SexSüchtig | Bekenntnisse einer Nymphomanin

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

SexSüchtig | Bekenntnisse einer Nymphomanin

(32)

von

Ähnliche Geschichten aus:
Auch als Buch erhältlich
Romane

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 256 Taschenbuchseiten

Mein Name ist Angie und ich liebe Sex. Man kann sagen, dass ich krankhaft triebgesteuert bin. Immerzu bin ich geil und ständig auf der Suche nach Abenteuern und Befriedigung. Ich werde euch meine Geschichte erzählen, also zieht euch warm an!
Meistens ging alles gut, allerdings habe ich durch meine ständige Gier nach Sex meine beste Freundin verloren. Ich habe ihr den Freund ausgespannt, beim Strip-Poker. Und auch meine große Liebe hat mich beim Fremdgehen ertappt – mit drei Typen gleichzeitig, im Werkzeugkeller. Warum bekomme ich meine Geilheit einfach nicht in den Griff? Das Vertrackte daran ist, dass ich für diese ständige Gier nach Sex nur eine Medizin kenne: noch mehr Sex.
Irgendwann habe ich dann einen Typ kennengelernt, für den es sich lohnte, Verzicht zu üben. Aber der Preis, den ich zu zahlen hatte, war hoch … verdammt hoch!

Über den Autor Johanna Söllner:
Johanna Söllner ist ein echtes Münchner Kindl. Sie ist dort aufgewachsen und hat an der Ludwig-Maximilians-Universität München Marketing und Journalismus studiert. Inzwischen ist sie glücklich verheiratet und hat zwei süße Kinder. Ihre Eltern hatten ein kleines Ferienhaus am Starnberger See, darum hat es sie schon immer aufs Wasser gezogen. Im Sommer stand sie in jeder freien Minute auf dem Surfbrett und reiste mit ihrem alten klapprigen VW-Bus quer durch ganz Europa, um ihrem Sport nachzugehen. Nach ihrem Studium und mit mehr Geld in der Tasche hat sie dann auch Fernreisen für sich entdeckt. Auf Mauritius lernte sie einen Mann kennen, der ihr das Tauchen beibrachte. Mit ihm hat sie dann tagsüber die Riffe unter Wasser erkundet und abends noch einiges mehr … Allgemein war sie nie ein Kind von Traurigkeit. Sie hat ihr Leben in vollen Zügen genossen und sich im wahrsten Sinne des Wortes so richtig ausgetobt. Nach ihrer Heirat und der Geburt der Kinder lässt sie es jetzt ein wenig ruhiger angehen. Wahrscheinlich hat sie ihr Mann ein wenig gezähmt – aber nur ein wenig. Als ihre Kinder zur Welt kamen, war es zunächst vorbei mit den großen Reisen. Und so hat Johanna begonnen, Bücher zu schreiben. Anfangs nur für sich selbst und zum Spaß. Dann hat sie die Geschichten ihren Freundinnen und später auch ihrem Mann zum Lesen gegeben. Und alle haben sie ermuntert, weiterzumachen. Warum kommt nun eine Frau in den besten Jahren ausgerechnet auf die Idee, erotische Literatur zu schreiben? Warum nicht Kinderbücher? „Beim Schreiben geht es immer auch um Träume. Träume, die ich selbst ausgelebt habe, oder Träume, die ich gern noch erleben möchte. Für mich spielen Erotik und Sex eine wichtige Rolle im Leben. Ich möchte meine Leserinnen und Leser an meinen frivolen Abenteuern teilhaben lassen und freue mich, wenn sie mich in meine Träume begleiten.“

Kiki77/Leseratte77 20.08.2019 

Sex Süchtig von Johanna Söllner ist ein Bekenntnis einer Nymphomanin. Es geht in Angies Leben nur um ein Thema: Sex in allen erdenklichen Stellungen mit Partner, alleine oder Partnerin Hauptsache sie bekommt einen Orgasmus. Oder mehrere. Das Buch ist gut verständlich geschrieben und man kann sich kaum vorstellen in die Sexsucht-Falle zu geraten. Manche Episode ist einfach zu viel des Guten. Anstatt sich durch eine SM-Session zügeln zu lassen, könnte sie auch eine Therapie machen. Auch das ganze Leben leidet unter der Sexbesessenheit. Nichts gegen die schönste Sache der Welt, aber das wäre zu viel des Guten. Trotzdem fand ich das Buch sehr interessant und gebe dafür 4 Sterne.

Magische Farbwelt 19.08.2019 

Ja, was soll ich sagen: Bei diesem buch ist der Name wahrhaftig Programm. In SexSüchtig | Bekenntnisse einer Nymphomanin von der Autorin Johanna Söllner wird in Sachen Liebesleben und Befriedigung kein Blatt vor den Mund genommen. Ob nun liebevoll oder auch gewalttätig. Es ist schonungslos jede Form von einvernehmlichen Liebesakten enthalten. Und genau das sollte man als Leser auch wissen, wenn man sich in die Welt der erotischen Romane begibt. Meiner Meinung nach hat die Autorin die Szenen detailgetreu nachgestellt, fast ein bisschen zu genau. Das muss man mögen. Ich jedenfalls wusste vor dem Lesen auf was ich mich einlasse. Und ab und zu lese ich die Bücher aus diesem Genre der erotischen Literatur echt gern. Schließlich kann ich auch so meinen eigenen Horizont mal erweitern in Sachen Liebesleben, auch wenn ich natürlich nicht alles im Buch Beschriebene umsetzen möchte. SexSüchtig | Bekenntnisse einer Nymphomanin von Johanna Söllner ist ein erotischer Roman, gespickt mit vielfältigen Liebesszenen, die anregend, teilweise aber auch abstoßend, ja, sogar widerlich anmuten. Die Mischung finde ich persönlich sehr gut. Die Autorin nimmt eben nicht wirklich ein Blatt vor den Mund. Und bei dem Titel erwartet der Leser das ja auch irgendwie. Schonungslose Offenheit.

