Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Theodora - Die Hure des Herzogs | Erotischer Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Theodora - Die Hure des Herzogs | Erotischer Roman

(17)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 232 Taschenbuchseiten

London 1687
Diese Stadt ist wie gemacht für die wilde und gierige Theodora.
Sie arbeitet als Bedienstete im Hause von Captain John Lewis. Doch als ihm ein schlimmes Unglück geschieht, wird sie die Magd des Earl of Darnham. Er ist fasziniert von ihr und zerrt sie mit Kraft und Gier in sein Bett. Auch Theodora ist von ihm auf wilde, unersättliche Art begeistert.
Doch dann kommt der Bruder des Königs, der Duke of York, ins Spiel und stiftet allerlei Verwirrung bei Theodora – nicht nur in ihrem Leben, sondern auch in ihrem Bett … Und schließlich bringt eine unglaubliche Neuigkeit Theodoras gesamte Welt komplett durcheinander …

Über den Autor Helen Carter:
Helen Carter wurde 1965 an der englischen Ostküste geboren. Bereits mit dreizehn Jahren begann sie, erste Geschichten zu schreiben. Es dauerte allerdings noch weitere zehn Jahre, bis sie bei den erotischen Romanen ihre wahre Heimat fand. Ihre Familie war mit diesem Genre nicht besonders glücklich. Besonders ihr Vater hatte Probleme mit den sehr expliziten Texten. Doch Helen wich nicht von ihrem Weg ab. Im Gegenteil: Sie begann damit, immer intensiver eigene Erlebnisse in ihre Romane einfließen zu lassen. Und so entstand ein prickelnder Mix aus Fantasie und Realität. Nach ihrem Studium an der Universität von Oxford arbeitete Helen im PR-Bereich. Irgendwann kam der Moment, wo sie sich zwischen ihrer zeitraubenden Arbeit in der PR-Agentur und ihren immer erfolgreicheren Romanen entscheiden musste. Helen wählte den zeitweise recht steinigen Weg der Autorin. Heute lebt Helen in den ländlichen Cotswolds, wo sie ein ruhiges Cottage bewohnt, das ihr Zeit und Muße für ihre Arbeit lässt und dennoch nahe genug am aufregenden Treiben in London und den Küstenorten liegt. Sie ist nicht verheiratet und hat auch keine Kinder, denn – so betont sie – man müsse eine Sache richtig und ohne Abstriche machen. Zudem vertrage sich ihr Leben nicht mit einer gewöhnlichen Form der Ehe.

Melanie M. 02.04.2021 

London 1687 Dieses Buch fand ich sehr außergewöhnlich. Mal was ganz anderes. Eine erotische Geschichte die in England um 1700 spielt. Toll ist, dass der Sprachstil wunderbar altmodisch und der Geschichte angepasst ist. Die Story an sich ist ganz gut mit einigen Schwächen. Der Schreibstil ist oft abgehackt und ein wenig zusammenhanglos, da fehlten ein paar Seiten an füllenden Informationen, um die Umgebung besser zu beschreiben und auch die Zusammenhänge zwischen den einzelnen Protagonisten sind manchmal ein wenig wirr beschrieben. Theodora ist mir manches Mal entweder unsympathisch oder schlichtweg dumm/naiv, was der Handlung (im weitesten Sinne) aber eher zuträglich ist. Klasse fand ich die Idee mehrere männliche Protagonisten ins Spiel zu bringen , die recht gleichzeitig agieren wenn auch unter völlig anderen Voraussetzungen. Der gefährliche aber respektvolle Captain, gegen den unberechenbaren wilden Earl kombiniert mit dem sanften hingebungsvollen Duke. Diese Mischung ist toll ausgedacht und bringt richtig Spannung in das Buch. Da auch die erotischen Momente in die damalige Zeit adaptiert sind, darf der Leser hier einige Spielarten lesen, die durch die altertümlich angehauchte Sprache wunderbar einzigartig sind und dem Buch einen wilden Touch verleihen. Fazit: Mal was ganz anderes super ausgedacht und wunderbar einzigartig, leider einige Schwächen in der Beschreibung der Protagonisten alle wirken hölzern und wenig ausgefeilt, was manchmal auch an dem abgehackten Schreibstil liegt. Vier wunderbar exotisch / erotische Sterne und eine klare Leseempfehlung.

