Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Ein Engel auf heißer Mission ... | Erotischer Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Ein Engel auf heißer Mission ... | Erotischer Roman

(24)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 176 Taschenbuchseiten

Ein Engel auf heißer Mission ...

Er will endlich seine Flügel,
und sie muss ihm dabei helfen.

Er braucht dafür ihren Orgasmus!
Aber sucht sie auch die richtigen Männer aus?

Ein erotischer Schlagabtausch um Lust, Verlangen und Sex beginnt ...

Wer wird sie zum
Höhepunkt bringen,
damit er seine Flügel bekommt?

Über den Autor Sabine Neb:
Worte waren schon in der Schulzeit ihre Stärke, doch mit dem Schreiben hat Sabine Neb, Jahrgang 1976, erst vor etwa zehn Jahren begonnen. Angefangen hat alles mit Geschichten für ihre beiden Söhne. Mittlerweile bringt Sabine ihre Storys nicht mehr nur für Kinder zu Papier. „Engel, Sex & Flügel“ ist ihr erster Roman für Erwachsene, aber sicher nicht der letzte.

Nicole H. 26.11.2020 

Ein Engel auf heißer Mission von Sabine Neb hat mich wirklich überzeugt. Die Story war mal etwas anderes und entwickelte sich auch unvorhergesehen. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich gut lesen. Ich konnte sehr mit der Protagonistin mitfühlen. Die Geschichte ist witzig, die Sexszenen heiß und anregend. Unter anderem mochte ich aber auch das Cover des Buches wirklich sehr, es ist wunderschön anzusehen. Alles in allem eine absolute Kaufempfehlung!

Tanja B. 28.07.2020 

Inhalt: Ein Engel auf heißer Mission ... Er will endlich seine Flügel, und sie muss ihm dabei helfen. Er braucht dafür ihren Orgasmus! Aber sucht sie auch die richtigen Männer aus? Vorab muss ich hier sagen, dass dieses Buch ein super schönes Cover hat, das bisher schönste, das ich von diesem Verlag in den Händen hatte. Die Geschichte ist ein wenig unreel, deswegen auch nach meinem Geschmack. Mir bleibt eigentlich gar nichts anderes übrig als dieses Buch zu mögen. Sehr interessant, sehr spannend und dazu sexy. Was will man mehr? Klare Leseempfehlung meinerseits.

Gisela W. 24.07.2020 

Ein Engel auf heißer Mission..... Sabine Neb Wow... Sehr schön gestaltetes Cover, das auch toll zum Buch passt. Der Klappentext ist interessant und verspricht eine erotisch prickelnde Lese-Zeit. Die Protagonisten sind realistisch und natürlich beschrieben. Mir hat das viel Spaß gemacht zu lesen. Gerne möchte ich eine Lese Empfehlung mit verdienten 5 Sternen geben

