Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Geheime Begierde | Erotischer Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Geheime Begierde | Erotischer Roman

(13)

von

Ähnliche Geschichten aus:
Auch als Buch erhältlich
Romane

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 304 Taschenbuchseiten

Was macht einen Seitensprung zum Seitensprung? Und was ist, wenn der eigene Mann das sogar erlaubt?
Als Annabell zum ersten Mal einen SwingerClub betritt, spürt sie, dass eine dunkle Seite tief in ihrem Inneren darauf wartet, entfesselt zu werden.
Getrieben von dem Verlangen nach der Lust, tastet sie sich zusammen mit ihrem Mann immer näher an ihre Grenzen heran.
Doch ein Tabu bleibt: Der Sex mit einem anderen.
Doch setzt sie wirklich ihre Ehe aufs Spiel, um sich einem Fremden hinzugeben?

Über den Autor Amy Walker:
Amy Walker ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die mit der Veröffentlichung mehrerer Romane bereits erste schriftstellerische Erfolge feiern durfte. Mit „Geheime Begierde“ hat sie ihren ersten erotischen Roman verfasst. Leidenschaft, Sinnlichkeit und nackte Lust in Worte zu verpacken hat sie derart fasziniert, dass sie sich nächtelang nicht von ihrem Computer losreißen konnte. Seither schwirren ihr nicht nur die alltäglichen Pflichten rund um ihre Familie durch den Kopf, sondern verschiedenste erotische Szenerien, die sie alle noch niederschreiben will. Zwei Dinge sind ihr dabei besonders wichtig und in allen ihren Geschichten zu finden: viel Gefühl und ein Happy End!

Anica 13.01.2020 

Ist Seitensprung gleich Seitensprung??? Mit Geheime Begierde wird das Leben eines Ehepaares (Annabell und Sven) beschrieben das nach der Geburt ihrer Tochter nicht wieder in das Eheleben findet. Das Geheimnisvolle Cover und der interesande Klappentext machen Lust auf mehr. In ihrem Schreibstil kann man die Liebe der beiden spüren Annabelle möchte alles allein schaffen, Mutter sein, Haushalt schaffen und für ihren Man da sein. Sie fühlt sich trotzalledem nicht richtig verstanden. Das bedeutet für sie das ihre Arbeit nicht anerkannt wird.

Sonia 23.12.2019 

Amy Walker Geheime Begierde Auch hier möchte ich mich ganz herzlich beim Blue Panther Verlag bedanken das ich dieses Buch von Amy lesen durfte. Mir Persönlich hat das Cover gleich gefallen und der Klappentext hat mich angesprochen. Durch ihre Art zu schreiben bekommt man mehr Lust Bücher von ihr zu lesen denn es ist alles dabei was man sich wünschen kann Spannung, Drama und sehr heiße Erotische Szenen. Man kann da durch das Buch nicht aus den Händen legen. Hier geht es um Annabell und Sven Annabell ist Krankenschwester in der Inneren und sie liebt ihre Arbeit als sie dann Schwanger wurde möchte sie die 3 Jahre Mutterschutz genießen, nur ihr geht es nicht gut sie möchte alles immer alles alleine schaffen obwohl Sven ihr Mann ihr helfen möchte und die fangen an wegen jeden Kleinlichkeit zu streiten und auch ihr Sexleben stirbt mit der Zeit da sie immer so müde ist. Als Annabell eines Abends eine Doku im Fernsehen sieht über einen Swinger- Club und ihr Mann sie dabei erwischt geschieht etwas mit den beiden denn die bekommen die Bilder nicht mehr aus den Kopf. Und so macht Sven ihr ein Angebot das mal zusammen aus zu probieren denn vielleicht hilft es den beiden sich wieder näher zu kommen. Die beiden probieren es aus und haben Spaß es gemacht zu haben. Werden sie das öfter machen oder wird ihre Ehe zerstören???

