Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Der Club - Bund der dominanten Master | Erotischer SM-Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Der Club - Bund der dominanten Master | Erotischer SM-Roman

(14)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 268 Taschenbuchseiten

Susann sehnt sich nach Sex. Da sie mit ihrem verstorbenen Mann ausgefallene Praktiken probiert hat, sucht sie einen BDSM-Club auf, bleibt aber nicht lang.
Inhaber Tim wird auf sie aufmerksam und will sie unbedingt kennenlernen. Er schickt seine Sicherheitsleute auf ihre Spur und knüpft erste Kontakte.
Susann erliegt seinem Charme. Seine Dominanz gefällt ihr, allerdings will sie keine 24/7-Beziehung.
Sturköpfig beharrt Tim darauf, genau zu wissen, was für Susann das Beste ist. Es kommt zum Streit.
Wird Tim lernen, sich in der Beziehung zurückzunehmen? Kann er sie doch noch für sich gewinnen?

Über den Autor Johanna Paulsen:
Johanna Paulsen verbrachte ihre Kindheit und Jugend im Süden Hamburgs. Nach einer turbulenten Reise durch Deutschland, bei der sie nie mehr als zwei Jahre an einem Ort verbrachte, zog sie mit ihrem Mann und zwei Hunden in die Abgeschiedenheit eines kleinen Ortes in Norddeutschland. Es kamen Pferde und andere Tiere hinzu, ein Minibauernhof entstand. Nach der Geburt ihrer beiden Töchter wurden im Nebengebäude Fremdenzimmer eingerichtet. Als die Töchter die Schule verließen, konnte sich Johanna ganz auf sich konzentrieren. Eines ihrer Hobbys wurde das Lesen. Da sie viele erotische Romane nicht wirklich ansprachen, begann sie selbst zu schreiben. Schnell merkte sie, dass sie ihre Fantasie einfach nur frei fließen lassen musste, um völlig abtauchen zu können. Heute genießt sie ihr Leben in der Ruhe Norddeutschlands oder in ihrer ganz eigenen Welt hinter dem Schreibtisch.

Catharina P. 06.05.2022 

In diesem Buch begleiten wir Susann, die nach dem Tod ihres Mannes sich auf die Suche nach sexuellen Erlebnissen macht. Dies ist für sie nicht so einfach, denn da sie Authistin ist, ist sie nicht in der Lage Gefühle und Emotionen in den Gesichtern zu lesen. In einem Club, den sie aus Neugier besucht, sieht sie Tim. Er ist der Besitzer und von ihr total angetan. Der Anfang zwischen beiden war sehr einfühlsam geschildert und auch spannend. Allerdings ging dann die Geschichte für mich sehr schnell, an manchen Stellen zu schnell, weiter. Die Protagonisten sind sehr differenziert ausgearbeitet.

Ann-Katrin B. 30.04.2022 

Dieser Roman ist anders als viele andere Werke des Genres. Er besticht durch bildhafte, sehr ausführliche Schilderungen sowie durch eine feste Handlung, die mit prickelnden Szenen lediglich geschmückt ist. Das ist mal ganz angenehm zu lesen, da jene Szenen in den meisten Büchern überwiegen und die Geschichte regelrecht begraben. Auch ist positiv zu erwähnen, das die Protagonistin nicht zu schnell umschwenkt, sondern das dieser Prozess eine Weile braucht.

Alex H. 20.04.2022 

Susanne sehnt sich nach dem Tod ihres Mannes nach Sex. Aber nicht nach irgendeinem, sondern der speziellen Sorte. Sie beschließt einen BDSM-Club aufzusuchen und trifft dort auf den Inhaber Tim. Die Anziehung zwischen den beiden nimmt zu. Werden beide glücklich miteinander?  Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen. Ich konnte mich gut in die Geschichte fallen lassen.  Die Protagonisten werden authentisch beschrieben und waren mir von Anfang an sehr sympathisch.  Gefühle und Emotionen werden lebhaft beschrieben. Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist auf jeder Seite spürbar.  Eine schöne BDSM-Geschichte, die für mich etwas mehr Tiefe hätte haben können. Danke für die schöne Lesezeit.  Gerne gebe ich 4 von 5 Sterne und eine Kauf-und Leseempfehlung. 