Jenny H. 30.03.2021 

Das ist das zweite Buch der Autorin, was ich lese. Sie hat einen angenehmen Schreibstil, der auch mal bei den expliziten Szenen etwas deftiger ausfällt. Insgesamt fand ich das Buch ganz gut, doch Theodora war nicht mein Geschmack. Im Klappentext wird sie als wild und gierig bezeichnet, aber eigentlich empfand ich sie eher als naiv, vor allem im ersten Teil des Buches. Außerdem heißt es, sie könne lesen und schreiben, was ich nicht ganz verstehe, da sie doch im Prinzip nur in einer Schenke als Magd und Hure arbeitet. Sie hat es nicht leicht und eigentlich ist es eher eine Geschichte, wie sie versucht, all diese Umstände zu überleben. Die Wendung am Ende hat mir gefallen. Wer auf stark erotische Geschichten in einem historischen Setting steht, der wird hier gut unterhalten.

Sarah E. 26.03.2021 

Leider konnte mich dieser erotische Roman nicht fesseln. Für mich war alles etwas oberflächlich gehalten. Gerade am Anfang ist die Story sehr sprunghaft genauso wie die Charaktere selbst. So ist Theodora in der einen Sekunde noch drauf und dran einem Mann die Kehle durchzuschneiden, nur um im nächsten Moment wie eine Wilde über ihn herzufallen. In meinen Augen kommen die Gefühle der Protagonisten etwas zu kurz, weshalb es mir persönlich schwer gefallen ist, ihre Beweggründe nachzuvollziehen und letztendlich eine emotionale Verbindung zu der Geschichte aufzubauen. Die Sprache ist dem altertümlichen Setting durchaus angepasst, für einen Leser der jedoch überwiegend "moderne" erotische Romane liest (ich zähle mich selbst dazu) könnte es jedoch schwer sein den gleichen Lesefluss aufzubauen.

Silvia J. 20.03.2021 

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Ich werde euch dieses Mal nichts verraten um was es geht, denn ich finde das Buch super und ihr sollt es unvorhergenommen lesen. Die Charaktere fand ich echt gut Ich habe mit Theodora mitgelitten und mitgefühlt. Das einzige was ich zu beanstanden habe und das ist ein persönliches Problem, denn ich mag keine Cliffhanger und das Buch hat einen. Ich hoffe, dass bald der zweite Teil kommt. Trotz Cliffhanger kann ich euch das Buch wirklich empfehlen. Mir hat es sehr gefallen. Holt es euch, denn es wird euch sicher gefallen.

Brigitte G. 12.03.2021 

Ich bin begeistert. Obwohl das historische nicht mein Lesegenre ist. Theodora und ihre hohen Herren . Wieviel Männer doch nachher um ihre Gunst buhlten. Aber hier muss ich sagen. Die Mischung war genial. Sehr erotisch und dazu noch historisch. Es hat mich in den Bann gezogen. Ich hoffe doch sehr auf einen weiteren Teil Danke das ich das Buch Rezension lesen durfte

Emma-Rae K. 05.03.2021 

Das Cover verspricht Sinnlichkeit und genau das erwartet die LeserInnen auch im Laufe der Geschichte. Das eBook fängt spannend an und wird auch auf keiner Seite langweilig. Für mich persönlich war die Entwicklung der Charaktere nicht vorhersehbar. Dementsprechend gab es immer wieder neue Überraschungen. Der Schreibstil ließ mich in eine andere Welt, und auch Zeit, mit vielfältigen Gefühlen und Einblicken eintauchen. Wer historische Geschichten mag, macht mit diesem Buch nichts falsch!

Tanja B. 26.02.2021 

Inhalt: London 1687 Diese Stadt ist wie gemacht für die wilde und gierige Theodora. Sie arbeitet als Bedienstete im Hause von Captain John Lewis. Doch als ihm ein schlimmes Unglück geschieht, wird sie die Magd des Earl of Darnham. Er ist fasziniert von ihr und zerrt sie mit Kraft und Gier in sein Bett. Auch Theodora ist von ihm auf wilde, unersättliche Art begeistert. Doch dann kommt der Bruder des Königs, der Duke of York, ins Spiel und stiftet allerlei Verwirrung bei Theodora nicht nur in ihrem Leben, sondern auch in ihrem Bett Und schließlich bringt eine unglaubliche Neuigkeit Theodoras gesamte Welt komplett durcheinander Hier ist man schon nach wenigen Seiten mitten im Geschehen und es geht von Anfang an auch schon recht schnell zur Sache. Mir gefällt an diesem Buch sehr gut, dass es eine wahnsinnig interessante Geschichte hat und es nicht nur um Sex geht. Die Person Theodora, die die Autorin hier erschaffen hat ist sehr interessant und wirkt sehr authentisch. Ein ganz toller historischer Roman mit sehr erotischen Hintergrund. Klare Kauf- und Leseempfehlung meinerseits.