Tina B. 13.10.2019 

Amy Walker gehört zu meinen Lieblingsautoren und das konnte dieses Buch wieder einmal bestätigen. Die Story von Annabell und Sven beschreibt sehr gefühlvoll die kleineren und größeren Hochs und Tiefs in der Partnerschaft junger Eltern. Die Geschichte ist aus Annabells Perspektive geschrieben. So konnte ich mich vor allem in Annabell sehr gut einfühlen, da sie und ihre Ängste und Zweifel so authentisch beschrieben werden. Ich habe mich immer wieder in ihr wiedergefunden und ich denke vielen Frauen geht es ganz ähnlich wie der Protagonistin, wenn sie zum ersten Mal Mutter werden. Sven wirkte ebenso authentisch und auch sein Gefühlschaos war gut nachvollziehbar. Für mich ist dieses Buch das bisher Beste der Autorin und es zählt ab heute sogar zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Ich werde es ganz sicher noch öfter lesen und habe es auch bereits im Freundeskreis empfohlen.

ChrissidieBüchereule 03.06.2019 

Dieses Buch war überraschend anders, als die anderen Bücher, die ich bis jetzt von diesem Verlag gelesen hat, es hat mich erstaunt und mitgenommen in die Welt der Protagonisten, in ihre Welt und ich als Leser habe viel von den beiden erfahren. Es war teilweise sehr sinnlich, aber auch die Erotik kam nicht zu kurz. Es war nur anders als ich es erwartet habe, aber sehr gut geschrieben, es war mehr eine Geschichte mit Liebe, Sinnlichkeit und Lebenssituationen der Protagonisten mit einem Hauch Erotik. Ich habe die Gefühle der Hauptprotagonistin fast richtig gespürt, konnte sie verstehen und ihr Gedanken wahrnehmen. Auch die Geschichte um die Seitensprünge und ihr Verlangen konnte man genau fühlen. Ein schönes Buch für zwischendurch.

Stefanie Brandt 02.05.2019 

Zur Story: Was macht einen Seitensprung zum Seitensprung? Und was ist, wenn der eigene Mann das sogar erlaubt? Als Annabell zum ersten Mal einen SwingerClub betritt, spürt sie, dass eine dunkle Seite tief in ihrem Inneren darauf wartet, entfesselt zu werden. Getrieben von dem Verlangen nach der Lust, tastet sie sich zusammen mit ihrem Mann immer näher an ihre Grenzen heran. Doch ein Tabu bleibt: Der Sex mit einem anderen. Doch setzt sie wirklich ihre Ehe aufs Spiel, um sich einem Fremden hinzugeben? (By Amy Walker) Mein Fazit: Vorab möchte ich mich bei dem Blue Panther Books Verlag sowie Netgalley recht herzlich für das kostenlose Rezensionsexemplar bedanken. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber nicht beeinflusst. Mit "Geheime Begierde" ist Amy Walker ein sinnlicher Roman gelungen, welcher mir schöne Lesestunden bereiten konnte. Der Schreibstil ist angenehm leicht und flüssig zu lesen und ich habe gut in die Geschichte um Annabell und Sven hinein gefunden. Die beiden waren außerdem als Protagonisten authentisch beschrieben worden. Weiterhin besticht das Buch mit einem schönem Coverbild sowie gut ausgearbeiteten erotischen Momenten. Lernt hier Sven und Annabell kennen, wie sie sich als Paar wieder näher kommen möchten. Ich gebe dem Buch sehr gerne 4 Sterne und wünsche euch allen viel Spaß beim Lesen.

deine_elli 29.04.2019 

Kurzweiliger Besuch im hotten Swinger-Club mit etwas Drama Annabell fehlt was in ihrer Ehe - nur was? Als ihr Mann Sven einen Swingerclub vorschlägt, ist sie skeptisch. Dabei genießt sie ihre erste voyeuristischen Erfahrungen und ihrer Ehe scheint es auch gut zu tun. Aber als Sven einen Schritt weitergehen will ist Annabell skeptisch. Was will sie wirklich und wo geht ihre Abenteuerlust zu weit? Die Story ist an und für sich eher ein bisschen wie ein typischer "Frau-Muss-Wieder-Zu-Sich-Selbst-Finden"-Roman. Allerdings kommt die Erotik nie zu kurz. Die Szene um die schönste Nebensache der Welt sind echt hot und immer neu. Wer mehr von der Story erwartet, außer knisternde Erotik zwischen zwei Protagonisten Mitte Dreißig, die ihre Eheprobleme in den Griff kriegen wollen, sollte besser die Finger davon lassen. Für erotische Ablenkung von Alltag taugt das Buch aber umso mehr.