Gisela Wörsdörfer 09.08.2019 

Heißes Lese- Abenteuer Sexsüchtig Bekenntnisse einer Nymphomanin Aber der Preis , den ich zu zahlen hatte , war hoch... Verdamme hoch ! Johanna Söllner Das Cover ist sehr ausdrucksstark gestaltet. Es ist ansprechend und man schaut schon genauer hin. Im Klappentext erfährt der Leser das es sich um Angie handelt , die sich selbst als sexsüchtig bezeichnet. Sie möchte immer und überall. Was natürlich auch Probleme mit sich bringt. Der Schreibstil ist leicht und fliessend zu lesen. Spannend und mitreißend geschrieben. Danke an den blue panther books Verlag für das Rezension Exemplar. Es hat meine eigene Meinung nicht beeinflusst. Es macht Spaß diesem Abenteuer zu folgen. Es ist mir auch 5 Sterne wert

Tv 30.07.2019 

Das Buch entspricht, was der Titel verspricht. Es ist einfach klasse. So stelle ich mir Bekenntnisse einer Nymphomanin vor. Es ist sehr flüssig geschrieben und echt fesselnd. Ich konnte mich zwar nicht in die Protagonistin hineinversetzen, aber ich konnte sie versten. Ich kann das Buch echt weiter empfehlen.

mellidiezahnfee 19.07.2019 

Mein Name ist Angie und ich liebe Sex. Man kann sagen, dass ich krankhaft triebgesteuert bin. Immerzu bin ich geil und ständig auf der Suche nach Abenteuern und Befriedigung. Ich werde euch meine Geschichte erzählen, also zieht euch warm an! Meistens ging alles gut, allerdings habe ich durch meine ständige Gier nach Sex meine beste Freundin verloren. Ich habe ihr den Freund ausgespannt, beim Strip-Poker. Und auch meine große Liebe hat mich beim Fremdgehen ertappt mit drei Typen gleichzeitig, im Werkzeugkeller. Warum bekomme ich meine Geilheit einfach nicht in den Griff? Das Vertrackte daran ist, dass ich für diese ständige Gier nach Sex nur eine Medizin kenne: noch mehr Sex. Irgendwann habe ich dann einen Typ kennengelernt, für den es sich lohnte, Verzicht zu üben. Aber der Preis, den ich zu zahlen hatte, war hoch verdammt hoch! Ja das gesamte Buch handelt von Sex, in allen Varianten und Variationen, und das ist ja auch schließlich, was man bei solch einem Titel erwartet. Die Geschichte ist gut erzählt und die verschiedenen ähm..Aktionen sind sehr Varianten - und Facettenreich. Also alles gut soweit. Es ist genau das was drinsteht und man kann dieses Buch durchaus genießen. Auch als weibliche Leserin. Es ist zwar derb aber selten vulgär. Fazit: " Inhaltlich" fünf Sterne ABER: Und hier lasse ich eiskalt den Moralapostel heraushängen: In solch ein Buch gehört ganz zu Beginn : 1. Eine Triggerwarnung! ( jedes " ich bin zwar ein Bad-Boy mag aber trotzdem kuscheln" Dark Romance Buch hat eine) und hier gehört definitv eine rein. 2. Ein Hinweis für Leser " die mit Verstand " lesen: Ein Hinweis darauf, dass die ganze Geschichte absolut frei erfunden ist und Kondome nur weggelassen wurden um den Lesefluß nicht zu unterbrechen.( oder so ) In Zeiten wo Tripper , Syphillis und co wieder stark auf dem Vormarsch sind gehört solch ein Satz einfach dazu ! Ich habe mich stellenweise echt geekelt.Und zusätzlich ist nie ein Wort darüber verloren worden, ob und wie Angie verhütet. Ich habe die echt in meinen Gedanken nach jedem Kapitel erst zum Arzt für eine Antibiotikaspritze und dann in die Abtreibungsklinik latschen sehen. Brr. Sorry , aber ein paar wohlwollende Sätze dieser Art hätten meinem Kopfkino sehr gut getan. Dafür zieht mein innerer Moralapostel zwei Sterne ab.

