Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Die Erwählung der jungen Sklavin | Erotischer Fantasy-Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Die Erwählung der jungen Sklavin | Erotischer Fantasy-Roman

(3)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 168 Taschenbuchseiten

Den Bewohnern von Metropolis sind jegliche sexuellen Handlungen untereinander untersagt. Allerdings müssen die zur »Donna Erotica« berufenen Frauen den Mitgliedern des Rats der Dreihundert jeden Wunsch erfüllen. Als die attraktive Dani vom sadistischen und brutalen General Cadorna zum Liebesdienst erwählt wird, wird sie von ihren Freunden aus seinen Fängen befreit. Auf der Flucht droht ihnen jedoch nicht nur Gefahr durch die Greifer der Stadt. Auch ein geheimnisvolles Volk aus den Bergen, dessen sexuell sehr aktive Mitglieder eine enge Beziehung mit ihren Drachen eingehen, hat es auf sie abgesehen ...

Über den Autor Johanna Söllner:
Johanna Söllner ist ein echtes Münchner Kindl. Sie ist dort aufgewachsen und hat an der Ludwig-Maximilians-Universität München Marketing und Journalismus studiert. Inzwischen ist sie glücklich verheiratet und hat zwei süße Kinder. Ihre Eltern hatten ein kleines Ferienhaus am Starnberger See, darum hat es sie schon immer aufs Wasser gezogen. Im Sommer stand sie in jeder freien Minute auf dem Surfbrett und reiste mit ihrem alten klapprigen VW-Bus quer durch ganz Europa, um ihrem Sport nachzugehen. Nach ihrem Studium und mit mehr Geld in der Tasche hat sie dann auch Fernreisen für sich entdeckt. Auf Mauritius lernte sie einen Mann kennen, der ihr das Tauchen beibrachte. Mit ihm hat sie dann tagsüber die Riffe unter Wasser erkundet und abends noch einiges mehr … Allgemein war sie nie ein Kind von Traurigkeit. Sie hat ihr Leben in vollen Zügen genossen und sich im wahrsten Sinne des Wortes so richtig ausgetobt. Nach ihrer Heirat und der Geburt der Kinder lässt sie es jetzt ein wenig ruhiger angehen. Wahrscheinlich hat sie ihr Mann ein wenig gezähmt – aber nur ein wenig. Als ihre Kinder zur Welt kamen, war es zunächst vorbei mit den großen Reisen. Und so hat Johanna begonnen, Bücher zu schreiben. Anfangs nur für sich selbst und zum Spaß. Dann hat sie die Geschichten ihren Freundinnen und später auch ihrem Mann zum Lesen gegeben. Und alle haben sie ermuntert, weiterzumachen. Warum kommt nun eine Frau in den besten Jahren ausgerechnet auf die Idee, erotische Literatur zu schreiben? Warum nicht Kinderbücher? „Beim Schreiben geht es immer auch um Träume. Träume, die ich selbst ausgelebt habe, oder Träume, die ich gern noch erleben möchte. Für mich spielen Erotik und Sex eine wichtige Rolle im Leben. Ich möchte meine Leserinnen und Leser an meinen frivolen Abenteuern teilhaben lassen und freue mich, wenn sie mich in meine Träume begleiten.“

Tina B. 11.05.2022 

Fantasy trifft Erotik und Dystrophy - Johanna Söllner ist diese Mischung meisterhaft gelungen. Die Geschichte ist faszinierend, spannungsgeladen, sinnlich und hat mich sehr nachdenklich gestimmt. Ich war sofort in der Geschichte gefangen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Innerhalb weniger Stunden habe ich es geradezu verschlungen. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm flüssig, unverblümt und bildreich. Dieses Buch ist eine Empfehlung für jeden der außergewöhnliche Geschichten mag. Lasst euch doch von Johanna Söllner auf die unterhaltsame Reise nach Metropolis und Kan Laon Maountain mitnehmen.

Christiane H. 08.05.2022 

Verrückte Welten prallen aufeinander Das Buch ist in zwei Teile geteilt. Im ersten lernen wir Dani kennen. Wir sind irgendwo in ferner Zukunft. Männer und Frauen dürfen keinen Sex haben - nur bestimmten Bevölkerungsschichten ist dies erlaubt. Dani ist eine Dienerin, ihre Lust wird streng überwacht. Als sie eines Tages beim falschen Gast ins Auto steigt, muss sie fliehen. Nach ihrer Flucht startet der 2. Teil des Buches. Irgendwo in den Bergen, bei einem geheimnisvollen Volk findet sie Unterschlupf. Auf ihrer Flucht hat sie ihre Vorliebe für echten Sex entdeckt und verführt darauf hin den Anführer des geheimen Volkes. Und plötzlich ist Teil 2 ein Fantasy-Buch, da auch noch Drachen eine Rolle spielen. Ich fand den zweiten Teil spannender als den ersten (da er für mich auch zum Cover passt) und hätte mir "nur" Buch 2 gewünscht. Von mir gibt es deswegen 1 Stern Abzug, da es einerseits Sci-Fi ist und dann wiederum Fantasy. Eins von beidem hätte ich besser gefunden - und dann wäre vielleicht auch eine bessere Charakterentwicklung möglich gewesen. So bleiben die einzelnen Charaktere leider sehr blass. Schade! Der Erotikfaktor kam jedoch nicht zu kurz! Ich durfte das Buch als Rezensionsexemplar lesen, was meine Meinung dazu jedoch nicht beeinflusst hat.

Jürg K. 25.04.2022 

Fazit: Ich beginne wie fast immer mit dem Cover. Dies ist erneut sehr gelungen gestaltet. Die Geschichte, die man liest, ist wie ferne Zukunft. In Metropolis ist den Bewohnern jede sexuelle Handlung verboten. Die Frauen werden ab 18 Jahren von einer Jury begutachtet und klassifiziert. Die Frauen werden zu Donna Erotica berufen und müssen den Mitgliedern des Rats zu Wille sein. General Cadorna wählte Dani aus, um sexuell mit ihr zu verkehren. In diesem Staat gibt es eine Überwachungsstelle, die alles unter Kontrolle hat. Das Lesen ist amüsant und die Szenen sind toll beschrieben. Es ist eine Geschichte die Zukunft und Erotik geschickt miteinander vermischt. Das Lesen ist interessant und die Begierde und Lüsternheit kommt nie zu kurz. Empfehlenswert.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...