E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Gierig & unersättlich | Erotische Geschichten

(15)

von

Ähnliche Geschichten aus:
Anthologien
Auch als Buch erhältlich

Lass dich verführen und folge fünf Frauen an den Ort, wo ihre heißesten und hemmungslosesten Fantasien wahr werden …

… ins Wohnzimmer zum wilden Dreier mit den »besten Freunden«,
in den Hinterhof als Forschungsobjekt eines Lustforschers,
in die Kaffeeküche zu einem Quickie
mit dem sexy Bauarbeiter,
in den Ferienclub als Lust-Opfer des Frauen-Jägers,
an den Badesee zum Sex mit dem Ex – oder seinem besten Freund?

Diese Nächte wirst du nicht vergessen!

Gierig & unersättlich | Erotische Geschichten

von Amy Walker

„Hannah?“ Jack packt mich am Unterarm und hält mich fest. Es ist, als würde er damit den Korken eines Pulverfasses lösen, das seit Wochen und Monaten, ja vielleicht schon seit Jahren in mir verborgen liegt. Tief aus meinem Innern bricht pure Erleichterung hervor und tausende kleine Blitze zucken ausgehend von seiner kleinen Berührung über meine Haut. Fuck, ich kann tun und lassen was ich will! Das ist geil, unglaublich, mega, was weiß ich … Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie leicht ich mich plötzlich fühle. Weil sich das durch die Probleme mit Cory verursachte schwere Gefühl einfach so in nichts auflöst, ist in meinem Innern plötzlich viel zu viel Raum übrig. Ich fixiere Jacks hübsches Gesicht und erschaudere. Immer noch hält er mich fest. Auf seiner Miene spiegelt sich eine Mischung aus Interesse und Verwirrung. Wenn er nur wüsste, wie scharf ich ihn finde. Fuck … Eine gewaltige Welle aus purem Verlangen flutet mich. Scheiß drauf, was er davon hält.
Ich reiße mich von ihm los, packe ihn am Kragen seines Hemdes und dränge ihn gegen die Backsteinmauer des Clubs. „Das war nicht Nathan, Jack, und ich war vorhin im Büro nicht konzentriert, sondern total geil. Wenn ich ehrlich bin, laufe ich schon seit Monaten völlig unbefriedigt durch die Gegend“, flüstere ich ihm ins Ohr und hauche einen verführerischen Kuss auf die empfindliche Stelle hinter seinem Ohrläppchen. Jack keucht leise, ich lächle. „Aber damit ist jetzt endgültig Schluss!“ Mit seinem Fehltritt hat Cory jedes Recht auf mein Verständnis endgültig verwirkt – ich bin frei. Eine weitere Berührung meiner Lippen lässt Jack erschaudern. Ich will ihn. Alles in mir verlangt nach ihm. Vielleicht habe ich noch nie etwas so sehr begehrt wie ihn in diesem Augenblick. Gierig fahre ich mit meinen Händen über seine breite Brust. Wenn ich seine Signale nicht völlig falsch deute, dann will er mich auch, und wenn nicht: scheiß drauf! Ohne Cory kann ich es mir leisten, den Job an den Nagel zu hängen. Jack hält still, sein Körper fühlt sich unter meinen Händen wie erstarrt an. Na komm schon … Fordernd küsse ich mich von seinem Hals über seine Wange und presse meine Lippen auf seinen Mund.
„Ich verstehe nicht … Wer ist Nathan und was ist mit deinem Freund?“, murmelt er keuchend an meinen Lippen, unternimmt aber keinen Versuch, sich mir zu entziehen. Na also … „Vergiss Cory. So wie es aussieht, fickt er die blonde Tussi da drin“, antworte ich heiser und zerre an seinem Hemd, um es aus dem Bund seiner Jeans herauszubekommen. Ich will seine Haut fühlen. Verflucht, ich will alles von ihm fühlen.