Irene S. 19.07.2019 

Auch wenn Johanna Söllner wie ein ganz normaler Name klingt, findet man im Internet kaum weitere Angaben, so dass man vermuten darf, dass es sich um ein Pseudonym handelt. Es heißt, die Autorin sei von ihrem Mann und dem Familienleben gezähmt worden und erzähle nun in ihren Büchern von den mehr oder minder fiktiven Erlebnissen, die sie und Bekannte im Laufe der Jahre hatten. SexSüchtig Bekenntnisse einer Nymphomanin ist bislang das einzige unter diesem Namen erschienene Buch der Autorin und schildert in 16 Kapiteln die erotischen Abenteuer der jungen und attraktiven Angie. Eine weitere Story, Benutzt, kann kostenlos über den beigefügten Code im Internet abgerufen werden. Und: nomen est omen im Fall dieses Buchs. Angie verliert ihren Job, nachdem sie von ihren Vorgesetzten dabei erwischt wurde, wie sie sich im Büro selbst befriedigte, statt ihre Arbeit zu erledigen. Sie gibt dieser Sucht nach immer wilderen Spielen die Schuld daran, dass sie keine feste Beziehung aufrecht erhalten kann und nun auch noch ihre Stelle verloren hat. Doch statt die Konsequenzen zu ziehen und eventuell therapeutische Hilfe zu suchen, nutzt sie die neu gewonnenen Freizeit, um sich erst recht ihren Trieben hinzugeben, So erinnert sich Angie zunächst, bevor sie zur Tat schreitet, an die vergangenen Jahre, in denen sie schon immer als heißer Feger galt, von Männern umschwärmt wurde und ständig ihre Sex-Fantasien ausleben wollte. Angefangen damit, dass sie als Teenie anhand eines Porno-Videos, das sie ihrem Bruder gemopst hatte, lernt, wie sie geschickt selbst Hand anlegt, um sich Freude zu bereiten. Bis schließlich ein Handlungsreisender ihr für ein nettes Taschengeld und ein tolles Wochenende die Jungfräulichkeit nehmen darf. Und ihr fester Freund nebst Clique unter der Regie von Angies bester Freundin mit ihr eine Erotik-Geburtstagparty feiert. In dieser Art geht es weiter und weiter. Angie ist unersättlich und holt sich ihre Lover erst aus den Kneipen, dann aus diversen Vermittlungsbörsen, der Firma, letztendlich sogar von der Straße. Vanilla-Sex ist schnell abgehakt, für den Kick muss ihr immer Neues geboten werden, die Spiele werden immer ausgefallener, damit sie Befriedigung findet. Oral, anal, Natursekt, Gruppen-Sex, Voyeurismus/Exhibitionismus, softes BDSM tun es bald nicht mehr. Angie träumt schließlich von Vergewaltigung und Gangbang und bekommt, was sie sich wünscht. Es ist zwar nicht das, was sie sich vorgestellt hatte, aber ihr Körper findet dennoch Spaß daran, und selbst als sie dadurch ihren aktuellen Freund vergrault, entdeckt sie gar noch ein weiteres Extrem: die Bestrafung durch Schläge. Zunächst lesen sich die Bekenntnisse einer Nymphomanin flüssig und frei Schnauze geschrieben noch ganz witzig und abwechslungsreich, doch mit jedem Kapitel mehr nerven die selbstverliebten Vergleiche, die sie gegenüber anderen hübschen Frauen mit dem Fazit anstellt, dass sie doch den größeren Busen, das schönere Hinterteil oder was auch immer hat. Hinzu kommt, dass sie an Dingen rührt, die viele als Tabu empfinden, z. B. Inzest, Sex mit anderen Männern trotz einer festen Beziehung bzw. mit dem Freund der besten Freundin, Vergewaltigungsfantasien. Schon das lässt den Leser bald erkennen, dass die Protagonistin ein gewaltiges Problem hat und in Behandlung gehört, da sie nicht nur sich, sondern auch den Menschen schadet, die sie gern haben und sich um sie sorgen. Tief in ihrem Innern weiß Angie das auch, aber ihr ist das Gehirn zwischen die Beine gerutscht, und von dort aus wird ihr Verhalten gesteuert. Dass sie allein nicht aus dieser Spirale ins Extreme hinaus findet, wird noch deutlicher, als sie ihre Zeit als Arbeitslose für noch mehr Abenteuer nutzt und die Realität total ausblendet, statt einen Weg aus der Misere zu suchen. Es gibt dann zwar ein Quasi-Happy End, aber wirklich zur Vernunft kommt Angie auch dadurch nicht. Dieses unverhoffte Glück erscheint eher wie eine vorübergehende Pause, bis wieder ein neuer Kick notwendig wird und die alten Verhaltensmuster durchbrechen. Jener Leserschaft, der es ausschließlich um die deftigen Schilderungen erotischer Spiele geht, die auch mal über das hinausgehen, was die meisten für sich persönlich wünschen würden, dürfte ein kritisches Hinterfragen der Schilderungen eher nicht in den Sinn kommen. Hauptsache, es geht heiß her, und gut ist. Mit dieser Einstellung wird man die Storys erbaut runter lesen. Wer hingegen die Inhalte reflektiert, dem könnte das eine oder andere Kapitel zu happig sein. (IS)

