E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Mach mich zu deiner Hure | Erotischer Roman

(18)

von

Ähnliche Geschichten aus:
Auch als Buch erhältlich
Romane

Dieses E-Book entspricht 192 Taschenbuchseiten

Als die karrieregeile Melinda erfährt, dass ihr Ex-Mann Jason seine junge Geliebte heiraten will, verändert sie ihr komplettes Leben:

Von der Karrierefrau verwandelt sie sich in die verführerische Hure,
statt emotionsloser Umsatzzahlen entscheidet sie sich für tabulosen Sex.

Damit hofft sie, Jason zurückzuerobern, der noch immer ihre Gedanken und Gefühle beherrscht.

Da tritt plötzlich Riley, ein freiheitsliebender,
dominanter Mann voller
hemmungsloser sexueller Fantasien in ihr Leben und entzündet jedes Fünkchen ihrer körperlichen Leidenschaft.

Schon bald gerät Melinda zwischen
die emotionalen Fronten
der beiden Männer.

Wird sie sich für ihre alte Liebe
oder die neue Erotik entscheiden?

Mach mich zu deiner Hure | Erotischer Roman

von Jenna Norman

Die Arbeit allein reichte ihr nicht mehr zum zufriedenen Leben aus. Sie wollte endlich auch mal Spaß haben, locker sein können, Liebe und Freude erfahren, interessant und attraktiv sein. Sie würde Jason schon zeigen, was er mit ihr verloren hatte.
Mit Wehmut dachte sie an die erste Nacht zurück, die sie mit ihm verbracht hatte. Damals - vor einer gefühlt unendlich langen Zeit - hatte sie Jason kennengelernt, als sie, gerade mal 24 Jahre alt, einen Malerfachbetrieb bei ihrem Umzug nach New York um Unterstützung gebeten hatte. An einer Raumecke ihres sonst sehr günstigen und schön gelegenen Apartments hatte sich Schimmel gebildet, den sie mithilfe eines professionellen Malers im Keim ersticken wollte. Ihr wurde Jason geschickt. Er bot Melinda freundlicherweise an, sich nach einer Woche nach Feierabend noch einmal den »bearbeiteten« Schimmelfleck anzuschauen und gegebenenfalls nachzubearbeiten. Doch er brachte nicht nur Farbe und Pinsel, sondern auch Pralinen, Wein und Blumen mit.
Melinda, die in New York außer ihren neuen Arbeitskollegen noch keine weiteren Kontakte hatte, freute sich über die gesellige Ablenkung.
Jason sprach mit so viel Begeisterung und Humor von seinem Beruf und seinen Erfahrungen, dass die schüchterne und zurückhaltende Melinda immer lockerer wurde.
Das warme Glitzern von Jasons braunen Augen, die Melinda permanent, jedoch nicht starrend anblickten, hypnotisierte sie.
»Maler ist der schönste Beruf überhaupt. Man trifft so viele interessante Menschen. Die körperliche Tätigkeit erspart mir zudem das Sportstudio. Schau mal, so viele Muskeln hat ein guter Handwerker«, ergänzte Jason, während er stolz sein T-Shirt über den Kopf zog.
Melinda konnte sich genau daran erinnern, wie sie leicht beschämt und dennoch fasziniert auf Jasons starke Oberarmmuskeln und seinen Waschbrettbauch gestarrt hatte.
Jason, der über ihre Reaktion sehr amüsiert zu sein schien, nahm ihre linke Hand, drehte sie ein wenig nach oben und legte sie auf seinen Bauch. »So fühlt sich ein starker Mann an, der eine Frau richtig beschützen … und begehren kann.« Bei den letzten drei Worten hatte sich Jasons Stimme überschlagen.
Melindas Körper verselbstständigte sich und fing an, vor Erregung zu zittern. Ja, sie wollte von ihm begehrt werden - von diesem starken Mann mit den strahlenden Augen.
Noch immer starrte sie auf seine starken Oberarme. Wie würde es sich wohl anfühlen, wenn sie sie auf das Bett drückten und er sich nähme, was er wollte? Jason hatte so konzentriert und liebevoll den Farbpinsel über die Ecke gestrichen - immer wieder und wieder. Würde er auch so geduldig und zärtlich über ihre Haut streichen, ihre Brüste, ihre Hüften, ihre heiße Scham?
»Jetzt möchte ich gerne testen, wie sich eine solch atemberaubende Frau wie du anfühlt. Magst du dein Shirt auch ausziehen?«
Melinda schüttelte den Kopf. Sie konnte sich doch nicht vor einem Mann ausziehen - und dann noch vor Jason, der Götter aller Handwerker. Er sollte es tun - er sollte sich nehmen, was er wollte. Jason sollte sie berühren, streicheln, liebkosen, bewundern und ausziehen. Wieder durchlief ein unaufhaltsames Zittern ihren Körper.
»Du hast doch keine Angst vor mir? Ich werde nichts machen, was du nicht willst.« Jasons Stimme war warm und flüsternd.
Doch, du sollst mich begehren und erobern, schrie es in Melinda, doch sie hatte Hemmungen, ihm ihre Wünsche mitzuteilen. So schüttelte sie nur den Kopf. »Nein, das ist es nicht. Ich habe schon lange keinen Alkohol mehr getrunken. Jetzt ist mir heiß und ich zittere.« Melinda merkte, wie unlogisch sich das anhörte, aber Jason lachte nur kurz männlich-rau auf.
»Kein Problem. Gut, dass dir warm ist. Wir spielen jetzt Strippoker oder noch besser, Strip-Mau-Mau - das geht schneller. Wer verloren hat, muss immer ein Kleidungsstück ausziehen. Ich habe dir sogar schon einen Vorsprung eingeräumt - mein T-Shirt ist bereits ausgezogen. Karten habe ich als Maler auch immer für die Pausen mit den anderen Jungs dabei.« Jason zwinkerte ihr zu.
Sich ausziehen vor diesem richtigen Mann? Seine Blicke über ihren Körper wandern sehen? Melinda sah nicht schlecht aus, das wusste sie, aber sie konnte sich nicht vorstellen, den bewundernden Blick eines Mannes auf ihren Körper ertragen zu können. Dennoch nickte sie.
Viel zu schnell war das erste Spiel mit einem »Sieger-Mau-Mau« von Jason beendet. Begehrlich wanderte sein Blick bereits jetzt über die zwei runden Ausbeulungen ihres Shirts, worunter sich ihre Brüste befanden. Triumphierend zog sie jedoch den ersten Pumps aus. Jason stöhnte gespielt genervt auf. »Ich hätte vorher sagen sollen, dass die Kleidungsstücke von oben nach unten ausgezogen werden müssen, aber na gut, ich warte gerne etwas länger auf meine große Belohnung.«
