Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Klostergeschichten heiß & qualvoll | Erotische Geschichten

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Klostergeschichten heiß & qualvoll | Erotische Geschichten

(32)

von

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 192 Taschenbuchseiten

Wer immer gedacht hat, ein Kloster sei ein Ort der Stille und Enthaltsamkeit, hat sich gewaltig getäuscht. Hier empfangen Novizinnen Taufrituale der besonderen Art und müssen sündige Mädchen lustvolle Buße tun. Aber auch ein Kerker im Keller und mittelalterliche Folterinstrumente können die Lust erheblich steigern. Dass nicht alle Patres es mit dem Zölibat so genau nehmen, überrascht nicht. Wenn diese dann aber auch noch zu Besuch ins Nonnenkloster mit reichlich Jungfrauen kommen, sind der Sittenlosigkeit keine Grenzen mehr gesetzt.
Tauchen Sie ein in die neuen erotischen Kurzgeschichten von Holly Rose.

Über den Autor Holly Rose:
Ihr Name mag an eine »heilige Rose« erinnern, doch das entspricht absolut nicht Hollys Naturell. Sie ist mit ihren 24 Jahren sehr an Sexualität und sämtlichen Spielarten, die es in diesem Bereich gibt, interessiert. Entdeckt hat Holly ihre Lust bereits im zarten Alter von 13. Allerdings konnte sie zu diesem Zeitpunkt ihr Begehren noch nicht voll ausleben, da die Jungs in ihrem Alter in dieser Hinsicht nichts mit ihr anzufangen wussten. Mit 16 Jahren kam sie mit einem fünf Jahre älteren Mann zusammen und konnte mit ihm endlich ihre sexuelle Leidenschaft ausleben. Sie gab sich mehreren Männern und ebenso Frauen hin. Die Sexintensität reichte von zartem Blümchensex bis zu harten Schlägen der Lust. Um all ihre erregenden Erlebnisse nicht zu vergessen, begann sie, diese aufzuschreiben. Mit ihren Geschichten möchte sie andere sexinteressierte Menschen ermutigen, ihre Gedanken und Wünsche auszuleben, um sich dabei selbst zu entdecken.

CoMa 14.04.2020 

In diesem erotischen Buch sind neun heiße Kurzgeschichten der Autorin Holly Rose enthalten. Alle Geschichten spielen im Kloster, was an sich ja schon verrucht und verboten klingt. Genau das machte mich neugierig auf die Stories. Das Buch ließ sich prima lesen, der Schreibstil war bildhaft und detailliert, so wie ich es erwartet habe. Die Sprache war deutlich und direkt und somit sehr passend für prickelnde, erotische Kurzgeschichten. Was mir sehr gut gefallen hat, war, dass die Geschichten alle unterschiedlich waren und die verschiedenen Protagonisten auch immer andere Dinge erlebten. Dadurch empfand ich das Buch als sehr abwechslungsreich und ich neugierig auf die nächste Story und was ich dort miterleben darf. Auch die jeweiligen Längen der Stories waren passend, denn man kann auch bei wenig Zeit immer mal eine Geschichte genießen, sie einfach "zwischenschieben". Die Erotik war sehr heiß und prickelnd und man bekommt definitiv Lust auf mehr. Eine heiße Sammlung von sexy Geschichten, die mir prima gefallen hat. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.

Claudia Stadler 03.02.2020 

Das Buch "Klostergeschichten: heiß & qualvoll" wurden von Holly Rose verfasst und erschien 2019 im blue panther books Verlag. Verschiedene Geschichten, die im Bereich der Kirche spielen, werden hier thematisiert. Es geht heiß, erotisch und teilweise viel zu schnell zu Ende, obwohl man die Geschichten doch zwischendurch lesen kann. Jede der Kurzgeschichten ist anders, vom Erlebten, von den Charakteren und von der Länge her. Der Sprachstil und die Wortwahl passt für die Art der Kurzgeschichten und lädt ein, sich "schmutzige" Gedanken zu machen. Jeder der in einer Mittagspause gerne mal eine Kurzgeschichte verschlingt, wird auch mit diesem Buch gut bedient.