Diana C. 08.04.2022 

Mit ihrem verstorbenen Mann hatte Susann immer ein erfülltes & befriedigendes Sexleben. Die beiden haben vieles ausprobiert & ihr Sexleben genossen. Dann beschließt Sie zu schauen ob ein BDSM Club das richtige für Sie ist. Dann lernt Sie Tim den Besitzer des Clubs kennen. Seine Dominanz & seinen Charme ziehen Susann magisch an. Für Susann kommt eine komplette Beziehung eher nicht in Frage. Dann kommt es zwischen Tim & Susann zum Streit, da er meint zu wissen was für sie ist. Das gefällt Susann nicht. So wird Tim lernen müssen sich zurück zu nehmen. Ein wunderbar flüssiger, leichter & sinnlicher Schreibstil. Das Cover passt hier einfach total zur Story. Susann ist sehr gut herausgearbeitet, authentisch & wirkt auf mich sympathisch. Die Entwicklung die sie innerhalb der Geschichte durchmacht glaubhaft & nachvollziehbar. Auch Tim ist toll, authentisch & sympathisch. Gerne eine Fortsetzung! Gerne empfehle ich dieses Buch weiter!

Christiane L. 27.03.2022 

Mich hat als Erstes das Cover angesprochen, es zeigt Susann und zeigt, in welche Richtung es geht. Da war, für mich klar ich muss es lesen und ich wurde nicht enttäuscht. Susann wirkt bei ihrem ersten Besuch im Club sehr verhalten, auch ängstlich irgendwie, Tim wird aber auf sie aufmerksam und man lernt beide etwas näher kennen. Tim zeigt ihr nach und nach, was sie wirklich will und auch wir erfahren einiges über verschiedene Vorlieben. Es war Erotik pur und wenn man auf härtere Gangaart steht, ist man hier genau richtig. Ich fand es sehr gut, Kopfkino pur und auch für Anfänger auf diesem Gebiet sehr zu empfehlen. Der Autorin ist es gelungen mich komplett abzuholen, Erotik pur, eine absolute Empfehlung und sehr gut fand ich das die Charaktere nicht mega jung sind, das macht es zu was besonderen. Buchtipp!!

Conny M. 25.03.2022 

Tim und Susann sind Anfang/Mitte 50, waren bereits verheiratet und haben ihre Partner verloren. Beide haben zwei erwachsene Kinder und leben alleine. Beide wünschen sich wieder mehr vom Leben besonders vom Liebesleben. Tim wird auf Susann aufmerksam als sie seinen Club besichtigt. Er muss sie haben und setzt alle ihn zur Verfügung stehende Mittel ein. Leider schießt er über sein Ziel hinaus. Beide Charaktere sind fein ausgearbeitet. Tim als Clubbesitzer, mit guter Mitarbeiterführung und Menschenkenntnis, seiner dominanten Art aber auch sein großes Herz machen ihn sehr sympathisch. Susann ist Autistin, eher schüchtern und hat Schwierigkeiten mit Emotionen. Sich auszudrücken und Wünsche zu äußern fallen ihr zum Anfang schwer. Trotzdem weiss sie was sie will und macht dieses auch deutlich klar.... außer es geht um ihre sexuellen Wünsche, da ist sie gehemmt und unsicher. Das erste Kennenlernen, ihre vorsichtigen Annäherungen und der Umgang mir zwei starken Persönlichkeiten waren zu Beginn des Buches echt spannend und mitreißend. Zum Ende hat es nachgelassen, die Arbeit im Club wurde mehr hervorgehoben und die Beziehung von heute auf morgen zu schnell hochkatapultiert. Das eine erotische Geschichte, mit älteren Protagonisten genauso interessant, erotisch und anregend sein zeigt die Autorin mit diesen Buch.