»Wenn einer seine Kleidung bis auf den Slip ausgezogen hat, ist das Spiel vorbei - richtig?«, fragte Melinda noch einmal nach.
»Wenn einer alles ausgezogen hat, ist dieses Stripspiel erst zu Ende, mein Schatz.« Das erneute Überschlagen von Jasons Stimme ließ Melindas Körper wieder vor Verlangen erschauern.
Auch das nächste und übernächste Spiel verlor sie, obwohl sie immer gedacht hätte, dass Mau-Mau ein reines Glückspiel sei. Jedoch, wie hieß es noch gleich: »Pech im Spiel, Glück in der Liebe.« Nun musste sie ihr Shirt doch ausziehen. Sie biss die Zähne aufeinander und zog es sich ebenfalls über den Kopf. Nun ja, im Schwimmbad hatte sie letztlich auch nicht mehr als einen Bikini an.
Doch hier war es etwas anderes. Der Mann - durchtrainiert, sie begehrend und mit strahlenden Augen - starrte auf ihren BH. »Beim nächsten Spiel kommt der dran.«
»Wenn du deine Augen nicht wieder auf deine Karten richtest, gewinne ich die nächsten Spiele«, konterte Melinda hoffnungsvoll.
»Glaube mir, wenn der Anreiz so hoch ist, kämpfe ich mit allem, was mir zur Verfügung steht.« Nun war Jasons Stimme rauchig belegt.
Halb wünschte sich Melinda, dass sie verlieren würde, doch sie konnte sich nicht vorstellen, den BH vor ihm zu öffnen - vor seinen begehrlichen Blicken.
Melinda konzentrierte sich auf das Spiel - legte eine Karte nach der anderen ab und endlich, beim nächsten Zug könnte sie dieses Stripspiel mit ein wenig Glück gewinnen. Doch Jason kam ihr genau einen Zug zuvor. Mit einem dunklen, lauten »Mau-Mau« knallte er die letzte Karte auf den Tisch. Die Spielkarte rutschte mit seiner begeisterten, männlichen Kraft angetrieben ein Stück weiter.
Mit verschränkten Armen lehnte sich Jason auf seinem Stuhl zurück. »Na, jetzt will ich deine Brüste sehen«, unterstrich er seine Geste. Er zog einen Mundwinkel halb spöttisch hoch. »Nun kommst du nicht mehr drumherum - Spielschulden sind Ehrenschulden.«
Nun zitterte Melinda durchgehend. Es störte sie, da sie es nicht kontrollieren konnte und Jason dadurch ihre innere Erregung sichtbar wurde.
Melinda rührte sich nicht. »Ich kann nicht«, sagte sie.
»Willst du nicht oder kannst du nicht?«, fragte Jason nach und zog neckisch den rechten Mundwinkel hoch.
»Ich … ich kann nicht«, antwortete Melinda.
»Das sollte kein Problem sein.« Jason stand auf und ging auf Melinda zu, die sich im Stuhl verkroch. Mit einem starken Ruck zog Jason sie an ihrem rechten Oberarm nach vorne und löste mit seiner rechten Hand äußerst geschickt ihren Büstenhalter.
Instinktiv legte Melinda ihre Hände um ihre Brüste, um sie vor seinen Blicken zu schützen.
»Du bist richtig süß, weißt du das? Du machst mich total verrückt.« Jason stand noch vor Melinda mit ihrem schwarzen BH in seiner Hand. Seine Augen strahlten nun so sehr, dass sie eigentlich den Raum erhellt haben müssten.
Plötzlich zog Jason ihr mit einem männlich-starken Ruck die Hände von den Brüsten und hielt sie dann zur Seite. Melinda konnte sich nicht einmal annähernd gegen seine Stärke wehren. Sie wollte es im Grunde auch nicht. Er hatte sich genommen, was er wollte und sie war nun seine Beute. Melinda spürte, wie das Kribbeln in ihrer Scham unerträglich verlangend wurde und gleichzeitig eine heiße Flüssigkeit ihren Slip durchnässte.
»Ich gehöre dir«, stöhnte Melinda von ihrem Körper dazu genötigt.
»Ich konnte mich kaum noch zurückhalten«, antwortete Jason zärtlich, ließ Melindas Hände los und schob nur einen nächsten Augenblick später seine Arme unter ihre Knie und hinter ihren Rücken. Er hob sie so mühelos hoch, als sei sie ein Kissen.
Er warf sie förmlich in ihr Bett und ehe Melinda es überhaupt erfassen konnte, war Jason schon vollständig ausgezogen. Sein großes Glied zeigte stocksteif und handlungsbereit nach oben, was Melinda stolz machte.
Nun öffnete Jason auch ihre Hose und zog sie gleich zusammen mit ihrem Slip aus. Dann blieb er plötzlich ganz ruhig vor ihrem Bett stehen. Sie lag völlig nackt vor ihm. Der Wind der surrenden Klimaanlage, den sie auf ihrer Haut spüren konnte, machte ihr ihre Nacktheit noch bewusster.
Melinda verlangte nach Jason. Er sollte sie berühren, streicheln, kneten, sich in ihr vergnügen, sich das nehmen, was er wollte und sie zu seiner Frau machen - seiner ausgesuchten Beute.
Doch er machte nichts - stand nur vor dem Bett und sein Blick wanderte an ihrem Körper herunter und herauf.
»Gefalle ich dir nicht?«, fragte ihn Melinda unsicher.
»Oh doch, und wie! Vielleicht sollte ich jedoch lieber gehen.«
»Was? Warum?«
»Wenn ich mich nur eine Sekunde nicht zurückhalte, kann ich mich nicht mehr stoppen. Du bist so - wahnsinnig geil!«
»Nicht zurückhalten - bitte!«, presste Melinda heraus.
Jasons Hände packten augenblicklich zu. Eine Hand ergriff ihre linke Brust mit unbändiger Leidenschaft und die andere legte sich direkt an ihre Muschi. Ein erleichtertes Stöhnen von Melinda war zu hören, da bohrte sich der Mittelfinger von Jason direkt in ihre Vagina, doch nur, um darin regungslos auf Melindas Reaktion zu warten.
In Melindas Körper peitschte das Begehren, das kein Aufschieben mehr duldete. Alles konnte passieren, doch nur nicht »nichts«. Ihre Hüfte begann, sich automatisch hoch und herunter zu bewegen, um dem regungslosen Finger die Chance zu geben, sie zu befriedigen. Doch es reichte nicht.
Jason drückte nun hart ihre Brustwarze zusammen.