booklover2011 02.02.2020 

Hinter Klostermauern - Neun erotische Kurzgeschichten Inhalt siehe Klappentext. Meinung: Das Buch enthält neun erotische Kurzgeschichten, die Sprache ist sehr direkt. Die Kurzgeschichten haben eine unterschiedliche Länge und eignen sich somit perfekt als kleiner Leckerbissen für Zwischendurch. Manche Geschichten fand ich besser als andere, doch das ist wie immer Geschmackssache. Schade fand ich, dass bei einigen der Geschichten nicht von Anfang an Einvernehmen zwischen den Partnern bestand und das Safer-Sex kein Thema ist, so dass es insgesamt gute 3 von 5 Sternen gibt. Fazit: Erotische Kurzgeschichten in unterschiedlicher Länge, perfekt für Zwischendurch.

Stefanie F. 07.01.2020 

Ich werde Holly Rose-Fan :-) Das Buch war sehr schön zu lesen und hat mich sehr gefesselt. Die Geschichte ist sehr abwechslungsreich. Es ist nicht mein erstes Buch von Holly Rose, aber bisher das beste. Ich finde es spannend, dass als Ort ein Kloster gewählt wurde. Ein Kloster ist normalerweise ein Ort der Enthaltsamkeit. Holly Rose hat hier sehr große Fantasie bewiesen und eine Geschichte geschrieben, welche nicht nur fesselt, sondern auch ab und zu den Oh-Effekt bei mir auslöste. Das Buch ist ihr wirklich gut gelungen.

Lisa Gurdan 04.01.2020 

Klappentext: Wer immer gedacht hat, ein Kloster sei ein Ort der Stille und Enthaltsamkeit, hat sich gewaltig getäuscht. Hier empfangen Novizinnen Taufrituale der besonderen Art und müssen sündige Mädchen lustvolle Buße tun. Aber auch ein Kerker im Keller und mittelalterliche Folterinstrumente können die Lust erheblich steigern. Dass nicht alle Patres es mit dem Zölibat so genau nehmen, überrascht nicht. Wenn diese dann aber auch noch zu Besuch ins Nonnenkloster mit reichlich Jungfrauen kommen, sind der Sittenlosigkeit keine Grenzen mehr gesetzt. Ich muss sagen das Cover gefällt mir gut, es ist anrüchig man weiss auf was man sich einlässt, verrät aber nicht zu viel. Der Schreibstil von Holly Rose ist schön flüssig und man kommt gut vorran. Doch ich muss sagen, ich persönlich verbinde "Klostergeschichten" eher mit dem Mittelalter oder die Zeit danach. Doch das Buch spielt in der heutigen Zeit. Das verwirrte mich etwas, vielleicht hätte man die Kurzgeschichten etwas mit der Zeit "vermischen" müsssen um etwas mehr Abwechlung zu bekommen. Doch das Buch ist wirklich lesenswert und macht Spass.

Aloegirl 29.12.2019 

Das Cover passt perfekt. Der Schreibstil ist flüssig. Das ist sehr angenehm, da ist das Lesen ein Genuss. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Conny ging in ein Kloster, dass Männer und Frauen beherbergten. Sie führte früher ein ausschweifendes Leben, doch Pater Felix mochte sie sehr. Sie freute sich auf ihre Taufe, dann ist sie nicht mehr Conny sondern Schwester Ruth. Doch die Taufe war ganz anders als sie gedacht hatte. Fünf Mönche und Pater Felix schauten sie hungrigen Augen an. Sie fingen mit der Zeremonie an und einer nach dem Anderen oder manches Mal gleichzeitig verwöhnten sie sie auf verschiedene Weise. Und sie genoss es sehr. Sie ist eine gute Nonne und sehr hilfsbereit was auch Pater Felix und seine Männer einschloss. Das ist eine von vielen Geschichten. Es ist ein tolles Buch mit einer guten Geschichte. Es ist die ganze Bandbreite von Sinnlichkeit bis Bestrafung ist alles in dem Buch enthalten. Es hat mir sehr gefallen.

