Labyrinth der Lust - Das Geheimnis einer zügellosen Liebe | Erotischer Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Labyrinth der Lust - Das Geheimnis einer zügellosen Liebe | Erotischer Roman

(10)

von

Ähnliche Geschichten aus:
Auch als Buch erhältlich
Romane

Über den Inhalt:
Elvira zieht nach der Trennung von ihrem Lebensgefährten in ein kleines Dorf, wo es ihr schwerfällt, Freundschaften zu knüpfen. Deswegen meldet sie sich auf einer Freundschafts-Plattform an. Dort kommt sie in Kontakt mit Danielle, einem hübschen jungen Mädchen. Sie treffen sich mehrere Male und schon bald fallen die Hemmungen und die Hüllen.
Elvira zweifelt an sich, ob sie wirklich lesbisch ist.
Sie will sich darüber klar werden und fliegt für eine Woche nach Florida, wo sie auf den sexy Schiffsmakler Brad trifft. Auf dessen Luxusyacht kommt es zu erotischen Nächten. Dort vergnügen sich auch der Steuermann und eine junge Studenten-Sklavin.
Trotzdem kann Elvira Danielle nicht vergessen. Aber sie findet sie nicht mehr und ist am Boden zerstört. Jetzt kann ihr nur noch der Zufall helfen.
Wird sie es schaffen, Danielle zu finden und zu klären, was das Besondere zwischen ihnen ist?
Aber es kommt ganz anders, als Elvira erwartet hat …

Über den Autor Mandy Fox:
Mandy Fox schreibt direkt und dreckig – für alle, die mit softem „Blümchensex“ nichts anfangen können, sondern die Dinge gern angehen, ohne viel zu zögern. Gerade das macht die Erotikromane von Mandy Fox für ihre Fans in aller Welt so begehrenswert. Lange hat Mandy Fox ihre deutschen Fans warten lassen – nun liegt nach „Schlampen-Internat“ mit „Labyrinth der Lust“ endlich ein neuer Roman vor, der keine Wünsche offenlässt.

Tina B. 24.09.2019 

Dieses Buch hat mich überrascht und auch schockiert. Noch immer bin ich ziemlich zwiegespalten, denn das Ende war für mich absolut unvorhersehbar. So ging es mir bisher nur bei sehr wenigen Büchern. Dieses Buch hat auf jeden Fall das Potenzial Meinungen zu spalten und wer eine romantische Geschichte erwartet, sollte sich für eine andere entscheiden. Mandy Fox hat einen ungewohnt direkten, unverschnörkelten, ja stellenweise fast provokanten Schreibstil. Dies war anfangs für mich recht gewöhnungsbedürftig, aber nach kurzer Zeit flogen die Seiten nur so an mir vorbei. Die Protagonisten Elvira und Daniel wirken authentisch und entwickelten sich im Lauf der Geschichte glaubhaft. Diese Story wird mir auf jeden Fall noch länger im Gedächtnis bleiben.

Asinus E. 18.05.2019 

Dynamitstangen, Riesenrüben und Elefantenrüssel Ganz klar, dieser Roman hat eine Handlung. Andererseits spielt das kaum eine Rolle. Wer normale Maßstäbe anlegt, also ein Buch mit spannenden Figuren, einem Anfang, einer gewissen Entwicklung und einem womöglich versöhnlichen Ende erwartet, wird enttäuscht. Wer überdies auch noch gern moralische Kriterien ins Feld führen möchte oder gar meint, dass es Tabus gibt, die man nicht überschreiten darf, wird dieses Buch schnell und entsetzt beiseite legen. Das mal vorweg. Warum vergebe ich dennoch aus voller Überzeugung fünf Sterne? Weil dieser Roman so köstlich versaut ist, dass man gar nicht weiß, ob man lachen, schreien oder singen soll. Die Autorin oder der Autor - auch das ist hier völlig egal nimmt Leserin und Leser an die Hand und führt sie mit grandios vulgärer Sprache durch ein Paradies sexueller Lust, das man in solcher prallen Fülle selbst in erotischen Romanen nur selten findet. Wer erfahren möchte, mit wie vielen unterschiedlichen Wörtern und Vergleichen sexuelle Körperteile und Handlungen beschrieben werden können, wird hier, fast möchte ich sagen: hundertfach fündig. Manche Ausdrücke sind geradezu zum Totlachen. Man hat den Eindruck, dass große Passagen im Rausch geschrieben worden sind. Deshalb meine dringende Empfehlung, dieses 200 Seiten umfassende Buch ebenfalls nur im Rausch zu konsumieren. Das Wort Tabu sollte tabu sein. Viel Spaß beim Genuss einer für unsere heutigen prüden Zeiten außergewöhnlichen Geschichte!