Diana Z. 25.02.2021 

Das Cover zeigt den nackten Körper einer Frau. Mittig ist der Titel des Buches zu sehen. Dieses Gesamtbild macht deutlich, dass es sich bei dem vorliegenden Buch um einen erotischen Roman handelt. Schon nach wenigen Seiten ist man mitten in der Geschichte angekommen. Man lernt Theodora kennen, die durch ihren Mut und ihre Stärke für viel Sympathie beim lesen sorgen dürfte. Ich bewunderte schon nach wenigen Seiten ihr unerschrockenes Auftreten und war stets neugierig, welches Abenteuer sie als nächstes bezwingen würde. Diese Art wirkte auch scheinbar auf die Männerwelt sehr anziehend, die dieser ungewohnten, offenen Art schnell zu Füßen lagen. Die Autorin baut hier eine wundervolle mittelalterliche Atmosphäre auf und transportiert diese in ihren Worten. Die einzelnen Szenen können vor den inneren Augen entstehen und auch die erotischen Darstellung verfehlen ihre Wirkung nicht. So glitt ich sehr gerne durch die Seiten und war sehr schnell am passend gewählten Ende angekommen. Für Fans von historischen Romanen mit dem gewissen etwas genau das richtige!

Kathrin R. 23.02.2021 

Spannende historische Geschichte gepaart mit viel Erotik Helen Carter hat gleich auf der ersten Seite mit Spannung das Buch beginnen lassen, weshalb mich die Geschichte gleich neugierig gemacht hat. Die Autorin schreibt passend zur Zeit in der das Buch spielt und sie schreibt sehr bildlich, weshalb sich der historische Roman liest als wäre ich mitten im Geschehen, was mir sehr gefallen hat. Dazu finde ich den Spagat zwischen Spannung, Historie und Erotik super gelungen, weil alles ausgewogen vorhanden ist und daher eine tolle Unterhaltung bietet. Zudem hat mich die Handlung immer wieder überrascht, was das Lesen unvorhersehbar gemacht hat. Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und daher gibt es 5 von 5 Sternen von mir.

Françoise L. 22.02.2021 

Theodora landet bei Captain John, weil Master Drake die Schulden bei ihm nicht bezahlt hat. Der Captain ist gut zu seinen Angestellten, so das Theodora sich schnell einlebt und auch gerne öfters das Bett mit ihm teilen würde. Als dann plötzlich ein Unglück passiert wird sie die Magd von Earl of Darnham. Die beiden sind wie Feuer und Eis, aber in ihrer sexuellen Beziehung sind sie sich immer einig. Theodora treibt es aber auch mit dem Duke of York. Für wenn wird sie sich letztendlich entscheiden, oder welchen Deal handeln die Männer untereinander aus. Das müsst ihr schon selbst lesen. Theodora, anfangs eigentlich recht naiv obwohl sie lesen und schreiben kann. Das hat mich schon etwas verwundert, gerade in dieser Zeit doch recht ungewöhnlich. Was ich jetzt aber nicht negativ bewerten möchte, weil als Figur gefiel sie mir schon. Besonders weil sie auch kein Blatt vor den Mund genommen hat. Mistresses Ingram fand ich irgendwie nicht so sympathisch, halt eine eifersüchtige Kuh aber auch Geschäftsfrau die nur auf Profit aus ist, das bekommt auch Theodora zu spüren. Aber sie lernt aber daraus, so das manches später im Verlauf der Geschichte für sie zu nutzen ist. Mehr werde ich jetzt nicht verraten. Mir persönlich hat die Story sehr gut gefallen, bis auf den fiesen Cliffhanger. Ich hoffe auf eine Fortsetzung, weil sie schreit regelrecht danach.

