Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Suspicious Lust - Ehefrau oder Domina? | Erotischer SM-Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Suspicious Lust - Ehefrau oder Domina? | Erotischer SM-Roman

(30)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 168 Taschenbuchseiten

Sascha ist glücklich mit seiner Frau Monika verheiratet, die Beziehung harmonisch und voll sexueller Erfüllung.
Doch in letzter Zeit überkommt ihn immer häufiger das Gefühl, dass ihm etwas fehlt. Durch die virtuelle Begegnung mit Geschichten seiner Ex-Freundin Domina Doreen öffnet sich schließlich die Tür zu alten, längst vergessenen Gelüsten: Unterwerfung und Petplay.
Anstatt sich Monika anzuvertrauen, nimmt Sascha Kontakt zu Doreen auf und stürzt sich in eine leidenschaftliche Affäre. Von Lust und süßer Qual erfüllte Stunden sind die Folge, doch das Gefühlschaos lässt nicht lange auf sich warten.
Als Monika eines Morgens sein Sklavenhalsband findet, stellt sie ihn zur Rede und Sascha muss sich entscheiden, wen er will: die Domina, mit der er tabulos seine Leidenschaften ausleben kann, oder Monika - die Frau, die er liebt?

Über den Autor Angelique Corse:
Schon von Kindesbeinen an galt Angeliques größte Leidenschaft dem Schreiben. 2015 begann sie, unter verschiedenen Pseudonymen vielseitige Werke zu veröffentlichen. Mit „Sünde in Schwarz“ legt sie ihr Debüt im Erotik-Genre vor. Was für sie den Reiz an SM-Erotika ausmacht? „Der Kontrollverlust und die absolute Hingabe. Außerdem das Verruchte, Verbotene.“

Karina L. 09.12.2021 

Sehr tolles Buch - wie von Angelique gewohnt. Sie entführt den Leser wieder in die Welt des SM und bietet dieses Mal wie ich finde auch einen schönen Einblick in die Gedanken und Gefühlwelt des Betroffenen. Sascha spiegelt seine Situation wirklich gut wider. Auf der einen Seite seine Frau, die er liebt und auch nicht verlieren will. Auf der anderen Seite seine Ex, vom Beruf Domina, und die damit verbundene Lust sich zu unterwerfen und seiner Herrin wieder zu dienen. Sehr toll und offen geschrieben. Manchmal hätte ich mir bei den einzelnen Sessions mehr Tiefgang gewünscht, wirkt irgendwie gehetzt erzählt.

Claudia S. 30.11.2021 

Das Buch "Suspicious Lust - Ehefrau oder Domina?" wurde von Angelique Corse verfasst und erschien 2021 im blue panther books Verlag. Wir werden hier mitgenommen auf eine Entdeckungsreise der Lust und Leidenschaft, von Unterdrückung der eigenen und beginnen einer alten Leidenschaft. Die Protagonisten werden bildhaft und detailgerecht beschrieben und man kann durchaus nachvollziehen, was die Personen zu ihren Wünschen treibt. Die Wortwahl und der Sprachstil sind gut gewählt und es macht Spaß alles mit ihnen zu entdecken. Jeder, der gerne erotische SM-Romane liest, wird das Buch durchaus mögen.

Cornelia R. 28.08.2021 

Liebe oder Lust? Das Cover zeigt für mich Sascha und Doreen (seine EX= Domina) Die Autorin beschreibt hier ihre Szenen sehr detailliert und genau, so dass man sich alles ausgezeichnet und Bildlich vorstellen kann. Auch Ihr Schreibstil zieht einen völlig in Ihren Bann. Gleich von Beginn an wird man in eine spannende Handlung gezogen, und Schwups ist man schon mitten in der Geschichte drinnen. Sascha scheint etwas zu fehlen zu Fehlen in seinem Leben, und als seine Frau Monika verreisen muss entdeckt er auch ein kleines Detail was Ihn daran erinnert, was ihm fehlt. Das Spannende aber ist auch, dass die Geschichte immer wieder mit Detailträumen aus beider Sicht geschrieben ist. Man so noch mehr erotisches Vergnügen und Fantasien des Protagonisten und seiner Ex bekommt. Ein Buch das einen wahrlich in eine Leidenschaftliche und Fantasievolle, sowie erotische und Leidenschaftliche Gefühlsachterbahn mitnimmt. Jedoch das verhalten seiner Frau gegen Schluss des Buches, ist für mich eher befremdlich. Ich hätte es mir auf andere Art und Weise gewünscht. Jedoch trotzdem ein würdiger und überraschender Abschluss. Ich konnte die Handlung von Monika irgendwie nicht ganz nachvollziehen, wie man so reagieren kann. Dieses Buch kann man voll und ganz empfehlen. Denn Langweilig wird einem hier Wahrlich nie. Danke an Blue Panther Books für dieses Leseexemplar. Dies hat mich jedoch in keinster Weise in meiner Beurteilung beeinflusst.