Jana S. 07.05.2019 

Das Cover: Es ist im Gegensatz zu den meisten anderen Bücher neu bluepanther frag in weiß und das passt auch sehr gut zu einer Szene aus dem Buch Der Klappentext: Elvira zieht nach der Trennung von ihrem Lebensgefährten in ein kleines Dorf, wo es ihr schwerfällt, Freundschaften zu knüpfen. Deswegen meldet sie sich auf einer Freundschafts-Plattform an. Dort kommt sie in Kontakt mit Danielle, einem hübschen jungen Mädchen. Sie treffen sich mehrere Male und schon bald fallen die Hemmungen und die Hüllen. Elvira zweifelt an sich, ob sie wirklich lesbisch ist. Sie will sich darüber klar werden und fliegt für eine Woche nach Florida, wo sie auf den sexy Schiffsmakler Brad trifft. Auf dessen Luxusyacht kommt es zu erotischen Nächten. Dort vergnügen sich auch der Steuermann und eine junge Studenten-Sklavin. Trotzdem kann Elvira Danielle nicht vergessen. Aber sie findet sie nicht mehr und ist am Boden zerstört. Jetzt kann ihr nur noch der Zufall helfen. Wird sie es schaffen, Danielle zu finden und zu klären, was das Besondere zwischen ihnen ist? Aber es kommt ganz anders, als Elvira erwartet hat Er klingt super schön und spannend aber spiegelt leider nicht direkt wider was das Buch ausspuckt. Das Buch: Und jetzt komme ich natürlich zur Auflösung was ich meinte, dass das Buch nicht widerspiegelt was der Klappentext sagt. Wie schon gesagt klingt der Klappentext sehr schön jedoch denkt man nicht das es in dem Buch vulgär vorgeht, dass tut es aber leider. Es ist nicht nach meinem Geschmack es ist mir zu vulgär. Aber auf der anderen Seite ist die Story sehr schön wenn auch ein bisschen 'eklig' zum Ende hin bzw das Ende, der Aufbau und die allgemeine Geschichte ist sehr schön einzig die Sexszenen sind zu gewagt für meinen Geschmack. Mein Fazit: Dieses Buch hat eine interessante Geschichte aber für mich zu pornös und gewagt.

