Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Klostergeschichten geil & sündig | Erotische Geschichten

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Klostergeschichten geil & sündig | Erotische Geschichten

(9)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 192 Taschenbuchseiten

Die Vorstellung vom keuschen Kloster als Ort der Stille und Enthaltsamkeit gerät bei diesen Geschichten gehörig ins Wanken. Wenn Rome ihre erotischen Erlebnisse beichtet, wird sogar die Mutter Oberin schwach. Weder Männer- noch Frauenklöster nehmen es mit der Keuschheit so genau, und selbst Missionare in Afrika erleben das ein oder andere, was man sich als Laie so gar nicht vorstellen kann …

Über den Autor Holly Rose:
Ihr Name mag an eine »heilige Rose« erinnern, doch das entspricht absolut nicht Hollys Naturell. Sie ist mit ihren 24 Jahren sehr an Sexualität und sämtlichen Spielarten, die es in diesem Bereich gibt, interessiert. Entdeckt hat Holly ihre Lust bereits im zarten Alter von 13. Allerdings konnte sie zu diesem Zeitpunkt ihr Begehren noch nicht voll ausleben, da die Jungs in ihrem Alter in dieser Hinsicht nichts mit ihr anzufangen wussten. Mit 16 Jahren kam sie mit einem fünf Jahre älteren Mann zusammen und konnte mit ihm endlich ihre sexuelle Leidenschaft ausleben. Sie gab sich mehreren Männern und ebenso Frauen hin. Die Sexintensität reichte von zartem Blümchensex bis zu harten Schlägen der Lust. Um all ihre erregenden Erlebnisse nicht zu vergessen, begann sie, diese aufzuschreiben. Mit ihren Geschichten möchte sie andere sexinteressierte Menschen ermutigen, ihre Gedanken und Wünsche auszuleben, um sich dabei selbst zu entdecken.

Asmodina 17.05.2020 

Dieses ist bereits der zweite Band der Autorin Holly Rose und er hat nicht enttäuscht. Mit einem guten schreibstil beschreibt sie eindruckvoll das sinnliche Leben hinter den Klostermauern und beleuchtet dabei die unterschiedlichen Facetten. Einschließlich der Homo-Erotik, was mir ein besonderes Kompliment wert ist. Gerne mehr.

dreamlady66 06.05.2020 

(Inhalt, übernommen) Die Vorstellung vom keuschen Kloster als Ort der Stille und Enthaltsamkeit gerät bei diesen Geschichten gehörig ins Wanken. Wenn Rome ihre erotischen Erlebnisse beichtet, wird sogar die Mutter Oberin schwach. Weder Männer- noch Frauenklöster nehmen es mit der Keuschheit so genau, und selbst Missionare in Afrika erleben das ein oder andere, was man sich als Laie so gar nicht vorstellen kann Zur Autorin: Ihr Name mag an eine »heilige Rose« erinnern, doch das entspricht absolut nicht Hollys Naturell. Sie ist mit ihren 24 Jahren sehr an Sexualität und sämtlichen Spielarten, die es in diesem Bereich gibt, interessiert. Entdeckt hat Holly ihre Lust bereits im zarten Alter von 13. Allerdings konnte sie zu diesem Zeitpunkt ihr Begehren noch nicht voll ausleben, da die Jungs in ihrem Alter in dieser Hinsicht nichts mit ihr anzufangen wussten. Mit 16 Jahren kam sie mit einem fünf Jahre älteren Mann zusammen und konnte mit ihm endlich ihre sexuelle Leidenschaft ausleben. Sie gab sich mehreren Männern und ebenso Frauen hin. Die Sexintensität reichte von zartem Blümchensex bis zu harten Schlägen der Lust. Um all ihre erregenden Erlebnisse nicht zu vergessen, begann sie, diese aufzuschreiben. Mit ihren Geschichten möchte sie andere sexinteressierte Menschen ermutigen, ihre Gedanken und Wünsche auszuleben, um sich dabei selbst zu entdecken. Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit: Danke an bpb für dieses besondere Rezensionsexemplar bei 192 Seiten, erschienen am 29.02.2020, ich freute mich. Bislang kannte ich schon den ein oder anderen Titel dieser (Jung)autorin, war somit neugierig auf dieses so besondere Setting und wurde auch keinesfalls enttäuscht. Sehr phantasievoll und detailliert beschreibt Holly Rose, die weiss wovon sie spricht, den Faktor Lust, Ausleben etc. in seinen vielschichtigen Formen und Facetten vor besonderer Kulisse. Die erotischen Szenen per neun Kurzgeschichten kommen sehr abwechslungsreich daher, mein Kopfkino wurde dank mitreissendem Schreibstil sofort entfacht. Was für ein bunt-zelebrierter Potpourrimix, mir gefiels :)