Matthias T.J. G. 24.08.2021 

Der Roman zeigt in ungeschönter Form, wie viel Kraft es kostet, welche Hürden zu überwinden sind und was man als betroffenes Ehepaar zusammen machen kann oder eben auch nicht. Wer als Leser nicht nur an harten SM-Sessions interessiert ist, sondern auch mal in die Gedanken und inneren Konflikte eines devoten Mannes abzutauchen gewillt ist, dem ist dieses Buch zu empfehlen. Ehefrau oder Domina? Monika und Sascha sind glücklich verheiratet und sexuell erfüllt. Eigentlich, denn Sascha hat immer noch Doreen, seine Ex Freundin und Domina im Kopf und vor allem in der Hose. Er bekommt schon einen Steifen, wenn er nur an sie denkt. Monika hingegen schenkt ihm all die Liebe und Geborgenheit, nach der er sich ebenfalls gesehnt hat. Aber seine Vorlieben sind immer noch da, so sehr er sich auch bemüht, diese Neigungen Monika zuliebe zu unterdrücken, sie verschaffen ihm zunehmend ein Gefühlschaos der Extraklasse. Irgendwann ist es soweit, seine Frau findet unter seinen Sachen sein altes Sklavenhalsband – nun liegt die Wahrheit unübersehbar auf dem Küchentisch. Wie wird Sascha sich nun entscheiden? Für seine Frau oder für seine Domina? Dieser SM-Roman erzählt aus der Sicht des devoten Mannes, was mir zur Abwechslung wirklich gut gefallen hat. Die Autorin zeigt gefühlvoll auf, in welchem Dilemma sich Männer befinden können, die diese Neigung haben, jedoch mit einer Frau, die sie auch von Herzen lieben, verheiratet sind, die damit jedoch so gut wie gar nichts anfangen kann. Hin- und hergerissen zu sein, zwischen den Gefühlen für den Partner und dem Wunsch seine Neigungen auszuleben, stelle ich mir als extrem anstrengend und belastend vor.

Achim H. 07.08.2021 

Auf 165 Seiten verfasst die Autorin Angelique Corse in diesem Buch einen Roman über Liebe, Hingabe und Leidenschaft. Es ist das erste Buch was ich von dieser Autorin lese und es hat mich quasi umgehauen, der Schreibstil ist hoch erotisch sinnlich und lasziv. Mittags angefangen und abends war ich fertig, man kann es nicht aus der Hand legen, es fesselt den Leser/in, im wahrsten Sinne des Wortes! Der eine oder die andere wird sich in diesem Buch selbst wieder erkennen können, denn obwohl es ein erotischer Roman ist, steckt in den Zeilen soviel Wahrheit und Lebenserfahrung. Ich bin gespannt auf die nächsten Bücher von ihr, bis dahin werde ich das jetzige aktuelle, aber wohl noch öfter lesen, eine Top Leseempfehlung für dieses Buch!

