Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Das Gothic-Girl und der Dämon - Begierde und Gefahr | Erotischer Fantasy-Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Das Gothic-Girl und der Dämon - Begierde und Gefahr | Erotischer Fantasy-Roman

(13)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 160 Taschenbuchseiten

Seit ihrem plötzlichen Auftauchen mischt die attraktive, aber unnahbar coole Nina die Gothic-Szene der Stadt ganz schön auf. Alle Männer begehren sie, doch keiner weiß, dass Nina ein Geheimnis hat.
Was ist das für ein Wesen, dem sie im düsteren Wald vor der Stadt begegnet ist? Der überirdische Sex mit ihm droht Nina mit Haut und Haaren zu verschlingen.
Dann erscheint der Dämonenjäger Falk in der Stadt. Er behauptet, Nina sei in Lebensgefahr.
Auch die Leute aus der Gothic-Szene bleiben nicht untätig. Schließlich haben auch sie Bedürfnisse, die befriedigt werden wollen.
Doch alle haben die Rechnung ohne Ninas mysteriösen Lover gemacht ...

Über den Autor Liv Harder:
Schon als Jugendliche hat Liv Harder ihre erotischen Fantasien zu Papier gebracht. Die begeisterte Taucherin, die sich auch hätte vorstellen können, Meeresbiologin zu werden, hat lange in New York und in Berlin gelebt. In den Clubszenen der beiden Städte hat sie so manch geheimen Wunsch ausgelebt. Inzwischen lebt Liv mit ihrem Partner in einer Großstadt am Rhein, wo man sie gelegentlich auf Erotik-Partys antreffen kann. Die Heldin ihres ersten Romans „Marie und der Motorradfahrer“ hat einiges mit der Autorin gemeinsam: Beide haben lange blonde Haare und teilen ihre Vorliebe für Tattoos und für Lack und Leder. Vieles aus Livs eigenem Leben ist in dieses Buch eingeflossen, auch die Erfahrung einer heißen Affäre mit einer Frau. Liv Harder schreibt schon an ihrem nächsten Buch, einem Roman, der in einem ziemlich sexy dargestellten Mittelalter spielt. Auch ein erotischer Mystery-Thriller ist in Arbeit. „Ich stehe auf harten Sex, aber ich habe auch eine romantische Ader“, verrät Liv lächelnd.

Claudia S. 07.05.2022 

Das Buch "Das Gothic-Girl und der Dämon - Begierde und Gefahr" wurde von Liv Harder verfasst und erschien 2022 im blue panther books Verlag. Die Autorin nimmt uns mit in eine interessante Idee, nämlich Fantasy mit Erotik zu verknüpfen. Es gelingt tatsächlich Passagenweise die Stimmungen und Fantasyanteile perfekt rüberzubringen. Leider ist durch die Wahl, keine Kapitel und klare Abgrenzungen zwischen den Perspektiven, oft das Gefühl beim Leser vorhanden, den Blick aufs Wesentliche zu verlieren und nicht zu wissen, was gerade wo passiert. Die Wortwahl und der Sprachstil sind der Geschichte angepasst und es ist ein schnelles, flüssiges lesen durchaus möglich, auch wenn man durch zu viele Charaktere oft an seine Grenzen als Leser gelangt. Die expliziten Szenen sind gut umgesetzt. Jeder, der gerne Fantasy und auch Erotik liest, kann ich das Buch trotz allem empfehlen, auch wenn man eventuell ein paar Mal an seine Grenzen durch den Perspektivenwechsel verliert.

Ann-Katrin B. 05.05.2022 

Dieser Roman ist ein ungewöhnliches Werk. Es ist geheimnisvoll, düster mit prickelnden Szenen. Mit dem Schreibstil zieht die Autorin den Leser in ihren Bann. Allein schon der Lost Place macht die Geschichte spannend. Mir hat es sehr gut gefallen und werde es auch noch ein zweites Mal lesen. Klare Empfehlung. Nicht nur für Gothics