„Der Kerl da drin war dein Freund?“, hakt Jack fassungslos nach und fängt meine Hände ein. Ich schnaube frustriert. Muss er mich dazu zwingen, mich jetzt mit meiner längst verlorenen Beziehung auseinanderzusetzen? „Ja, das war Cory – mein Freund, der sich angeblich mit einem alten Highschool-Kumpel trifft, wie schon so oft in den letzten eineinhalb Jahren, nachdem der Kontakt völlig eingeschlafen war.“ Erst jetzt dämmert mir, dass die Geschichte mit der Blondine vielleicht keine einmalige Sache ist. Ein entsetzter Laut kommt mir über die Lippen. Wie konnte ich nur so dumm sein und mich derart ausnutzen lassen? „Dieser verfluchte Bastard! Arschloch … Das wird er noch bereuen!“
„Ich glaube, du hast gerade einen Nervenzusammenbruch“, beschwört Jack mich eindringlich und zwingt meine Hände, sich zu senken, anstatt weiter seinen Körper zu erforschen. Sein Brustkorb hebt und senkt sich schnell, als müsse er sich beherrschen, meinem Drängen nicht einfach nachzugeben. Doch sein angespannter Gesichtsausdruck ist viel zu sanft, um unerträglich erregt zu wirken. Verflucht!
„Ich verstehe, dass du verwirrt bist, Hannah ...“ – „Nein“, unterbreche ich ihn trotzig. Unsere Blicke verhaken sich, seine Augen flackern. Oh mein Gott, wie perfekt ist der Kerl eigentlich? Er will ganz einfach das Richtige tun, begreife ich. Das macht ihn noch anziehender. Ich drehe durch, wenn ich ihn nicht bekomme! Ganz langsam entziehe ich ihm meine Hände und presse mich an ihn. „Ich bin nicht verwirrt, Jack. Ich habe vermutlich schon lange nicht mehr so klar gesehen wie jetzt.“
Langsam, um ihm zu demonstrieren, dass ich mit Bedacht handle, stelle ich mich auf die Zehenspitzen und nähere mich wieder seinen Lippen. Ich kann den Moment in seinen Augen erkennen, in dem sein Widerstand bricht. Es ist der Augenblick, in dem ich seine Unterlippe ganz sanft zwischen die meinen ziehe und mein Atem ihn streichelt.
„Du warst vorhin im Büro also nicht einfach nur konzentriert …“, stellt er heiser fest. Seine Hände legen sich auf den Ansatz meines Pos. Oh ja, tiefer … Lockend lasse ich meine Zunge in seinen Mund gleiten, um ihn zu einer eindringlicheren Berührung zu ermuntern, und presse mich an seinen Unterkörper. Er ist bereits steinhart. „Und dich hat das Gestöhne mehr als wahnsinnig gemacht“, erwidere ich atemlos, als ich mich wieder von ihm löse. Als wären diese Feststellungen eine Vereinbarung, packt Jack mich an den Oberarmen und dreht uns geschickt herum. Ich keuche überrumpelt, als er mich gegen die Backsteinmauer drängt, sein Knie zwischen meine Schenkel schiebt und seine Hände aufreizend langsam meine nackten Beine hinaufgleiten. Der Druck seines Knies auf meine Scham und dass er die Führung übernimmt, fühlt sich unglaublich an. Ich erschaudere. Zum Glück habe ich vorhin nicht darauf bestanden, Feierabend zu machen!
„Mir ist klar, dass ich sowas wie die Rache an deinem Freund bin, aber wenn du das wirklich willst, ist es mir sowas von scheißegal“, murmelt Jack und küsst sich forsch über meinen Hals. Oh ja, das ist gut. Mein Körper vibriert vor Verlangen. Federleicht legt Jack seine Hände auf meine Brüste und massiert sie mit langsamem, kraftvollem Druck. Dass er mich nicht einfach schnell nimmt, treibt meine Sehnsucht nach ihm auf die Spitze. Ich stöhne leise. Diese Qual ist köstlich, denn ich weiß, dass ich am Ende davon erlöst werde. „Das hier ist kein Racheakt, sondern das Zugeständnis, das ich mir schon längst hätte machen sollen“, antworte ich keuchend. „Das ist gut“, murmelt er an meinem Ohr und knabbert an meinem Ohrläppchen. Leise stöhnend schließe ich die Augen und lege meinen Kopf zur Seite, um ihm Platz zu machen. Keine Ahnung, wie lange wir so dastehen und er mich mit seinen Händen und Lippen verwöhnt. Doch selbst wenn es nur ein paar Minuten sind, reichen sie aus, um mich schier um den Verstand zu bringen. In meiner Scheide zieht es verlangend. Es fühlt sich an, als bestünde ich nur noch aus Sehnsucht. Ich winde mich unter seinen Händen.