Denise V. 22.12.2019 

Also 3,5 Sterne würde ich geben. Da in dem Buch mehrere Kurzgeschichten vorhanden sind, war für mich klar das die Storys nicht tiefer ins geschehen gehen. Kein Problem. Aber die storys? Für mich haben grad mal 2 gefallen und überzeugt "Die Sklaventaufe" und "Gefesselt am Kreuzgang". Aber die anderen gingen für mich leider so nicht. Einfach geschrieben, einige Fehler drin und viele Akte wurden über zwang eingeleitet. Muss das denn sein? Unter Heiß & Qualvoll habe ich mir mir vorgestellt. Es war nicht feuchte Unterwäsche treibend. Aber das Cover finde ich aber sehr schön gestaltet.

Diamonds,Pain&Darkness 16.12.2019 

Heiße Kurzgeschichten aus dem Kloster... Zum Inhalt: Die Autorin bietet verschiedene Einblicke ins Klosterleben und erzählt die Geschichte von mehreren Charakteren. Mein Fazit: Ich bin ehrlich, denn das Buch hat mich enttäuscht! Ich mag Kurzgeschichten sehr gern und habe auch vor kurzem eine aus dem Verlag lesen dürfen, die für mich bombastisch war. Die einzelnen Themen und Geschichten sind grandios, aber der Schreibstil ist nicht meins. Den Worten fehlt es an Liebe, sodass nicht einer Geschichte Leben eingehaucht wird. Was erotisch rüberkommen soll, wirkt dadurch farblos und trist, was bei mir keinerlei erotische Gefühle aufkommen ließ! Echt Schade, denn die Basis war Top --> die Umsetzung ließ nur zu wünschen übrig. Diese Rezension spiegelt meine Meinung wieder und wird auch nicht von der Tatsache verändert, dass es sich hierbei um ein kostenloses Rezensionsexemplar handelt. Ich vergebe 3,5 Sterne (aufgerundet auf 4) allerdings nur, weil die Idee dahinter sehr gut war.

Geli Sondermann 16.12.2019 

.Kloster-Geschichten heiß & qualvoll...von Autorin Holly Rose...aus dem Blue Panther Books Verlag. Es handelt sich hierbei...um 10 erotische Geschichten. Sehr interessant geschrieben...so das der Übergang..der einzelnen Geschichten fließend ist. Es erwartet euch eine interessante Sklaventaufe. Eine entjungferte Nonne..eine heiße Äbtissin...eine Entfesselung am Kreuzgang...ein mittelalterliches Folterinstrunent...u.v.m. Lasst es euch nicht entgehen und lest selbst.

Asmodina 10.12.2019 

Inhalt: Wer immer gedacht hat, ein Kloster sei ein Ort der Stille und Enthaltsamkeit, hat sich gewaltig getäuscht. Hier empfangen Novizinnen Taufrituale der besonderen Art und müssen sündige Mädchen lustvolle Buße tun. Aber auch ein Kerker im Keller und mittelalterliche Folterinstrumente können die Lust erheblich steigern. Dass nicht alle Patres es mit dem Zölibat so genau nehmen, überrascht nicht. Wenn diese dann aber auch noch zu Besuch ins Nonnenkloster mit reichlich Jungfrauen kommen, sind der Sittenlosigkeit keine Grenzen mehr gesetzt. Meinung: Erst mal ein Kompliment für das Cover, welches mir außerordentlich gut gefällt. Holly Roses Schreibstil ist flüssig, wirkt jedoch an einigen Stellen ein wenig ausgesetzt. Nichtsdestotrotz besitzt jede einzelne Kurzgeschichte ihre eigene erotische Würze, die man als Leser gerne spürt. Aber: Streng gläubige Christen seien gewarnt