multimania Magazin 24.04.2022 

Dämonische Verführer*innen sind ein klassisches Motiv der Literaturgeschichte, das gerade im Subgenre des Dark-Fantasy immer wieder gern Verwendung findet. Auf diesen mittlerweile recht ausgetretenen Pfaden wandelt nun also auch der neue Roman von Liv Harder. Die Geschichte handelt vorrangig von Nina, einer jungen, attraktiven Frau mit einem Faible fürs Düstere. Als sie eines Nachts in ein verlassenes Haus im Wald einbricht, trifft sie auf einen Dämon. Dieser hat die Macht Frauen zu aphrodisieren und in die sexuelle Abhängigkeit zu treiben. Der Dämonenjäger Falk behauptet, Nina sei in Lebensgefahr und setzt alles daran, den Dämon zu töten. Aber ist der Dämon wirklich gefährlich oder liebt er Nina tatsächlich? Die Antwort darauf können sich die meisten Leser*innen wohl denken. Und auch ansonsten hat die Autorin der bekannten Prämisse nicht wirklich etwas Neues hinzuzufügen, sondern arbeitet mehr oder weniger zielsicher die üblichen Klischees ab. Freunde von erotischen Fantasygeschichten werden hier dennoch ihren Spaß haben, denn Harder setzt das Ganze durchaus souverän um. Ihr Schreibstil liest sich angenehm flüssig und ist mit zahlreichen Sex-Szenen angefüllt, in denen es ordentlich zur Sache geht. Ein Meisterwerk ist "Das Gothic-Girl und der Dämon - Begierde und Gefahr" zweifellos nicht. Genrefans, die etwas Unterhaltsames für zwischendurch suchen, machen hier nichts falsch.

Dustin L. 19.04.2022 

Das Geheimnis eines LostPlaces ----------------------- Im Buch "Das Gothic-Girl und der Dämon" von Liv Harder geht es auf rund 160 Seiten um Nina und ihren geheimnisvolles Fremden. Nina lernt im düsteren Wald ein geheimnissvolles Wesen kennen. Trotz einer Warnung verliebt sie sich und ihn, und er sich in sie. Doch er hütet ein Geheimnis: er hat eine ganz besondere Eigenschaft. Die Geschichte an sich ist spannend. Leider wird hier in den vielen einzelnen Abschnitten immer wieder von einer Person zur Nächsten gesprungen. Da verliert man doch leicht den Überblick. Hier wäre es sinnvoller gewesen, sich auf ein Thema zu beschränken, und nicht auf möglichst vielen Hochzeiten mitspielen zu wollen. Daher gibts leider auch nur 3 ***

Conny M. 12.04.2022 

Eine mal etwas andere Geschichte, vor allem die Gothikszene, in einer eher düsteren verregneten Stadt und die mysteriösen Protagonisten machen die Geschichte interessant aber leider bleiben sie im Dunkeln. Einige, aber eher die Nebencharaktere werden sehr schön in Szene gesetzt doch bei den Hauptfiguren fehlt mir das Highlight? Wer oder was ist Raven wirklich? Man hat da so eine Vermutung.... Wer oder was ist Nina? Was hat es mit Falks Gedanken auf sich, ganz besonders über Mila? Nina und Raven sind die Hauptfiguren, doch nehmen die Nebencharaktere ihren die Show .... besonders von der erotischen Seite. Diese Szenen sind sinnlich und prickelnd geschrieben. Die Jugendlichen oder jungen Erwachsenen toben sich ordentlich aus, aber alles in einem harmonischen Einvernehmen. Diese Szenen haben mir besonders gefallen, auch das Geheimnisvolle und Unerwartete was in Laufe der Geschichte in Spannung und Gefahren aufgebaut wird. Doch dann fehlt mir ein Stück für das Finale. Das Ende finde ich wieder gelungen, besonders mit dem Touch Mystik. Die Mischung aus mehreren Genre kommt hervorragend zur Geltung, doch ein paar Seite mehr hätten dieser Geschichte, die flüssig und angenehm zu lesen ist, sehr gut getan.

Tanja B. 03.04.2022 

Inhalt: Seit ihrem plötzlichen Auftauchen mischt die attraktive, aber unnahbar coole Nina die Gothic-Szene der Stadt ganz schön auf. Alle Männer begehren sie, doch keiner weiß, dass Nina ein Geheimnis hat. Was ist das für ein Wesen, dem sie im düsteren Wald vor der Stadt begegnet ist? Der überirdische Sex mit ihm droht Nina mit Haut und Haaren zu verschlingen. Dann erscheint der Dämonenjäger Falk in der Stadt. Er behauptet, Nina sei in Lebensgefahr. Auch die Leute aus der Gothic-Szene bleiben nicht untätig. Schließlich haben auch sie Bedürfnisse, die befriedigt werden wollen. Doch alle haben die Rechnung ohne Ninas mysteriösen Lover gemacht ... Erotik trifft auf Fantasy... spätestens hier hatte das Buch mich schon neugierig gemacht und ich kann auch nach dem Lesen nur betonen, wie begeistert ich bin. Absolut erotisch, sexy und fantasievoll geht es hier zur Sache. Eine Geschichte, die zwar sehr unrealistisch aber sehr interessant ist und in allen Bereichen die Fantasy anregen kann... Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Kaum hatte ich das Buch in den Händen, konnte ich es nicht mehr zur Seite legen. Alles in allem ein absolutes Lesehighligt im Erotikbereich und eine klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

