Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Die Sklavin | Erotischer SM-Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Die Sklavin | Erotischer SM-Roman

(6)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 184 Taschenbuchseiten

Eine Sklavin wie aus dem Bilderbuch: Sie ist devot und stets bereit, erfüllt den Männern jeden Wunsch, führt jeden Befehl aus, so hart er auch ist - immer besorgt um die Befriedigung ihres Gegenübers.
Bis sie ihren Herrn trifft, der ihr zeigt, was Unterwerfung wirklich heißt:
Lust, Schmerz und Leidenschaft mixt er für sie zu einem völlig neuen Cocktail. Es gibt keine Grenze, die er nicht sprengt.
Ob seine Gespielin auch bereit ist, unvorstellbare Praktiken in unerwarteten Konstellationen auszuführen, um zu zeigen, dass sie ihm hörig ist?

Über den Autor Svenja Mund:
Ich wurde in einem kleinen Dorf in der Nähe von Köln geboren, wo ich auch die Zwergschule besucht habe, die es damals dort noch gab. Ich weiß nicht, ob es meinem Intellekt geschadet hat; jedenfalls konnte ich trotzdem studieren – Biologie und Landwirtschaft an verschiedenen Universitäten in Deutschland. Gelebt habe ich damals in Wohngemeinschaften ohne feste partnerschaftliche Verbindung, was meiner eher lockeren Einstellung zum anderen Geschlecht entgegenkam. Eine Karriere im klassischen Sinne ist mir leider versagt geblieben, ich war weder Ministerin noch Mitglied des Aufsichtsrates einer großen Bank. Aber das macht ja nichts, Quotenfrau zu sein ist bestimmt nicht meine Aufgabe! Ein Mann muss einen Baum pflanzen, einen Sohn zeugen und ein Buch schreiben, so heißt es doch. Und eine Frau? Ich jedenfalls habe vier Bäume gepflanzt – nein, pflanzen lassen, es gibt eben noch Kavaliere! (Keine deutschen Eichen, es sind japanische Pflaumen, glaube ich.) Söhne habe ich zwei – von verschiedenen Vätern. Und nun ein Buch, welches zu schreiben die schwierigste Aufgabe war. Thema: Erotik, die ich in so vielfältiger Weise genossen habe. Ich hoffe, dass Sie, liebe Leserin, lieber Leser, ein wenig an diesem Genuss teilhaben können.

Claudia R. 11.04.2022 

Heftig und nichts für schwache Nerven Wer aber generell gern Bücher über härteren SM liest, dem empfehle ich das Buch gern. Die Geschichte einer Sklavin, die als Putzfrau in einem Männerhaushalt anheuert. Sehr detailverliebt und relativ deftig geht es zu. Wer das mag, dem empfehle ich das Buch uneingeschränkt.

Tanja B. 03.04.2022 

Inhalt: Eine Sklavin wie aus dem Bilderbuch: Sie ist devot und stets bereit, erfüllt den Männern jeden Wunsch, führt jeden Befehl aus, so hart er auch ist - immer besorgt um die Befriedigung ihres Gegenübers. Bis sie ihren Herrn trifft, der ihr zeigt, was Unterwerfung wirklich heißt: Lust, Schmerz und Leidenschaft mixt er für sie zu einem völlig neuen Cocktail. Es gibt keine Grenze, die er nicht sprengt. Ob seine Gespielin auch bereit ist, unvorstellbare Praktiken in unerwarteten Konstellationen auszuführen, um zu zeigen, dass sie ihm hörig ist? Ein Buch, welches voll und ganz nach meinem Geschmack ist, obwohl ich hier teilweise an meine "Toleranzgrenze" gest0ßen bin... Sehr erotisch, sehr sexy aber vor allem auch sehr dominant geht es hier zur Sache. Der Schreibstil hat mir von Anfang an sehr gut gefallen und konnte mich auch von sich überzeugen. Die Geschichte ist zwar sehr auf das Eine beschränkt, hat aber dennoch Tiefe und somit absolut das, was mir gut gefällt. Erotik, aber mit Hintergrund und Geschichte. Absolut empfehlenswert. Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