booklover2011 14.07.2019 

Hat mich nicht wirklich überzeugt Inhalt (dem Klappentext entnommen): Mein Name ist Angie und ich liebe Sex. Man kann sagen, dass ich krankhaft triebgesteuert bin. Immerzu bin ich geil und ständig auf der Suche nach Abenteuern und Befriedigung. Ich werde euch meine Geschichte erzählen, also zieht euch warm an! Meistens ging alles gut, allerdings habe ich durch meine ständige Gier nach Sex meine beste Freundin verloren. Ich habe ihr den Freund ausgespannt, beim Strip-Poker. Und auch meine große Liebe hat mich beim Fremdgehen ertappt mit drei Typen gleichzeitig, im Werkzeugkeller. Warum bekomme ich meine Geilheit einfach nicht in den Griff? Das Vertrackte daran ist, dass ich für diese ständige Gier nach Sex nur eine Medizin kenne: noch mehr Sex. Irgendwann habe ich dann einen Typ kennengelernt, für den es sich lohnte, Verzicht zu üben. Aber der Preis, den ich zu zahlen hatte, war hoch verdammt hoch! Meinung: Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Angie geschrieben. Die Sprache ist direkt und derb, also am besten einen Blick in die Leseprobe werfen, ob einem das zusagt oder nicht. Die Schattenseiten von Angies Sucht werden gut aufgezeigt, denn sie verliert unter anderem ihre beste Freundin deswegen. Im Buch begleiten wir Angie bei verschiedensten, erotischen Abenteuern. Die Erotik steht ganz klar im Vordergrund, die Handlung bzw. Geschichte ist nur Beiwerk. Manche der Episoden/Kapitel haben mir gut gefallen, andere weniger und wiederum andere überhaupt nicht, so dass ich diese auch übersprungen habe, aber das ist wie immer einfach Geschmackssache. So gibt es zusammengerechnet noch knapp gute 3 von 5 Sternen. Fazit: Die erotischen Episoden/Kapitel über die sexsüchtige Angie sind Geschmackssache, einige Episoden sind heiß, andere haben mir überhaupt nicht gefallen und ich habe sie übersprungen. Am besten einen Blick in die Leseprobe werfen.

Michaela E. 06.07.2019 

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Es war abwechslungsreich und keinesfalls langatmig. Durch die Erzählung in der Ich-Form konnte ich mich gut in die Geschichte einfinden. Es gab keine Wiederholungen und durch die flüssige Sprache, die aber niemals ins zu obszöne abglitt, war es sehr leicht und auch anregend zu lesen. Hier gebe ich gerne eine Leseempfehlung mit voller Punktzahl

SCF 06.07.2019 

WIE HAT ES MIR GEFALLEN? Die Geschichte beginnt mit einem klassischen kennenlernen, denn Angie wird beim Sexchat ertappt und gefeuert. Doch das ist ihr egal, denn ihre Lust ist einfach zu groß. Und genau darum geht es im gesamten Buch. Angie legt einen Mann nach dem anderen flach und hat viele tolle Erlebnisse im Bett. Sie selbst entwickelt sich dabei leider nur sehr schwach und die Richtung gefällt mir persönlich nicht so gut. Die andere Figuren sind austauschbare, blssse Akteure, die eben nur für Ihr Befriedigung da sind. Ich hätte mir lieber ein paar weniger Aktionen gewünscht und dafür mehr Emotionen, die leider auf der Strecke bleiben. Sie Szene selbst sind prickelnd geschrieben und könnten glatt für einen klassischen porno verwendet werden. Sehr detailliert, aber nur bei Sex. Der Rest könnte gerne liebevoller gestaltet sein. Ich finde es aber bei einem erotischen Roman auch schwer genau diese perfekte Mischung zu finden

Lisa Gurdan 05.07.2019 

Klappentext: Mein Name ist Angie und ich liebe Sex. Man kann sagen, dass ich krankhaft triebgesteuert bin. Immerzu bin ich geil und ständig auf der Suche nach Abenteuern und Befriedigung. Ich werde euch meine Geschichte erzählen, also zieht euch warm an! Meistens ging alles gut, allerdings habe ich durch meine ständige Gier nach Sex meine beste Freundin verloren. Ich habe ihr den Freund ausgespannt, beim Strip-Poker. Und auch meine große Liebe hat mich beim Fremdgehen ertappt mit drei Typen gleichzeitig, im Werkzeugkeller. Warum bekomme ich meine Geilheit einfach nicht in den Griff? Das Vertrackte daran ist, dass ich für diese ständige Gier nach Sex nur eine Medizin kenne: noch mehr Sex. Irgendwann habe ich dann einen Typ kennengelernt, für den es sich lohnte, Verzicht zu üben. Aber der Preis, den ich zu zahlen hatte, war hoch ... verdammt hoch! Das Cover gefällt mir sehr gut, es ist etwas freizügig aber genau richtig zum dem Buch und vorallem zu dem Titel, der schon einiges verrät um was es gehen wird. Es ist mein ersten Buch der Autorin Johanna Söllner und wird nicht mein letztes sein. sie hat einen tollen und flüssigen Schreibsstil mit dem man schnell druch das Buch kommt und immer wissen will wie es weiter geht. An manchen Stellen musste ich echt schmunzeln und hab mir nur gedacht "echt jetzt". Es ist ein Einblick in eine andere Welt. Viel Spass dabei. Vielen Lieben Dank an den Blue Panther Verlag für das tolle Ebook.

Claudia Stadler 29.06.2019 

Das Buch "Sex Süchtig - Bekenntnisse einer Nymphomanin" wurde von Johanna Söllner verfasst und erschien 2019 im Blue Panther Books Verlag. Angie hat ein Problem. Sie ist Sexsüchtig und nimmt uns mit auf ihren Trip der sexuellen Erfüllung. Der Autorin gelingt es nicht ganz einem mit dem Buch abzuholen. Zwar sind die Charaktere gut konstruiert, man kann es mit ihnen miterleben, doch es erscheint immer ein wenig so, als wäre ein Teil nicht ganz bei der Sache. Angie erlebt so manche sexuelle Situation, wo ein Normalsterblicher Reißaus nehmen würde. Auch die anderen Charaktere sind gut aufgebaut, doch an manchen Stellen auch zu passiv eingestellt. Die Wortwahl und der Sprachstil sind ab und an doch ziemlich derb und es wird immer alles auf den Punkt gebracht und gesagt. Nichts wird nur angedeutet. Geschichten von Blümchen und Bienen braucht man in diesem Buch nicht zu suchen. Wer gerne, auch mal derbere erotische Geschichten liest, kann getrost zu diesem Buch greifen, er/sie wird damit gut unterhalten werden.