Diana Z. 12.03.2019 

Das Cover wirkt sehr edel und fällt direkt ins Auge. Es zeigt die Silhouette einer Frau, welche in goldener Farbe auf dem schwarz gehaltenen Untergrund stark hervorsticht. Jedoch macht der Titel direkt deutlich, dass man es hier mit einem heißen Erotikroman zu tun haben dürfte. Davon neugierig geworden wollte ich schnell mehr erfahren. Der Einstig in die Geschichte gelang recht schnell und flüssig. Man lernt die Hauptfigur kennen, die auf Anhieb sehr sympathisch wirkt. Ihr Herz hängt jedoch leider noch immer an ihrem Ex-Mann, der sie bereits durch eine andere, wesentlich jüngere Frau, ersetzt hat. Kann sie ihn vielleicht doch zurück gewinnen, bevor es seine junge Geliebte ehelicht!? Der Schreibstil ist locker, leicht und flüssig. So gleitet man nur so durch die Seiten und ist gespannt, wie Miranda Jason zurückerobern möchte. Die ersten Kapitel ließen sich recht zügig weg lesen, doch konnte die Geschichte mich leider nicht so ganz für sich gewinnen. Die Erotischen Szenen werden zwar in einer angepassten Schreibweise formuliert, können in mir aber kein Prickeln wecken. Leider wirken sie allesamt recht ähnlich und beginnen meist mit einer zerreisenden Bluse. Auch der Ablauf der einzelnen Akte gleicht sich sehr und ist stets recht schnell abgehandelt. Das Buch entwickelt sich zum Ende hin immer mehr zu einer Geschichte, wie man sie aus vorabendlichen Dailysoaps gewohnt ist: Jeder kennt jeden und fast jeder männliche Protagonist landet früher oder später mit der eigentlich recht prüden Miranda im Bett (oder auf der Toilette oder auf der Couch). Auch die vorhergehen Dialoge wirken leider recht gestelzt und wenig einfallsreich. Das Ende konnte mich daher auch eher wenig überraschen und schloss das Buch, wie erwartet, ab. Mein Fazit: Es war leider einfach nicht so ganz mein Buch. Nach dem tollen, edlen Cover bin ich wahrscheinlich mit den falschen Vorstellungen an die Geschichte herangetreten. Ich habe schon einige Bücher des Verlages lesen dürfen und konnte daher schon mehrfach tolle, tiefsinnige, gut durchdachte Geschichten kennen lernen. Das hier vorliegende Buch ist leider eher kurzweilig und wenig abwechslungsreich. Mein Geschmack wurde leider nicht wirklich getroffen- ich kann es jedoch denen empfehlen, die mal eben von der Realität abschalten wollen und auf schnelle, sexuelle Szenen- ohne größeres Vorgerede- stehen. Weniger anzeigen

Asinus E. 07.03.2019 

Pretty Melinda Man nehme: eine reife Frau zwischen Karriere und Sex, ihren handwerklich begabten Ex-Mann, einen potenten Bestatter, einen erfolgreichen Uni- Professor Doktor Soundso, ein niederträchtiges weibliches Biest und einen jungen Mann, von dem man plötzlich nicht weiß, ob er Vater oder Bruder wird. Dann platziere man alle Personen im atemberaubenden New York und schüttele das Ganze richtig schön durch. Was dabei herauskommt, ist eine durchaus kurzweilige Geschichte, weil jeder zu jedem irgendwie eine spannende Beziehung hat oder schnell bekommt. Mal fiebert man mit der einen Figur, mal mit der anderen. Oft lacht man auch herzlich, und Lachen ist bekanntlich gesund. Ich bin ein Busenfetischist und kämpfe schon lange dafür, dass Frauen nur noch barbusig sein dürfen, sagt der Beerdigungsunternehmer auf Seite 59. Echt cool, der Typ. Die Hauptperson heißt allerdings Melinda und die macht so einiges durch im Leben. Es lohnt sich für Leserinnen und Leser durchaus, diese Frau näher kennenzulernen. Viele der 33 Kapitel enden mit so genannten Cliffhängern, und man fragt sich mit klopfendem Herzen: Was denn nun? Sie wird doch nicht etwa! Das darf doch nicht wahr sein! Schon allein deshalb ist es unvorstellbar, dass jemand das Buch vor dem Ende aus der Hand legt. Soviel sei vorweg verraten: Melinda kriegt ihn, ja. Und jetzt ratet mal, wen! Eigentlich sind alle Heldinnen und Helden auch am Schluss noch frisch und unverbraucht und könnten ab Kapitel 34 gerne weitermachen. Nette Unterhaltung mit edlem Cover. Verdiente vier Sterne.

