Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Do-it-yourself-Dom | Erotischer SM-Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Do-it-yourself-Dom | Erotischer SM-Roman

(17)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 192 Taschenbuchseiten

Als Christiane gleichzeitig Mann und Job verliert, zieht sie sich in das Tiny House ihres Vaters zurück. Frustriert macht sie ihrem Unmut über romantische Gefühlsduselei auf einer Hochzeit Luft. Klar, dass der Blog des selbst ernannten Romantik-Gurus Guzman bei ihr für Empörung sorgt. Doch dann kommt ihr ein reizvoller Gedanke: Was, wenn es ihr gelänge, aus diesem Kerl den perfekten Dom zu machen? Christiane und Guzman einigen sich auf gegenseitige Lektionen in BDSM und Romantik. Sehr schnell werden aus Trockenübungen fesselnde Spiele ...

Über den Autor Starla Bryce:
Starla Bryce wurde im Herbst 1992 in Niedersachsen geboren. Hier lebt sie mit Mann und Kind auch heute noch. Nach einigen Veröffentlichungen in anderen Genres hat Starla nun den erotischen Roman für sich entdeckt. Das tabulose Beschreiben sinnlicher Szenen bereitet ihr genauso viel Freude wie das Erschaffen realitätsnaher Charaktere. Privat hält sie sich gern in der Natur auf – ob beim Genießen der ersten Frühlingssonnenstrahlen im Garten oder beim Spaziergang durch den leuchtend bunten Herbstwald.

Tanja B. 21.12.2021 

Inhalt: Als Christiane gleichzeitig Mann und Job verliert, zieht sie sich in das Tiny House ihres Vaters zurück. Frustriert macht sie ihrem Unmut über romantische Gefühlsduselei auf einer Hochzeit Luft. Klar, dass der Blog des selbst ernannten Romantik-Gurus Guzman bei ihr für Empörung sorgt. Doch dann kommt ihr ein reizvoller Gedanke: Was, wenn es ihr gelänge, aus diesem Kerl den perfekten Dom zu machen? Christiane und Guzman einigen sich auf gegenseitige Lektionen in BDSM und Romantik. Sehr schnell werden aus Trockenübungen fesselnde Spiele ...Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten erotischen Szenen. Starla Bryce wurde im Herbst 1992 in Niedersachsen geboren. Hier lebt sie mit Mann und Kind auch heute noch. Nach einigen Veröffentlichungen in anderen Genres hat Starla nun den erotischen Roman für sich entdeckt. Das tabulose Beschreiben sinnlicher Szenen bereitet ihr genauso viel Freude wie das Erschaffen realitätsnaher Charaktere. Privat hält sie sich gern in der Natur auf ob beim Genießen der ersten Frühlingssonnenstrahlen im Garten oder beim Spaziergang durch den leuchtend bunten Herbstwald. Das Buch hatte für mich einen etwas schleppenden Anfang, aber das hat sich zum Glück nach ca. 1/4 des Buches geändert, ab da ging es absolut rasant und spannend zur Sache. Die anfängliche Angst, dass das Buch nicht das richtige für mich sein könnte, hat sich dann auch schnell gelegt. Ich weiss nicht warum, denn normalerweise ist es nicht meine Art, aber der Name Guzman, hat mich irgendwie das ganze Buch über gestört... Aber das ist kein Kriterium für meine Bewertung. Der Schreibstil ist sehr verständlich, gut zu lesen und macht Lust auf mehr. Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