Diana Z. 12.03.2019 

Das Cover zeigt die langen Beine einer Frau. Sie rekelt sich auf einem Fell und alles wirkt edel und luxuriös. Von diesem Bild angezogen, wollte ich direkt mehr erfahren. Auch die Buchbeschreibung und die Leseprobe versprechen einen pikanten Einblick in die Welt der Erotik, die nur so vor Geheimnissen strotzt. Hier wollte ich unbedingt mehr erfahren und griff schnell zum Buch. Der Einstig gelingt recht schnell. Man lernt nach und nach die beiden Hauptcharaktere kennen, die sich in einem Chat kennen und daraufhin virtuell näher kommen. Im laufe der Geschichte wird man beide getrennt von einander auf ihren erotischen Abenteuern begleiten. Der Start ins Buch hat mir gefallen, da mir der locker leichte Schreibstil zugesagt hat. Man kann sich anfangs in beide Figuren versetzten und nachvollziehen, wie sie denken und fühlen. Doch leider hielt diese Phase nicht sehr lange an und irgendwann dominierte eine recht einfache, pornografische Sprache das weitere Geschehen. Der oder die Autorin greift während der erotischen Szenen zu vielen Metaphern, die beim Leser eigenen Bilder im Kopf entstehen lassen. Ob man nun möchte oder nicht! Auch die Sprache wird mit voranschreitender Seitenzahl immer ordinärer und Vulgärer. Leider fühlte ich mich bei manchen Szenen eher unwohl, als dass sich ein erotisches prickeln einstellen wollte. Die Szenen sind allesamt sehr fantasiereich und langweilig wird es bestimmt nicht. Hier werden allerhand erotischer Fantasien bedient und parat gehalten. Leider wurde mein Geschmack hier nicht immer getroffen. So konnte ich auch eher weniger mit dem Ausgang des Buches anfangen und war schlichtweg einfach nur Glücklich, das Ende erreicht zu haben. Mein Fazit: Langweilig wird es definitiv nicht- aber mein Geschmack wurde hier leider ganz und gar nicht getroffen. Wer auf bildgewalte, pikante Szenen steht, bei denen die "Sacksahne" aus der "Pissrille" läuft und das "Ferkelchen" mit einem "Ofenrohr gedübelt" wird, der kommt hier genau auf seine Kosten.

Kathrin S. 28.01.2019 

Wer auf derbere Spielarten und vor allem einen direkten, ordinären Ausdruckston steht, für den ist dieser Roman genau das Richtige ... Anwaltsgehilfin Elvira zieht es nach der Trennung von ihrem Freund raus aus Chicago und hinein in die Provinz nach Washbone Cross. Da es dort natürlich kein sonderlich großes Angebot an abendlicher Unterhaltung gibt, will sie über ein Freundschafts-Portal neue Freunde finden. Prompt lernt sie die hübsche Danielle kennen und fühlt sich seltsam zu der jungen Frau hingezogen. Elvira hadert mit sich ... sie ist doch nicht lesbisch, oder etwa doch? Bei ihren späteren Chats geht es zunehmend heiß her und alle Hemmungen sind vergessen ... Die Autorin nimmt kein Blatt vor den Mund und den/die Leser(in) im weiteren Verlauf unter anderem mit auf eine Luxusyacht in Florida, wo Elvira mit dem Thema Unterwürfigkeit und zum ersten Mal schließlich auch mit einer Frau in Berührung kommt. Die rohe Sprache und vor allem das Ende der Geschichte sind wohl eher nichts für Freunde romantischer Liebesgeschichten, wer es aber gerne etwas gröber mag, der kommt hier ganz bestimmt auf seine Kosten. Für meinen Geschmack war die übertrieben bildhafte Sprache schon bald zu viel des Guten und, wie bereits gesagt, das Ende nicht ganz mein Fall ...