Diana Z. 12.03.2019 

Geheime Begierde - Erotikroman mit viel Handlung Das Cover zeigt im oberen Bereich einen dunkelhaarigen Mann mit einer Maske. Im unteren Bildabschnitt ist eine Frau zu sehen, die träumend und sinnlich zu jemanden aufschaut. Zusammen mit dem Titel des Buches wird hier schnell deutlich, dass es sich um einen interessanten Erotikroman handeln dürfte. Dies wird von einem ebenso anregend formulierten Klappentext unterstrichen. Daher musste ich hier unbedingt mehr erfahren. Der Einstig in die Geschichte gelingt recht schnell, da sich die ein oder andere Leserin hier direkt wiedererkennen könnte. Das Familienglück wird durch ein gemeinsames Kind gefestigt doch die Partnerschaft des einst liebenden Paares ist leider etwas in den Hintergrund geraten- Mama und Papa -Qualitäten sind nun gefragt. Doch wie auch im realen leben möchten die beiden Hauptfiguren Annabell und Sven es nicht bei dieser Routine belassen und sind auf der Suche nach einer neuen, gemeinsamen Herausforderung. Die Autorin hat einen sehr einfühlsamen, detaillierten Schreibstil und spricht vielen Paaren so sicherlich direkt aus dem Herzen. In vielen Gedankengänge und Handlungen erkannte ich mich direkt wieder und nickte zustimmend. So ist es nicht verwunderlich, dass ich das Buch eher schwer aus den Händen legen wollte und einfach stets weiter las. Hier und da kommt es natürlich auch zu erotischen Begebenheiten, die natürlich und authentisch wirken. Man kann sich auch hier in die Mitwirkenden hineinenversetzen und das Kopfkino wird mit vielen anspruchsvollen, prickelnden Gedanken versorgt. Das Ende ist sehr gut und passend gewählt. Es schließt die Geschichte stimmig ab und lässt keine Fragen offen. Mein fazit: Ein etwas anderer Erotik-Roman bei der die prickelnden Szenen zwar dazu gehören, aber fast schon nebensächlich wirken. Hier steht eine schöne, tiefe Liebesbeziehung im Vordergrund, die sich sehr verbunden anfühlt und an das eigene Leben erinnert. Wer Erotikromane mit einer tieferen Handlung mag, ist hier bestens beraten!

dreamlady66 17.01.2019 

(Inhalt, übernommen): Was macht einen Seitensprung zum Seitensprung? Und was ist, wenn der eigene Mann das sogar erlaubt? Als Annabell zum ersten Mal einen SwingerClub betritt, spürt sie, dass eine dunkle Seite tief in ihrem Inneren darauf wartet, entfesselt zu werden. Getrieben von dem Verlangen nach der Lust, tastet sie sich zusammen mit ihrem Mann immer näher an ihre Grenzen heran. Doch ein Tabu bleibt: Der Sex mit einem anderen. Doch setzt sie wirklich ihre Ehe aufs Spiel, um sich einem Fremden hinzugeben? Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten Szenen! Über die (geniale) Autorin: Amy Walker ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die mit der Veröffentlichung mehrerer Romane bereits erste schriftstellerische Erfolge feiern durfte. Mit Geheime Begierde hat sie ihren ersten erotischen Roman verfasst. Leidenschaft, Sinnlichkeit und nackte Lust in Worte zu verpacken hat sie derart fasziniert, dass sie sich nächtelang nicht von ihrem Computer losreißen konnte. Seither schwirren ihr nicht nur die alltäglichen Pflichten rund um ihre Familie durch den Kopf, sondern verschiedenste erotische Szenerien, die sie alle noch niederschreiben will. Zwei Dinge sind ihr dabei besonders wichtig und in allen ihren Geschichten zu finden: viel Gefühl und ein Happy End! Schreibstil/Fazit: DANKE erneut an bpb für Eure Zusage an dieser kleinen aber feinen Leserunde inklusive schneller Zusendung meines Rezi-Exemplares inklusive passendem Lesezeichen :) Definitiv, ich freute mich und war parallel auch schon mächtig gespannt auf dieses (Zauber)werk einer für mich noch unbekannten (Erotik)Autorin, dazu ihr Erstlingswerk! Und, was soll ich sagen - vom träumerischanmutenden Cover, das definitiv neugierg (auf mehr) macht? Ich mochte diese sich annähernde Story über 304 Seiten um Annabelle & Sven, in der ich-Perspektive erzählt - einfühlsam, direkt, schonungslos, intensiv - eine Story, die nicht nur erotische Züge aufwies sondern uns auch am wahren Leben teilhaben lies - ein Familienroman der fesselte und in sich stimmig war! Definitiv eine andere Art der hier präsentierten Story durch bpb, mit viel Leidenschaft, aber auch Gefühl - und was dazu auch noch glücklich endet - oh ja, ich hab's genosssen :)