Nora H. 12.02.2021 

Ein erotischer Historischer Roman, der komplett aus der Reihe tanzt Normalerweise lese ich keine historischen Liebesromane, weil ich zumeist das Standard Thema schwache Frau verliebt sich in den falschen Mann erwarte. Nicht so bei Theodora! Diese Frau ist stark, arm und hat überhaupt keine andere Wahl, als den Job einer Prostituierten aufzunehmen. Auf ihrem Weg durch das Leben trifft sie auf drei Männer, die ihrem Herzen sehr nah kommen: Den Captain, dem Earl und sogar den Herzog, Bruder des Königs von England. Ich persönlich spreche nicht von Liebe. Diese junge Frau erlebt mit allen drei Männern unterschiedlich intensive Affären, deren Schwerpunkte ganz anders liegen: Der Captain hat sie aus der Schanke befreit, in der sie regelmäßig mit vielen Männern schlafen musste, die sie auch noch geschlagen haben. Theodora empfindet ihm gegenüber große Dankbarkeit. Der Earl und Theodora harmonieren nicht miteinander und bekämpfen sich, wo sie nur können. Außer im Bett. Dort sind sie sich einig und erleben große Leidenschaft miteinander. Die Beziehung zum Herzog hat sich mir noch nicht erschlossen. Doch das Buch endet mit einem spannenden Cliffhanger. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!

Tina B. 06.02.2021 

Helen Carter zählt schon länger zu meinen Lieblingsautorinnen und dass das ganz zu recht so ist, hat sie mit diesem Buch mal wieder sehr eindrucksvoll bewiesen. Theodoras Geschichte ist fesselnd, tragisch und sinnlich. Ihr Gefühlschaos, d. h. ihre Zweifel, Ängste und Wünsche wurde "gefühlsecht" beschrieben. Theodora ist eine interessante Protagonistin. Zeitweise recht naiv und dann jedoch auch schlagfertig, willensstark und zu jeder Zeit absolut gefühlsbetont und - orientiert. Der historische Bezug der Geschichte gefiel mir ganz besonders und wann war Geschichte schon einmal so prickelnd wie hier?! Ich hoffe sehr auf eine baldige Fortsetzung dieser Geschichte, da ich noch viel mehr über Theodora, Thomas, Edward und James erfahren möchte. Und mal ehrlich: DAS kann doch nicht das Ende gewesen sein, oder? Auf jeden Fall kann ich das Buch nur empfehlen und vergebe fünf wohlverdiente Sterne.

Ramona P. 02.02.2021 

Theodora Bedienstete eines Earls Ich habe ein paar wenige Kapitel gebraucht um mich einzulesen, aber dann hat mich die erotische Geschichte um Theodora regelrecht gepackt. Sie arbeitet als Magd und lernt sehr schnell, die "Waffen einer Frau" zum Einsatz zu bringen. Ihre ausgesprochenen Rundungen bleiben natürlich auch ihren Herrschaften nicht verborgen. Der Earl von Darnham ist ihren Reizen total verfallen und auch der Bruder des Königs hat ein Auge auf sie geworfen. Viele Spielarten der sexuellen Lust werden bedient. Interessant, spannend und sehr bildhaft geschrieben, so dass man sich gut in die Protagonisten hinein versetzen konnte und das eigene Kopfkino in Gang gesetzt wird. Ich hatte auf jeden Fall Spaß beim Lesen und kann den Roman weiterempfehlen. Für mich ist es immer besonders toll, wenn auch ein erotischer Roman eine fundierte Rahmenhandlung aufweist. Ich bedanke mich beim blue panther books Verlag für die Bereitstellung des Lese Exemplares, meine Meinung zum Buch wurde dadurch nicht beeinflusst. Das Ende lässt auf eine Fortsetzung hoffen, darüber würde ich mich sehr freuen.