Als genieße Jack meine Qual und wolle mich noch weiter reizen, schiebt er seine Hüften nach vorne und reibt seinen harten Schwanz an meiner Scham. „Fick mich!“, keuche ich ungehalten.
„Du kannst dir nicht vorstellen, wie sehr ich mir genau das gewünscht habe, als du vorhin deine Schenkel zusammengepresst und sie aneinander gerieben hast“, antwortet Jack rau, packt mich unter den Beinen und hebt mich hoch. Bereits seinen harten Penis durch seine Jeans und meinen dünnen Slip an meinen Schamlippen zu spüren, fühlt sich unglaublich an. Mit rhythmischen Bewegungen imitiert er den Akt, den ich so sehr will. „Oh ja …“ Automatisch schließe ich meine Beine um seine Hüften, um ihn noch enger an mich zu ziehen. Mein Stöhnen wird lauter. Wieviel Ansporn braucht der Kerl eigentlich noch? „Das ist gut … Sowas in der Art hat mir vorhin im Büro auch vorgeschwebt. Nur mit etwas weniger Kleidung …“
Jack lächelt unglaublich sexy und greift zwischen unsere Körper. „Das glaube ich dir sogar“, neckt er mich und schiebt meinen Slip beiseite. Es ist sowas von heiß, dass er mich noch vollständig angezogen genau hier – in diesem Hinterhof – ficken wird. Ich weiß nicht wieso, aber Sex mit Kleidung turnt mich unglaublich an.
„Tiefer, Jack, bitte …“, flehe ich, als er seine Finger zwischen meine feuchten Schamlippen drängt und provozierend mit den Fingerspitzen in mich hineinstößt.
„Du bist so heiß, dass du es gar nicht erwarten kannst, hm?“, murmelt er, legt seine Lippen auf meinen Mund und stößt seine Finger ganz in mich hinein. „Aah!“ Ich ringe nach Atem und klammere mich an seinen Schultern fest. Sein roher Kuss und die Härte in mir fühlen sich unglaublich an – diese Leidenschaft fühlt sich unglaublich an. Alles in mir zieht sich vor Begehren zusammen. Keine Ahnung, wann ich zuletzt so intensive Lust empfunden habe, aber wenn Jack so weitermacht, dann werde ich nicht lange brauchen. Immer wieder zieht er seine Hand zurück, um dann aufs Neue in mich zu stoßen. Seine Finger krümmen sich und reiben stimulierend über einen sensiblen Punkt ganz tief in mir hinweg. Immer weiter hebt er mich damit aus diesem unerträglichen Sog der Erregung heraus und treibt meine Lust überraschend schnell auf ihre Spitze zu. Jeder Muskel in meinem Körper spannt sich an, als ich fast auf dem Höhepunkt stehe – bereit, mich in die Tiefe der Erlösung zu stürzen. Gleich … Ich stöhne erleichtert auf. Gleich werde ich explodieren.
„Oh nein, du wirst nicht ohne mich kommen“, flüstert Jack drohend und fixiert angestrengt mein Gesicht, um den Punkt nicht zu verpassen, an dem ihm meine Lust entgleitet. Wieder bohren sich seine Finger in mich, meine Vagina zieht sich zusammen. Fuck, wenn er jetzt aufhört … Ich presse die Lippen aufeinander, um die ersten Beben meines Orgasmus vor ihm zu verbergen. Mein Körper zittert verräterisch.
„Scheiße, Hannah – nein … Du siehst so verflucht scharf aus. Aber ich will, dass du mit mir zusammen kommst“, stöhnt Jack und zieht beinahe widerwillig seine Hand zurück. Meine Lust nimmt ihn mit. Doch es reicht nicht aus, um seinen Willen zu überrumpeln und mir meinen Höhepunkt zu gewähren. Ich stöhne gequält. Immer noch zuckt mein Unterkörper von den Vorboten der Erlösung, doch ihm fehlt die Stimulation, die ihn zur Explosion treibt.