Irene S. 01.08.2021 

Obwohl Sascha devot veranlagt ist, hat er eine normale Frau, Monika, geheiratet, mit der er sehr glücklich ist. Doch nach einigen Ehemonaten plagen ihn Träume, in denen er von seiner Ex Doreen gezüchtigt wird. Diese Art Lust und Befriedigung kann ihm Monika nicht geben, zumal sie seine Sehnsüchte nicht einmal erahnt. Trotz seines schlechten Gewissens sucht Sascha Doreen auf, die als professionelle Domina und Autorin erotischer Geschichten arbeitet. Noch immer empfindet er sehr viel für sie, obwohl er sie für Monika verlassen hat, und auch Doreen konnte ihn bisher nicht vergessen. Zwar rät ihr die Vernunft, Sascha abzuweisen, da es für sie beine keine Zukunft geben kann und eine intakte Ehe gefährdet wird, doch gibt sie seiner Bitte nach und drängt ihn, Monika endlich die Wahrheit zu sagen. Diese hat inzwischen Saschas Sklavenhalsband entdeckt, und nun muss er ihr alles über seine dunkle Seite enthüllen. Erwartungsgemäß ist Monika überrascht, ja, schockiert, aber sie reagiert ruhig und wünscht sich einige Tage Bedenkzeit, um sich darüber klarzuwerden, was die Bedürfnisse ihres Mannes und die Beziehung zu seiner dominanten Ex für ihre Ehe bedeuten. Für Sascha beginnt das Bangen: Wird seine über alles geliebte Monika dieses Begehren akzeptieren können und bei ihm bleiben? Da es sich um einen romantischen Erotik-Roman mit einem richtigen Plot handelt, darf man mit Sascha zweifeln, leiden und hoffen. Hier merkt man deutlich, dass eine Autorin am Werk war, denn männliche Verfasser verwenden bei ihrer Hauptfigur selten so viel Zeit für die Selbstreflexion. Der junge Ehemann weiß schon lange um seine devote Natur, die er mit Doreen ausleben konnte. Es war eine glückliche Zeit, aber die Liebe seines Lebens ist Monika, die von seinen Wünschen keine Ahnung hat und die er damit auch nicht verschrecken will. Nach einer Weile kann er jedoch seine Sehnsüchte nicht mehr unterdrücken, und es kommt, wie es kommen muss: Sascha holt sich, was er braucht, heimlich bei Doreen. Sie schenkt ihm einen kurzen Moment der Erfüllung, auf den der Katzenjammer folgt, weil er Monika nicht hintergehen und sie schon gar nicht verlieren will. Als es zur Aussprache kommt, erweist sie sich genauso wie Doreen als verständnisvoll. Beide Frauen lieben ihn, wollen ihn glücklich machen und sind somit die Verliererinnen, denn Saschas ständige Reue und Zuneigungsbekundungen sind, wie man spätestens am Ende des Buchs begreift, allein seinem Egoismus geschuldet. Der Untertitel Ehefrau oder Domina? wird damit zur rhetorischen Frage. Die Autorin schildert die Dreiecksbeziehung spannend und in einem angenehmen, flüssigen, keinesfalls derben Stil. Man spürt, dass sie sich am leichtesten mit der sexuell aktiven (Autorin!) Doreen identifiziert, die, anders als Monika, wie Sascha ihre Sichtweise und ihr Bedauern über die Trennung in eigenen Kapiteln schildert. Obwohl Monika dem Leben der beiden eine neue Richtung gab und sie den Jackpot zog, bleibt sie das fünfte Rad am Wagen. Was sich vordergründig als Happy End liest, ist in Wirklichkeit ambivalent und dadurch näher an der Realität dran, in der ein solches Outing vermutlich sehr viel dramatischer und folgenhaft verläuft, als man auf den ersten Blick hin meint. Gut gemacht! Der Titel wird vor allem romantischen Leserinnen gefallen, die Vergnügen an Beschreibungen softer Dominanz-Spiele und Pet-Play haben. Wie üblich ist dem Band ein Code beigefügt, mittels dem man kostenlos eine Kurzgeschichte von der blue panther books-Seite herunterladen kann: Süße Unschuld von Angelique Corse. (IS)

Jacqueline S. 13.07.2021 

Auf dieses Buch war ich sehr gespannt. Wie immer fiel mir der Einstieg sehr leicht. Bereits nach wenigen Seiten war ich vollends in der Story versunken. Was mich hier echt begeistert hat war die Umsetzung. Die Handlung sowie der Aufbau des ganzen waren unglaublich gut. Die erotischen Szenen waren sehr heiß und das ganze wurde leidenschaftlich und detailliert beschrieben. Ich bin restlos begeistert und kann euch somit dieses Buch nur empfehlen. Fazit: Ein Buch welches mich echt überrascht hat. Eine tolle Umsetzung und sinnliche Erotik überzeugten mich auf Anhieb.

Katrin F. 03.07.2021 

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen, ich war überrascht vom Aufbau, da ich damit absolut nicht gerechnet habe. Der Aufbau der Handlung war wirklich genial mit den unterschiedlichen Blickwinkel und das es mehrer Sichten im Buch gab und nicht nur eine. Der Schreibstill war wirklich genial und angenehm zum lesen. Der Titel des Buches, erklärt schon einmal sehr gut um was es im buch gehen wird. Das Buch war genau so aufgebaut wie ich es mir erhofft habe! Die Charakter waren wirklich angenehm geschrieben und auch nicht zu übertrieben oder etwas ähnliches. Ich hab gerne Saschas weg "verfolgt", es waren Heiße Szene dabei aber auch andere Szenen, die den Werdegang von Sascha sehr gut erklärt haben, mag sowas sehr gerne in SM- Romanen. Die Domina war für mich ein toller Charakter, die Szenen aus ihrer Sicht waren natürlich wirklich heiße und prickelnde Szenen, aber es wurde nicht übertrieben. Ich fand ihre Sicht zudem sehr interessant, ich habe die Tätigkeit als Domina aus ihrer Sicht wirklich spannend gefunden. Im großen und ganzen hat mir das Buch wirklich gut gefallen, allerdings gab es für mich manche Szenen die für die Handlung nicht ganz so wichtig waren und sich etwas gezogen haben.