Irene S. 16.07.2020 

Sabine Neb, Jahrgang 1976, schrieb zunächst Geschichten für ihre Kinder, lässt aber mittlerweile auch ihren an Erwachsene adressierten Fantasien freien Lauf. Nach Engel, Sex & Flügel ist Ein Engel auf heißer Mission ihr zweiter Roman, der bei blue panther books erschienen ist und ebenfalls einen himmlischen Liebhaber in beiderlei Sinne des Wortes ins Spiel bringt. Die namenlose Erzählerin sucht den ultimativen Liebhaber, der nicht nur weiß, wie er eine Frau umwirbt, damit sie sich ihm hingibt, sondern der auch über das Können verfügt, all ihre Wünsche zu erfüllen. Nach einigen enttäuschenden Erfahrungen scheint der schöne und witzige Pierre genau der Richtige zu sein. Aber auch er erweist sich als Egoist ohne Stehvermögen, der bloß noch seine Ruhe will, nachdem er sich ruckzuck seine Befriedigung geholt hat. Die Protagonistin hat ihn bereits frustriert abgehakt, als er unerwartet in ihr Leben eindringt, und das dauerhaft, falls sie es nicht schafft, endlich mit einem erfüllenden Erlebnis beglückt zu werden. Denn Pierre wurde nach der kurzen gemeinsamen Nacht überfahren und darf erst in den Himmel, wenn er Wiedergutmachung geleistet hat. Bis dahin kann er sich zwar nach Belieben sichtbar/unsichtbar und fest/durchlässig machen, doch Flügel und die offene Himmelspforte gibt es nur nach Erledigung seiner Aufgabe. Notgedrungen lässt sich die genervte Frau auf nahezu jeden Kerl ein, der ihr über den Weg läuft, stets von Pierre gedrängt, sich nicht so anzustellen und Spaß zu haben. Allerdings erweisen sich alle als Loser, und so muss Pierre weiterhin auf seine Flügel warten und die Geplagte seine Anwesenheit erdulden. Nach und nach rauft sich das Paar zusammen. Pierre bereut, dass er so ein Mistkerl gewesen ist, und so manches Mal spendet er ihr aufrichtigen Trost nach einem missglückten Abenteuer. Schließlich steht Weihnachten vor der Tür, und die Protagonistin soll ihren Wunschzettel schreiben, den Pierre ans Christkind weiterleiten will. Das Motiv, dass jemand stirbt und als Engel zurückkehrt, weil er noch etwas Wichtiges zu Ende bringen muss, zwecks Läuterung einen Auftrag erfüllen soll, nach vielen Fehlern eine zweite Chance als Lebender in Aussicht gestellt bekommt oder grundsätzlich als Schutzengel über die Menschen zu wachen hat, ist nicht neu. Es wurde darüber hinaus modifiziert, sodass die Engel mächtige Krieger sein können im Kampf Gut gegen Böse, durchaus mit vertauschten Rollen, und natürlich die Gefährten und Lover ihrer menschlichen Auserwählten sind. Sowohl in der Literatur (Sarah Lukas: Der Kuss des Engels, Brigitte Melzer: Rebellion der Engel, Sharon Shinn: Erzengel, Gena Showalter: Angels of the Dark, Nalini Singh: Gilde der Jäger, Mary Stanton: Anwältin der Engel, J. R. Ward: Fallen Angels) als auch im Film (Ein himmlischer Sünder, Der Engel mit der Trompete, Jede Frau braucht einen Engel, Ist das Leben nicht schön?, Barbarella, Rendezvous mit einem Engel, Stadt der Engel) stößt man auf unzählige Beispiele mit verschiedenen Schwerpunkten. Sabine Neb hat sich für die humorig-erotische Variante entschieden, bei der sie selbst bzw. die Leserin in die Rolle der bewusst namenlos gehaltenen Hauptfigur schlüpft. Die Comedy- und Erotik-Anteile halten sich die Waage, sodass man mit einem Mix aus erwartungsfroher Hoffnung, dem mehr oder minder misslungenen Akt an sich, dem folgenden Gejammer und der Trostszene konfrontiert wird in einer Sprache und mit Kalauern (Dr. P. Enis), wie man sie von Sex and the City, Desperate Housewives und ähnlichen Sitcoms kennt. Die erotischen Abenteuer laufen stets nach demselben Schema ab und variieren ein wenig allein bei der Beschreibung des Losers, der Location und der Weise, wie der Protagonistin die Befriedigung verweigert wird. Sie und Pierre sparen nicht mit entsprechenden Schuldzuweisungen und Kommentaren, finden dann jedoch stets beieinander die notwendige Ermunterung, dass es nächstes Mal bestimmt klappen wird. Natürlich merkt man sehr schnell, wer eigentlich der Richtige nach seiner Einsicht wäre, aber Diese Form des Humors und die schnodderige Sprache sollte man mögen; anderenfalls gehen einem die schnippischen Bemerkungen genauso wie die immer glücklosen One-Night-Stands schnell auf den Wecker. Die Beschreibungen sind nicht allzu deftig, und auch der Sex bleibt auf der Blümchenwiese. Sehr großzügig ist das Layout, denn fast jeder Satz eines Dialogs und Monologs bekommt eine eigene Zeile, was bedeutet, dass der Band bei mehr Fließtext um mindestens zwanzig Seiten kürzer ausgefallen wäre. Ein Engel auf heißer Mission bietet einen Erotik-Comedy-Fantasy-Mix im Stil einer zeitgenössischen Frauen-Sitcom, in der Männer, die bloß an sich und nicht an ihre Partnerin denken, ordentlich in die Pfanne gehauen werden. Wer das mag, dürfte an so mancher Stelle breit grinsen. Wirklich Neues wird aus dem Thema jedoch nicht herausgeholt, sodass jene Leser, die dem Schenkelklopf-Humor wenig abgewinnen können, mit anderen Titeln womöglich besser beraten sind. (IS)