BookLoft-Two for Books 09.08.2019 

Hier sind mal weniger Geschichten auf einem Buch, 5 Geschichten diese sind dafür dann natürlich etwas länger. Das hier dann auch mal längere Kurzgeschichten sind find ich schön. Es kommt so auch mal ein bisschen Handlung in den Geschichten auf und das macht auch das ganze interessant. Dies hier ist ja nicht meine erstes Buch der Autorin und ich mag ihren schreibstil, dieser ist in Geschichten wirklich toll. Geschrieben ist alles sehr flüssig und bildlich. Toll sind aber auch die erotischen Szenen beschrieben. Hier im Buch muss ich sagen vermisse ich nicht wirklich was. Es gibt eine Geschichte die finde ich ein bisschen merkwürdig, da fehlte mir ein bisschen das logische und ein paar Handlungen die zusammen passen, doch sonst gefallen mir die Geschichten eigentlich. Sonst waren die Geschichten gut geschrieben, hatten wirklich tiefgang und waren interessant von der Handlung. Was mir aber auch richtig gut gefallen hat ist das jede Geschichte wieder vanders ist als die anderen. Die Autorin hat eine wunderbare fantasie muss ich sagen. Immer wieder etwas anderes, es gibt immer was neues zu entdecken bei der Autorin. Gefällt mir und lässt die Autorin nicht langweilig werden.

Asinus E. 06.06.2019 

Bewegende Frauen Amy Walker beschreibt in diesen fünf Kurzgeschichten erotische Gedanken, Wünsche und Erlebnisse jeweils aus der Sicht von Frauen. Ihr Schreibstil, das möchte ich gleich am Anfang betonen, ist flüssig, ihre Ausdrucksweise passt sich glänzend der Thematik an, ist an keiner Stelle plump oder vulgär. Das alles ist keineswegs selbstverständlich. Was mich am meisten fasziniert, ist jedoch der Tiefgang, mit dem die Autorin ihre Frauengestalten zeichnet. Das gilt insbesondere für die Figur der Brooke in der Story Insel der Sünde, die allerdings einen anderen Titel verdient gehabt hätte und sich auch als ganzer Roman angeboten hätte. Brookes verzweifelter Kampf mit einem Mann namens Marc, der eigentlich ein Kampf mit sich selbst ist, ist ein kleines erotisch-literarisches Juwel, das ich mit viel Genuss verschlungen habe. Diese Brooke lässt keinen männlichen Leser kalt! Vesprochen! Die wachsende Safer-Sex-Gemeinde wird sich über die konsequente Haltung der Autorin freuen, die anderen werden keine Probleme haben, darüber hinwegzulesen. Fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung.

dreamlady66 18.05.2019 

(Inhalt, übernommen) Lass dich verführen und folge fünf Frauen an den Ort, wo ihre heißesten und hemmungslosesten Fantasien wahr werden ins Wohnzimmer zum wilden Dreier mit den »besten Freunden«, in den Hinterhof als Forschungsobjekt eines Lustforschers, in die Kaffeeküche zu einem Quickie mit dem sexy Bauarbeiter, in den Ferienclub als Lust-Opfer des Frauen-Jägers, an den Badesee zum Sex mit dem Ex oder seinem besten Freund? Zur (genialen) Autorin: Amy Walker ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die mit der Veröffentlichung mehrerer Romane bereits erste schriftstellerische Erfolge feiern durfte. Mit "Geheime Begierde" hat sie ihren ersten erotischen Roman verfasst. Leidenschaft, Sinnlichkeit und nackte Lust in Worte zu verpacken hat sie derart fasziniert, dass sie sich nächtelang nicht von ihrem Computer losreißen konnte. Seither schwirren ihr nicht nur die alltäglichen Pflichten rund um ihre Familie durch den Kopf, sondern verschiedenste erotische Szenerien, die sie alle noch niederschreiben will. Zwei Dinge sind ihr dabei besonders wichtig und in allen ihren Geschichten zu finden: viel Gefühl und ein Happy End! Besuchen Sie mich doch auch auf meiner Facebookseite unter "Amy Walker Autorin"! Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit: Das Buch im handlichen Format mit 190 Seiten und 6 Abschnitten enthält fünf erotische KurzGeschichten, die aus dem Leben diverser Protagonistinnen erzählen. Die Abwechslung der Situationen und der Hintergründe bieten dem Leser Unterhaltsames, so zB Schauplatz Büro mit dem heissen Bauarbeite... Alle Erzählungen sind interessant und verantwortungsvoll gegenüber den jeweiligen Partnern. Die geschilderten Erotikszenen sind spannend und bereiten Lust auf mehr... Man kann sagen, die mir bereits bekannte Autorin hat einen exzellenten und flüssigen Schreibstil, der gut rüberkommt. Auch wurde immer die richtige Wortwahl getroffen, so dass die Lesestunden schnell dahinflogen. Mein Kopfkino kam schnell in Schwung...überzeugt Euch gerne selbst!