A.T. 13.02.2019 

Melindas Abendteuer 12. Februar 2019 Format: Taschenbuch Das Buch " Mach mich zu deiner Hure" von der Autorin Jenna Norman, ist ein erotischer Roman, welcher im Blue Panther Books Verlag erschienen ist. In dem Buch geht es um Melinda Jayne. Sie ist eine Karrierefrau. Da ihr Ex Jason sie betrogen hat und diese Geliebte heiraten möchte , beschließt Melinda sich zu ändern um aufregender zu werden. Eines Abends trifft sie fünf Studenten, welche sie bei einer technischen Frage mit einbeziehen. Daraufhin geht sie in eine Studentenbar , wo die Riley trifft. Beide sind voneinander angezogen und es kommt zu explizierten Sexszenen. Melinda gerät zwischen die Stühle. Soll sie um Jason und ihre Familie kämpfen oder schauen was die Zukunft mit Riley bereit hält? Das Buch ist in Kapiteln unterteilt und in der Erzählperspektive, sowie Dialogen geschrieben. Mein Fazit: Das Buch war ein klarer Coverkauf. Ich finde das schwarz-goldene Cover sehr edel und ansprechend. Die Autorin hat einen flüssigen und spannenden Schreibstil. Die Story wirke sehr rund und man bekam als Leserin einen näheren Einblick in Melinda Leben und deren Vergangenheit. Ebenfalls waren die Charaktere sehr anschaulich beschrieben. Ich finde der Titel ist noch ausbaufähig, da Melinda für mich keine Hure ist, sondern eine Frau ist ,die ihre Sexualität erforscht.

dreamlady66 16.01.2019 

(Inhalt, übernommen) Als die karrieregeile Melinda erfährt, dass ihr Ex-Mann Jason seine junge Geliebte heiraten will, verändert sie ihr komplettes Leben: Von der Karrierefrau verwandelt sie sich in die verführerische Hure, statt emotionsloser Umsatzzahlen entscheidet sie sich für tabulosen Sex. Damit hofft sie, Jason zurückzuerobern, der noch immer ihre Gedanken und Gefühle beherrscht. Da tritt plötzlich Riley, ein freiheitsliebender, dominanter Mann voller hemmungsloser sexueller Fantasien in ihr Leben und entzündet jedes Fünkchen ihrer körperlichen Leidenschaft. Schon bald gerät Melinda zwischen die emotionalen Fronten der beiden Männer. Wird sie sich für ihre alte Liebe oder die neue Erotik entscheiden? Zur Autorin: Was macht eine Schülerin, die Autorin werden und daher Literaturwissenschaften studieren möchte? Sie trampt nach ihrem erfolgreichen Schulabschluss durch das Land, lernt Leute, Museen und natürlich das Nachtleben kennen. Ihre Leidenschaft für das Schreiben ist jedoch bis heute ungebrochen. Jenna Norman ist das Pseudonym einer deutschen Autorin. Neben Ratgebertexten, biografischen Kurzgeschichten, Liebes- und Frauenromanen liegt ihr besonderer Schwerpunkt auf der erotischen Literatur. Diese Literaturform ermöglicht es, die Grenzen der erotischen Erfahrungen zu sprengen. In der Fantasie können sexuelle Spielarten ausprobiert, genossen und neu entdeckt werden. Schreibstil/Fazit: DANKE erneut an bpb für Eure Zusage und schnelle Belieferung dieses handlichen Romans im neuen Outfit bei 137 Seiten und 33 Kapiteln. Ich freue mich immer, für mich neue Autoren mit deren eigenen, gar oft auch persönlich mit verarbeiteten Stories kennenzulernen und wurde auch hier grösstenteils angenehm überrascht. Der Schreibstil ist wirklich angenehm, federleicht und nicht pervers, was mir zur Story passend sehr gut gefällt und aktivierte sofort mein Kopfkino. Ich hatte wirkliche Bildersequenzen vor Augen...und die Seiten flogen nur so dahin, obwohl die Sexszenen hier nicht im Vordergrund standen, denn, das Cover trägt ja auch den Hinweis auf einen Roman :) Dank zwei neuen Männern innerhalb kürzester Zeit ist in Melinda ein Feuer entfacht, was sie selber nach drei harten Arbeitsjahren ohne Lust & Leidenschaft erstaunen lässt. Ihre Wandlung empfand ich als phänomenal und ließ auch mich teilweise errötend zurück. Trotz vieler Turbulenzen, auch im privaten Umfeld, mauserte sie sich, schnell, stark & uneingeschränkt und gab schlussendlich dem Wunsch ihres Herzens nach...ich habe ihre Achterbahnfahrt der Gefühle sehr genossen!

Aloegirl 14.01.2019 

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Melinda war schlapp. Sie hatte am Tisch viele Akten liegen. Sie wurde ohne Hochschulabschluss oder Prüfungen zur kaufmännischen Leitung an der Universität ernannt. Ihr Ex Mann Jason hatte sie für eine jüngere verlassen. Liam ihr Sohn war schon 24 Jahre alt. Er rief sie an und sagte ihr, dass er eine Einladung zur Hochzeit von seinem Vater erhalten hat. . Ihr liefen sofort die Tränen runter. Sie hatte die Trennung doch noch nicht richtig verarbeitet. Sie ging in die Cafeteria in der Uni. Dort riefen sie paar junge Männer zu sich, denn sie brauchten ihre Meinung. Sie hatten zwei Projekte und wussten nicht, welches sie nehmen sollten. Sie ging mit einem mit, um sich das eine Projekt anzuschauen. Sie bekam nur von zuschauen einen starken Orgasmus. Nach drei Jahren der Erste. Sie fuhr dann in die Kneipe von ihren Schulfreund. Einige Typen saßen am Tresen und hatten Spaß miteinander. Sie bezogen sie sofort in ihr Gespräch mit ein. Einer küsste sie plötzlich und dann noch einmal. Da sie gut ankam, überlegte sie ob sie so ihren Ex zurückbekommen würde. Sie ging mit, um mit ihm Spaß zu haben. Bekommt sie ihren Ex zurück? Angelt sie sich wem Neuen? Die gewissen Szenen sind sehr gut beschrieben.