Diana C. 27.03.2022 

Die Bücher von der Autorin Svenja Mund sind es immer wert gelesen zu werden. Sie sind nicht alltäglich & doch macht das Lesen ihrer Bücher sehr viel Spaß. So war es auch bei diesem Buch wieder. Alleine der Titel & das Cover sind einfach passend. Dazu der Klappentext. Sie ist die Sklavin wie aus dem Bilderbuch, erfüllt den Männern jeden Wunsch. Sie ist sehr devot. Sie nimmt aus einer Kneipe zwei Männer mit zu sich nach Haus. & erfüllt ihnen ihre Wünsche. Bis sie ihren Herren kennenlernt & er ihr zeigt was Unterwerfung bedeutet. Es gibt kaum eine Grenze die nicht übertreten wird. Lust & Schmerz stehen hier an erster Stelle. Ob Sie ihm so hörig ist das sie alles für ihn macht? Müsst ihr schon alleine in Erfahrung bringen. Diese Buch ist sicher nichts für jeden & es ist sicher gut wenn man schon etwas Erfahrung mit Büchern in dieser Richtung hat. Der Schreibstil der Autorin ist schonungslos, tabulos, unverblümt, flüssig & sehr direkt.

Tina B. 07.03.2022 

Das Buchcover, der Titel und der Klappentext haben mich sehr neugierig gemacht und was soll ich sagen? Svenja Mund hat mich mal wieder überrascht, aufgewühlt, fasziniert und gefesselt. Und auch jetzt, Stunden nach dem Lesen, beschäftigt mich die Geschichte noch immer. Svenja Mund schreibt gewohnt flüssig, unverblümt, ungeschönt und tabulos. Und genau das mag ich so sehr an ihren Büchern. Sie erreicht und berührt wirklich. Ich hatte faszinierende Lesestunden und freue mich jetzt bereits auf weitere Bücher der Autorin.

Laura W. 01.03.2022 

Eine Sklavin wie aus dem Bilderbuch: Sie ist devot und stets bereit, erfüllt den Männern jeden Wunsch, führt jeden Befehl aus, so hart er auch ist - immer besorgt um die Befriedigung ihres Gegenübers. Bis sie ihren Herrn trifft, der ihr zeigt, was Unterwerfung wirklich heißt: Lust, Schmerz und Leidenschaft mixt er für sie zu einem völlig neuen Cocktail. Es gibt keine Grenze, die er nicht sprengt. Ob seine Gespielin auch bereit ist, unvorstellbare Praktiken in unerwarteten Konstellationen auszuführen, um zu zeigen, dass sie ihm hörig ist? Mir hat dieses Buch und die Geschichte wirklich gefallen, auch wenn sie sicher nichts für jedermann ist. Man muss es schon härter und schonungsloser mögen und vielleicht schon in die Welt von Dominanz eingetaucht sein um die Geschichte gut zu finden. Für schwache Nerven oder für Leute die es sanft und romantisch mögen ist dieses Buch definitiv nichts. Wer hingegen heiße Szenen der härteren Verführung erleben möchte, der ist hier richtig. Der Schreibstil ist ebenfalls krass und fesselnd aber immer auch gut verständlich. Fazit: Hart und schonungslos-wer das mag der ist bei diesem Roman goldrichtig und der lernt einmal ganz andere Praktiven der Verführung kennen.

Jürg K. 20.02.2022 

Fazit: Sie weiss nicht, was sie heute machen sollte. Deshalb begab sie sich in die nahe Kneipe. Dort nahm sie zwei Männer mit nach Hause und lies sich von den beiden nach Strich und Faden vögeln. Sie wusste, dass sie devot und stets bereit war für einen Fick. Der Vermieter will seine Miete abholen. Er wollte sie nackt sehen. Sie strippte vor ihm. Er begann sie mit den Fingern zu dehnen. Die verschiedenen Szenen, denen sie sich aussetzt, sind bestens beschrieben. Den Man den sie später kennenlernt lernt sie was Unterwerfung eigentlich ist. Lust, Schmerz und Leidenschaft. Für den Leser ist es eine Geschichte, welche unvorstellbare Sexpraktiken und Konstellationen bereithält. Dieses Buch ist spannend und voller verschiedenen Bedürfnisse, die hier zu lesen sind. Das Buch ist eine Empfehlung wert.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...