M. Gl. 05.10.2018 

Inhalt: Nach der Geburt Ihres ersten gemeinsamen Kindes haben sich Annabelle und Sven voneinander entfernt und Annabelle findet als Mutter nicht ganz in Ihre Rolle. Daraus resultierend läuft es nicht so gut in der Beziehung der beiden, doch das Paar merkt schnell, dass Sie sich innig lieben und an Ihrer Beziehung arbeiten wollen. Meinung: Dies war mein erster "erotischer Roman", auch wenn ich zuvor schon Romane gelesen habe die das Thema Erotik beinhalteten, war dies hier noch etwas anderes. Die erotischen Szenen sind sehr sinnlich und schön beschrieben. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, war sehr flüssig und angenehm zu lesen. Annabelle und Sven haben Ihre Schwierigkeiten miteinander und möchten sich wieder näher kommen. Dies versuchen Sie auf verschiedenen Ebenen, so kann man Ihren Weg sowohl als Familie, als auch als Paar für sich miterleben. Das finde ich richtig toll. Die erotischen Szenen nehmen hier nicht überhand, sodass noch viel Raum für die Handlung bleibt in der man das tolle Paar in verschiedene Bereiche Ihres Lebens begleiten kann. Das Pärchen ist sehr symphatisch, leider ist die beste Freundin von Annabelle mir sehr unsymphatisch, weil Sie stellenweise nicht ehrlich ist zu Annabelle ist. Dies ist zwar sehr realistisch dargestellt, macht die Freundin aber einfach unsymphatisch. Punktabzug gibt es für das Ende, welches ich nicht ganz schlüssig finde. Die Erklärung für Ihre Unsicherheit ergibt in meinen Augen einfach keinen Sinn. Fazit: Ein spannender, anregender Roman mit schönen erotischen Szenen und einer realitätsnahen Handlung. Der Schreibstil, wie auch das Buch haben mir gut gefallen und das Ende hat mich neugierig darauf gemacht wie es mit Annabelle und Sven weitergeht.