Sturmhoehes Buecherparadies Blog 26.10.2018 

Inhaltsangabe zu "Mach mich zu deiner Hure | Erotischer Roman" Als die karrieregeile Melinda erfährt, dass ihr Ex-Mann Jason seine junge Geliebte heiraten will, verändert sie ihr komplettes Leben: Von der Karrierefrau verwandelt sie sich in die verführerische Hure, statt emotionsloser Umsatzzahlen entscheidet sie sich für tabulosen Sex. Damit hofft sie, Jason zurückzuerobern, der noch immer ihre Gedanken und Gefühle beherrscht. Da tritt plötzlich Riley, ein freiheitsliebender, dominanter Mann voller hemmungsloser sexueller Fantasien in ihr Leben und entzündet jedes Fünkchen ihrer körperlichen Leidenschaft. Schon bald gerät Melinda zwischen die emotionalen Fronten der beiden Männer. Wird sie sich für ihre alte Liebe oder die neue Erotik entscheiden? Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen. Cover Das in Schwarz und Gold gehaltene Cover, lässt ja nicht viel erahnen. Jedoch wirkt es sehr Geheimnisvoll, weil der Titel ja nicht viel verrät. Schreibstil Der Schreibstil war recht gut, eigentlich auch aussagekräftig, abgesehen von den Stellen außerhalb der Sexszenen. Meine Meinung Abgesehen von den Situation, die außerhalb der Sexszenen, die für meinen Geschmack hätten mehr Beschrieben werden können, war es ein kurzweiliges Lesevergnügen. Man konnte sich gut in die Geschichte hineinversetzten, auch in die Protagonisten, was mir sehr gut gefiel. Wenn man mal von den kleinen Schwächen absieht, war es eine interessante Geschichte, die ich gerne weiter Empfehlen werde. 4/5 Sterne Anmerkung Rechte am Buch liegen wie immer beim Verlag/Autor und nicht bei mir.

JG 22.09.2018 

Das Cover hat mir gefallen, da es nicht so viel verrät, sodass da ein bisschen Platz für Fantasien sind. Der Titel verrät ja schon, dass es sich um ein erotisches Buch handelt. Der Schreibstil der Autorin war gut. Man konnte die Geschichte gut nachvollziehen, aber dennoch hätte man in manchen Situationen (außerhalb der erotischen Szenen) etwas präziser beschreiben können, sodass einen noch besseren Einblick in das Geschehene bekommen hätte. Aber dennoch fand ich der Schreibstil gut, flüssig und lässt sich angenehm lesen. Die Charaktere finde ich gelungen. Die Gefühle die bei dem Charakteren aufkommen, kann man sehr gut nachvollziehen, sodass Sie direkt sympathischer werden. Man konnte sehr gut in den Protagonisten hineinversetzen und mit Ihnen mitfiebern. Ich habe dieses Buch sehr schnell verschlungen und hat mir auf jeden Fall ein paar schöne Lesestunden bereitet. Aber leider war die Geschichte für mich zu kurz und ist etwas aufbaufähig. Ich kann das Buch weiterempfehlen. Dieses Buch bekommt von mir 3,5 Sterne (aufgerundet auf 4 Sterne)

Stefanie_booksweetbook 20.09.2018 

Wo soll ich anfangen, denn dass ist gar nicht so einfach. Beginnen wir mit dem Cover. Ohne den Titel würde ich erst einmal nicht darauf schließen, dass es sich um einen Erotik Roman handelt. Es sieht sehr edel aus mit dem Gold auf schwarzem Grund. Der Klappentext klang sehr interessant. Eine Karrierefrau die sich neu erfinden will, nachdem sie von ihrem Ex Mann für eine jüngere Frau verlassen wurde und er nun heiraten möchte. Eine Karrierefrau die hofft wenn sie sich in eine Hure verwandelt ihren Ex-Mann eifersüchtig zu machen und ihn letztendlich zurückerobert. Eine Karrierefrau die sich zu einem dominanten Mann hingezogen fühlt und sich dann zwischen zwei Männern wiederfindet und sich entscheiden muss. Tja, das klingt nach einem spannenden Erotik Roman, mit Leidenschaft, Gefühlschaos, Eifersuchtsdrama und jeder Menge tollem Sex. Ja das hatte ich erwartet, aber bekommen habe ich kurze gefühllose Sexszenen, die weder ansprechend noch erotisch waren. Ich hatte mehr erwarten als „rein, raus, fertig und Danke das war wunderschön“. Mehr war es aber leider nicht.  Von Verhütung war gar keine Rede. Das ist in der heutigen Zeit anscheinend nicht wichtig gerade wenn man viele verschiedene Sexpartner hat. Sorry ich vergaß, es handelt sich ja um einen fi(c)ktiven Roman.*Ironie off*  Wenn man die Erwähnung der Verhütung und es Schutzes während der sexuellen Handlung als Autor nicht möchte, kann man zu Beginn der Geschichte eine Anmerkung dazu machen.  Die Dialoge, waren einfach,seicht und oft sehr platt und sinnfrei, als wären sie einem Schulaufsatz entsprungen. Sorry, aber so habe ich es empfunden. Hier nur ein Beispiel. Zitat..„Melinda! Warum erschreckst du mich und meine Cola so?“...Zitat Ende. Oh man...ich wusste gar nicht wie schreckhaft ein Glas Cola sein kann. Die Dialoge dienen auch nur, sowie die Handlung, zur Tarnung eines Pornos in Buchformat. Auch so manche Reaktion der Protagonistin auf eine wirklich unangenehme Situation und Bloßstellung konnte ich null nachvollziehen. So reagiert sicher keine Frau und tut es als belanglos hab. Sehr realitätsfern. Ja es ist eine erfundene Geschichte, ich weiß, aber dennoch kann und darf man auch in einem Roman Authentizität erwarten. Ich denke man merkt, dass ich weder begeistert noch gefesselt von dieser Geschichte bin. Ich bin sehr enttäuscht und kann dieses Buch nicht weiterempfehlen. Wer jedoch keine hohen Ansprüche auf eine realistische Handlung stellt und sich mit einem Porno im Buchformat zufrieden gibt, dem wünsche ich viel Vergnügen. Vielen Dank an Blue Panther Books für das bereitgestellte Rezensionsexemplar.