Jenny H. 02.07.2021 

Angelique Corse ist eine tolle Autorin, anders kann man das gar nicht sagen. Das ist mein zweites Buch, was ich von der Autorin gelesen habe, und es hat einfach Spaß gemacht zu lesen. Bei Corse sind die Charaktere nie oberflächlich, ganz im Gegenteil. Man kann sich immer in die Protas einfühlen, so auch hier bei Sascha. Zudem schreibt Corse einfach schön, die Seiten fliegen nur so beim lesen und das auch bei den expliziten Szenen, die ich wirklich prickelnd fand. Besonders hat mir hier der Konflikt gefallen - Liebe oder Lust? Das Buch war wirklich spannend und bis zum Schluss habe ich mitgefiebert, was nun passiert und wohin das alles führen wird. Ganz toll! Das Ende - tja, lest selbst. Es lohnt sich!

Gaby H. 27.06.2021 

Ein interessanter Ausflug in die BDSM-Szene Sascha ist glücklich mit seiner Frau Monika. Nur seine geheimen Träume, die er bei seiner Ex, der bisexuellen Domina Doreen, ausleben konnte, werden in seiner Partnerschaft nicht erfüllt. Kann er seine Fantasien der Unterwerfung und des Petplay für immer vergraben? BDSM ist ein Thema, mit dem ich mich bisher literarisch nur mal ganz kurz beschäftigt habe und das mir damals gar nicht gefallen hat. Angelique Corse aber hat einen so gefühlvollen, mitreißenden und vor allem bildhaften Erzählstil ohne derb, obszön oder vulgär zu erscheinen, dass mein Kopfkino ab der ersten Seite im Einsatz war und mich sehr gut unterhalten hat. Einige Szenen sind so spritzig und ansprechend, dass man sie vielleicht selbst einmal ausprobieren sollte. Anregungen erhält man hier einige, wenn man offen für Neues ist. Dies ist ein Roman, der auch zum Nachdenken anregt. Sascha erlebt am eigenen Leib, wie es ist, seine Gefühle und Fantasien nicht ausleben zu können ohne dem Partner untreu zu werden. Seine Frau Monika versucht sich zu öffnen. In ihren Gedanken wäre ich gerne noch stärker dabei gewesen. So wirkt sie zum Schluss für mich etwas unglaubwürdig. Aber das solltet ihr beim Lesen selbst heraus finden. Insgesamt ein gefühlvoller Roman, der mir sehr gut gefallen und mich gut unterhalten hat. Zum Schluss kann ich mir mit einem Gutscheincode noch eine weitere prickelnde Geschichte herunterladen gratis.

Brigitte G. 27.06.2021 

Eigentlich könnte Sascha glücklich sein. Den er ist mit einer sehr tollen Frau verheiratet. Doch er hat ein dunkles Geheimnis . Er ist devot. Doch lest es selbst. Eine seht gut geschriebene Geschichte. Sehr autentisch. Wieder ein sehr guter Roman der Autorin. Klare Leseempfehlung. Vielen Dank das ich das Buch Rezension lesen durfte

Sarah E. 21.06.2021 

Angelique Corse hat hier wirklich einen sehr erotischen und spannenden Roman verfasst. Durch ihre stilvolle und wohlklingende Wortwahl sorgt die Autorin für pures Kopfkino während der erotischen Szenen, die auch denjenigen gefallen werden, die es etwas softer mögen. Der Fokus liegt allerdings ganz klar auf der Handlung des Romans. Angelique lässt den Leser tief in das Innenleben des Protagonisten schauen. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, so nahe ist mir Sascha's Gefühlswirrwarr gegangen. Deswegen muss ich hier eine ganz klare Empfehlung aussprechen, die auch an diejenigen geht, die mit dem Thema "Domina und Sklave" nicht so viel anfangen können.

Catharina P. 20.06.2021 

Sascha lebt in einer Ehe mit Monika und hatte vorher eine Sklavenbeziehung zu Doreen. Mittlerweilen vermisst er die Erfahrungen mit Doreen und Monika kommt so langsam dahinter. Mit wem wird er seinen weiteren Lebensweg gehen? Diese Geschichte ist sehr einfühlsam geschrieben und ich konnte gut in die Gedankenwelt von den Protagonisten eintauchen. Ein wunderbares Cover rundet das Buch ab. Von mir gibt es 4 Sterne.