dreamlady66 17.01.2019 

(Inhalt, übernommen) Elvira zieht nach der Trennung von ihrem Lebensgefährten in ein kleines Dorf, wo es ihr schwerfällt, Freundschaften zu knüpfen. Deswegen meldet sie sich auf einer Freundschafts-Plattform an. Dort kommt sie in Kontakt mit Danielle, einem hübschen jungen Mädchen. Sie treffen sich mehrere Male und schon bald fallen die Hemmungen und die Hüllen. Elvira zweifelt an sich, ob sie wirklich lesbisch ist. Sie will sich darüber klar werden und fliegt für eine Woche nach Florida, wo sie auf den sexy Schiffsmakler Brad trifft. Auf dessen Luxusyacht kommt es zu erotischen Nächten. Dort vergnügen sich auch der Steuermann und eine junge Studenten-Sklavin. Trotzdem kann Elvira Danielle nicht vergessen. Aber sie findet sie nicht mehr und ist am Boden zerstört. Jetzt kann ihr nur noch der Zufall helfen. Wird sie es schaffen, Danielle zu finden und zu klären, was das Besondere zwischen ihnen ist? Aber es kommt ganz anders, als Elvira erwartet hat Zur (genialen) Autorin: Mandy Fox schreibt direkt und dreckig für alle, die mit softem Blümchensex nichts anfangen können, sondern die Dinge gern angehen, ohne viel zu zögern. Gerade das macht die Erotikromane von Mandy Fox für ihre Fans in aller Welt so begehrenswert. Lange hat Mandy Fox ihre deutschen Fans warten lassen nun liegt nach Schlampen-Internat mit Labyrinth der Lust endlich ein neuer Roman vor, der keine Wünsche offen lässt. Schreibstil/Fazit: DANKE an bpb für diese letzte Gewinnzusage für 2017 im zauberhaftextravaganten Cover/Style, ich freute mich wahnsinnig und wurde auch keinesfalls enttäuscht, das mal vorneweg. Das handliche Taschenbuch bei 203 Seiten und unzähligen Kapiteln sowie diversen Leseproben am Ende liess sich schnell und zügig (über die Feiertage) verarbeiten. Der Schreibstil ist anders, polarisiert und fällt auf. Mir hat der Inhalt um die zwei unterschiedlichen Protagonisten, die etwas ältere Elvira und den etwas jugendlichscheuen Daniel(le) wirklich sehr gut gefallen und begleitete beide sehr gerne nicht nur bei den diversen Internet-Chats, sondern auch bei deren Live-Acts ganz unterschiedlicher Couleur. Alles sehr bildlich und wunderbar präsentiert, ohne Tabus - ich fühlte mich lasziv mittendrin im Geschehen und mein Kopfkino war stets aktiviert. Definitiv - eins meiner (erotischen) Buch-Highlights in diesem Jahr, Chapeau - fühlte mich geflasht und Seite um Seite hingerissen vom Charme und Witz der Autorin, die einfach anmacht und nie langweilig herüberkommt, Chapeau. Bin schon auf alles Weitere aus dieser umtriebigrotzfrechkreativen Feder gespannt...

A.T. 02.01.2019 

Tabulos - Leider gegen meine Moral, obwohl ich gern Erotikbücher lese Kundenbewertung 3.0/5.0 29. Dezember 2018 Von A.T. Das Buch " Labyrinth der Lust- Das Geheimnis einer zügellosen Liebe" von der Autorin Mandy Fox ist ein Erotikroman welcher bei dem Verlag Blue Panter Books erschienen ist. In der Story geht es um Elvira . Sie ist nach der Trennung von ihren Lebensgefährten aufs Dorf gezogen. Um Bekanntschaften zu schließen meldet sie sich bei Friendsworld an. Dort lernt sie auch Danielle kennen. Sie bekommt die junge Frau nicht aus ihren Kopf und zweifelt an ihren Gefühlen. Steht sie jetzt auf Frauen? Um den Kopf frei zu bekommen, nimmt sie eine Woche Urlaub, wo sie sich sexuell austobt. Danielle kann sie jedoch nicht vergessen. Werden die Beide sich kennen lernen und wenn ja, ist Danielle die, für die Elvira sie hält? Das Buch ist in Kapiteln unterteilt und in der Erzählperspektive aus Elviras und Daniels Sicht geschrieben. Die Story enthält explizierte erotische Szenen. Der Inhalt ist auch sehr bildlich beschrieben. Mein Fazit: Ich habe schon einige Bücher von dem Verlag gelesen, doch dieses Buch lässt mich nicht glücklich zurück. Ich möchte nicht Spoilern, jedoch ist das Ende für mich nicht akzeptabel. Ich kann dies nicht mit meiner Moral vereinbaren.