Claudia K. 01.02.2021 

Aus dem Klappentext Sie arbeitet als Bedienstete im Hause von Captain John Lewis. Doch als ihm ein schlimmes Unglück geschieht, wird sie die Magd des Earl of Darnham. Er ist fasziniert von ihr und zerrt sie mit Kraft und Gier in sein Bett. Auch Theodora ist von ihm auf wilde, unersättliche Art begeistert. Doch dann kommt der Bruder des Königs, der Duke of York, ins Spiel und stiftet allerlei Verwirrung bei Theodora nicht nur in ihrem Leben, sondern auch in ihrem Bett Die Geschichte ist wirklich gut geschrieben und es bleibt keine Fantasie offen. Sie lässt viel Spielraum, auch für eigene erotische Vorstellungen und Interpretationen. Die Protagonisten wirken natürlich und lebendig und die Handlung um sie ist lesenswert und es geht nicht nur um Sex und Lustbefriedigung. Eine nette Auszeit aus dem Alltag, die man auch gemeinsam nutzen kann, indem man sich die Geschichte gegenseitig vorliest. Natürlich kann man sie auch alleine genießen.

Jürg K. 27.01.2021 

Klapptext: London im Jahre 1687. Diese Stadt ist wie gemacht für die wilde und gierige Theodora. Sie arbeitet als Bedienstete im Hause von Captain John Lewis. Doch als ihm ein schlimmes Unglück geschieht, wird sie die Magd des Earl of Darnham. Er ist fasziniert von ihr und zerrt sie mit Kraft und Gier in sein Bett. Auch Theodora ist von ihm auf wilde, unersättliche Art begeistert. Doch dann kommt der Bruder des Königs, der Duke of York, ins Spiel und stiftet allerlei Verwirrung bei Theodora. Fazit: Mich hat schon das Cover neugierig gemacht. Es passt wunderbar zu dieser Geschichte. Es ist interessant und Lüstern zu lesen wie sich Theodora in den verschiedenen Situationen verhält. Sie weiss genau, was sie will und bekommt es meistens auch so serviert. Wer gerne Erotikromane mit Historischem Hintergrund liebt, ist mit diesem Buch genau richtig. Herb deftig und gierig wird geliebt und rumgemacht. Ich verrate nicht mehr. Lest selber, wie es Theodora ergeht.

Jessica B. 19.01.2021 

Theodora Die Hure des Herzogs ist von Helen Carter und im Januar 2021 im Blue Panther Books Verlag erschienen. Es geht um eine junge Magd die an eine. Kapitän als Bezahlung für Waren verkauft wird. Die Beziehung der beiden wird sehr schnell tiefer. So Emotional, körperlich hat John sie von Anfang an benutzt. Aber dann passierte ein Unglück und das Leben von Theodora nimmt nochmal einen anderen Lauf. Ebenso von Thomas, der Diener und Buchhalter des Kapitäns. Für eine einfache Frau, Magd nimmt Theodora sich viel heraus. So wie es scheint kann sie auch lesen und schreiben. Wobei ich mir nicht wirklich sicher bin, woher sie das in diesen Zeiten und mit ihrer vermutlich Erziehung hätte lernen müssen. Sie und auch die anderen Charaktere aus dem Buch, strahlen überhaupt nichts aus. Nichts charakterlich Positives, oder überhaupt empfinde ich die schon etwas flach gehalten. Auch wenn es mal ansatzweise was kommt, das wird aber leider nie so gut durch gezogen. Schnell sind irgendwelche Gefühle vergessen. Teilweise war ich mir nicht sicher wohin die Reise gehen soll. Bin ich mir selbst immer noch nicht. Vermute eventuell einen zweiten Teil, bei diesen Ende. Oder eventuell in der Gratis Bonus Story.

Claudia H. 13.01.2021 

Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und ich wollte wissen wie es Theodora so ergehen wird. Ich weiß nicht ob es indie Zeit in der es spielt wirklich so gewesen sein könnte, vom Gefühl her wäre es wahrscheinlich eher 100 Jahre später gewesen. Der Schreibstil war sehr bildlich und ansprechend. Ich habe mit Theodora mitgelitten und mitgeliebt bzw auch nach einem Ausweg gesucht. Was bleibt einem auch anderes übrig wenn man nichts hat und nirgendwo hin kann. Ob ich es als "erotischen Roman" bezeichnen würde, weiß ich nicht, denn auch wenn viel Sex vorkommt, geht es für mich eher um eine Frau, die ihren Weg im Leben sucht. Es gibt auch noch eine gratis Kurzgeschichte dazu, was mich aber brennend interessieren würde, ist ob es noch eine Fortsetzung geben wird, denn das wird leider nirgends erwähnt, aber es gibt einen Cliffhanger.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...