Jennifer H. 24.05.2021 

Schreibstil: Sehr bildlich und detailliert. Man ist sofort in der Geschichte. Meinung: Der Einblick in die Welt und das Leben einer Domina ist wirklich sehr interessant aufgearbeitet. Dabei steht natürlich nicht nur ihre Arbeit im Vordergrund, sondern auch der Scheideweg einer glücklichen Beziehung, die in sexueller Hinsicht nicht das zu bieten hat, was Sascha braucht. Man merkt ihm einfach an, wie hin und hergerissen er ist zwischen seiner Frau, die er wirklich sehr liebt und Doreen, die ihn sexuell befriedigt. Die Protagonisten sind sehr authentisch und echt. Man kann sich sehr gut in sie alle hineinversetzen und es liest sich einfach wie die Geschichte eines Bekannten. Die Sexszenen sind sehr gut geschrieben, man fühlt sich mittendrin aber dennoch werfen sie sehr gut das Kopfkino an, ohne zu viel zu offenbaren, wenn auch sehr detailliert.

Debbie H. 18.05.2021 

Okay, das war mal ein außergewöhnliches Buch... Für mich war es bereits das 3. der Autorin...Und sie überrascht mich immer wieder mit ihren Geschichten und Charakteren... In diesem Buch geht es um einen devoten Mann, der sich zwischen Liebe und Lust entscheiden muss...Denn seine Neigung kann er nicht mit seiner Frau ausleben...Oder vielleicht doch?... Dieser Roman bietet so viel und regt auch zum Nachdenken an...Was passiert nämlich mit einem selbst, wenn man Jahre seine eigene Lust und seine Wünsche hinten anstellt...Sasha ist hier ein perfekter Charakter...Der Leser erlebt seinen Zwiespalt hautnah mit...Das habe ich sehr geliebt... Dann gibt es aber auch noch die Frauen in seinem Leben - Monika und Doreen...Die Liebe und die Lust...Die Frau und die Domina...Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, was ich besonders von Monika halten soll..Sie macht in diesem Buch zwar eine Wandlung durch, aber ich hätte mir doch hier und da etwas mehr von ihr und ihren Gedanken gewünscht... Doreen - tja, sie ist nach Außen eine typische Domina...Doch auch sie trägt Geheimnisse mit sich... Womit ich etwas hadere, ist das Ende der Geschichte...Ich weiß selbst jetzt auch Tage später nicht, wie ich dieses finden oder bewerten soll...Ich denke hier ist es definitiv Geschmackssache... Wie auch zu vor, bin ich hier von dem Schreibstil der Autorin begeistert...Dieser ist bildhaft und trägt einen nur so durch die Seiten...Auch die erotischen Szenen sind sinnlich und gut beschrieben...Selbst hier fehlt es auch nicht an der emotionalen Ebene... Von mir gibt es erneut eine Leseempfehlung...Vielleicht seid ihr ja Feuer und Flamme für dieses Ende...Ich überlege noch weiter...

Ann-Katrin L. 18.05.2021 

Ich kann das Buch nur Empfehlen ein Mann hin und hergerissen zwischen Sehnsucht und Verlangen. Ein wirklich gelungenes Buch was den Leser nicht kalt lassen wird. Die Story zeigt dem Leser wie schwer Sehnsucht sein kann und das Verlangen nach etwas andrem. Ein Roman der voller Erotik, Leidenschaft und Lust ist der Leser wird in einem Strudel mit gerissen.   Ich habe das Buch freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen, dafür bedanke ich mich herzlich bei ihm.

Michael S. 15.05.2021 

Wieder einmal beweist Angeligue Corse den Mut, einige unausgesprochene Tabus zu brechen, die für erotische Literatur zu gelten scheinen. In der Dreiecksgeschichte schafft sie es, das Gefühlschaos Saschas zu zeigen. Dabei nimmt sie Rücksicht auf die Gefühle aller ihrer Figuren, ohne Schuldzuweisungen oder moralischen Zeigefinger. Gerade, weil sich einige der erotischen Szenen nur in der Fantasie ihrer Protagonisten abspielen, sind sie von einer absolut zwanglosen Freiheit. Dabei kommen auch die Differenzen zum Vorschein, die entstehen, wenn zwei Partner nicht die gleichen Vorlieben teilen. Das Ende mag ein klein wenig zu versöhnlich erscheinen, doch entspringt es wohl einer Wunschvorstellung, die jeder kennt, der sich schon einmal in einer ähnlichen Situation befunden hat Dazu gibt es wieder einen Gutschein für eine zusätzliche Geschichte, die über die Seite des Verlags aufgerufen werden kann.