ChrissidieBüchereule 20.06.2019 

Angie die Hauptprotagonisten, dieses Buches nimmt und mit auf eine sinnliche erotische Reisen, die sie mit ihren verschiedenen Männern erlebt hat. Die Geschichten sind sehr detailliert beschrieben sodass dem Leser sich alles genau vorstellen kann und es auch vor dem inneren Auge sehen kann, wie einen Film. Die erste Geschichte, da war ich noch etwas zwiegespalten, da es mich nicht so gefesselt hat, ab der 2.hatte mich aber das Buch in seinem Bann. Sehr schöne ehrlich geschilderte Erfahrungen mit viel erotischen Erlebnissen. Ein Buch für jeden der sich nicht an verschiedenen Erfahrungen, nicht nur Blümchen massig, rantraut.

Stefanie F. 18.06.2019 

Hat meine Erwartungen erfüllt Die Protagonistin erzählt gefühlt von jedem sexuellen Kontakt, den sie je hatte. Wer hier mit etwas weniger rechnet, den muss ich enttäuschen. Auf jeder Seite der pure Sex. Aber: War doch klar, das verrät doch sogar der Titel. Toll finde ich, dass man auch etwas über die Psyche einer Nymphomanin erfährt. Meiner Meinung nach sehr interessant. Dieses Buch ist definitiv nur etwas für Hartgesottene, die mit derlei Geschichten umgehen können. Ich bin eine davon, deswegen ist dieses Buch definitiv etwas für mich. Danke an die Autorin!

Booklovers 09.06.2019 

Dieses Buch wurde mir von BluePanther Books als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an den Verlag. Das Cover passt sehr gut zum Genre Erotik. Und die Dame auf dem Cover durfte sehr gut Angie entsprechen. Der Schreibstil ist flüssig lesbar und auf jeder Seite springt dem Leser prickende Erotik entgegen. Meine Erwartungen an den Titel wurden ganz und gar erfüllt. Außerdem ist der Titel Programm und passt sehr gut zum Inhalt Teilweise zügellos aber auch tabubrechend wird hier die Story von der Protagonistin Angie erzählt. Zusammenfassend kann ich sagen das dieses Buch die Fantasie der Leser anregt und der Titel hält, was er verspricht. Fazit Dieser Erotikroman erhält von mir volle 5 Sterne, dieses Buch könnte mich sehr überzeugen.

Anica 06.06.2019 

Ab und an musste ich bei den derben und den eindeutigen erotichen Teilen die Luft an halten. Einfach genial geschrieben. Da macht das Lesen einfach nur Spaß. In diese Buch wurde mit so viel detailverliebtheit gearbeitet. Das die Handlung aus der Ich-Perspektive erzählt wird, sorgt dafür das man sich gleich in die Geschichte hineinfühlen kann. Angie, eine Protagonistin mit Problemen die nicht einfach sind. Wie der Buch Titel schon sagt ist sie süchtig nach Sex! Am Anfang ist sie vollkommen happy. Bis es zu einer Veränderung kommt. Dieses möchtet sie mit sich sellbst ausmachen, unfassbar.

Jule 31.05.2019 

Eine spannende, heiße und fesselnde Geschichte. Wir dürfen leben der Protagonistin teilhaben und erfahren ihre heißesten Abenteuer. Die Geschichte konnte mich von Anfang an fesseln, es gibt nur 2 Worte die immer mal wieder vorkommen, die mir nicht so gefallen, aber da kann ich drüber weg lesen. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Ich konnte das Buch gar nicht beiseite legen.

Asinus E. 30.05.2019 

Ehrlich währt am längsten Der weltberühmte amerikanische Sex-Autor Henry Miller hat während seiner Pariser Hungerjahre seine Texte angeblich Seite für Seite verkauft. Deshalb musste es auch auf jeder Seite konsequent nur um das Eine gehen, sonst hätte er seine zahlreichen Leser enttäuscht. Ich weiß nicht, wie viele französische Francs er pro Seite bekommen hat, jedenfalls half es ihm zu überleben. Bei Johanna Söllners Bekenntnissen einer Nymphomanin kann ich selber rechnen. Das Buch hat 255 Seiten und kostet 9,90 Euro. Macht knapp vier Cent pro Seite. Mit anderen Worten: ein sehr preiswertes Vergnügen. Und das ist mein voller Ernst. Dieses Buch ist alles andere als eine Mogelpackung. Es hält, was es verspricht, und verdient deshalb viele Leserinnen und Leser, die genau das bekommen wollen, was sie erwarten: purer Sex auf jeder Seite. Schön und flüssig beschrieben, mit vielen abwechslungsreichen Varianten. Wie Angies zahlreiche Partner und Partnerinnen alle heißen, ist eigentlich unwichtig. Gemeinsam ist ihnen, dass sie Angies unersättlichen Gelüsten dienen. Kapitel 5 trägt die Überschrift Inzest. Welch ein böses Wort für den tollen Text, der folgt! Ich erwähne das, damit niemand eine tabu-brechende unangenehme Überraschung erlebt. Das Cover ist Weltklasse. Es gibt keinen Grund für mich, der Autorin die volle Punktzahl zu verweigern. Deshalb fünf Sterne für ein gekonntes, ehrliches, richtig schön scharfes Sex-Buch.