Ann-Katrin B. 02.07.2020 

Dieses Buch lässt mich im Zwiespalt zurück. Einerseits ist das Thema zweifelsohne interessant und wird nicht häufig in Erotikromanen behandelt. Jedoch ist der Stil größtenteils von Dialogen dominiert und das Gefühl bleibt, bis auf einige Ausnahmen, ein wenig auf der Strecke. Jedoch ist auch der Humor nicht zu verachten. Im Zweifelsfall vorher die Leseprobe anschauen

Cordula M. 24.06.2020 

Ein Engel befindet sich auf heißer Mission, denn er will endlich seine Flügel haben. Dafür braucht er ihren Orgasmus. Schafft er es, sie zum Höhepunkt zu bringen, um endlich seine Flügen zu bekommen? Ich war sehr neugierig auf diesen erotischen Roman, denn die Beschreibung klang sehr phantasievoll und unterhaltsam. Der Schreibstil ließ sich flüssig und problemlos lesen, so dass ich das Buch sehr zügig fertig gelesen hatte. Das Buch hat mich leider ziemlich enttäuscht. Mir war der Anteil an Erotik und Sex deutlich zu wenig. Zusätzlich waren mir die sexuellen Szenen dann auch nicht detailliert und ausgeprägt genug. Ich erwarte von einem erotischen Roman, dass gerade diese Szenen ausführlich und explizit beschrieben werden und sie mich somit auch anregen. Das war hier leider gar nicht der Fall. Die Story war unterhaltsam, für mich aber nicht heiß genug. Dieser erotische Roman traf leider nicht meinen Geschmack. Ich vergebe 3 von 5 Sternen.

Annette G. 19.06.2020 

Rezension zu "Ein Engel auf heisser Mission" am 19.06.2020 Sehr sinnlich Ich finde diese Geschichte wirklich sehr sinnlich. Die romantische Liebe habe ich dabei auch direkt darin bemerkt. Man spürt dies gleich von Anfang an zwischen den Zeilen. Ich kann Euch diese wundervolle Geschichte daher auch wirklich sehr ans Herz legen.

Petra G. 08.06.2020 

Es war eine sehr unterhaltsame Geschichte für zwischendurch. Pierre, baue Augen, dunkle kurze Haare, 29. Pierre ist total von sich überzeugt und kein Kind von Traurigkeit. Benutzt die Frauen und setzt sie nach dem One-Night-Stand vor die Tür. Pierre ist es dabei auch nur wichtig, auf seine Kosten zu kommen. Sie (ohne Namen), blaue Augen, dunkelbraune Haare, ü 30. Sie hat auch gerne ihren Spaß und ist immer noch auf der Suche nach dem Mister Right. Jedoch hat sie ein absolutes Händchen für die Nieten unter den Herren. Ein Tag verändert ihr Leben und das von Pierre. Er steht als Engel vor ihrer Tür und kann nur durch ihre Hilfe Flügel bekommen. Danke lieber Pierre für die wundervolle unterhaltsame Reise auf der Suche nach Deinen Flügeln.