Diana Z. 10.05.2021 

Das Cover zeigt eine hübsche Frau mit langen blonden Haaren. Sie sitzt auf ihrem Partner und stimmt so sehr gut auf die enthaltene Geschichte ein. Mittig ist der Titel des Buches zu sehen, der deutlich macht, mit welchem Genre man es hier zu tun bekommt. Der Einstig in die Story gelingt atmosphärisch. Man lernt nach und nach die einzelnen Charaktere kennen und blickt durch unterschiedliche Augen auf die einzelnen Szenen. So kann man sich sowohl in die Lage der Domina als auch in die ihres Sklaven/Freundes versetzen. Dies fand ich sehr interessant. Verschiedenen Schriftarten verdeutlichen zusätzlich die pikanten Fantasien und lassen noch tiefer einsteigen. Durch diesen Roman gelingt ein sehr guter Einblick in das Gefühlsleben der einzelnen Protagonisten. Auch der bisherige Werdegang wird aufgegriffen und verständlich näher gebracht. Die erotischen Szenen werden detailliert, aber dennoch angenehm geschildert. Sie können stimmig nachempfunden werden und sorgen so für ein pikantes Kopfkino. Das Ende hat mir sehr gut gefallen und schließt diesen Roman rundum stimmig ab. Daher vergebe ich sehr gerne eine Leseempfehlung!

Alex H. 08.05.2021 

Das Cover Das Cover finde ich sehr ansprechend und hat mich in Verbindung mit dem Klappentext definitiv neugierig auf die Geschichte gemacht. Meine Meinung Dies war mein erstes Buch der Autorin und es wird nicht mein letztes gewesen sein. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen, wobei ich anfangs etwas Schwierigkeiten hatte mich in der Geschichte zurecht zu finden. Dies wurde aber mit jeder Seite besser und plötzlich war ich an die Geschichte gefesselt. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Die Gefühle und Emotionen werden sehr bildlich beschrieben, so dass man sich leicht in die Story hineinversetzen kann und mit den Protagonisten mitfühlen konnte. Auch die prickelnden Szenen werden sehr detailliert beschrieben, ohne das sie niveaulos anzustoßen. Das Kopfkino hat eine Menge Arbeit. Ein gelungener prickelnder Roman für heiße Lesestunden. Danke an den Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine ehrliche Meinung wurde dadurch aber in keiner Weise beeinträchtigt. Gerne gebe 5 von 5 Sterne und eine absolute Kauf-und Leseempfehlung.

Claudia C. 06.05.2021 

Liebe, devote Neigung oder beides Eine interessante Konstellation: der devote Mann muss sich zwischen Liebe und tabuloser Lust entscheiden. Der Roman Suspicious Lust zeigt beeindruckend auf, wie wenig ein Mensch seine Neigung unterdrücken kann. Aber genauso ruft er uns in Erinnerung wie stark und wichtig uns die wahre Liebe ist. Und mit diesen beiden Seiten, und der Sehnsucht beides zu bekommen, hat sich der Protagonist herumzuschlagen. Jede der Figuren fühlt sich plastisch an. Die größte Entwicklung hat in meinen Augen Monika durchgemacht. Allerdings muss ich auch Doreen meine Hochachtung zollen. Und Sascha er wird vom Leben, von seinen Gefühlen ja beinahe zum Handeln gezwungen. Zusammengefasst finde ich alle drei Personen faszinierend und erschreckend realitätsnah. Ihre Handlungen sind für mich verständlich und nachvollziehbar. Das Buch endet mit einer Entscheidung. Ob sie damit auf Dauer glücklich sein können, liegt somit außerhalb des Romans. Auch wenn ich es bezweifel, aber das ist zweitrangig. Die erotischen, ehelichen Szenen sind, genauso wie die härteren mit Doreen, farbenfroh, bildlich, anregend und heiß beschrieben. Die Beziehung Domina-Sklave wird ebenso mit Achtung und Respekt dargestellt, wie die zwischen Ehefrau und ihrem Mann. Mir hat der Schreibstil von Angelique Corse sehr zugesagt. Er ist flüssig zu lesen und es fehlt nicht an Emotionen. Neben Liebe, Zuneigung, Erotik, Anziehung, zeigen die Protagonisten aber auch Angst und Verzweiflung. Immer wieder driften die Figuren in die Fantasie oder Vergangenheit ab. Diese wird durch ein anderes Schriftbild dargestellt, sodass der Leser gut zwischen Gegenwart und Gedanken unterscheiden kann. Fazit ist, dass ich für dieses Buch eine uneingeschränkte Leseempfehlung abgeben kann. Ich hatte erfüllte Stunden und ein anregendes Kopfkino beim Lesen.