BookLoft-Two for Books 05.12.2019 

Ich muss sagen ich hatte das Buch angefragt weil ich mal was anderes Lesen wollte doch leider muss ich sagen das mich das Buch nicht gepackt hat. Die Geschichten fand ich aber einfach zu überheblich, zu unreal und einfach nicht richtig. Eine der Geschichten konnte ich nichtmal zuende lesen. Ich fand es wirklich schade denn ich mag die Autorin eigentlich sehr gern. Hier muss ich aber sagen hat sie meinen Geschmack nicht getroffen. Der Schreibstil ist hier auch nicht mehr das was ich von der Autorin kenne. In den Geschichten selbst gibt es keine Überraschungen, keine Wendungen die einen überraschen könnten. Natürlich ist das in einem Kurzgeschichten Buch selten aber tortzdem fehlt einfach sehr viel in diesem Buch was ich sonst von der Autorin kenne. Leider empfand ich aber auch die Ideen nicht fantasie voll genug. Vieles hat sich wiederholt und deswegen passt das Buch für mich nicht zusammen. Vielleicht hätte man hier mehr Seiten schreiben sollen zu den Geschichten, es fehlt einfach immer ein bisschen.

mannomania 28.11.2019 

Klostergeschichten heiß und qualvoll von Holly Rose Das Cover und die Kurzgeschichten des Klosters wecken beim Leser wirkliche Neugierde. Normalerweise lebt ein Kloster als Vorbild der Enthaltsamkeit von weltlichen Sexbegierden...es ist erstaunlich, was sich so alles hinter den Mauer abspielt... Die Autorin hat einen leichten, flüssigen Schreibstil. Die einzelnen Geschichten und Szenen sind zwar prickelnd, aber nicht wirklich leidenschaftlich. Immerhin hat der Leser mal das Klosterleben - hinter seinen Mauern - kennengelernt und erfahren, daß dort auch facettenreiche Spiele besonderer Art stattfinden können. Fazit: Interessant und lesenswert!

Lars H. 27.11.2019 

Im Buch werden neun Geschichte auf 187 Seiten sehr lustvoll beschrieben. Der Schreibstil ist flüssig, aber die Geschichten sind mir einfach zu kurz geschrieben. Wer immer gedacht hat, ein Kloster sei ein Ort der Stille und Enthaltsamkeit, hat sich gewaltig getäuscht. Hier empfangen Novizinnen Taufrituale der besonderen Art und müssen sündige Mädchen lustvolle Buße tun. Aber auch ein Kerker im Keller und mittelalterliche Folterinstrumente können die Lust erheblich steigern. Dass nicht alle Patres es mit dem Zölibat so genau nehmen, überrascht nicht. Wenn diese dann aber auch noch zu Besuch ins Nonnenkloster mit reichlich Jungfrauen kommen, sind der Sittenlosigkeit keine Grenzen mehr gesetzt. Tauchen Sie ein in die neuen erotischen Kurzgeschichten von Holly Rose. Die Autorin zieht alle Register, ich hätte mir aber mehr davon erwartet. Das Cover gefällt mir sonst sehr gut und passt sehr gut zum Buch. Mit dem Buch gibt es auch noch einen Gutschein für eine exklusive Geschichte Mein Fazit: 4 Sterne

Tricksi 23.11.2019 

Klostergeschichten heiß und qualvoll!! Schon der Titel macht neugierig. Und das Cover dazu rundet das Buch vollkommen ab. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten. Die Autorin verwendet kurze Sätze und ihre jeweiligen Kurzgeschichten noch in kleine Parts. Was ich persönlich beim Lesen sehr angenehm fand. Ich bin eigentlich kein großer Fan von Kurzgeschichten aber ab und an ist es doch sehr erfrischend. Und gerade hier zu so einem Genre passt es wirklich hervorragend. Es ist zwar keine tiefgründige Handlung in den Geschichten vorhanden, das habe ich aber auch gar nicht erwartet und fand das auch nicht störend. Mir haben die Geschichten sehr gut gefallen. Einige mehr als andere. Einige haben mich wirklich zum Schmunzeln gebracht. Insgesamt habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt, hätte mir an der ein oder anderen Stelle einfach etwas mehr Input gewünscht aber dennoch eine klare Leseempfehlung.