Jennifer H. 20.09.2018 

Cover: Das Cover hat mich quasi magisch angezogen. Durch seine Farben, schwarz und gelb, wirkt es sehr edel, was auch sehr passend zu Buchtitel ist. Schreibstil: Der Schreibstil von der Autorin Jenna Norman ist leicht zu verstehen und trotzdem hat man bildlich vor Augen, was sie beschreibt und erzählt. Da es sich um einen erotischen Roman handelt ist es nicht zu pervers oder unrealistisch geschrieben Meine Meinung: Die Protagonistin Melinda ist eine moderne starke Frau, die eigentlich genau weiß was sie will. Doch im Laufe des Buches sehen wir eine Wandlung von Melinda. Wir als Leser und Leserinnen entdecken gemeinsam mit Melinda ihre Wünsche und was genau im ihrem Leben fehlt. Dabei dürfen Turbulenzen, Privat und Job, nicht fehlen. Die männlichen Charaktere passen, meiner Meinung nach, sehr gut in die Story. Auch die Unterschiede der männlichen Charaktere werden deutlich von der Autorin hervorgehoben, so dass man sich als Leser und Leserin sich bildlich vorstellen kann wie die genannte Person aussieht und welche charakterlichen Zügen er mit sich bringt. Die Autorin Jenna Norman verbindet typische Alltagsmomente mit Wünschen, die sicher jeder von uns kennt? Das Buch enthält nicht nur einen erotischen Aspekt, auch der Alltag von Melinda wird gut dargestellt. Fazit: Das Buch „Mach mich zu deiner Hure“ von Jenna Norman hat mir sehr gut gefallen und hat mir sehr viel Spaß gemacht es zu lesen. Besonders gelungen find ich den Charakter Riley. Seine Art, sein Beruf und wie er auf Menschen wirkt finde ich immer noch faszinierend. Ein kleiner Minuspunkt ist, dass es bei einem Kapitel mehrere Wiederholungen gab. Deshalb gebe ich Jenna Norman für ihr Buch „Mach mich zu deiner Hure“ 5 von 5 Sternen trotz des kleinen Minuspunkts von mir. P.S. Auch wenn das Thema Verhütung nicht angesprochen wird, hat es mit gesunden Menschenverstand was zu tun, wenn man mehrere Partner im realen Leben hat. Meiner Meinung nach, muss es aber nicht im Buch darauf hingewiesen werden!!!! Danke nochmal an blue panther book Verlag für das Rezensionsexemplar.

stefanb 19.09.2018 

Alte Liebe oder neue Erotik? Das ist die entscheidende Frage in diesem Roman von Jenna Norman. Und genau mit dieser Frage sieht sich die Protagonistin Melinda konfrontiert. Während ihr Ex-Mann Jason seine geliebte heiraten möchte, bleibt Melinda gefühlstechnisch und was die Emotionen anbelangt, auf der Strecke und geht für ihren Job auf. Durch Zufall trifft sie auf Riley und muss sich von nun an für einen der beiden Männer entscheiden. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch lässt sich prima lesen. Die Leser begleiten Melinda auf dem Weg ihrer Findung wer nun der richtige für sie sei. Dabei durchläuft sie eine nicht gekannte Wandlung, welche sich in einer gefestigten, emotionaleren und willensstarken Frau formiert. Natürlich taucht die Protagonistin in diverse erotische Abenteuer ab – diese wurden jedoch nicht sehr ausgiebig beschrieben-, probiert neues und entdeckt ihre heimlichen Wünsche und Gefühle.  Vom Setting hätte ich mir persönlich etwas mehr erwartet. Jedoch wurde Melindas Charakter gut herausgearbeitet und ist für die eine oder andere Überraschung gut und bringt den Leser auch zum Schmunzeln. Dies merkt man gerade gegen Ende des Buches bei der Kommunikation mit ihrem Sohn. Selbstsicher und taff.

Eva B. 19.09.2018 

>> "Frauen wollen einen starken Mann, der ein >Idiot< nicht einfach ungestraft hinnimmt." Der dritte Schlag traf Melindas Hintern, der immermehr nachbrannte. Aber nicht nur ihr Hintern brannte, sondern jeder Schlag löste auch starke Schwingungen, ja, richtige Erdbeben aus, die bis zu ihrem Kitzler vordragen und ihn reizten. Mit dem vierten heftigen Schlag keuchte Melinda auf, jedoch nicht vor Schmerz, sondern aus Wolllust. (S. 51) << Klappentext: Als die karrieregeile Melinda erfährt, dass ihr Ex-Mann Jason seine junge Geliebte heiraten will, verändert sie ihr komplettes Leben: Von der Karrierefrau verwandelt sie sich in die verführerische Hure. Statt emotionsloser Umsatzzahlen entscheidet sie sich für tabulosen Sex. Damit hofft sie, Jason zurückzuerobern. Der noch immer ihre Gedanken und Gefühle beherrscht. Da tritt plötzlich Riley, ein freiheitsliebender, dominanter Mann voller hemmungsloser sexueller Fantasien in ihr Leben und entzündet jedes Fünkchen ihrer körperlichen Leidenschaft. Schon bald gerät Melinda zwischen die emotionalen Fronten der beiden Männer. Wird sie sich für ihre alte Liebe oder die neue Erotik entscheiden? Wir lernen anfangs Melinda kennen und auch ihre Geschichte mit Jason. Anfangs wirkt Melinda recht scheu, aber sympatisch. Im Lauf der Romans lernt sie Riley kennen, der dominant, freiheitsliebend und hemmungslos sein soll. Freiheitsliebend ja, da er keine Beziehung eingehen möchte, dominant und hemmungslos eher weniger. Ich würde Riley eher als frech und arrogant bezeichnen. Von Dominanz hat er für mich sehr wenig. Der Sex zwischen den beiden, nun ja, schnell, kurz und das übliche, das typische Klischee einer zerissen Bluse. Dieses Klischee wird auch nochmals wiederholt. Ich hoffte das im Verlauf der Geschichte die erotischen Szenen etwas detaillierter geschildert werden, länger, leider blieb es bei der Hoffnung. Außer das Melinda etwas offener wird was das Thema Sex angeht, macht sie keine charakterliche Entwicklung während des Romans. Der Schreibstil ist locker, flockig und leicht zu lesen. Ihr werdet recht schnell mit dem Buch durch sein, dennoch fehlt es hier an Tiefe. Die Charaktere sind eher flach ausgearbeitet und die erotischen Handlungen ähneln sich zum Teil. Dadurch ist alles recht schnell abgehandelt und somit konnte mich dieser Roman nicht so für sich gewinnen. Leider hat sich kein prickeln eingestellt. Das Cover selbst ist recht edel und zurückhaltend. Die Siluette einer Frau und der Text in gold auf schwarzen Grund. Ich empfinde das als sehr angenehm. Oft sieht man auf erotischen Romanen halb- oder nackte Frauen in laziver Pose, das muss nicht unbedingt sein. Das Ende war vorhersehbar und der Verlauf der Geschichte glich einer Soap im Fernsehen. Dies konnte mich nicht überzeugen. Fazit: Die Grundidee ist gut, aber noch ausbaufähig. Empfehlen kann ich diesen Roman denjenigen, die mal in die erotische Lesewelt hineinschnuppern möchten, den "Jungfrauen" ;) Für Leser die öfter in dieser Schiene lesen, wird es wohl etwas zu kurzatmig/langweilig sein.