Aloegirl 16.05.2019 

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Angie wurde gefeuert, da sie dabei erwischt wurde, wie sie es sich selbst machte und dauernd auf einer Sex-Seite war. Aber ihre Sexsucht hat schon als junges Mädchen angefangen. Sie hatte sich eine DVD ihres Bruders geholt, wo drauf stand, wie man es sich selbst macht. Sie hat sogar ihre Unschuld versteigert. Dieses Buch muss man gelesen haben. Die Liebesszenen sind sehr gut beschrieben. Ihr versäumt etwas, wenn ihr dieses Buch nicht lest.

Dustin 13.05.2019 

Angie - ein wirklich süchtiges Mädel Ich habe das Buch: S*xSüchtig | Bekenntnisse einer Nymphomanin: Aber der Preis, den ich zu zahlen hatte, war hoch verdammt hoch! gelesen. Naja eigentlich eher genossen. Schon das Cover sorgt für Vorfreude. Das Bild dürfte so ziemlich der Angie entsprechen. Und der Name des Buches ist Programm. Angie entdeckt noch vor ihrer Volljährigkeit ihre Lust auf die Erotik. Angie richtet ihr Leben vollkommen nach der Lust aus. Freund der besten Freundin, Bruder, Obdachlose auf der Straße, Monteur im Keller oder Arbeitskollege? Völlig egal, Hauptsache die Lust wird befriedigt. Dafür nimmt man dann auch die Beendigung der Beziehung, des Jobs oder der Freundschaft in Kauf. Von Selbstbefriedigung, Liebe unter Frauen, - in der Gruppe oder gar unfreiwilligem ... - hier werden viele Erlebnisse geschildert. Wobei das letztgenannte Thema und die Szene mit ihrem Bruder etwas fragwürdig sind. Der Schreibstil ist teil derb und eindeutig, aber sehr erotisch gehalten. Keine ständigen Wortwiederholungen, keine auffälligen Rechtschreibfehler, keine übertrieben verschachtelten Sätze - einfach rund geschrieben. So macht das Lesen Spaß. Alles in allem: ein wirklich empfehlenswertes Buch - und so einen 18. Geburtstag hätte ich auch gern gehabt.

Tina B. 11.05.2019 

Dieses Buch konnte mich wirklich überraschen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr angenehm zu lesen. Die Protagonisten Angie ist sehr auf sich und ihre Bedürfnisse fixiert. Dabei merkt sie im Laufe der Geschichte, das auch andere Dinge zählen und wichtig sind. Dieses Gefühlswirrwarr war für mich gut nachvollziehbar und wirkte realistisch. Das gefiel mir sehr. Im Laufe der Geschichte ist mir Angie so ans Herz gewachsen und ich wollte sie nicht nur einmal schütteln, weil sie sich wieder selbst im Weg stand. Die Kapitel insgesamt sind sehr abwechslungsreich und erotisch. Ich hatte eine tolle Lesezeit.

Karina 09.05.2019 

Heftige aber glaubhafte Darstellung Tolles Buch, gute Geschichte und super umgesetzt. Angies ist sehr triebgesteuert, lässt sich von ihrer Gier leiten. Verliert dadurch ihre beste Freundin, ihre grosse Liebe ihren Job und sich selbst. In ihrem Leben ist sie nur noch auf der Suche nach dem nächsten Kick, nach dem Motto größer, besser, stärker.. Zwanghaft und krankhaft stürzt sie sich in immer waghalsigere Abenteuer.. Der Schreibstil ist derb. Manche Bezeichnungen der einzelnen Körperteile fand ich umpassend, aber die Autorin hat Fantasie. Es werden viele Situationen bildlich und anregend beschrieben, und auch der innerliche Zwang von Angie ist spürbar.