Gisela Wörsdörfer 14.11.2019 

Klostergeschichten heiß & qualvoll Holly Rose Hier geht es um Kurzgeschichten, in denen Kloster Bewohner nicht wirklich enthaltsam leben. Die Szenen sind ganz schön prickelnd, die hinter den Mauern geschehen. Vom Cover war ich anfangs nicht so begeistert, aber der Klappentext hat mich neugierig gemacht und was soll ich sagen, es hat sich gelohnt. Der Schreibstil ist leicht und fließend zu lesen und die einzelnen Storys sind viel zu schnell vorbei. Das ist auch meine einzige Kritik, das die einzelnen Geschichten etwas länger hätten sein können. Das Buch habe ich als Rezensions Exemplar vom blue panther books Verlag erhalten, wofür ich mich natürlich bedanke. Meine eigene Meinung wurde dadurch nicht beeinflußt. Dieses Buch verdient eine Lese Empfehlung und 4 Sterne

Kerstin N. 10.11.2019 

Die Wege des Herrn sind unergründlich. Und im Kloster ist nicht alles so züchtig wie angenommen. Das Klosterleben wird anschaulich beschrieben. Aber hier kommt es zu intimen Begegnungen. Diese Begegnungen sind anregend und angenehm zu lesen. Die Novizin wird auf besondere Weise in das Leben im Kloster eingeführt. Im Keller eines Klosters gibt es einen besonderen Raum für lustvolle Stunden. Schöne Geschichten über das gar nicht kalte Leben hinter Klostermauern.

Tina B. 31.10.2019 

In den von Holly Rose beschriebenen Klöstern wird es keinesfalls langweilig. Ganz im Gegenteil sämtliche Spielarten der Lust und Liebe werden vollzogen, dabei ist es völlig egal ob männlich oder weiblich oder ob mehrere Personen gleichzeitig beteiligt sind. Es bleiben keine Wünsche offen. Diese Abwechslung gefiel mir sehr und gestaltete das Lesen sehr kurzweilig. Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt flüssig, bildhaft und fesselnd. Ich hatte eine fantastische Lesezeit.

OpPrincess 28.10.2019 

Die Klostergeschichten haben mich vollkommen abgeholt. In den kurzen und prägnanten Geschichten finden sich jegliche Vorlieben. Von homo- bis heterosexuell, ob allein oder im Gruppenrahmen, der Lust wird hinter diesen Klostermauern in allen Varianten gefrönt. Kombiniert mit einer altertümlichen, religiös angehauchten Sprache wird dieses Buch zum absoluten Lesevergnügen. Es waren hin und wieder Fehler in der Grammatik, die den Lesefluss aber nicht weiter beeinträchtigen. Besonders gut gefallen hat mir die Geschichte Das mittelalterliche Folterinstrument, bei der das Attribut qualvoll mehr als zutrifft.

Mandy Kanzler 28.10.2019 

Das Cover hat mich sehr angesprochen und es passt zum Thema des Buches. 9 Geschichten plus eine Internet Story befinden sich im Taschenbuch. An sich sind die storys gut aber leider etwas kurz. Beim lesen war ich gerade richtig drin da war es auch schon vorbei. Schade vielleicht hätte man lieber einzeln Geschichten daraus machen sollen. Aber an sich ein schönes Buch das anregt und Träumen lässt.