Matthias T.J. G. 20.12.2021 

Do-It-Yourself-Dom Eine heitere Geschichte mit viel Herz und ganz viel Romantik eingebettet in einen SM-Rahmen. Eine interessante Idee und mit viel Liebe zum Detail umgesetzt. Mir hat diese Geschichte gut gefallen, weil sie einen neuen Ansatz hat, eine SM-Beziehung zu gestalten, mit allen Höhen und Tiefen, die ein Paar dabei erleben kann. Christiane ist verzweifelt und frustriert. Ihr baldiger Ex-Mann hat sie nach Strich und Faden belogen und betrogen, und sie hat deswegen auch noch ihren Job verloren. Romantische Gefühlsduseleien will sie nie wieder haben und dieser Romantik-Guru Guzman mit seinem Blog ist für sie wie ein rotes Tuch. „Dem müsste man mal eine Lektion erteilen“, denkt sie sich. Guzman ist von dieser so betont selbstsicheren und gefühlskalten Frau beeindruckt, doch er blickt schnell hinter die so mühsam aufrechterhaltene Fassade von Christiane. Auf ihren Vorschlag, aus ihm einen derben, schlagkräftigen Dom zu formen, geht er deshalb umso lieber ein, denn er steht diesem erotischen Spiel mit Dominanz und Unterwerfung offen gegenüber. Fesselnde Spiele ergeben sich wie von selbst und es ist an Christiane, sich zu entscheiden – für die romantische Liebe mit den ganz besonderen Extras oder für ihre selbst gewählte Herzeinsamkeit allein im Tiny House ihres Vaters. Dianara

Diana C. 01.11.2021 

Eine außergewöhnliche & spannende BDSM - Romantik - Geschichte. Es geht um Christiane sie steht auf BDSM & um Guzman er ist ein Romantiker. Eigentlich wird es bei den Vorlieben eher schwieriger zusammen zukommen. Dennoch gehen beide aufeinander ein & versuchen den jeweils anderen seine Welt zu zeigen. Christiane & auch Guzman wirken auf mich total authentisch, lebhaft & auch sympathisch. Die beiden machen eine Entwicklung durch. Die Story ist abwechslungsreich & spannend. Der Schreibstil ist locker, leicht & flüssig. Die erotischen Szenen sind gut & sinnlich beschrieben.

Catharina P. 29.10.2021 

Wir lernen zu Beginn des Buches Guzman und Christiane kennen und ihre jeweiligen Lebenssituationen. Beide nähern sich an und verbringen viel Zeit miteinander, was auch zu immer mehr Nähe führt. Die Geschichte liest sich wirklich gut. Ich wurde gleich zu Beginn des Buches in den Bann gezogen und das Kopfkino hatte so einiges zu tun. Das Cover passt wunderbar zum Inhalt. Ein wirklich gelungenes Buch, welches ich sehr gern weiterempfehle.

Diana Z. 15.10.2021 

Das Cover ist ein echter Blickfang und macht sofort deutlich, mit welchem Genre es der Leser hier zutun hat. Mittig ist der eindeutige Titel zu sehen. Hier war mein Interesse natürlich umgehend geweckt. Der Einstig gelingt schnell und unproblematisch. Man lernt die einzelnen Hauptprotagonisten kennen und kann sich in ihre jeweilige Lage versetzen. Es war sehr spannend ihren gemeinsamen Austausch zu verfolgen. Die Spannung ist auch für den Leser greifbar und nachvollziehbar Hier liest man gerne weiter und kommt ebenfalls in die gewünschte Stimmung. Die Autorin schafft hier eine wunderbare, atmosphärische Geschichte, welche den Leser umgehend in den Bann zieht. Die einzelnen Szenen sind im Kopf sichtbar und gut geschildert. Hier wird die Fantasiewelt ordentlich angeheizt. Mir hat dieses Gesamtwerk sehr gefallen. Daher empfehle ich es sehr gerne weiter!

Debbie H. 14.10.2021 

Und auch dieses Buch aus dem Verlag war großes Lesevergnügen...Ich bin immer noch hin und weg...Ich musste das Buch in einem Rutsch durch lesen... Der Leser begleitet Christiane auf ihrem neuen Lebensweg nachdem sie alles verloren hat...Ich mochte die Protagonistin sehr...Sie wirkte authentisch und man musste sie einfach mögen... Dazu noch die erotischen Szenen, die einfach vor Sinnlichkeit über sprießen ohne vulgär zu sein... Für mich ein Buch, welches Pageturner-Potential hat...Vielleicht auch für den Lesegenuss zu Zweit...Vielleicht entdeckt der Ein oder Andere etwas Neues für sein/ ihr Liebesleben... Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung... Ich wünsche schöne Lesestunden, xoxo