Claudia R. 30.05.2020 

Klappentext: Ein Engel auf heißer Mission ... Er will endlich seine Flügel, und sie muss ihm dabei helfen. Er braucht dafür ihren Orgasmus! Aber sucht sie auch die richtigen Männer aus? Ein erotischer Schlagabtausch um Lust, Verlangen und Sex beginnt ... Wer wird sie zum Höhepunkt bringen, damit er seine Flügel bekommt?Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen. Cover: Das Cover wirkt sehr prickelnd und sinnlich. Man sie zwei Personen umschlungen mit glänzender goldener Haut und Engelsflügeln, dadurch wirkt es fantasievoll, erotisch, mystisch und einfach himmlisch. Mich hat das Cover angesprochen und interessiert. Meinung: Der Schreibstil ist angenehm und flüssig. Es lässt sich schnell und einfach lesen. Die Sätze sind recht einfach gehalten und relativ kurz. Die Charaktere sind sehr schöne beschrieben und ausgearbeitet. Die Geschichte an sich, ist sehr liebevoll gestaltet und auch sehr schön erzählt, jedoch kommt hier ein wenig die Erotik zu kurz. Davon hätte ich mit, gerade beim Blue Panther Books Verlag mehr erwartet. Es ist sinnlich und fantastisch, doch leider kommt die richtige Stimmung nicht ganz auf. Die Kapitel sind recht kurz und das Buch schnell die gelesen. Die Gliederung hat mir gut gefallen und auch die Schreib- bzw. Erzählweise aus der Ich-Perspektive war hier sehr gut gewählt. Aufgrund der Ich-Perspektive fühlte man sich sehr gut in die Handlungen und Gefühle hineinversetzt. Ein toller Mix aus z.T. Fantasy und Erotik, der einem ein paar heiße Stunden bereitet, jedoch hätte es für mich ruhig noch etwas sinnlicher und erotischer sein dürfen. Die Beschreibungen waren teils etwas kurz und hätten durch detaillierter und bildlicher sein dürfen. Fazit: Ein toller Mix aus Fantasy und Erotik, wobei es durchaus noch etwas detaillierter und bildlicher hätte beschrieben werden dürfen.

Marlen L. 30.05.2020 

Ein Engel auf heisser Mission... von Sabine Neb ist ein erotischer Roman, bei dem man häufig schmunzeln darf und der frisch und ehrlich geschrieben ist. Obwohl es eine Thematik anspricht, die gar nicht so zum Lachen ist, denn wie oft kommt Frau zu kurz und Mann denkt nur an sich und seinen Genuss. Pierre ist ein Engel, der keine Flügel hat, weil er beim Sex egoistisch war, dabei nur an seinen Genuss gedacht hat, und nun muss er sich diese verdienen. Die Flügel wachsen ihm nur, wenn die Frau, die ihn beglückt hat einen richtig guten Orgasmus hat. Eine sehr große Aufgabe, denn so leicht bekommt Frau nicht so schnell zum Ziel. Mit viel Wortwitz und Geduld mit dem männlichen Geschlecht, ist das ein gelungenes Büchlein für einen kleinen erotischen Ausflug. Sicherlich ist das nicht das wichtigste Thema der Welt, aber mit eines der schönsten. Gerne gebe ich 4 Sterne.

Diana C. 26.05.2020 

Ein gutes Buch wenn auch anders als erwartet...Es ist für mich eher Fantasy mit ein bisschen angedeuteter Erotik...Pierre ist für mich wirklich süß, auch wenn er Anfang eher unsympathisch wirkt...Der Schreibstil ist angenehm & flüssig...Man kann die Geschichte schnell lesen...Für mich war es eindeutig zu wenig Erotik...Dennoch war es eine gute Story mit Hand & Fuss! Das Cover ist wieder richtig gut gelungen...

Mandy K. 18.05.2020 

Dieses Buch ist super für jemanden geeignet der sich noch nicht im Bereich Erotik auskennt oder mal reinschnuppern möchte. Die Geschichte besitzt Schwarm und Witz. Ich habe mich oft gefragt wieviel pech eine Frau bei den Männern haben kann.Auch Erotik kommt drin vor aber halt in kleiner Form. Ein schöne Kurzgeschichte.

Anja W. 14.05.2020 

Das Buch "Ein Engel auf heißer MIssion" hat mir als Fantasy Roman eigentlich recht gut gefallen. Die Erotik selbst kommt in dem Buch jedoch zu kurz. Die Beschreibung hält leider nicht, was sie verspricht. Trotzdem ist die Geschichte ganz nett, aber noch ausbaufähig. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten und könnte etwas Bildhafter sein, an sich aber okay.