Anne S. 17.04.2019 

Der Inhalt hält, was der Titel verspricht. Der Leser wird entführt und verführt sich in diesem für die meisten von uns doch eher fremden Bereich der Sexualität hinzubegeben und auf sichere Distanz zu erkennen, woran der Reiz liegen könnte.

Sunny 04.03.2019 

Ich lese sehr gerne Kurzgeschichten, da diese nicht so langatmig sind und sich schnell zwischendurch mal lesen lasse. Diese fünf Geschichten waren wieder abwechslungsreich und sehr gelungen. Bis auf die letzte haben mir alle prickelnden Geschichten gut gefallen. Auch der Schreibstil war sehr angenehm

Karschtl 14.02.2019 

Abwechslungsreich 3,5 Sterne 5 Geschichten (+ Downloadcode für eine 6. Geschichte!) über Frauen, die ihrer Lust in verschiedenen Spielarten freien Lauf lassen. Mal zögerlich, und mal auch ganz frei heraus. Der Schreibstil ist sehr angenehm, und erfreulicherweise gar nicht so derb-obszön wie der Titel (und auch das Cover) vermuten lassen würden. Die erste Geschichte gefiel mir mit Abstand am besten. Es gab sehr viel an Handlung bevor es zur Sache ging, und ich könnte mir sehr gut einen ganzen Roman mit diesen beiden Charakteren und dem Setting vorstellen. Auch bei den restlichen Geschichten verwendete Amy Walker einige Zeit, um den Höhepunkt vorzubereiten und richtig in Szene zu setzen. Nur gefielen mir die Rahmenhandlungen / Settings von Geschichte zu Geschichte immer etwas weniger, die ersten beiden fand ich deutlich am besten.

FranzysBuchsalon 06.02.2019 

Buchinfo Lass dich verführen und folge fünf Frauen an den Ort, wo ihre heißesten und hemmungslosesten Fantasien wahr werden ... ... ins Wohnzimmer zum wilden Dreier mit den »besten Freunden«, in den Hinterhof als Forschungsobjekt eines Lustforschers, in die Kaffeeküche zu einem Quickie mit dem sexy Bauarbeiter, in den Ferienclub als Lust-Opfer des Frauen-Jägers, an den Badesee zum Sex mit dem Ex oder seinem besten Freund? Diese Nächte wirst du nicht vergessen! (Quelle: Verlag) Anfang "Oh ja, das ist gut. Mach genau so weiter...Aah!" "Klingt, als hätten sie uns inzwischen völlig vergessen", meint Jack. Ich werfe ihm einen kurzen Seitenblick zu. Kopfschüttelnd schaut er mich an und grinst in sich hinein. An ihm scheinen die lustvollen Laute aus dem Nebenzimmer abzuprallen, meine Wangen hingegen glühen vor Erregung und vor Scham darüber, dass ich überhaupt erregt bin. Meine Meinung Amy Walker entführt den Leser (oder bei solchen Geschichten wohl eher die Leserin) in Welten und Fantasien, die fast jedem schon auf die ein oder andere Weise durch den Kopf gespukt sind. Mal realtiv realistisch als schneller Quicky zwischen zwei Fremden, dann wieder etwas mehr Wunschdenken - als flotter Dreier mit den zwei besten Freunden, der die Freundschaft nicht zerstört - findet jeder die Geschichte, die ihm (oder ihr ^^) am besten gefällt. In meinem Fall war es die Nummer mit dem Quicky in der Büroküche. Ich mag es lieber, wenn man in solchen Geschichten schnell zur Sache kommt und sich viel drum rum spart. Das soll nun nicht so verstanden werden, als wenn mich eine generelle Handlung stört - dem ist nicht so - aber ich will keine Liebesgeschichte und Gefühlsduselein, wenn es einfach nur um Sex gehen sollte ;-) Das ist auch der Grund, warum mir die längste und die letzte Geschichte nicht ganz so gut gefallen haben und was meine Stimmung beim Dreier etwas "runtergezogen" hat. Da war es mir insgesamt einfach zu lang beziehungsweise zu viel Gefühl und "Gequatsche". Doch das ist Meckern auf hohem Niveau und einfach eine persönliche Sache. Insgesamt waren nämlich alle fünf Geschichten äußerst prickelnd und hatten die richtige Mischung aus Direktheit und Anzüglichkeit, ohne billig oder vulgär zu wirken. Was ich absolut positiv erwähnen muss (weil ich das zum ersten Mal so "extrem" in solchen Geschichten gelesen habe) ist, dass sich in allen Geschichten um die Verhütung gekümmert wird. Diese wird so dezent und selbstverständlich eingebunden, dass es weder störend ist noch die Erotik schmälert! Fazit Ein Buch mit fünf Geschichten, die zum Hineinfühlen und Träumen einladen. Für meinen Geschmack manchmal etwas zu viel Gefühl und zu viel Handlung, wer aber Kurzgeschichten mit Gefühl, Romantik und Sex sucht, wird hier absolut fündig! Die Autorin beschreibt sowohl die Handlungen, als auch die sexuellen Aktivitäten sehr gut und lässt Bilder im Kopf entstehen, die gerne einen Moment verweilen dürfen. Auch wenn es recht schlüpfrig und anzüglich wird, wird es nie vulgär oder billig.