Annalena B. 11.10.2021 

Ich habe dieses Buch vom Bluepanther-Verlag  zur Verfügung gestellt bekommen und bedanke mich recht herzlich dafür ^^ Kurz Liebe und BDSM - kann das zusammenpassen? Cover Es ist sehr dunkel gehalten und einzig der Titel sticht durch seine silberne Farbe hervor. Im Hintergrund sieht man eine Frau in heißen Dessous, die durch ihre schwarze Farbe einen direkten Kontrast zu ihrer hellen Haut bilden - das selbe passiert mit dem Hemd bei dem männlichen Covermodel. Man erkennt eindeutig in welche Richtung sich diese Story entwickeln wird! Handlung Christiane verliert auf einen Schlag ihren Freund und Job - sie verliert den Glauben an ihre Liebe! Von nun an ist Romantik und Liebe ein rotes Tuch für sie und der Blog des Romantik-Gurus Guzman bringt das Fass zum Überlaufen! Kurzerhand möchte sie ihm ihre Meinung sagen, aber dann kommt ihr eine Idee: Was wäre, wenn sie den romantisch-veranlagten Mann zu einem wahren Dom umerziehen könnte? Diesen Vorschlag unterbreitet sie auch Guzman, der sich dazu bereit er klärt, doch nur wenn sie sich gegenseitig Lektionen in BDSM und Romantik unterziehen. Eigentlich sollte alles nur theoretisch passieren, doch in der Hitze des Gefechts konnte keiner seine Gefühle konrollieren... Sprache Die Autorin schreibt in einem sympathischen Schreibstil, der mich zärtlich in die Story hineinzog. Sie beschreibt abwechselnd Guzmans und Christines Leben, sodass man beide erst mal unabhängig voneinander besser kennenlernt und auch ihre Vorgeschichte kennt. Auch die Details bleiben hier nicht außen vor und durch sie kann man die ganze Geschichte noch intensiver erleben als ob man wirklich vor Ort wäre. Natürlich sind hier auch explizite Szenen vertreten, die an Abwechslungs- und Einfallsreichtum kaum zu übertreffen sind - in der einen Sekunde befindet man sich noch in einem romantischen und intimen Moment und plötzlich switchen die beiden zu einem BDSM-Spielchen ;) Charaktere Christine Sie wurde schon oft von der Liebe hintergangen und hat sich nun entschlossen ihr Herz nicht mehr diesem Schmerz auszusetzen - zum Leidwesen aller Männer ;) Sie hat eine schwere Zeit hinter sich, was nicht zuletzt an ihrem ehemaligen Freund liegt, der seine Rolle als Dom etwas zu ernst gesehen hat und sie wirklich als seinen Besitz ohne jegliche Rechte gesehen hat... Doch sie hat trotzdem nicht aufgegeben, sich wieder aufgerafft und ihre schlagfertige Art nicht verloren - ganz im Gegenteil sich kann sich jetzt besser als zuvor zur Wehr setzen! Ich hoffe wirklich, dass sie sich wieder für die Liebe öffnen kann, denn sich sehnt sich insgeheim nach einer liebevollen und romantischen Komponente in ihrem Leben, die ihr Sicherheit und Geborgenheit gibt! Vielleicht findet sie das ja bei Guzman? Guzman Ein romantischer Mann, der Frauen als einen Schatz betrachtet, den man auch angemessen behandeln muss! Er hält absolut gar nichts von BDSM-Praktiken und kann sich kaum vorstellen, das es einer Frau gefällt sich züchtigen zu lassen, doch da wird er bei Christine eines besseren belehrt. Er würde es ja nie zugeben, aber er hatte schon seit Beginn des Experimentes ein Auge auf sie geworfen und für ihn war es nie eine Option sie wieder gehen zu lassen! Bei Guzman wurde ich ganz schön in die Irre geführt, denn ich hatte ihn nur als Softie in meinen Kopf abgespeichert, doch dieser Romantiker kann auch anders spielen und er geht in seiner Rolle richtig auf!? Fazit Eine spannende, lustige und emotionale Story, die einem eine spannende Frage beantwortet: Kann BDSM in Kombination mit Romantik funktionieren - Christine und Guzman finden es heraus. Ich habe dieses Buch sehr genossen und habe mich gemeinsam mit Guzman dem BDSM Genre angenähert und mit Christine dem der Romantik - man erfährt von beiden Seiten so unfassbar viel, das man nach dem Ende erst mal tief durchatmen muss!