A.T. 20.09.2018 

In dem Buch, Geheime Begierde , geschrieben von der Autorin Amy Walker, geht es um das Pärchen Sven und Annabell. Gleich ab dem ersten Kapitel ist man im Geschehen drin. Annabelle fühlt sich von ihren Mann nicht richtig verstanden, obwohl er sich sehr bemüht und sie schätzt. Sie fühlt sich sehr ausgelaugt, da sie sich um den Haushalt kümmert und um die gemeinsame Tochter Leonie. Aufgaben abzugeben fällt der jungen Mutter schwer. Jedoch leidet daher ihr Liebesleben und ihre Beziehung zu Sven, der Vater ihrer Tochter sehr. Gemeinsam wollen sie sich aufgrund einer Reportage daran wagen Grenzerfahrungen im Liebesleben zu sammeln. Sie wollen gemeinsam in einen Swinger Club, Annabell merkt schnell, dass dort nichts sein muss und alles sein kann. Sie lernen gemeinsam über ihre Schatten zu springen und können neue Eindrücke wahrnehmen. Wird dies jedoch ihre Beziehung retten oder öffnen sich dadurch noch weitere Schluchten? Wird Annabell ihren Verlangen nachgeben? Dies erfährt man in diesem Buch. Ebenso gibt es zum Schluss noch eine kurze Zusatzgeschichte zum Downloaden bei Blue Panther Books. Zum Buch : Das Cover hatte mich sofort gefesselt. Es drückt etwas geheimnisvolles aus, was Lust auf mehr macht. Die beiden abgebildeten Charaktere sprachen mich auch sofort an. Auf der ersten Seite gibt es eine Inhaltsangabe, danach ist das Buch in Kapiteln unterteilt. Die Story ist in der Ich- Perspektive aus Annabelle ihrer Sicht geschrieben. Ich fand den Schreibstil sehr anschaulich ,was die Handlungen und Gedankengänge der Protagonisten anging. Ich lernte somit Sven und Annabell besser kennen und sie wurden mir immer sympathischer. Als sich das Buch dem Ende zuneigte., hätte ich gern noch mehr über die beiden gelesen. Ich fand ihre Weiterentwicklung im den Buch sehr spannend zu verfolgen. Sehr schön fand ich das es kein reiner Erotikroman war. Die Geschichte um das Familienleben steht im Vordergrund. Die erotischen Aspekte sind darin verpackt. Die Story der beiden wahr mehr als nur Lesenswert, daher für alle die Familienromane gepaart mit Erotik mögen zu empfehlen :)

M.K. 18.09.2018 

Annabell und ihr Mann leben sich seit der Geburt ihrer Tochter auseinander. Während Annabell alles gibt ihre Tochter zu versorgen und dabei den Haushalt zu führen, arbeitet ihr Mann und gibt ihr nicht die Wertschätzung, die sie verdient. Der Zufall will es, dass die beiden auf die Idee kommen ihre Ehe mit einem Besuch im SwingerClub zu retten. Wie weit sie dabei gehen, besprechen sie vorher und doch kommt alles anders als geplant. Das Cover ist in sehr dunklen Farben gehalten und es würde mir im Laden nicht sehr auffallen. Die beiden Personen auf dem Cover sind sehr attraktiv. Die Maske von dem Mann passt nicht wirklich zum Buch. Das finde ich etwas schade, weil ich meist nur nach Büchern mit ansprechenden Cover greife, um sie mir näher anzuschauen. Es war mein erster erotischer Roman. Ich war sehr überrascht, wie nicht nur erotische Szenen , sondern auch der Alltag und die Probleme von Annabell eine große Rolle spielen. Annabell und ihr Mann sind mir gleich sympathisch. Die beiden lieben sich wirklich und tun alles dafür, dass diese Liebe länger bestehen kann. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und mir fiel es sehr leicht, mich auf die beiden und ihre Probleme einzulassen. Die Autorin beschreibt in diesem Buch ein wahrscheinlich häufig auftretendes Problem und ich finde den Lösungsansatz sehr spannend. Die Erotikszenen halten sich mit den alltäglichen Abschnitten super die Waage. Die Sexszenen sind ansprechend, prickelnd, sexy und überhaupt nicht billig. Es macht Spaß mit den beiden Tabus zu brechen und in die Welt des SwingerClubs einzutauchen. Das Buch ist für jeden, der neben der Erotik auch etwas tiefgründiges sucht. Es ist eine schöne Liebesgeschichte.