Michael Haas 28.12.2018 

Gierig und unersättlich ist eine Kurzgeschichten-Sammlung von Amy Walker. Sie umfasst 5 Kurzgeschichten inklusive einer Geschichte, die im Internet abrufbar ist. Die Thematiken sind weit gestreut: Einmal wird eine Sekretärin von einem Bauarbeiter vernascht, ein anderes Mal werden von Studenten Lustforschungen an Probanden durchgeführt Die Geschichten besitzen genug Abwechslung, um den Leser interessiert zu halten. Leider fiel mir auf, dass sich die Wörter für Geschlechtsteile mit der Zeit immer wieder wiederholten. Meckern auf hohem Niveau, schafft es der Autor doch, diese so zu verteilen, dass sie nicht nerven. Am besten gefiel mir die Geschichte Insel der Sünde. Diese ist, im Gegensatz zu den anderen Geschichten, ganze fünfzig Seiten lang. Hier erfährt man, dass die Autorin wirklich etwas von ihrem Handwerk versteht. In spannenden Episoden erzählt sie von einer Brooke, die einen Urlaub auf einer Insel gewinnt, um dort zu entspannen. Abschließend kann ich sagen, dass mir die Geschichten gut gefallen haben. Bis auf Hemmungslose Gier wurde ich von den Stories gut unterhalten. Daher vergebe ich 4 von 5 Sternen.

Boleynhistoric 10.12.2018 

Ich bin ja mittlerweile ein großer Fan von Amy Walker. Sie kann diese Geschichten so schreiben, als wären es dreihundert Seiten lange Romane mit wirklich viel Story und jeder Menge stilvoller Erotik. Das schaffen wirklich nicht viele aber sie hat es perfektioniert. Das Buch beinhalter mehrere Kurzgeschichten mit den unterschiedlichsten Themen, die wirklich toll ausgearbeitet sind. Die Protagonisten sind allesamt so unterschiedlich und interessant, dass einfach jede Geschichte Spaß macht. Keine Wiederholungen oder gleiche Charaktere, Szenen und so weiter. Die Storys sind individuell und in sich abgeschlossen mit einem Happy End. Die Protas sind allesamt Frauen, die uns zu den verschiedensten Schauplätzen führen: ins Büro mit einem heißen Bauarbeiter, zum Strand durch eine ganz besondere Reise oder zu einem Klassentreffen am See und vieles mehr. Spannend, prickelnd und wirklich stilvoll eschilderte Erotikszenen runden die Gewschichten perfekt ab und machen Lust auf mehr. So kurz die Geschichten auch sind, so viel Spaß bringen sie jedoch. Wirklich ausgezeichneter Schreibstil mit der Kunst eine Geschichte zu erschaffen, die man einfach nicht beenden will und Erotik, die man sich vorstellen kann.