Sabine H. 11.05.2020 

Ein Engel auf heißer Mission ... | Erotischer Roman von Sabine Neb  Stell dir vor du triffst einen Engel ohne Flügel und du sollst ihn helfen diese zu bekommen. Klar kein Problem, wäre da nicht dein fehlender Orgasmus. Dieser kurze Lesesgenuß hat mir richtig gut gefallen, knappe Sätze die sich trotzdem flüssig lesen lassen und ein Schlagabtausch der Protagonisten der humorvoll ist. Die Geschichte ist durchdacht, lustig und mit angehauchter Erotik versehen. Mir hat es unendlich viel Spaß gemacht diesen Roman zu lesen.

Stefanie F. 05.05.2020 

Ungewöhnliche Geschichte Ich habe es sehr genossen, dieses Buch zu lesen. Am Anfang war es für mich etwas unübersichtlich, doch das hat sich schnell gelegt. Ich habe dieses Buch an zwei Abenden durchgelesen und fand das Ende irgendwie schade. Der Schreibstil gefällt mir persönlich sehr gut und ich finde die Geschichte, abgesehen vom Beginn, flüssig und nachvollziehbar geschrieben. Die Protagonistin macht eine interessante Entwicklung durch und das erinnert ein wenig an das wahre Leben.

Arlett B. 01.05.2020 

Wie kann man als Frau nur soviel Reinfälle im Bett erwischen? Der erste Mann kommt zu schnell - beim nächsten lässt die Größe des besten Stücks zu Wünschen übrig. Dabei möchte sie doch nur den Richtigen, der sie glücklich macht - leider hat sie Zeitdruck, denn Pierre, der Mann, der leider zu früh kam, steht als Engel vor ihr. Mit einer Bedingung ... damit ihm Flügel wachsen, muss sie zum Orgasmus kommen - und das leider mit Hilfe eines Mannes. Auf geht die Suche ... und immer dabei Pierre. Mit diesem erotischen Roman ist man schnell durch. Einfacher Schreibstil, Sehr kurze Sätze - die Dialoge mit Pierre voller Humor. Leider hab ich mir etwas mehr Erotik gewünscht - die "erotischen Szenen" wurden sehr oberflächlich beschrieben - da bleibt jede Unterhose trocken. Trotzdem was Nettes für zwischendurch oder abends vor dem schlafen gehen, um süße Träume zu kriegen.

Katja T. 01.05.2020 

Leider konnte mich das Buch nicht richtig packen. Am Anfang hatte ich desöffteren das Gefühl etwas verpasst zu haben, sodass ich die Seite nochmal gelesen habe, aber auch das hat leider nichts gebracht... An den Schreibstil kann man sich gewöhnen war aber für mich schwer! Die Geschichte selbst hat mir von der Grundidee recht gut gefallen, jedoch war sie hier und da noch ausbaufähig und konnte mich daher nicht packen. Daher kann ich leider nicht merh als 3 Sterne geben!

Kathrin R. 29.04.2020 

Am Anfang musste ich mich erst einmal an den Schreibstil gewöhnen, weil dieser doch besonders ist. Nach einigen Seiten fand ich diesen dann angenehm zu lesen. Insgesamt ist das Buch amüsant verfasst, womit es mich immer wieder positiv überrascht hat. Ich hatte mich keinen derart humorvollen Roman vorgestellt, der dazu noch so abwechslungsreich verfasst ist. Die Erotik, die ich erwartet hatte, kam mir hier leider zu kurz. Dennoch hat mir das Buch gut gefallen, weil es anders ist und der Humor beim Lesen zu spüren ist. Dadurch ist es ein besonderes Buch, welches mir gut gefallen hat.