Jenny von Romantische Seiten 17.09.2018 

Sven und Annabells Leben wurde auf den Kopf gestellt, als ihre Tochter geboren wurde. Dadurch verloren sie sich selbst ein wenig aus den Augen, denn Annabell ging voll und ganz in der Mutterrolle auf. Als die beiden immer mehr spüren, das sie auseinanderdriften, versuchen sie etwas zu verändern. Nach langen Diskussionen beschließen sie in einen SwingerClub zu gehen, um ihrer Beziehung dadurch frischen Wind zu verleihen. Ob das gut geht? Und war passiert, wenn ein anderer Mann mit Annabell Sex haben möchte? Annabell und Sven waren mir von Anfang sehr sympathisch. Mir gefällt, das die immer wieder versuchen zu reden und nicht einfach den Kopf in den Sand stecken. Sie bemühen sich beide, ihre Beziehung wieder in die richtige Richtung zu lenken. Beide entwickeln sich während der Geschichte weiter, obwohl Annabell die größere Entwicklung von beiden durch macht. Die Entwicklungen kommen nicht aus heiterem Himmel, sondern sind nach vollziehbar. Auch die Nebenprotagonisten haben mir gut gefallen. Sie fügen sich gut in die Geschichte hinein. Insgesamt sind die erotischen Szenen niveauvoll und prickelnd geschrieben. Auch die Sprache für die Szenen ist toll gewählt. Sie ist keinen Augenblick vulgär, sondern immer angenehm und beschreibt sehr anregend die einzelnen Szenen. Die Mischung zwischen der Handlung und den erotischen Szenen ist perfekt. Mir hat dieses Buch insgesamt sehr gut gefallen. Das einzige was man vielleicht bemängeln könnte ist, das mir am Anfang die Kapitel etwas zu lang waren. Aber das ist jammern auf hohem Niveau, denn das hat mich im Lesefluss nicht gestört, es ist mir nur nebenbei aufgefallen. Der Schreibstiel ist fantastisch. Es macht richtig Spaß die Geschichte zu lesen. Für mich ist dieses Buch das beste, das ich bis jetzt von diesem Verlag gelesen habe. Sehr gerne mehr davon.

Lesen und Träumen - Sabine aus Ö 17.09.2018 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Autorin hat es geschafft, sehr authentisch den Alltag einer Mutter mit Kleinkind zu beschreiben, mit den Sorgen und Stress, die damit verbunden sind, und aufzuzeigen, wie schwer es ist, den Spagat zwischen Muttersein und Partnerschaft zu bewältigen. Auch die Bedenken, die man als Paar hat, sich sexuell auf Andere einzulassen, wurden nachvollziehbar dargestellt, denn sich vorzunehmen, einen Swingerclub zu besuchen und sich dann darauf voll einzulassen, sind immer noch zwei verschiedene Dinge. Ich mochte Annabell und Sven beide sehr gerne. Sie lieben sich sehr und diese Liebe und beider Wunsch, ihre Ehe zu retten und sich auf etwas Neues einzulassen, das Prickeln zu spüren und ihre sexuellen Vorlieben neu auszurichten, waren für mich als Leserin spürbar. Besonders gut gefallen hat mir, dass sie Menschen wie du und ich sind, mit ihren Ecken und Kanten, ihren Vorzügen und Launen, dass die beiden miteinander reden, Vertrauen zueinander haben und versuchen, das "Wir" neben Elternschaft wieder ein wenig mehr in den Vordergrund zu rücken. Vor allem Annabells Zwiespalt, sich auf einen Besuch des Swingerclubs einzulassen, war sehr fühlbar und auch nachvollziehbar. Obwohl es sich hier um ein Erotikbuch handelt, springt man nicht von einer Sexszene zur nächsten, sondern es gibt ganz viel Handlung drumherum. Die erotischen Szenen, die geschildert wurden, haben mir sehr gut gefallen - sie prickeln, sind sexy, lassen den Leser mitfühlen und sind vor allem in keinster Weise vulgär, sondern im Gegenteil sehr ansprechend und anregend geschrieben. Fazit: "Geheime Begierde" ist ein Erotikroman, der mir von Anfang bis Ende sehr gut gefallen hat und mich überzeugen konnte. Neben ansprechenden und prickelnden Erotikszenen gibt es auch ganz viel Handlung, was mir besonders gut gefallen hat. Der Schreibstil ist toll und hat mich nur so durch die Seiten fliegen lassen, und ich kann das Buch für alle, die an Erotikromanen interessiert sind, aus vollem Herzen empfehlen. Ich danke der Autorin für die schöne Leserunde.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...