Helga L. 14.03.2022 

Zwischen Dominanz und Liebe Das Cover ist wunderschön sinnlich gestaltet und stimmt sofort auf den Inhalt des Buches ein. Die attraktive Susann fühlt sich nach dem Tod ihres Mannes einsam und vermisst den abwechslungsreichen Sex. Sie entschließt sich aktiv zu werden und besucht einen BDSM-Club. Das dort Gesehene überfordert die schüchterne Frau vollkommen und sie verlässt fluchtartig den Club. Ihre Attraktivität bleibt Tim, dem Inhaber des Clubs nicht verborgen und er fühlt sich sofort zu der geheimnisvollen Frau hingezogen. So ist es nicht verwunderlich, dass er alles versucht, um sie ausfindig zu machen und sie kennenzulernen. Perfekte Möglichkeit bietet da ein Tag der offenen Tür in einem neuen Club. Die Beiden finden sich sympathisch und kommen sich schnell näher. Susann will anfänglich nur gelegentlichen Sex aber Tim möchte Susann eine deutliche größere Rolle in seinem Leben einräumen und strebt eine Beziehung mit ihr an. Da sind schnell Spannungen vorprogrammiert. Das Buch überzeugt durch einen angenehm flüssigen und sinnlichen Schreibstil. Tiefgang bekommt die Geschichte, durch das Einbringen der Thematik Autismus und dem Umgang damit. Alle Charaktere sind liebevoll und sehr detailliert angelegt. Gerne verfolgt man, wie die autistische Susann es schafft, sich nach und nach zu öffnen. Dabei gefällt mir vor allem, dass sie ziemlich genau weiß, was sie will. Der charismatische Tim schießt mit seiner dominanten Art manchmal über das Ziel hinaus. Spannend ist auch das Verhalten und der Einfluss der Freunde von Susann und Tim. Endlich ein Buch, dass explizit die sexuellen Bedürfnisse Älterer thematisiert und das spektakulär umsetzt. Der Autorin lässt uns bis zum Schluss bangen, ob Susann und Tim eine gemeinsame Zukunft haben. Die Charaktere bieten jede Menge Potenzial für eine Fortsetzung der Geschichte. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung. Einziger Kritikpunkt ist aus meiner Sicht die zu ausführliche Beschreibung der Bauarbeiten am neuen Club.

Claudia S. 13.03.2022 

Das Buch "Der Club - Bund der dominanten Master | Erotischer SM-Roman: Seine Dominanz gefällt ihr ... (BDSM-Romane)" wurde von Johanna Paulsen verfasst und erschien 2022 im blue panther books Verlag. Die Autorin zeigt hier eine Welt auf, die dem Leser noch genauer erklärt hätte werden müssen. Jeder kennt SM/BDSM-Clubs, jedoch nicht jeder kennt sich mit Asperger und Autismus und deren Zusammenspiel mit den Menschen aus. Die Protagonisten wurden doch gut beschrieben, auch so mancher Weg, den sie beschreiten mussten, jedoch schien etwas zu fehlen, um die Geschichte zu einem runden Ganzem zu machen. Die Wortwahl und der Sprachstil sind ausgezeichnet und es macht auch Spaß das Buch zu lesen, jedoch macht es das fehlende Wissen schwer, dem Buch sein ganzes Potential zu entlocken. Jeder, der gerne Geschichten über das langsame Annähern von Personen und unerwartete Probleme liest, dem empfehle ich das Buch.

Sarah E. 12.03.2022 

Dieser Roman besaß in meinen Augen so viel Potential, nur wurde das nicht unbedingt genutzt. Die Autorin hat eine wirklich sehr angenehmen Schreibstil. Die ganze Geschichte ist voller Details und auch mit viel Mühe und Liebe ausgearbeitet worden und trotzdem ist es ein Buch das ich kein zweites Mal lesen würde. Zunächst einmal passt der Titel des Buchs nicht wirklich zum Inhalt. Der Protagonist besitzt zwar einen Erotik-Club und die Autorin gibt dem Leser auch eine (äußerst farbenfrohe und bildhafte) Führung durch eben jenen Club, jedoch ist dieser eher bedeutungslos. Auch der "Bund der dominanten Master" findet in dem Roman keinerlei Erwähnung. Die Geschichte an sich fließt nur so dahin, es kommt zu kaum einem Zeitpunkt wirklich Spannung auf. Selbst wenn man an einen "Wendepunkt" kommt, so wird er einfach in den Raum geschmissen ohne jegliche Vorbereitung und ohne weitere Auswirkungen. Ein Beispiel: Nachdem sich die beiden Protagonisten nach etwa 75 Seiten etwas näher kommen, erfährt man plötzlich dass Susanne Autistin ist. Diese Thematik findet nur im weiteren Verlauf des Buches keinerlei Tiefgang. Und so ähnlich ist es auch mit anderen "Höhepunkten" sie werden (ohne jegliche Vorbereitungen) kurz angesprochen und dann geht die Geschichte einfach weiter ohne darauf Bezug zu nehmen. Deswegen kann ich dieses Buch leider nicht weiterempfehlen. Aber das heißt nicht, dass die Autorin kein Potential hat. Mit etwas mehr Erfahrung kann ich mir sehr gut vorstellen, dass Johanna Paulsen fesselnde und vorallem bildhafte Romane erschaffen kann.