mellidiezahnfee 27.10.2019 

Normalerweise denkt man bei dem Wort Kloster an Ehrbarkeit, Zölibat und Sittsamkeit, doch davon ist in diesem Buch nicht viel zu spüren. Es spielen sich ganz schön heiße Szenen hinter dicken Klostermauern ab. Sehr gut fand ich in diesem Buch den durchgängigen roten Faden des Klosterlebens. Trotzdem hat jede Geschichte ihren ganz eigenen Stil und eine besondere Spielart. Auch dieser Punkt hat mich begeistert, da es ungewöhnliche und sehr facettenreiche Spielarten waren. Von Hetero bis Homo zu zweit, dritt, viert alles dabei. Den Sprachstil fand ich ein wenig müde in der Personenbeschreibung. Die Mischung aus versaut und altertümlich fand ich absolut genial, allerdings fehlte bei mir der Funke fürs Kopfkino. Die Leidenschaft in den erotischen Szenen war auf jeden Fall vorhanden, leider hat mir diese Leidenschaft in letzter Konsequenz bei der Protagonistenbeschreibung gefehlt. So waren mir einige Personen herzlich unsympathisch, bei anderen wurde das prickelnde Potenzial sprachlich einfach nicht genutzt. Fazit: Absolut lesenswert im Genre Erotik. Vier prickelnde Sterne von mir.

Asinus E. 25.10.2019 

Himmlische Freuden Literaturnobelpreisträger Günter Grass hat nicht nur eine Graphik mit dem Titel Dralle, donnerbusige Nonne geschaffen, sondern laut Der Spiegel Folgendes verkündet: Was ist erotischer als eine halbnackte Frau? Eine Nonne. Denn man sieht nur das Gesicht - alles andere ist unter schwarzem Tuch." Mir gefällt diese kluge Aussage, und deshalb habe ich auch gern in den erotischen Klostergeschichten von Holly Rose geschmökert und mich eigentlich ganz gut unterhalten gefühlt. Dass in Klöstern nicht nur gebetet wird (und auch nicht nur Wasser getrunken wird), wissen die Menschen außerhalb dieser dicken Mauern schon seit Jahrhunderten. Um die zehn kleinen Geschichten- möglichst bei Nacht - wirklich zu genießen, benötigt man einen weichen Sessel, eine Flasche alten Rotwein, eine flackernde Kerze und mittelalterliche Kirchen-Choräle aus dem Lautsprecher. Und schon erscheinen jede Menge attraktiver Gestalten im eingeschalteten Kopfkino: eine heiße Äbtissin, entjungferte Nonnen, ein schwarzer Abt (nicht der von Edgar Wallace), ein mittelalterlicher Folterknecht und viele andere. Zur Taufe einer Novizin gibt es sogar eine richtig geile mönchige Gangbang-Party. Die Wege zum Herrn sind verschlungen und unergründlich genau wie die nackten Körperteile auf dem Cover. Nach der Lektüre sollte man mit geschlossenen Augen überlegen, wo sich denn das nächstgelegene Kloster befindet. Und wenns nicht allzu weit ist. . . fast alle verfügen über einen kostenlosen Parkplatz.

Booklovers 22.10.2019 

Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an den Verlag. Der Titel des Buches ist schon sehr aussagekräfitig,worum es im Buch geht. Allerdings von Züchtigkeit keine Spur. Es sind neun erotische Kurzgeschichten, die sich flüssig hintereinander weg lesen lassen können. Hier ist für jeden Leser eine Geschichte dabei, denn es sind alle Spielarten der Liebe vertreten. Zudem passt auch das Cover gut zum Inhalt. Empfehlen würde ich das Buch allen Lesern ab 16 Jahren. Zusammenfassend eine schöne Lektüre für zwischendurch, mit Geschichten die sich auch mal einzeln lesen lassen. Fazit Das Buch erhält 5 Sterne, prickende Geschichten, die die Fantasie des Lesers anregen. Eine klare Leseempfehlung.