Aloegirl 19.11.2018 

Das Cover ist sehr schön und passt genau zum Buch. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, da er flüssig und fesselnd ist. Die Charaktere sind gut beschrieben. Hannah und Jack arbeiten an einem Projekt über das sexuale Leben der Menschen. Sie lassen Messgeräte ab an denen die Probanden während des Verkehrs angeschlossen waren. Während die Beiden das ganze anhören mussten, wurden sie auch scharf. Als die zwei gingen, merkte Hannah, dass der Mann ihr Freund war. Jetzt wusste sie, wie die Überstunden zuwege kamen. Das klärte auch das Desinteresse an ihr. Er hatte sich eine Blondine angelacht. Da Hannah und Jack so voller Lust waren, landeten sie bei Jack. Es war einfach nur herrlich, so gut hatte sie sich schon lange nicht gefühlt. Sie blieb sogar über Nacht bei Jack und nahm sich vor, am nächsten Tag ihren Freund rauszuschmeißen. Am Abend hatte sie sogar ein Date mit Jack um sich besser kennen zu lernen. Dies war eine Geschichte von vielen. Sie sind so unterschiedlich wie wir. Jede Geschichte hat es in sich. Es lohnt sich das Buch zu kaufen. Ihr werdet es sicher sehr genießen.

Kiki77/Leseratte77 29.10.2018 

Amy Walker schreibt in ihrem Buch „Gierig & Unersättlich“ fünf erotische Kurzgeschichten, die prickeln und die Fantasien anregen. An den unglaublichsten Orten fallen hemmungslos alle Hüllen. In diesen Geschichten erleben die Frauen Verführung und Erfüllung bis zum Höhepunkt. Es kommt zu einem Quickie in der Kaffeeküche einer Anwaltskanzlei, wobei der Bauarbeiter eine Büroangestellte vernascht. In einem Ferienclub werden Single-Frauen eingeladen, die als Freiwild der zahlenden Männerwelt dargeboten werden. Und trotz starken Widerwillen kommt es zu einer wilden Vereinigung. Als Trostpflaster kümmern sich gute Freunde um ihre beste Freundin und zeigen ihr, was auf dem Weg zum Gipfel der Lust alles möglich ist. Sex als Forschungsobjekt und als Animation für die Forscher, die wahrscheinlich die eigene Lust am besten erforschen können. Vom besten Freund zum Lover mit ungeahnten Fähigkeiten die bei einem Klassentreffen am Badesee ihre Zukunft beschließen. Alle Kurzgeschichten sind mit viel Fantasie und hemmungslosen Posen sehr bildlich dargestellt. Klare Worte umschreiben lustvolle Taten. Jede einzelne Geschichte achtet auf Saver Sex und baut die Nutzung von Kondomen mit ein. Das Buch ist für jeden Liebhaber erotischer Literatur zu empfehlen.

Fohlenfan22 07.10.2018 

Gierig und unersättlich Heiße Geschichten mit guter Handlung Das Buch umfasst fünf Geschichten, die etwa zwischen 20 und 50 Seiten lang sind und jeweils eine kleine Episode aus dem Leben einer weiblichen Protagonistin erzählen. Angesiedelt sind die Geschichten in den USA und der Karibik, so dass man hier auch einen Sehnsuchtsfaktor zum Hinwegträumen bekommt. Das Setting und der Inhalt sind abwechslungsreich – vom Quickie in der Kaffeeküche bis hin zum Dreier mit den besten Freunden findet sich hier ein Potpourri von erotischen Phantasien. Die Sexszenen werden durch explizite Sprache und Beschreibungen nicht obszön, aber klar und deutlich dargestellt, was mir gut gefallen hat. Amy Walker vermag es dabei, diese Szenen in einen guten Rahmen einzubetten, der sogar Raum für die Entwicklung der Charaktere lässt. Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass alle handelnden Personen verantwortungsvoll mit ihrem Partner umgehen, indem sie entsprechenden Schutz vor der Ansteckung mit sexuell übertragbaren Krankheiten bzw. Empfängnisverhütung bereithalten (=Kondome). Dies wird wunderbar selbstverständlich eingebunden und somit nicht als Fremdkörper empfunden. Alles in allem war dies für mich eine interessante und unterhaltsame Lektüre. Der flüssige Schreibstil und die für mich immer passende Wortwahl haben dazu beigetragen, dass ich den Band innerhalb kürzester Zeit gelesen habe. Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich durchaus begeistert bin! Amy Walker präsentiert hier anregende erotische Phantasien in einer guten Rahmenhandlung, die mir gut gefallen haben. Ich vergebe 5 Sterne. Herzlichen Dank für die schöne Leserunde!