Stefanie S. 01.05.2021 

Der Klappentext hat mich neugierig auf die Story gemacht. Auch das Cover hat die Neugierde angepuscht. Ich war gespannt, wie die Autorin das Thema Domina und Sklave umsetzt. Sklave ist ja nun überhaupt nicht meins, aber man darf ja ruhig mal über den Tellerrand gucken. Die Autorin versteht es, die Gefühle des Einzelnen richtig gut rüberzubringen. So entwickelte man doch einen Blick in die Seele der jeweiligen Person. Aber man sieht in dem Buch sehr deutlich, dass man seine Neigungen auf Dauer nicht unterdrücken kann. Das geht meistens nicht gut und eine Beziehung scheitert sehr oft daran, weil die sexuellen Vorlieben nicht auf einem Nenner sind. Ein toller Ausflug in ein unbekanntes Genre. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen und es ist definitiv nicht das letzte Buch der Autorin.

Sabine P. 27.04.2021 

Ich finde Sascha sollte sich entscheiden. Entweder Monika, nur welcher er eine Familie hat oder doreen, wo er Sklave sein kann. Zwar macht Monika ihn zu liebe hin und wieder mit, aber auf Dauer wird diese Beziehung nicht halten. Was mich etwas an dem Buch gestört hat, ist dieser ständige Wechsel zwischen Realität und Fantasie. Das hätte man irgendwie anders lösen sollen. Für mich war es zeitweise recht verwirrend okay, man sieht dann am Schriftbild was was ist. Das Cover finde ich klasse. Macht Lust zum lesen und mehr. Toll finde ich auch dass das Buch nicht durch zuvueke Seiten glänzt Kurz und knackig gehalten.

Angela J. 19.04.2021 

s war mein erstes Buch von Angelique Corse und nicht mein letztes. Das Cover finde ich sehr gelungen und ansprechend. Der Autorin ist ein toller erotischer SM Roman gelungen, der sich rund um einen Sklaven und seine Domina dreht. Er besticht durch Dominanz, viele Emotionen, devote und BDSM Situationen, aber auch Angst und Mut sich einer Situation zu stellen. Die Autorin schreibt lebendig detailgetreu, mit Stil und ihre Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet. Man kann sich sehr gut in die Situation um Sascha, Monika und Doreen einfühlen. Der Roman war an keiner Stelle niveaulos oder billig. Ich freue mich auf weitere Bücher der Autorin. Von mir 5 Lesepunkte und ich empfehle dieses Buch zu lesen!!!!

Sophia B. 18.04.2021 

Das Buch von Angelique Corse ist wieder einmal sehr gelungen. Man merkt sofort, dass Sascha etwas in der Beziehung fehlt und erlebt hautnah wie er versucht glücklich zu werden. Besonders die Fehler, die der Protagonist macht, empfindet man als sehr realistisch. Besonders hervorzuheben sind die expliziten Szenen, die wirklich toll geschrieben sind und den guten Schreibstil erkennen lassen. Ohne zu viel zu verraten kann man sich hier auf ein emotionales Ende gefasst machen.

Gaby W. 18.04.2021 

Das Cover finde ich sehr ansprechend und macht Lust den Inhalt zu lesen. Romane, die von Dominas und Sklaven handeln waren bisher nicht in meinem Blickfeld. Doch die Autorin hat mich mit diesem Roman an einer Geschichte teilnehmen lassen, die mich auf eine Reise  mitgenommen hat, die ich genossen und auch nachvollziehen konnte. Man kann sich in die Protas hineinversetzen, spürt mit jedem Wort und jeder Szene die unterdrückten Sehnsüchte und Bedürfnisse, die teilweise seelischen Qualen, das schlechte Gewissen gegenüber dem Partner aber auch die aufkommenden Gedanken, kann und will ich so weiterleben. Kann ich offenlegen, was ich brauche, was mich glücklich macht, was ich vermisse, wie ich meine sexuellen Belange ausleben und erleben kann oder wird meine Ehefrau mich verurteilen und verlassen.... Für was oder wen wird sich der Sklave entscheiden oder wie wird seine Ehefrau reagieren....Ich hatte regelrecht Gänsehaut bei dem Roman und konnte die Zweifel nachvollziehen und verstehen. Trotzdem, dass es mein erster Roman mit einer solchen Story war, war ich sehr angetan, mit welchem Gefühl und welchen Emotionen die Autorin die Geschichte geschrieben hat. Ich vergebe verdiente