Tanja B. 07.03.2022 

Inhalt: Susann sehnt sich nach Sex. Da sie mit ihrem verstorbenen Mann ausgefallene Praktiken probiert hat, sucht sie einen BDSM-Club auf, bleibt aber nicht lang. Inhaber Tim wird auf sie aufmerksam und will sie unbedingt kennenlernen. Er schickt seine Sicherheitsleute auf ihre Spur und knüpft erste Kontakte. Susann erliegt seinem Charme. Seine Dominanz gefällt ihr, allerdings will sie keine 24/7-Beziehung. Sturköpfig beharrt Tim darauf, genau zu wissen, was für Susann das Beste ist. Es kommt zum Streit. Wird Tim lernen, sich in der Beziehung zurückzunehmen? Kann er sie doch noch für sich gewinnen? Ein Buch voll und ganz nach meinem Geschmack. Kaum hatte ich mit dem Lesen begonnen, konnte ich es nicht mehr aus den Händen legen. Sehr erotisch und spannend führt uns die Autorin hier durch die Geschichte. Der Schreibstil ist verständlich, gut zu lesen und sehr fesselnd. Eine klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits für alle Leser die erotische Geschichten mit Handlung und Hintergrund mögen.

Susanne K. 26.02.2022 

Einmal angefangen und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Mir hat die Geschichte zwischen Tim und Susann sehr gut gefallen, wie sie für sich einstehen. Susann ist eine starke Frau, die trotz ihrer Einschränkung weiß was sie will und was nicht und sich nicht verbiegen lässt. Es ist gut geschrieben, wie Kompromisse eingegangen werden, wie dann aufeinander Rücksicht genommen wird. Man kann die Emotionen der Protagonisten und deren Handlungen gut nachvollziehen. Auch die prickelnden Momente haben bei mir das Kopfkino in Gang gesetzt. Das Buch hat mir schöne Lesestunden beschert. Ich danke dem blue panther Verlage für die kostenlose Bereitstellung des ebooks, was keinen Einfluss auf meine Meinung genommen hat.

Jessica B. 17.02.2022 

Es war ganz nett zu lesen, aber es kam leider kein Moment auf wo mich die Story irgendwie Fesseln oder überraschen konnte. Ich fand die Charaktere zwar ganz okay, hatten auch eine relativ gute Substanz, aber nicht so die Tiefe die ich mir gewünscht hätte. Die erotischen Szenen sind ganz nett. Mir sind einige Kapitel viel zu lang, man hätte an manchen Stellen schneller zum Punkt kommen können. Was ich gar nicht mochte war wie Susann mit Jürgen umgesprungen ist. Er wollte ihr nur helfen und die spinnt da rum. Auch wenn es sich aufklärt das sie da so ein paar Probleme hat. Was mir aber gefiel, was aber jetzt auch nicht dauernd erwähnt wird, ist das die Protagonisten nicht alle um die knackigen 20 Jahre jung sind.

Tina B. 05.02.2022 

Dies war mein erstes Buch von Johanna Paulsen und ich werde mir die Autorin auf jeden Fall merken. Sie schreibt angenehm flüssig und sinnlich. Ich war sofort in der Geschichte gefangen und habe das Buch ohne Unterbrechung nahezu gesuchtet. Susann ist eine interessante Protagonistin in ihren besten Jahren. Sie hat schon einiges erlebt und läßt sich nicht alles gefallen. Das gefiel mir sehr. Ihre Entwicklung innerhalb der Geschichte war glaubhaft. Aber auch Tim hat mich sehr fasziniert. Eine Fortsetzung ihrer Geschichte würde mich sehr freuen. Ich danke der Autorin für die unterhaltsamen Lesestunden und kann dieses Buch empfehlen.

Jürg K. 30.01.2022 

Fazit: Das Cover ist sehr gelungen und spiegelt darin, was das Auge sehen will. Susann und ihr verstorbener Mann haten ein erfülltes Sexleben. Die beiden habe ausgefallene Praktiken ausprobiert. Susann sucht einen BDSM-Club auf. Sie will ergründen, ob das etwas für sie sein könnte. Sie verlässt den Club aber nach kurzer Zeit. Der Leser wird bereits auf den ersten paar Seiten mit den bekannten Praktiken von BDSM konfrontiert. Man liest wie der Inhaber auf Susann aufmerksam wird und seine Leute auf sie ansetzt. Sie erliegt seinem Charme und seiner Dominanz. Tim und Susann bekommen Streit, wegen dem wer sagt, was für sie gut sei. In der Beziehung wird Tim wohl lernen müssen sich zurückzunehmen. Beim Lesen wünsche ich dem Klientel die diese Praktiken bevorzugen viel Vergnügen.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...