maxi und moritz 18.09.2018 

ich durfte das buch in einer leserunde lesen. dort hatte ich auch schon angemerkt das die einzelnen szenen ruhog etwas gewagter beschrieben werden könnten. ich finde den titel nicht so passend zum inhalt des buches. würde einen anderen wählen. denn zur hure wird da keiner wirklich gemacht. da stelle ich mir doch etwas anderes darunter vor. ansonsten ist das buch gelungen. es liest sich flott. hat man , wenn man zeit hat und dran bleibt , an einen tag durch.

Jassy von Amy Bell& Co KG 16.09.2018 

>>,,Mach mich zu deiner Hure“ von Jenna Norman verfasst, aus dem Blue Panther Books Verlag. Ist überall als E-Book und Print erhältlich. Inhalt von mir Zusammengefasst: ( Klappentext enthält Spoiler) In der Geschichte handelt es sich um sexuelle Abenteuer einer Frau, welche ihre Lust wieder entdeckt. Es handelt sich nicht nur um eine reine Erotik-Story, sondern auch im um eine schöne, unterhaltsame Geschichte. Schreibstil: Die Autorin schreibt flüssig, emotional und sehr erotisch. Sie beschreibt Erotikszenen sehr detailliert. Charaktere: Alle Charaktere haben Tiefe, auch die Nebencharaktere. Einige sind abenteuerlich, andere zurückhaltend oder neugierig. Eigene Meinung: Es ist ein kurzes, knackiges Erotik- buch, welches mich unterhalten und meine Fantasie angeregt hat. Ich mag Melissa sehr und konnte ihre Ängste und Sorgen nachvollziehen, sowie ihre sexuelle Gier. Auch die anderen Charaktere find ich sehr tiefgründig und gut gelungen. Fazit: Ein Top Erotikbuch, welches einen super unterhält. Eine klare Empfehlung! Danke an Blue Panthers Books für das bereitstellen des Rezensenionsexemplares. Ich freue mich auf eine weitere Zusammenarbeit. Die Kooperation beeinflusst nicht meine Meinung.

BookLoft-Two for Books 08.09.2018 

Informationen über die Autorin: Was macht eine Schülerin, die Autorin werden und daher Literaturwissenschaften studieren möchte? Sie trampt nach ihrem erfolgreichen Schulabschluss durch das Land, lernt Leute, Museen und natürlich das Nachtleben kennen. Die Studienanmeldung überlässt sie getrost dem Vater zu Hause, zusammen mit einer allgemeinen Vollmacht. Doch die abenteuerlustige sowie sorglose Tochter bedenkt nicht, dass Eltern nur das Beste für ihr Kind wollen. So entscheidet der Vater, dass ein Wirtschaftsstudium erheblich lukrativer für seine Tochter wäre. Die naive Leichtigkeit der Jugend beschert Jenna bei ihrer Rückkehr einen ziemlichen Schock und bringt ihr lehrreiche Erfahrungen sowie eine sichere kaufmännische Leitungsposition ein. Ihre Leidenschaft für das Schreiben ist jedoch bis heute ungebrochen. Jenna Norman ist das Pseudonym einer deutschen Autorin. Neben Ratgebertexten, biografischen Kurzgeschichten, Liebes- und Frauenromanen liegt ihr besonderer Schwerpunkt auf der erotischen Literatur. Diese Literaturform ermöglicht es, die Grenzen der erotischen Erfahrungen zu sprengen. In der Fantasie können sexuelle Spielarten ausprobiert, genossen und neu entdeckt werden. Jenna wünschte nur manchmal, neben Familie, Tieren und Job noch mehr Zeit für diese Leidenschaft zu finden. . Klappentext vom Buch: Als die karrieregeile Melinda erfährt, dass ihr Ex-Mann Jason seine junge Geliebte heiraten will, verändert sie ihr komplettes Leben: Von der Karrierefrau verwandelt sie sich in die verführerische Hure, statt emotionsloser Umsatzzahlen entscheidet sie sich für tabulosen Sex. Damit hofft sie, Jason zurückzuerobern, der noch immer ihre Gedanken und Gefühle beherrscht. Da tritt plötzlich Riley, ein freiheitsliebender, dominanter Mann voller hemmungsloser sexueller Fantasien in ihr Leben und entzündet jedes Fünkchen ihrer körperlichen Leidenschaft. Schon bald gerät Melinda zwischen die emotionalen Fronten der beiden Männer. Wird sie sich für ihre alte Liebe oder die neue Erotik entscheiden? . Meine Meinung zum Cover: Das Cover finde ich toll. Mit dem Schwarz und Gold wirkt es edel. . Meine Meinung zum Buch: Bücher unter 200 Seiten bekommen keine Inhaltsangabe mehr, da ich sonst einfach viel zu viel verrate. Hier verrät der Klappentext wirklich schon sehr gut worum es in diesem Buch hier geht. Ich war gespannt auf das Buch, auf die Idee hinter dem Buch und wollte es als es ankam direkt Lesen. Habe ich dann auch getan. Ich habe jetzt keine tiefgründe Geschichte erwartet, sondern eher einen leichten Erotikroman. Doch es war eine schöne Mischung aus beidem und ich war sehr überrascht. Natürlich weiß man aus dem Klappentext schon das die Dame im Buch zwischen zwei Männern entscheiden muss. Ich hatte gedacht das dies recht früh klar wird und dadurch das Buch vorhersehbar ist. Dies war aber nicht der Fall und so gebe ich zu hat es noch mehr Spaß gemacht das Buch zu verfolgen. Man möchte ja wissen wie es ausgeht. Mit Melinda die Geschichte, die Erotik und alles andere zu entdecken war faszinierend und fesselnd. So hätte ich das nun wirklich nicht erwartet. Doch die Autorin trägt ihren Teil bei, Schriebstil und Handlungen sind flüssig und leicht gehalten so dass man beim Lesen wirklich keine Pause braucht. Dieser Roman ist eine wirklich perfekte Mischung aus Erotik und toller Geschichte. Fazit zum Buch: Ein wirklich wunderbares Buch welches ich auch gerne weiterempfehle. 5 Füchse mit Stern. Das Buch wurde mir kostenlos vom Blue Panther Books Verlag als Leseexemplar zur Verfügung gestellt, das beeinflusst meine Meinung und meine Rezension aber nicht.