TK 20.09.2018 

Solide Sammlung, tendenziell wohl eher für Frauen "Gierig & unersättlich" von Amy Walker ist eine Sammlung von fünf erotischen Geschichten: 1. Hemmungslose Gier Eine Medizinstudentin schläft mit ihrem Forschungspartner. 2. Zum Dreier verführt 3 Freunde (2 Männer und 1 Frau) haben Sex. 3. Mach's mir schnell! Ein Quickie zwischen einer Sekretärin und einem Bauarbeiter. 4. Insel der Sünde Eine Geschäftsfrau gewinnt eine Traumreise auf eine Privatinsel und muss feststellen, dass sie geködert wurde, um reichen Männern die Möglichkeit zu geben, sie zu erobern. 5. Sex mit dem Ex - oder seinem besten Freund Nach einem Jahr College kommt eine Studentin nach Hause und schläft mit ihrem Ex-Freund und ihrem heimlichen Schwarm von der High School. Die Protagonistinnen der Geschichten sind immer Frauen. Generell habe ich den Eindruck, dass die Geschichten eher für Frauen geschrieben sind. Das Aussehen der Männer wird öfters und intensiver geschildert als das der Frauen. Generell gefällt mir der Stil der Autorin. Sie kann die Gedanken und Gefühle der Charaktere gut ausdrücken. Die meisten Geschichten sind mir eher zu langatmig, aber das ist sicherlich Geschmackssache. Die Sex-Szenen finde ich gut gelungen. Die Spannung der Akteure lässt sich gut miterleben. Sie sind anregend und nicht zu sehr übertrieben, allerdings wiederholt sich vieles für meinen Geschmack im Laufe des Buches etwas zu stark. Insgesamt eine solide Sammlung. 3,5 Sterne

Nadja G. 19.09.2018 

Dieser Band enthält fünf heiße Kurzgeschichten von einem gut aussehenden Forschungspartner über eine Dreier-Beziehung zwischen Freunden bis hin zu einer lustvollen Jagd auf einer einsamen Insel ist alles dabei. Die Abwechslung der Situationen und des Settings bieten für jeden Geschmack etwas Passendes. Besonders gut gefallen hat mir, dass es immer eine Einführung in die Situationen gibt und die Protagonisten nicht sofort über einander herfallen. Das erhöht das Leseerlebnis und fördert das Einfühlungsvermögen und so die Lesefreude. Die Autorin schafft es ihre Intentionen auf einen Punkt zu bringen, ohne unnötige und überflüssige Informationen kund zu geben. In erster Linie würde ich sagen, richtet sich das Buch eher an ein weibliches Publikum, da alle Geschichten aus Sicht von Frauen geschildert werden. Mir persönlich hat die Geschichte mit den drei Freunden am besten gefallen, sowohl die Entwicklung als auch der Hergang, die schon sehr ungewöhnlich sind und nicht gang und gäbe, bieten aufregende Lesestunden. Mal etwas prickelnd und überraschend Anderes. Für Leser dieses Genres eine absolute Empfehlung!

Claire W. 18.09.2018 

In dem Buch „Gierig & unersättlich" von Amy Walker, werden fünf erotische Geschichten erzählt. Jede ist anders, aber in jeder ist viel erotische Spannung. In der ersten Geschichte geht es um Sex-Forschung, die auf die Forschungspartner überspringt und welche ihr Verlangen nicht mehr zurückhalten können. Danach geht es um einen „Wilden Dreier", als Trost für den schlechten Sex mit dem Ex. Die dritte Geschichte beinhaltet den ersten One-Night-Stand und dieser mit einem Sexy Bauarbeiter. Darauf folgt eine Ahnungslose Reise in einen Ferienclub, die anders als erwartet ausfällt. In der letzten Geschichte geht es um die Entscheidung Sex mit dem Ex oder dem besten Freund? Das Buch hat mir richtig gut gefallen. Der Schreibstil ist angenehm und trotz der verschiedenen Handlungen kommt man nicht durcheinander. Die Geschichten wurden gut erzählt, die Gefühle und das Verlangen kommen gut rüber. Die Erotik kommt nicht zu kurz, ist aber nicht übertrieben. Jede Geschichte hat ein gutes Ende und man freut sich immer auf die nächste. Für Erotik Liebhaber zu empfehlen.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!