Kerstin N. 27.04.2020 

Hinter Klostermauern kann es kalt und einsam werden. Wenn sich dann doch die Möglichkeit einer Zweisamkeit ergibt, wird nicht lange gezögert. Da wird genommen was sich ergibt. Die Klosterschule muss einen Bruder engagieren, der die Auszubildenden unterrrichten soll. Dabei wird er sie sich gleich gefügig machen. Eine junge Frau sucht beim Pfarrer Hilfe in der Liebe und bekommt Hilfe durch zahlreiche Brüder. Unterschiedliche Situationen erfordern unterschiedliche Behandlung. Ansprechende Geschichten über die Erfüllung nicht nur im Gebet

Kerstin N. 27.04.2020 

Hinter Klostermauern kann es kalt und einsam werden. Wenn sich dann doch die Möglichkeit einer Zweisamkeit ergibt, wird nicht lange gezögert. Da wird genommen was sich ergibt. Die Klosterschule muss einen Bruder engagieren, der die Auszubildenden unterrrichten soll. Dabei wird er sie sich gleich gefügig machen. Eine junge Frau sucht beim Pfarrer Hilfe in der Liebe und bekommt Hilfe durch zahlreiche Brüder. Unterschiedliche Situationen erfordern unterschiedliche Behandlung. Ansprechende Geschichten über die Erfüllung nicht nur im Gebet

Diana C. 27.04.2020 

Hinter Klostermauern ist es auch nicht so wie man es denkt...Zumindest fehlt es in dem Buch mit neun Kurzgeschichten nicht an Lust & Erotik...Die zweite Geschichte fand ich persönlich ein bisschen zu brutal...Aber das ist Geschmackssache...Die Kurzgeschichten haben einen gut beschrieben Hintergrund...Die erotischen Szenen sind bildlich & angenehm geschrieben...Die Geschichten sind abwechslungsreich & prickelnd...Der Schreibstil ist flüssig & fesselnd... Gerne mehr solcher Geschichten!

Barbara F. 18.04.2020 

Auch hinter den Klostermauern wohnt die Lust . und das manchmal sehr geballt. Die neuen Geschichten haben mir eigentlich alle recht gut gefallen, auch wenn ich von den doch recht brutalen Misshandlungsweisen des Abts in der zweiten Geschichte ein wenig schockiert war. Die Geschichten waren aber sehr anschaulich und mitreisend, die Szenen gut und anschaulich beschrieben. Es hat auch gezeigt, dass Ordensleute auch nur Menschen sind und ihre Sexualität nicht an der Klosterpforte abgeben können. Werde von der Autorin bestimmt noch weitere Bücher lesen, denn ihre frische Schreibweise hat mir gut gefallen.

Kathrin R. 16.04.2020 

Das Buch enthält neun erotische Kurzgeschichten, die sich allesamt sehr gut und flüssig lesen. Mir gefällt, dass sie sehr unterhaltsam und zugleich unterschiedlich verfasst sind, so dass es beim Lesen nicht langweilig wird. Zudem gefällt mir die Variabilität hinsichtlich der Länge, der Handlungen und der beteiligten Personen. Auch das jede Kurzgeschichte neben den erotischen Szenen einen gut beschriebenen Hintergrund hat, ist sehr ansprechend. Die erotischen Szenen sind ebenfalls sehr gut und bildlich geschrieben und in den verschiedenen Geschichten so unterschiedlich wie die Geschichten selbst. Insgesamt ein sehr gelungenes Kurzgeschichtenbuch, welches mich überzeugt hat und daher 5 von 5 Sternen erhält.

Annette G. 12.04.2020 

Göttlich gut Mein Wunsch war es schon immer mal, Einblick ins Klosterleben zu bekommen. Und diese wunderbaren Geschichten haben mein Herz dabei auch direkt zum Blühen gebracht. Die göttliche Liebe darin habe ich auch wirklich sehr genossen. Mein Herz hat dieses Buch daher sehr gewonnen und es bekommt gerne von mir die wohlverdienten 5 Sterne heute dafür.

Tina B. 06.03.2020 

Diese neun Geschichten bestätigen so gar nicht das übliche Bild vom Leben im Kloster oder als Missionar. Ganz im Gegenteil, alle Stories sind sehr prickelnd, abwechslungsreich und unterhaltsam. Holly Rose Schreibstil ist flüssig, fesselnd und sehr bildhaft. Das machte das Lesen sehr kurzweilig und angenehm und sorgte für ordentlich Kopfkino. Die Geschichten werden überwiegend aus männlicher Perspektive erzählt, dass gefiel mir besonders, da mich als Frau die Sicht der Männer, ob nun Kirchenmänner oder nicht, besonders fasziniert und interessiert. So hatte ich eine sehr unterhaltsame Lesezeit und kann dieses Buch nur empfehlen.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...