Katrin P. 06.09.2018 

Sorry, aber das war nix... Nichts gegen erotische Roman, aber das hier war einfach nur die "B-Movie-Variante" eines Romans...

Darkage-Cast 01.09.2018 

Als die Protagonistin Melinda erfährt, dass ihr Ex-Mann Jason wieder heiraten möchte, gerät ihr Leben völlig aus den Fugen. Denn Melinda hängt noch an ihrem Ex. Statt sich jedoch wie bisher weiterhin um ihre Kariere zu kümmern, verfällt sie in erotische Abenteuer. Besonders Riley, eine eher flüchtige Bekanntschaft, weckt in ihr neue und unentdeckte sexuelle Lustgefühle. Für wen wird Melinda am Ende entscheiden, Ex-Mann oder Riley? Der Schreibstil der Autorin ist einfach und locker, das Buch lässt sich somit schnell durchlesen. Die nicht ganz 200 Seiten bieten somit für kurze Zeit ein wenig Unterhaltung. Jedoch fehlte mir an der Story etwas die Tiefe. Mir waren einige Situationen zu unrealistisch. Die Story hat mich nicht wirklich in den Bann gezogen, es war ein wenig Ablenkung, nicht mehr und nicht weniger. Die erotischen Handlungen sind zwar recht gut erzählt, haben jedoch bei mir keinerlei bleibenden Eindruck hinterlassen. Für eine schnelle Leserunde zwischendurch ist diese Story ideal geeignet, wer hier jedoch eine tiefgründige und sinnige Story erwartet, der ist hier verkehrt.

Mel J. 22.06.2018 

Also was ich hierzu sagen soll, weiß ich ehrlich gesagt nicht. Nicht nur, dass die erotischen Szenen, kein bisschen ansprechend waren. Auch der Schreibstil, lässt enorm zu wünschen übrig. Müsste ich versuchen zu beschreiben, was das hier ist, dann würde ich sagen, ein Schulkind sollte eine Geschichte in Biologie schreiben und dabei versuchen, das Thema Se* mit einzubringen. Das war absolut grottenschlecht und ich weiß beim besten willen nicht, was ich daran positiv bewerten soll. Tut mir ehrlich Leid. Ich bedanke mich bei Netgalley und Blue Panther Books, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Sabine M. 18.06.2018 

Sexuelle Befreiung Melinda lebt von ihrem Mann Jason getrennt, da sie (lt. seiner Aussage) karrieregeil ist und im Bett schon lange nichts mehr lief. Sie arbeitet als kaufmännische Leiterin einer Universität. Eines Abends trifft sie auf 5 Studenten, die sie in die Suche nach einem VR-Brillen Softwareprojekt mit einbeziehen. Melinda entscheidet sich spontan für einen Porno. Caleb, einer der Studenten, zeigt ihr die Möglichkeiten bei einem Demo mit der VR-Brille. Dies erregt Melinda so, dass sie noch am selben Abend eine Kneipe eines ehemaligen Studienkollegen aufsucht und dort Riley kennen lernt. Mit ihm erlebt sie Sex in einer für sie bis dahin nicht gekannten Form. Als ihr Sohn ihr mitteilt, dass ihr Exmann erneut Vater wird, begräbt sie jede Hoffnung auf eine Rückkehr von ihm und gibt sich ganz und gar Riley hin. In Jenna Normans Buch handelt es sich - im Gegensatz zu vielen anderen Büchern - nicht um eine Liebesgeschichte von jungen Milliardären. Im Gegenteil - Melinda hat die vierzig deutlich überschritten und ist auch in diesem Alter noch bereit, neue Wege zu gehen. Sie hatte bis zu ihrer Begegnung mit Riley ein ganz normales Leben wie Du und ich. Verheiratet, ein Kind und dann Karriere. Ihr Sexleben war bis dahin "normal". Blow-Jobs mochte sie nicht und alle anderen Vorschläge ihres Ex-Mannes blockte sie ab. Erst nach dem Kick mit der VR-Brille dachte sie daran, ihr verlorenes Liebesleben auf Vordermann zu bringen. Das Buch lässt sich flüssig lesen, der Schreibstiel ist angenehm. Die Protagonisten sind gut dargestellt. Gefallen hat mir der souveräne Auftritt von Melinda, nachdem ein Sexvideo von ihr im Netz der Uni aufgetaucht ist. Die Sexszenen sind sehr erotisch und keinesfalls niveaulos. Ich bin sicher, dass jeder eine kleine Melinda in sich trägt und nicht den Mut hat, diese herauszulassen. Ich werde auf alle Fälle weitere Bücher von Jenna Norman auf meine Leseliste setzen.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!