Tanja B. 16.04.2021 

Inhalt: Sascha ist glücklich mit seiner Frau Monika verheiratet, die Beziehung harmonisch und voll sexueller Erfüllung. Doch in letzter Zeit überkommt ihn immer häufiger das Gefühl, dass ihm etwas fehlt. Durch die virtuelle Begegnung mit Geschichten seiner Ex-Freundin Domina Doreen öffnet sich schließlich die Tür zu alten, längst vergessenen Gelüsten: Unterwerfung und Petplay. Anstatt sich Monika anzuvertrauen, nimmt Sascha Kontakt zu Doreen auf und stürzt sich in eine leidenschaftliche Affäre. Von Lust und süßer Qual erfüllte Stunden sind die Folge, doch das Gefühlschaos lässt nicht lange auf sich warten. Als Monika eines Morgens sein Sklavenhalsband findet, stellt sie ihn zur Rede und Sascha muss sich entscheiden, wen er will: die Domina, mit der er tabulos seine Leidenschaften ausleben kann, oder Monika - die Frau, die er liebt? Dieses Buch hat mich vorallem nachdenklich zurückgelassen, ich glaube bei keinem anderen Erotikbuch zuvor, hab ich so mit einem Charakter mitgelitten. Aber der miese Cliffhanger am Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen und die vielleicht schon sehr bald!? Alles in allem hat das Buch mir sehr gut gefallen und mich direkt fesseln können. Kaum in den Händen, auch schon ausgelesen. Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

Tina B. 11.04.2021 

Selten hat mich eine Geschichte so mitgerissen, fasziniert und nachdenklich zurück gelassen. Wahnsinn! Für mich ist dieses Buch das bisher beste Buch von Angelique Corse. Ich war sofort in der Geschichte gefangen und habe mit Sascha gelitten, gehofft, gezweifelt und geliebt. Er ist ein interessanter Protagonist, so facettenreich, unvorhersehbar und teilweise sogar widersprüchlich. Aber dieses Ende...! Oh Mann... Ich möchte unheimlich gern wissen wie es mit Sascha, Doreen und Monika weitergeht, deshalb würde mich eine Fortsetzung dieser Geschichte wahnsinnig freuen. Ich hatte faszinierende Lesestunden und habe dieses Buch ganz sicher nicht das letzte Mal gelesen, deshalb kann ich dieses Buch nur jedem ans Herz legen.

Nirupa I. 07.04.2021 

Für Erotik lover genau das Richtige! Wirklich nur zu empfehlen! Die perfekte Balance aus Erotik und Alltagsleben, wodurch die Handlung nicht monoton wird!

Maria H. 02.04.2021 

Ein Buch mit Mehrwert Die Geschichte hat mich einmal mehr vom Hocker gehauen. Nicht nur, dass hier ein Thema angesprochen wird, was eigentlich von der Gesellschaft verteufelt und an den Pranger gestellt wird. Eigentlich müsste es noch viele solcher Bücher geben, um die Menschheit aufzuklären. Dazu kommt, dass der Prota eben nicht wie andere ist und man seine Zerrissenheit sehr deutlich spüren kann. Zusammen mit dem genialen Schreibstil der Autorin ergibt es eine Geschichte, die man eigentlich unbedingt weiterempfehlen muss. Ich habe hier einen Blick auf eine Welt erhalten, die mir so noch nicht bewusst war. Ganz klare Leseempfehlung!

Jürg K. 04.03.2021 

Klapptext: Sascha ist glücklich mit seiner Frau Monika verheiratet. Doch in letzter Zeit überkommt ihn immer häufiger das Gefühl, dass ihm etwas fehlt. Die virtuelle Begegnung mit Geschichten seiner Ex-Freundin Domina Doreen öffnet sich schliesslich die Tür zu alten, längst vergessenen Gelüsten. Er stürzt sich in eine leidenschaftliche Affäre. Von Lust und süsser Qual erfüllte Stunden sind die Folge. Als Monika eines Morgens sein Sklavenhalsband findet, stellt sie ihn zur Rede. Fazit: Sascha hat mit Monika die Frau seiner Träume gefunden. Nach der Hochzeit haben die beiden eine sehr harmonische Ehe und auch Sexleben. Doch je länger man im der Geschichte liest, wird klar, dass er etwas anderes auch sehr vermisst. Seine Ex-Freundin Doreen. Diese war eine Domina. Die beschriebenen Handlungen sind sehr ausführlich und beflügeln das Kopfkino gewaltig. Seine Frau kommt hinter die Affäre. Jetzt ist guter Rat angesagt. Wie wird er sich entscheiden? Meine Meinung ist, dass das Lesen sehr viel Begierde und Gelüste hervorruft. Ich empfehle daher dieses Buch sehr für die Leser, welche Domina-Geschichten wünschen.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...