Diana C. 27.03.2022 

Dieses Buch hat mich mal wieder wegen dem Cover angesprochen. Hier geht es nicht nur um Erotik, hier kommt auch ein Teil Fantasy zum Vorschein. Man beginnt mit der Geschichte an zu lesen & ist so schnell wieder am Ende das man schon enttäuscht sein könnte. Nina ist cool & auch unnahbar. & es ist etwas neues als sie in der Gothic - Szene auftaucht. Als sie im Wald auf etwas trifft, haben die beiden Sex. Das gefällt nicht jedem. Auch Falk gefällt es nicht. Der Dämonenjäger behauptet sie wäre in Gefahr. Ob Sie es wirklich ist? Lesen, lesen & lesen. Ich mochte den flüssigen, angenehm, sinnlichen & bildhaften Schreibstil von Liv Harder. Gerne mehr solcher Storys.

Astrid R. 19.03.2022 

Der Roman hat mir gut gefallen. Er ist flüssig geschrieben und ließ sich angenehm lesen. Interessante Protagonisten, etwas Spannung und heiße erotische Szenen. Die Geschichte sticht in der Masse der erotischen Romane angenehm heraus. Mal etwas anderes und deswegen schon ein Highlight. Sehr gern vergebe ich hier 5 Sterne und freue mich auf weitere Geschichten der Schriftstellerin.

Angela K. 18.03.2022 

Ich bin in die Geschichte gut reingekommen und mochte den Schreibstil. Er ist leicht und Flüssig. Im großen und ganzen hat mir die Handlung gut gefallen. und die heißen Erotischen Szenen heiß, aber ein Sache hat mich gestört. Wie man mit jemanden gleich was anfängt, nur weil ein Sinnesorgan drauf spricht. Ich will nicht Spoilern, deswegen umschreibe ich das mal so. Vor allen wenn man sich grade erst getroffen hat, das war nicht so meins. Ansonsten , ein Erotischer Roman für Zwischendurch !!

Tina B. 07.03.2022 

Liv Harder hat mich mit diesem Buch fasziniert, gefesselt und absolut begeistert. Ich mochte die Mischung aus Fantasy und Erotik sehr. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm flüssig, bildreich, sinnlich und fesselnd. Die Protagonisten sind unkonventionell, facettenreich und sehr interessant. Sie wirken authentisch. Ihre Entwicklung innerhalb der Story war glaubhaft. Ganz sicher habe ich dieses Buch nicht das letzte Mal gelesen, deshalb gibt es von mir eine klare Leseempfehlung und ich freue mich jetzt auf weitere Bücher der Autorin. Eine Fortsetzung dieser Geschichte würde mich freuen, vielleicht mit Mila, da mich ihre Geschichte sehr interessiert.