Schlamurmel 17.10.2019 

Hinter den hohen Klostermauern meint man geht alles sehr gesittet zu, aber da irrt sich jeder aber gewaltig, da geht es heiß und zügellos her und da geht auch die Post ab. Ab und zu musste ich etwas schmunzeln. Es liest sich richtig angenehm ohne das es obszön oder vulgär wirkt. Es sind verschiedene Klosterkurzgeschichten, bei der die Fantasie richtig gut angeregt wird. Also wer behauptet das die Mitbewohner im Kloster enthaltsam leben der irrt sich hier gewaltig, nicht in diesem Buch jedenfalls. Es ist sehr abwechslungsreich und amüsant zu lesen.. Menschen die im Kloster leben sind halt auch nur Menschen, die einen schwachen Willen haben und auch sexuelle Gelüste auch wenn sie es nicht dürfen. Mir hat es sehr gut gefallen und ich empfehle es gerne weiter

Nannchen 15.10.2019 

9 erotische Kurzgeschichten, die sich sehr gut dazu eignen, mal eben zwischendurch dem sinnlichen Lesevergnügen zu frönen. Der Schreibstil ist flüssig und die Stories durchaus anregend.

Michaela E. 08.10.2019 

Vielen Dank an NetGalley, dass ich dieses Buch lesen durfte, was aber keinerlei Einfluss auf meine Rezension hat. Klostergeschichten heiß & qualvoll beinhaltet, wie der Titel schon sagt, Geschichten, die sich in verschiedenen Klöstern abspielen und auch zum Teil ziemlich heftig sind. Für mich war es das erste Mal, dass ich etwas über S/M gelesen habe und muss sagen, dass das wohl eher nicht meinen Neigungen entspricht. Trotzdem finde ich, dass die Geschichten gut geschrieben sind und der Spannungsbogen hoch gehalten wird. Deshalb vergebe ich hier 4 Sterne.

Bookfever 08.10.2019 

Auf das Buch war ich sehr gespannt. Ich finde es immer wieder aufregend, Bücher aus dem Bereich 'Erotik' zu lesen, weil es die Fantasien von Menschen wiedergibt. Manchmal erkennt man sich selbst in diesen Fantasien, was teilweise sehr beruhigend sein kann, denn teilweise schämen sich Menschen für ihre sexuellen Neigungen oder Fantasien. Das hier war mal was anderes, denn von Klostergeschichten habe ich noch nie gehört und es ist mir auch nicht in den Sinn gekommen. Teilweise musste ich lachen, was nicht böse gemeint ist, aber es war so komisch darüber zu lesen, weil man Klöster immer anders kennenlernt. Die ganze Zeit habe ich mich gefragt, ob es dann solche Klöster gibt. Der Schreibstil ist eigentlich sehr schön und nicht zu abstoßend und ruppig. Es lässt sich angenehm lesen und wer mal ein bisschen aus der Reihe tanzen will und eine komplett andere Fantasie braucht, für den ist das Buch perfekt! Es ist aufregend anders.

Franziska S. 08.10.2019 

Klostergeschichten heiß & qualvoll, von Holly Rose - 192 Seiten Dieses Buch bietet sehr aufregende Erlebnissen hinter hgeschlossenen Klostertüren. Für die eigene Fantasie bleibt genügend Platz. Der Schreibstil ist einfach, jedoch passen sich oft die Sprechweise der Charaktere, dem Stil des Klosters an.. Das Buch jedoch enthält von mir nur 3 Sterne, da ich nicht so ein persönlich großer Fan von kirchlichen Geschichten bin.