Isis99 05.05.2019 

Cover Es wirkt recht düster aufgrund des roten Hintergrundes - es fängt dennoch den Stil der Handlung bestens ein. Eine Frau, vermutlich Angie, räkelt sich nur mit Reizwäsche bekleidet herum und neben ihr ist ein Bauarbeiter zu sehen, der wird noch eine entscheidende Rolle in der weiteren Handlung spielen. Die Neonschrift des Titels ist sehr treffend gewählt und zieht die Aufmerksamkeit an! Handlung Angie ist von Sex besessen, sie kann einfach nicht genug davon bekommen - nach und nach beginnt sie in jeder freien Minute nach neuen Partnern und Abenteuern zu suchen und lässt sie danach ebenso schnell wieder fallen! Diese Sucht zerstört ihr ganzes Leben - kann sie sich rechtzeitig von ihr befreien? Achtung: Alles, was in diesem Buch passiert, entspricht der Realität ! Sprache Vom Schreibstil sehr sympathisch und detailverliebt - ein roter Faden ist erkennbar und es gab auch keine langatmigen Stellen, bei welchen man aufgeben hätte können. Die Ich-Perspektive aus der die Handlung geschildert wird, wäre sehr hilfreich gewesen beim Hineinfüllen in die Protagonistin, da mir Angie aber unsympathisch gewesen ist, war dieser Aspekt für mich nicht möglich nachzuempfinden. Die Sprache ist in vielen Szenen obszön und gewaltlastig (SM) aber es gibt auch einige wenige in denen gemäßigte Sprache genutzt wird. Charaktere Deren Anzahl war relativ begrenzt, bei den Frauen mehr als bei den Männern - viele hatten nur kurze Auftritte und verschwanden dann wieder. Angie ist die Protagonistin und ein schweres psychisches Problem - sie ist süchtig nach Sex! Zu Beginn ist sie vollkommen happy mit ihrem bisherigen Lebensstil aber dann durchlebt sie eine Veränderung - ohne Therapeut sozusagen eine Art der Selbstheilung- unfassbar, wobei mir die Methode nicht ganz zusagt! Und mir war der Charakter von Angie sehr unsympathisch - ja sie hat ein psychisches Probelm aber muss sie deswegen mit den Gefühlen von zahlreichen Männern spielen?! Auf die unzähligen Männer, die in diesem Buch vorkommen möchte ich großteils nicht eingehen, da sie keinen tieferen Sinn hatten als Angie zu Diensten zu sein - abgesehen von David, den sie wirklich um seiner Selbst geliebt hat, und ihrem letzten Freund Hermann, jener konnte sie dann endlich zu Umdenken bringen, weil er ihr klipp und klar seine Meinung gesagt hat und sich nicht von ihr unterdrücken hat lassen! Fazit Eine emotionale Story, die einen zum Nachdenken anregt - bin aber mit ihr nicht ganz warm geworden...

Claudia Scholz 05.05.2019 

Diese Geschichte ist mehr als ich mir beim Titel erhofft hatte. Die Protagonistin ist alles andere als schüchtern und in Sachen Sex will sie alles erfahren und erleben. Auch in einer Beziehung kann die nicht anders als alles aufs Spiel zu setzen nur für einen kurzen Kick und im Laufe der Geschichte wird es regelrecht zur Sucht und es muss immer mehr und mehr passieren um sie zu befriedigen. Auch die Kurzgeschichte ist wunderbar beschrieben

Lars H. 03.05.2019 

Im Buch wird die Geschichte auf 254 Seiten sehr lustvoll beschrieben. Bei Sexsüchtig - Bekenntnisse einer Nymphomanin hält der Titel genau das was er verspricht. Es geht um Angie. Sie deckt so ziemlich jegliche sexuelle Begierde ab. Ob beim Strip -Poker, mit drei Typen gleichzeitig, . . . . Angie ist für alles heiss. Warum bekomme sie ihre Geilheit einfach nicht in den Griff? Das Vertrackte daran ist, dass sie für diese ständige Gier nach Sex nur eine Medizin kenne: noch mehr Sex. Die Autorin zieht alle Register, was dem Leser viel Spaß bereitet. Das Cover gefällt mir sehr gut und passt sehr gut zum Buch. Mit dem Buch gibt es auch noch einen Gutschein für eine exklusive Geschichte Mein Fazit: 4 Sterne

Geli Sondermann 03.05.2019 

Hier meine Rezension zu: sex Süchtig...Bekenntnisse Einer Nymphomanin...von Johanna Söllner...aus dem Blue Panther Books Verlag. Angie ist sexsüchtig...triebgesteuert...und hechtet immer der Liebe hinterher. Eine krankhafte Sache...die sich ewig steigert...typisch...für eine Nymphomanin Irgendwann verliert sie ihre beste Freundin...durch die Gier nach Sex. Kein Wunder...wenn man sich an den Freund...der Freundin vergreift...was eigentlich von vorneherein ein TABU sein sollte. Ihre große Liebe verliert sie...als sie von ihm...im Keller...mit gleich drei Männern...erwischt wird. Sie bekommt ihre Geilheit nicht in den Griff. Anstatt das es besser wird...wird es nur noch schlimmer. Sie will das alles nicht mehr... Als sie einen Mann kennen lernt...für das sich das kämpfen lohnt...wird der Preis...den sie dafür zahlen muss...sehr hoch...und es handelt sich hier nicht um Geld. Wird sie es schaffen??? Oder verliert sie alles...und sich selbst? Ich fand es sehr spannend...immer wenn ich dachte...noch eine Steigerung...gibt es nicht mehr...kam doch noch etwas unerwartetes. Danke an #bluepantherbooks für das tolle Rezensionsexemplar

mannomania 24.04.2019 

SexSüchtig von Johanna Söllner Ein erotischer Roman von bpb mit 256 Seiten, erschienen am 31.03.2019 Die umtriebige Autorin "in den besten Jahren" ist kein Kind von Traurigkeit, und probierte schon früh Vieles aus. Sie hat ihr Leben in vollen Zügen genossen und sich im wahrsten Sinne des Wortes so richtig ausgetobt. Beim Schreiben entstehen Träume, die sie selbst ausgelebt hat oder jene, die sich noch gerne erleben möchte... In aber auch zwischen ihren Zeilen spielen Erotik und Sex eine wichtige Rolle im Leben. Danke für die diversen frivolen Abenteuer Deiner Nymphomanin Angie, die dem Leser heiß und unverblümt präsentiert wurden. Wir erfahren, wie Sex begehrlich, aber auch süchtig machen kann - mit allen Konsequenzen. Mein Kopfkino sprang sofort auf Hochtouren an und hatte seinen ganz besonderen Spaß, denn, hier geht es wirklich ans Eingemachte. Der Schreibstil ist direkt, detailliert und unverblümt, so, wie ich es mag. Die jeweiligen Settings wurden zwar sehr unterschiedlich, aber auf ihre jeweilige Art und Weise trotzdem harmonisch und auch passend dargestellt. Mal was Anderes, aber sehr spannend - ich für mich hab's genossen!