Irene S. 07.03.2022 

Die unter dem Pseudonym Liv Harder schreibende Autorin hat bei blue panther books die Titel Die Lederbraut und der Biker und vorliegend Das Gothic-Girl und der Dämon veröffentlicht. Sie sagt von sich, dass ihre Romane und die darin agierenden Charaktere von eigenen Erlebnissen inspiriert werden, sodass es sicherlich kein Zufall ist, dass Lederkleidung, Motorräder, düstere Typen und Sex quer durch alle Geschlechter in beiden Büchern thematisiert werden. Irgendwann tauchte die attraktive Nina in der Gothic-Szene einer nicht benannten Stadt (Düsseldorf?) auf und verdreht seither jedem den Kopf. Doch mehr als den einen oder anderen One-Night-Stand vergönnt sie den Verehrern nicht und wahrt auch sonst ihre Geheimnisse und vor allem ihre Unabhängigkeit. Das ändert sich, als Nina auf einem ihrer Streifzüge im Wald ein verrammeltes Jagdschlösschen entdeckt. Der betörende Duft, den sie in den Räumen wahrnimmt, weckt erotische Wünsche und veranlasst sie, ihre Angst zu überwinden und immer wieder an den unheimlichen Ort zurückzukehren, wo ein Unsichtbarer ihre Sehnsüchte erfüllt, mehr noch, sich ihr schließlich zeigt und sie für sich beansprucht. Zwar vertraut sich Nina einigen besorgten Freunden an, doch verbittet sie sich jegliche Einmischung. Auch die Warnung des geheimnisvollen Falk, der das Wesen, dessen Art er Roy nennt, eliminieren soll, damit es keine weiteren Frauen in Abhängigkeit bringen und töten kann, fruchten nicht. Nina ist davon überzeugt, dass Raven nicht böse ist und ihr nie ein Leid zufügen würde. Die Story, in der es hauptsächlich darum geht, dass sich eine junge Frau und ein nichtmenschliches Wesen, einem Incubus ähnlich, ineinander verlieben und ihr Glück durch einen Dämonenjäger, der das Versteck aufspürt, bedroht wird, liefert das Gerüst für eine Aneinanderreihung von erotischen Abenteuern, die auch die Szene-Freunde einschließen. Da die Erotik vor der Handlung rangiert und das Mysteriöse nicht verwässert werden soll, gibt es keine erschöpfenden Antworten, was genau Raven und die Roys sowie ihre Jäger sind, und Ninas Hintergrund bleibt dank Mila immerhin spekulativ. Das eigentliche Thema ist Sex, und das Motto lautet: Jeder mit jedem, Frau x Frau, Mann x Frau, Mann x Mann, flotter Dreier, Gangbang. Der Sex ist einvernehmlich, kaum jemand strebt aktuell eine feste Beziehung an, alle wollen nur ihren Spaß haben und darüber ihre kleinen und großen Probleme für eine Weile vergessen. Trotzdem ist das Miteinander zärtlich und bleibt im Bereich Vanilla-Sex. Es fällt auf, dass die Frauen (Nina, Jana, Billie) eher dominant und die Männer (Chris, Phil) sanftmütig sind. Am Rande wird Kritik an Pädophilen geübt und an Freiern, die Prostituierte schlecht behandeln. Hingegen ist das Risiko, bei ständig wechselnden Partnern (Geschlechts-) Krankheiten zu übertragen, kein Wort in der heilen Sex-Welt wert, und (softe) Drogen werden gar verharmlost und genauso wie Borderline als gängiges Fluchtmittel von Personen, die ganz unten angekommen sind, entschuldigt. Obschon das Buch lediglich unterhalten will und der Mehrheit der Leserschaft bewusst sein dürfte, dass zwischen der Realität und verklärten Fiktionen zu unterscheiden ist, trägt jeder Autor eine gewisse Verantwortung. Und zu unterhalten weiß Liv Harder, wenn man Spaß an fantastischen Themen in Kombination mit zärtlicher Erotik hat. Freilich erfindet sie das Rad nicht neu, doch werden vor allem jüngere Leserinnen und jene, die es weniger deftig und lieber mit ein bisschen Handlung mögen, mit Das Gothic-Girl und der Dämon ganz zufrieden sein. (IS)

Nadine W. 28.02.2022 

Das Buch "Das Gothic-Girl und der Dämon" war bis jetzt das erste, welches ich von der Autorin Liv Harder gelesen habe. Der Schreibstil war gut zu lesen und ich bin bei den Kapiteln gut voran gekommen. Manchmal war ich nur verwirrt, da ich im ersten Moment nicht gleich mitbekommen habe, als welcher Perspektive der Protagonisten gerade erzählt wird. Vielleicht wäre es daher hilfreich gewesen, einfach oben das jeweils bei der Kapitelüberschrift dazu zu schreiben. Nina scheint auch so das ein oder andere Geheimnis zu haben, genau wie der Dämon, den sie "Raven" nennt. Beide spüren eine besondere Anziehung, welche dafür führt, das beide nicht die Finger voneinander lassen können. Man lernt beim lesen einige Personen aus der Stadt kennen und erfährt auch über diejenigen was bzw. wird erzählt, was sie gerade so machen. Dadurch bleibt aber leider die eigentlich Handlung im Hintergrund. Das Buch hat sich zwar gut lesen lassen, aber irgendwie war es so, als würden verschiedene Handlungen versucht worden sein in ein Buch zu stecken. Die Geschichte hat auf jeden Fall Potential, es fehlen mir aber dennoch ein wenig die Emotionen und die tiefere Handlung.

Jürg K. 20.02.2022 

Fazit: Diese Geschichte habe ich eher per Zufall gefunden. Ich konnte mir nichts Konkretes unter dem Titel vorstellen. Bis ich begann das Buch zu Lesen. Ninas Auftauchen in der Gothic-Szene wirbelt einigen Staub auf. Sie ist unnahbar und doch cool. Viele Männer werfen ihr Lüsterne Blicke zu und begehren sie sehr. Doch sie hütet ein Geheimnis. Der Leser verfolgt mi einiger Spannung was es auf sich hat, als sie sich mit einem Wesen im dunklen Wald trifft. Sie hat Sex mit ihm und wird verschlungen. Der Dämonenjäger Falk kommt hier ins Spiel und er behauptet, dass Nina in Gefahr sei. Nun liest man. Dass die Gruppe der Gothics -Szene auch nicht untätig sind. Auch deren Bedürfnisse und Lüste möchten befriedigt werden. Alle hab nicht die Rechnung mit dem Geliebten von Nina gemacht. Die Geschichte ist wirklich spannend und gespickt mit Sex Einlagen die es in sich haben. Das Lesen macht Spass.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...