Sarah E. 10.10.2021 

Es war mir ein großes Vergnügen diesen wirklich erotischen SM-Roman zu lesen. Die Autorin hat hier die perfekte Mischung aus spannender Geschichte und verruchten Sessions gefunden. Die Idee den hoffnungslosen Romantiker auf die erfahrene SMlerin treffen zu lassen ist eine nette Abwechslung. Mit ihrem locker leichten Schreibstil und ihrer sinnlichen Wortwahl sind die Seiten nur so dahingeflogen. Die Charaktere werden sehr charismatisch und authentisch beschrieben. Besonders angetan haben es mir die kleinen Wortgefechte, die sich Christiane und Guzman liefern. Ich kann diesen Roman nur wärmstens weiterempfehlen, da man gerade als Neuling im SM Bereich etwas dazulernen kann und die SM Fans durch Guzman noch etwas in Sachen Romantik aufschnappen können. Ich hoffe dass wir bald noch mehr von Starla Bryce lesen können.

Emma-Rae K. 20.09.2021 

Romantik trifft auf BDSM. Eine sehr spannende Kombination, die das Buch fesselnd wirken lässt und einen Suchtfaktor darstellt. Die Charaktere durchleben eine Entwicklung, die lebhaft und abwechslungsreich in die Story einfließt. Jede Seite verspricht ein aufregendes und kribbelndes Gefühl und verführt mit einer bildhaften Sprache.

Claudia R. 13.09.2021 

Zum Inhalt lese man den Klappentext. Mir hat der erotische SM-Roman von Starla Bryce sehr gut gefallen. Es ist nämlich eine besonders pfiffige Idee, die die Autorin hier in ihrer Story entwirft. Dazu trägt ein schöner Schreibstil dazu bei, dass man das Gefühl hat, ganz nah bei den Protagonisten zu sein und das Ganze authentisch erleben zu können, weil alles sehr flüssig zu lesen ist. Fazit: Eine besonders lesenswerte und neue Geschichte rund um Romantik und BDSM.