Silvia J. 21.04.2020 

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Mina trifft sich mit ihrer Freundin in ihrem Lieblingslokal. Sie sehen dort zwei tolle Jungs und fahren mit ihnen mit. Bei Mina war es ein Volltreffer, doch bei ihrer Freundin war es nur heiße Luft für nichts. Zu Hause nahm sie sich ihren Vibrator und träumte einen wunderbaren erotischen Traum, aber dann waren die Batterien leer und der Traum leider vorbei. Als sie im Bad war, kam Pierre rein. Sie tobte und wollte ihn raus schmeißen. Er erklärte ihr, dass er ein Engel ohne Flügel war. Sie musste einen Orgasmus haben, dann bekäme er die Flügel. Wie geht es weiter? Glaubt sie Pierre? Was erlebt sie alles mit ihm? Verliebt sie sich in ihm? Bekommt er seine Flügel? Das Buch war echt super. Es war sehr unterhaltsam. Ich habe es richtig genossen. Holt es euch, es wird euch sicher gefallen.

Claudia H. 20.04.2020 

Ich muss sagen ich würde das Buch nicht wirklich als Erotik bezeichnen. Das Buch ist aufgrund des Schreibstils im Stakkato eher witzig angelegt. Ich mag Pierre auch wenn er am Anfang nicht so toll wirkt. Die erotischen Szenen werden meistens durch einen Special Effekt unterbrochen und sind dadurch eher lustig als sexy. Wenn man reingefunden hat ins Buch ist es echt sehr gut zu lesen.

Denise V. 16.04.2020 

Dieses Buch hat mich leider etwas enttäuscht. An den Schreibstil gewohnt man sich recht schnell. Nach ein paar seiten ist man drin. Die Story umsetzung ist aber leider enttäuschend. Mir kam da die Erotik viel zu kurz. Das Buch macht keine feuchte Höschen. Klar, die Autorin wollte auf was bestimmtes hinaus (ich möchte jetzt nicht spoilern) aber das hätte man anders angehen können. Die Erotikszenen waren sehr kurz. Einzig der Rückblick zu Floh und die weihnachtsszene gefiel mir. So gibt es leider nur 3 Sterne

Tina B. 07.04.2020 

Sabines Nebs flüssiger und humorvoller Schreibstil und die Schlagfertigkeit ihrer Protagonistin gefielen mir sehr und ja die Erotik kommt natürlich auch keinesfalls zu kurz. Die Story ist abwechslungsreich, überraschend und wirklich witzig. Bei der Männerauswahl der leid geprüften Protagonistin schöpft die Autorin wirklich aus den Vollen. Selten hatte ich so viel Spaß beim Lesen. Richtig klasse. Für mich hätte die Story gern etwas länger sein können und obwohl ich das Buch jetzt bereits zum zweiten Mal gelesen habe, wird es bei diesen zwei Malen sicher nicht bleiben. Ich kann dieses Buch nur jedem ans Herz legen.

Jessica L. 17.03.2020 

Der Schreibstil ist kurz und knackig, was flüssiges lesen ermöglicht. Eine romantische Geschichte darf man hier nicht erwarten, hier geht es hauptsächlich darum das eine Frau ihren lang ersehnten Orgasmus bekommt. Diese Geschichte ist jedoch trotzdem etwas aufregendes für zwischen durch. Kurzum es lohnt sich dieses Buch zu lesen.

Jürg K. 11.03.2020 

Die Geschichte beginnt sehr bizarr. Der verunglücke Mann will endlich seine Engelsflügel haben. Doch diese erhält er nur, wenn eine Frau einen Orgasmus vorweisen kann. Doch bis jetzt ist es noch nie geschehen. Pierre probiert alles, um an seine Flügel zu kommen. Bis jetzt hat es leider nicht funktioniert. Die Frau sucht immer die falschen Männer aus. Der eine verschiesst sein Pulver zu schnell. Einander mal kommt er zu früh. Sie findet nicht den richtigen. Nun ist der offene Schlagabtausch eröffnet. Der Aufwand für Lust und Verlangen und Sex kann in die entscheidende Phase treten. Die Geschichte ist gewöhnungsbedürftig zum Lesen. Viele Szenen werden abgehackt wiedergegeben. Doch der Fantasie und Geilheit tut dies keinen Abbruch. Die Frage ist nur, findet sie den richtigen, sodass Pierre seine Flügel bekommt. Ist speziell aber eine Empfehlung wert.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...