Nicole W. 26.09.2018 

Inhaltsangabe aus dem Klappentext: Elvira zieht nach der Trennung von ihrem Lebensgefährten in ein kleines Dorf, wo es ihr schwerfällt, Freundschaften zu knüpfen. Deswegen meldet sie sich auf einer Freundschafts-Plattform an. Dort kommt sie in Kontakt mit Danielle, einem hübschen jungen Mädchen. Sie treffen sich mehrere Male und schon bald fallen die Hemmungen und die Hüllen. Elvira zweifelt an sich, ob sie wirklich lesbisch ist. Sie will sich darüber klar werden und fliegt für eine Woche nach Florida, wo sie auf den sexy Schiffsmakler Brad trifft. Auf dessen Luxusyacht kommt es zu erotischen Nächten. Dort vergnügen sich auch der Steuermann und eine junge Studenten-Sklavin. Trotzdem kann Elvira Danielle nicht vergessen. Aber sie findet sie nicht mehr und ist am Boden zerstört. Jetzt kann ihr nur noch der Zufall helfen. Wird sie es schaffen, Danielle zu finden und zu klären, was das Besondere zwischen ihnen ist? Aber es kommt ganz anders, als Elvira erwartet hat … Meine Meinung: Als ich das Buchcover gesehen habe war ich hin und weg. Es ist super ansprechend und macht definitiv Lust auf mehr. Auch der Klappentext hat mich angesprochen, so habe ich mit bei lovelybooks für ein Exemplar beworben und auch eines gewonnen. So fing ich Weihnachten an zu lesen.. Die ersten Seiten boten mir einen wunderbaren Einstieg und es machte wirklich Lust das Buch zügig zu lesen. Das Abenteuer von Elvira war noch recht spannend, aber als Daniel dann sein Abenteuer hatte war ich etwas gelangweilt, da die Szenen für mich trotz unterschiedlicher Handlungen zu sehr ähnelte. Da riss bei mir auch irgendwie beim lesen der Faden ab und es war für mich nur noch ein langatmiges kriechen durch die Seiten.. Das Ende ist für mich ein totales No-Go. Auch wenn Daniel zur Adoption weggegeben wurde, ist eine sexuelle Beziehung zu seiner leiblichen Mutter nicht in Ordnung. Sprachlich fand ich das Buch in Ordnung, jedoch fand ich einige Vergleiche und Beschreibungen / Bezeichnungen unpassend und anekelnd. Mein Fazit: Wenn ich nur vom Cover ausgehe würde ich mir das Buch wohl immer wieder kaufen, da ich es wirklich gut gelungen finde. Auf Grund der Handlung würde ich es nicht wieder kaufen, da ich doch ziemlich enttäuscht bin bzw. einfach mehr erwartet habe.

ALau 21.09.2018 

Die Geschichte ist äußerst bildreich geschrieben, man kann sich ohne Problem das Geschehen vor dem inneren Auge vorstellen und erlebt sehr viel hocherotische Moment mit. Die Ausdrucksweise war für meinen Geschmack ein wenig zu vulgär, aber das ist Geschmackssache. Insgesamt dafür 5 Sterne. Der Inhalt und die Handlung ist eher oberflächlich, man geht davon aus das die Protagonistin ein "junges Ding" ist, daß sich sexuell auslebt, erst im Laufe der Geschichte vor allem aber am Ende der Geschichte wird klar, daß sie schon ein wenig älter ist als in den Mit-Zwanzigern. 1 Stern Abzug. Das Ende der Geschichte finde ich nicht so sehr gelungen, wie der Rest des Buches. Das Ende kam viel zu abrupt, so als hätte die Autorin keine Lust mehr gehabt oder unter Zeitdruck stand. Aber die Auflösung des Endes verstörte mich am meisten. Sie ist geschmacklos und in der heutigen Zeit ein absolutes NoGo, da es eigentlich per Gesetzt verboten ist. Hier 2 Sterne Abzug. Insgesamtes Fazit: Wer auf vulgäre Sprache und oberflächliche Handlung steht ist mit diesem Buch sehr gut bedient. Die bildhafte Sprache wird einem den einen oder andern feuchten Traum bescheren. Gesamtsterne: 2

Jenny K. 17.09.2018 

Dieses Buch ist genau das richtige für gemütliche Abende allein zuhause, die doch immer häufiger kommen. Der Personenwechsel hat das lesen aufgelockert und ich mochte die Vielfältigkeit in den Beziehungen, gerade die Anfangsbeziehung per Onlinechat hat mir sehr gefallen. Jedoch wirkte es teils altbacken, wobei die Charaktere doch eigentlich frisch wirkten. Kann es trotzdem sehr empfehlen für alle die nach sanfter Erotik suchen, welche nicht zu hart angesetzt ist.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...