Irene S. 30.08.2021 

Nachdem Christiane ihren Mann Sebastian in flagranti mit einer jungen Angestellten des gemeinsamen Reisebüros im Ehebett erwischt hat, will sie dieses unerfreuliche Kapitel ihres Lebens schnellstens hinter sich lassen. Soll er ruhig das Büro, das Haus und alles behalten sie will einen Neuanfang. Da sie nun auch keinen Job mehr hat und vom Arbeitsamt gesperrt wurde, sucht sie Zuflucht im Tiny House ihres Vaters, seinem Rückzugsort an den Wochenenden. Da kommt Christiane ein Blogger, der über romantische Liebe schreibt, gerade recht, um an ihm ihren Frust auszulassen. Sie teilt ihm mit, dass sie mit diesem zuckersüßen Vanilla-Gedöns absolut nichts am Hut hat und von einem dominanten Partner träumt, der genau weiß, was sie braucht. Der kurze Mail-Wechsel wird für beide zur Herausforderung: Jeder soll dem anderen Lektionen von seiner Sichtweise, die Liebe betreffend, erteilen, und Gewinner ist derjenige, dem es gelingt, dem anderen seinen Standpunkt zu vermitteln. Als sie sich erstmals treffen, steht ausgerechnet Guzman, der neue, attraktive Sacharbeiter vom Arbeitsamt, vor Christiane. Trotz ihrer unterschiedlichen Meinungen finden sich beide sofort sympathisch, und angesichts der Problematik, mit Ende Dreißig den passenden Partner zu finden, kommt Christiane der Gedanke, Guzman zum Do-it-yourself-Dom zu erziehen, denn tatsächlich gefällt ihr seine aufmerksame, zuvorkommende Art, und umgekehrt kann er sich auf die Dominanzspiele einlassen, die ihn zunehmend faszinieren. Aber kann das zwischen zwei so verschiedenen Menschen wirklich funktionieren? Es passieren Dinge, die jeden von ihnen zweifeln lassen, mal bricht der eine, dann der andere die Beziehung ab, doch sie kommen nicht voneinander los. Dann taucht auch noch Sebastian auf, der seine Frau zurückwill, wobei ihm kein Mittel zu schäbig ist, sie wieder unter seine Fuchtel zu zwingen. Wer bereits einige Titel von Starla Bryce gelesen hat (Meerjungfrauen brauchens feuchter, Ehefrau. Mutter. Sexsüchtig., DuftHöschen, Die Regeln meines Herrn), weiß, worauf er sich einlässt: Die Autorin zieht eine richtige Handlung um sympathische Protagonisten auf. Freilich kommt der Sex nicht zu kurz, doch auch für Drama, die Höhen und Tiefen des Lebens, Romantik und vage Spannungselemente wird reichlich Raum geschaffen. Dadurch und dank des flüssigen Stils wird für mitreißendes Lesevergnügen gesorgt. Die erotischen Schilderungen einschließlich der Wortwahl sind nicht zu deftig, anteilmäßig halten sie sich die Waage mit dem sie verknüpfenden Drumherum. Sehr schön ist außerdem, dass kein Buch wie das andere ist, sodass man nicht müde wird, nach weiteren Romanen der Autorin zu greifen während man bei den Titeln mancher Kollegen, die an den immer gleichen Themen und Archetypen festhalten, bald Langeweile verspürt, weil neue Ideen und Überraschungen einfach ausbleiben. Beispielsweise entstammen Starla Bryces Charaktere unterschiedlichen Milieus, ihr Alter bewegt sich ungefähr zwischen zwanzig und vierzig, sie befinden sich in einer festen, lockeren oder gar keiner Beziehung, sogar auf vage Fantasy- und Krimi-Elemente stößt man. Allen Figuren ist gemein, dass sie attraktiv und sexuell aktiv sind und es ihnen die jeweilige persönliche Situation erlaubt, ihren Neigungen nachzugehen. Das gilt auch für Do-it-yourself-Dom. Die Autorin bringt frei nach dem Motto, dass sich Gegensätze anziehen, die arbeitsuchende, von ihrem fiesen Mann getrenntlebende Christiane mit dem Single Guzman zusammen, der ihre Vorstellung von Romantik korrigiert und seinerseits den Abwechslungsreichtum von soften BDSM-Spielen zu schätzen lernt. Obwohl es zwischendurch auch kriselt und kurz vor Buchende das endgültige Aus besiegelt scheint, dann gar noch etwas völlig Unerwartetes passiert ein bisschen Krimi beim Ziellauf , wird das Publikum, das auf ein Happy End hofft, nicht enttäuscht. Genau so wünscht man sich romantisch-erotische Romane: eine abwechslungsreiche Handlung mit überraschenden Wendungen, nachvollziehbare Protagonisten, an deren Schicksal man gern Anteil nimmt, realistische Dialoge, ein unterhaltsamer Schreibstil mit angemessener Wortwahl. Prima! (IS)

Conny M. 28.08.2021 

Christiane und Guzmann können unterschiedlicher nicht sein. Er ein Romantiker .... sie steht auf BDSM. Sie erteilen sich gegenseitig Lektionen, sowohl theoretisch als auch praktisch, um den anderen die Vorzüge der eigenen Welt zu vermitteln. Ich finde die Geschichte toll.... der Schlagabtausch zwischen den beiden ist humorvoll und voller Sarkasmus aber auch tiefsinnig, erotisch und leidenschaftlich. Guzmann lässt sich darauf ein sich als Dom auszubilden. Man spürt so viele Emotionen bei ihm von Abneigung, Angst bis zum erleben von Macht und Ekstase. Auch wenn Christiane sich mit Hände und Füßen gegen Romantik wehrt, schafft es Guzmann, sie auch von seinen romantischen Seite zu überzeugen. Die beiden gehen zusammen ihren eigenen Weg und treffen sich zwischen BDSM und Romantik.

