dies bereitwillig tun.
Ihr geht ins Schlafzimmer und du fängst an, dich vor ihm zu präsentieren. Höchstwahrscheinlich werdet ihr euch körperlich näherkommen. Er wird an dich herantreten und dich berühren. Wenn er das nicht tut, quetschst du dich zum Spaß an ihm vorbei, suchst einen Vorwand, um noch etwas zu holen oder zurechtzurücken. Wenn es so weit ist, dass ihr euch umarmt und küsst, dann spinne den erotischen Faden weiter, lass es jetzt aber noch nicht zu intim werden. Zum Beispiel könntest du spaßeshalber sagen, dass er die Situation doch jetzt nicht ausnutzen solle, um dich zu verführen. Du entziehst dich ihm spielerisch, lächelst ihn provokativ an und sagst: »Oder hättest du lieber, dass ich es ausziehe? Da wirst du dich wohl noch gedulden müssen!«
Du benimmst dich aufreizend. Du provozierst und neckst ihn. So wirst du interessant für ihn. Denn sein Blick auf dich soll sich verändern, er soll dich mit anderen Augen sehen, wodurch seine und eure Fantasie angeregt wird – das exotische Fenster zu mehr. Zu einer intimen Situation, die prickelt. Und zu einem Gespräch über das erotische Spielen verschiedener Rollen.
Nachdem du eine Dessous-Kombination angezogen hast, könntest du eine zweite Kombination und ein drittes Outfit anprobieren.
***
Spiel: Sextoys ausprobieren
Ihr testet gemeinsam verschiedene Sexspielzeuge, inwiefern sie euer Liebesleben bereichern könnten.
Im Vorfeld suchst du für dieses Spiel Sexspielzeuge zusammen, die du vielleicht schon zu Hause hast. Oder du kaufst welche. Was sind geeignete Sextoys, mit denen du einen inspirierenden und angenehmen Abend gestalten könntest?
Wie du sicherlich weißt, gibt es eine unendliche Bandbreite an verschiedensten Hilfsmitteln, die die sexuellen Freuden stimulieren können, von ganz weich und spielerisch bis zu Dingen, durch die du deinem Partner starke Schmerzen zufügen kannst. Nicht alles ist für dich und deinen Liebsten geeignet. Wähle bedacht aus.
Ich gehe von einem Anfängerniveau aus, weil es sich um ein Spiel für den Einstieg in Sexspiele handelt. Hierfür eignen sich folgende Sexspielzeuge:
• Eine lange, weiche Feder. Wenn ihr die nicht habt und nicht direkt besorgen möchtet, könnt ihr auch ein Seidentuch oder einen Pinsel mit langen weichen Borsten nehmen.
• Eine Augenbinde. Da tut es natürlich auch ein Tuch zum Verbinden der Augen.
• Dildos und Vibratoren in verschiedenen Größen und Ausführungen. Hierzu muss man sagen, dass es eine sehr große Menge verschiedenster Modelle auf dem Markt gibt: reine Massage-Vibratoren, G-Punkt- und Klitoris-Vibratoren etc. Du fühlst dich vielleicht überfordert, den richtigen auszuwählen. Meiner Meinung nach ist ein klassischer Dildo mittlerer Größe, der zusätzlich eine Vibrator-Funktion hat, für den Anfang eine gute Wahl. Aus welchem Material er ist, bleibt euch überlassen. Nehmt am besten einen preislich günstigen, um auszuprobieren, ob euch das Spaß macht. Es gibt online sehr viel Auswahl und ihr könnt euch die Sachen bequem und diskret nach Hause schicken lassen.
• Schön und lustig zu zweit finde ich auch die Vibro-Eier mit Rückholschnur und Fernbedienung. Damit kommt die Interaktivität zwischen euch auf besondere Weise zur Geltung.
• Und zum Schluss noch Hand- und Fußfesseln. Die kauft ihr auch online oder nehmt eine Krawatte oder ein leichtes Seil, das ihr zu Hause habt. Damit könnt ihr genauso gut die Einschränkung der Bewegungsfreiheit zelebrieren.
Diese Liste ist natürlich beliebig erweiterbar. Ich habe für den Anfang die besten Standardvarianten herausgegriffen.
Das Spiel beginnt: Jedem Sextoy weist du eine Nummer zu. Hierfür kannst du Tesa-Klebestreifen nehmen. Schreibe so viele Nummern auf kleine Stücke Papier, wie du Sextoys hast, und hefte sie den Spielzeugen an. Dann schreibst du die gleichen Nummern auf andere Stücke Papier, faltest sie und steckst sie in eine Schachtel oder einen Beutel. Die mit den Zahlen beschrifteten Sextoys könnt ihr entweder in eine Tasche oder offen auf den Tisch legen.
Macht es euch nun gemütlich. Richtet gemeinsam zum Beispiel das Schlafzimmer oder Wohnzimmer her. Macht euch Musik an, sorgt für schönes Licht, öffnet eine schöne Flasche Wein und bereitet euch innerlich auf zwei Stunden Experimentieren mit euren Körpern vor.
Reihum werden die Zettel zu den passenden Sextoys von euch gezogen. Wer einen Zettel zieht, darf bestimmen, was er mit dem gezogenen Spielzeug machen möchte. Die Entscheidung darüber liegt bei dem, der dran ist. Hier sei angemerkt, dass manche Spielzeuge eindeutig sind, wie zum Beispiel das Vibrator-Ei, das sich nur bei der Frau anwenden lässt.
So könnte das Spiel aussehen:
Als Erstes ziehst du die Augenbinde und bindest sie deinem Liebsten um. Du nimmst ihn nun bei der Hand und führst ihn durch das Zimmer oder durch die Wohnung. Er muss sich ganz auf dich einstellen und wird fühlen, wie es ist, dem anderen zu folgen, nur zu empfangen. Anschließend zieht er in der zweiten Runde die Feder und bittet dich, dein Oberteil auszuziehen, damit er dich damit auf dem Rücken, an den Armen und im Gesicht durch leichte, weiche Striche verwöhnen kann. Wenn du möchtest, kannst du die Augen schließen oder die Augenbinde aufsetzen, dann kannst du dich intensiver auf ihn und auf das Spüren einlassen.
Sex ist eine besondere Kommunikationsform, bei der es im Kern fast immer um Geben und Nehmen, um Führen und Folgen geht.

Schreiben Sie die erste Kundenrezension!

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!