Yvonne 04.10.2019 

Klostergeschichten heiß & qualvoll, von Holly Rose 192 Seiten, erschienen am 30.09.2019 Dieses Buch bietet eine Fülle an aufregenden Erlebnissen hinter hohen Klostermauern. Abbitte leisten und Buße tun, bekommen eine neue Bedeutung. Enthaltsam ist hier niemand. Für die eigene Fantasie bleibt genügend Platz. Der Schreibstil ist anregend und flott zu lesen, obwohl die Sprache sich manchmal dem altertümlichen Klosterleben anpasst. Das ist aber das Einzige, was sich in diesem Buch anpasst und die Story hervorragend ergänzt. Ob wirklich alles nur der Fantasie der Autorin entsprungen ist? Manches liest sich durchaus real, was mir gefällt. Das Buch hat mich gut unterhalten und es bietet wirklich sehr viel Abwechslung. So vergebe ich sehr gerne 5 scharfe Sterne von 5 und eine unbedingte Leseempfehlung.

Felicity Cabot 04.10.2019 

Ich hatte jetzt einige Zeit kein Buch mehr vom Verlag, weil ich vom letzten nicht wirklich überzeugt war. Dann hab ich allerdings das Buch von Holly Rose entdeckt und fand den Klappentext ganz reizvoll. Wieso also kein neuer Versuch und testen, ob mir ein anderes besser gefällt. Das Cover ist zwar recht dunkel, aber das Motiv echt heiß und passt auch zum Inhalt, welches im Kloster spielt. ZUm Inhalt sag ich bei nichtmal 200 Seiten besser nichts, da man sonst keine Überraschungen mehr hat, da es sowieso nur Kurzgeschichten sind. Was mir allerdings nicht wirklich gefallen hat, ist dass das Buch wirklich nur recht kurz war und durch die Kurzgeschichten eher weniger tiefgründige Story geliefert wird. Klar...es geht sowieso nur um das Eine, aber muss deswegen fast gänzlich auf einen Plot verzichtet werden? Auch weniger schön fand ich die immer wiederkehrenden Wiederholungen von Wörtern. Ein wenig mehr Fantasie erwarte ich da schon von einem Autor, vor allem wenn man Menschen ermutigen möchte, ihre sexuellen Fantasien auszuleben. Ich fand das leider eher wenig erregend, sondern störend. Letztlich werd ich wohl das nächste Mal nicht mehr zu einem Kurzgeschichtenband greifen, sondern eher zu einer der sich wirklich nur mit einer Geschichte befasst. Dann kommt hoffentlich auf 200 Seiten etwas mehr Spannung auf. Von mir bekommt das Buch leider nur 3 Sterne.

J. Kaiser 03.10.2019 

Wer immer gedacht hat, ein Kloster sei ein Ort der Stille und Enthaltsamkeit, hat sich gewaltig getäuscht. Hier empfangen Novizinnen Taufrituale der besonderen Art und müssen sündige Mädchen lustvolle Busse tun. Das sind nur zwei der heissen Geschichten in diesem Buch. Doch es geht noch heisser her. Man muss dieses Buch lesen. Man kann es kaum glauben, was hinter den Klostermauern alles vor sich geht. Doch lesen sie selbst. Es lohnt sich ganz bestimmt.

Ronja T. 01.10.2019 

Die Klostergeschichten konnten mich leider nicht wirklich überzeugen. Meiner Meinung nach wird für so kurze Episoden zu viel Zeit auf die Hintergrund-Geschichten der Personen verwendet. Es ergeibt für mich wenig Sinn, weil besagte Personen alle paar Seiten wechseln und man sich ohnehin nicht an sie gewöhnt. Die Szenen selbst sind heiß, gehen aber ein wenig in der "Story" unter.

Elisa 17.09.2019 

Cover: Klostergeschichten - heiß und qualvoll, ja so sieht auch das Cover aus. Dark Romance trifft auf Gotteshaus. *Kicher* . Schreibstil: Es liest sich ganz gut, ein paar Begriffe wie Geilheit sind mir oft zu sehr aufgetreten, aber ok. . Meinung: Im Kloster wird Sex auch in allen Facetten fabriziert und ds ziemlich NICHT unschuldig. Ich mochte die Kurzgeschichten, waren intensiv und ab und zu mal musste ich einfach Schmunzeln. Ich sag nur das hier: Was im Gooteshaus passiert, bleibt auch im Gotteshaus.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...