CoMa 19.04.2019 

Angie liebt Sex. Sie ist sogar absolut süchtig danach. Sie ist ständig auf der Suche nach neuen Abenteuern und Befriedigung. Ihre Gier nach Sex hat sie bereits Freundschaften und Beziehungen gekostet, doch sie kann einfach nicht anders. Der Klappentext klang sehr interessant und ich war gespannt auf die Geschichte. Die Beschreibungen der unterschiedlich Umgebungen und Sexszenen waren detailliert und bildhaft, so wie es bei einem erotischen Roman sein sollte. Die diversen Szenen waren sehr abwechslungsreich, anregend und prickelnd und deckten wirklich viele Vorlieben ab. Die Sprache dabei war deutlich und direkt und absolut passend. Auch wurden die Szenen gut in der Rahmenerzählung eingebettet, sodass sich eine runde Geschichte ergab. Spannend an dieser Story waren die Einblicke in Angie als Nymphomanin. Es wurde sehr real dargestellt, dass der Umgang bzw. Alltag keineswegs leicht ist. Ein interessanter und heißer Erotikroman. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Anne S. 17.04.2019 

Der Inhalt hält, was der Titel verspricht. Der Leser wird entführt und verführt sich in diesem für die meisten von uns doch eher fremden Bereich der Sexualität hinzubegeben und auf sichere Distanz zu erkennen, woran der Reiz liegen könnte.

Kerstin N. 11.04.2019 

Angie ist eine Nymphomanin. Vor ihrem 18 Geburtstag verkauft sie ihr erstes Mal. Danach ist sie nicht mehr zu halten. Sie hat den Sex für sich entdeckt. Zu allen möglichen und auch unmöglichen Gelegenheiten sucht sie einen Mann für ihr nächstes Mal. Sie kann einfach nicht warten, insbesondere nicht in sexueller Hinsicht. Da ist ihr jeder recht. Sie sucht ihren Kick im Stall, im Wald, auf Arbeit. Sie vernascht den Onkel, die Freundin, den Klemptner und die Freunde. Aber so eine Sucht ist eine Krankheit. Angie verliert nicht nur Ihren Job, sondern auch ihren Freund und die Freundin. Die sexuellen Szenen sind detailliert und prickelnd beschrieben. Alle Fantasien sind vertreten. Lustvolle unterschiedliche Kapitel lassen alle Möglichkeiten offen.

Asmodina 06.04.2019 

Inhalt: Mein Name ist Angie und ich liebe Sex. Man kann sagen, dass ich krankhaft triebgesteuert bin. Immerzu bin ich geil und ständig auf der Suche nach Abenteuern und Befriedigung. Ich werde euch meine Geschichte erzählen, also zieht euch warm an! Meistens ging alles gut, allerdings habe ich durch meine ständige Gier nach Sex meine beste Freundin verloren. Ich habe ihr den Freund ausgespannt, beim Strip-Poker. Und auch meine große Liebe hat mich beim Fremdgehen ertappt – mit drei Typen gleichzeitig, im Werkzeugkeller. Warum bekomme ich meine Geilheit einfach nicht in den Griff? Das Vertrackte daran ist, dass ich für diese ständige Gier nach Sex nur eine Medizin kenne: noch mehr Sex. Irgendwann habe ich dann einen Typ kennengelernt, für den es sich lohnte, Verzicht zu üben. Aber der Preis, den ich zu zahlen hatte, war hoch … verdammt hoch! Meinung: Dieses Buch ist ein wenig schwer zu beschreiben. Zwar sind die erotischen Szenen durch den bildhaften Schreibstil sehr prickelnd, dennoch verliert sich ein wenig die Handlung.

Nessi 30.03.2019 

Zu Beginn hat mir die Geschichte noch gefallen, doch irgendwann im Laufe des Buches habe ich den Überblick verloren und nicht mehr gewusst, wo genau die Handlung jetzt war.

OpPrincess 24.03.2019 

Der Titel hält genau das was er verspricht. Bei Sexsüchtig - Bekenntnisse einer Nymphomanin handelt es sich um eine Aneinanderreihung der verschiedensten erotischen Abenteuer. In ihrer sexuellen Gier scheut die Protagonistin Angie vor nichts zurück. So findet sie sich in einer Orgie, aber auch in einer leidenschaftlichen Nacht mit einer Arbeitskollegin wieder. Und das war noch lange nicht alles. Dieses Buch deckt so ziemlich jegliche sexuelle Begierde ab. Dabei ist eine obszöne Wortwahl natürlich Pflicht. (Die vielen verschiedenen Namen für das weibliche Geschlechtsorgan waren ziemlich erheiternd.) Die erotischen Szenen waren durch einen dezente Rahmenhandlung sehr gut miteinander verbunden. Der Leser bekommt einen realistischen Einblick in die Gedankenwelt einer Nymphomanin und welche Probleme diese Art von Sucht aufwirft. Das Buch war flüssig zu lesen und somit meiner Meinung nach perfekt für zwischendurch.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...