Sophia B. 24.08.2021 

Nach dem Klappentext wollte ich dieses Buch einfach mal ausprobieren und ich wurde nicht enttäuscht. Die beiden Protagonisten sind sehr angenehm und authentisch dargestellt. Die Entwicklung von Christiane ist bemerkenswert. An manchen Stellen wird es zwar etwas heftiger, aber das gehört auch dazu wenn man das Cover sieht. Insgesamt hat mir der bildhafte Schreibstil sehr gefallen.

Jessica B. 20.08.2021 

Hier wird wirklich mit vielen Klischees gearbeitet. Also was man sich unter BDSM vorstellt, wenn man da keine Ahnung davon hat. Und irgendwie habe ich das Gefühl die Autorin hat davon auch nicht so die Ahnung Nicht das ich hier ein Experte wäre, aber ich habe schon Romane in der Sparte gelesen und da war es irgendwie packender und das Internet hat mehr als ein gutes Forum zu dem Thema. Sehr flach geschrieben, nicht sehr mitreißend. Meinem empfinden nach. Guzman und Christiane, beide so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Besonders ihrer sexuellen Vorlieben nach. Das Experiment das die beiden durchführen wollen, wird eigentlich recht schnell einfach dazu das Guzman der perfekte Dom wird. Plötzlich. Seine romantische Ader lebt er zwar auch noch irgendwie aus, aber durch Christiane kriegt er das nicht so wirklich zusammen. Das man auch ein Dom sein kann der seine Frau mal romantisch verwöhnt. Das es durchaus auch in diesen Bereich nicht nur drauf klopfen und fertig ist. Sehr einfach gespickt und was anspruchsloses für zwischendurch.

Christiane L. 09.08.2021 

Sarah und Guzman sind sehr unterschiedlich, der eine mag bdsm, der andere eher romantische Leidenschaft. Sie führen sich beide in diese Bereiche ein und nehmen den Leser hautnah mit. Die Geschichte ist sehr lebendig und abwechslungsreich und spannend erzählt und man bekommt als Leser einen genauen Einblick in die verschiedene Welten, es war interessant anzusehen, wie der andere in dieser sinnlichen Welt klarkam, es hat Interesse geweckt und man hat das Prickeln zwischen den beiden von der ersten bis zur letzten Seite gemerkt und es war spannend mit anzusehen wie es sich zwischen den beiden entwickelt, erotisch, sinnlich.

Tina B. 06.08.2021 

Christianes und Guzmans Geschichte hat mich ab der ersten Seite gefesselt. Sie hat mich berührt, fasziniert, schockiert und absolut begeistert. Beide sind tolle Protagonisten. Sie sind facettenreich und wirken authentisch. Ihre aufgeschlossene und schlagfertige Art gefiel mir sehr. Toll, wie sie sich im Laufe der Geschichte immer mehr "dem Neuen" öffnen und sich so auch selber besser kennen lernen. Ich danke der Autorin für die unterhaltsamen und faszinierenden Lesestunden und kann dieses Buch nur empfehlen.

Jürg K. 13.07.2021 

Klapptext: Als Christiane gleichzeitig Mann und Job verliert, zieht sie sich in das Tiny House ihres Vaters zurück. Frustriert macht sie ihrem Unmut über romantische Gefühlsduselei auf einer Hochzeit Luft. Fazit: Es ist eine Geschichte, welche ich so nicht für möglich gehalten hätte. Als sie den Blog des Romantik Gurus Guzman liest, ist sie empört. Sie entwickelt einen Plan. Diesen möchte sie mit dem Guru ausprobieren. Das Lesen wie sie versucht aus dem Romantiker einen Dom zu machen kommt sehr gut an. Beide machen einen Deal aus. Christiane lernt Guzman was BDSM ist. Guzman wiederum lernt Christiane was Romantik ist. Beim Lesen wird man selber miteinbezogen. Man will immer wissen, wer jetzt die Oberhand hat. Aus den Übungen werden ganz schnell fesselnde Szenen. Das Lesen ist wie immer sehr erotisch und prickelnd. Somit ist eine Empfehlung zum Lesen bereits gegeben.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...