Ihre Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit dieser Website zu gewährleisten (erforderliche Cookies). Darüber hinaus setzen wir Cookies für statistische Analysen und die Optimierung unserer Website ein (funktionale und marketing Cookies).

Weitere Informationen und die Möglichkeit Ihre Einstellungen jederzeit anzupassen, finden Sie in unserer
Datenschutzerklärung

Lydia - Jung, neugierig, Jungfrau | Erotischer Roman

E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Lydia - Jung, neugierig, Jungfrau | Erotischer Roman

(26)

von

Ähnliche Geschichten aus:
Auch als Buch erhältlich
Romane

Über den Inhalt:
Dieses E-Book entspricht 304 Taschenbuchseiten

Gerade mal achtzehn Jahre alt, hübsch, gut gebaut, aber nie lange am gleichen Ort. Lydia ist mit ihrer Mutter in den letzten Jahren immer wieder umgezogen, sodass sie keinen Freundeskreis aufbauen konnte. Nun wohnen die beiden mit dem neuen Lebensgefährten ihrer Mutter und seinem zwanzigjährigen Sohn zusammen. Vielleicht ergibt sich jetzt die Chance für eine feste Beziehung. Die Chance, ihre natürliche Neugierde in Sachen Sexualität zu befriedigen. Männer in ihrer Umgebung gibt es genug, aber auch Frauen, die ihr Lust bereiten.
Ihre Jungfräulichkeit will sie nur an den Richtigen verlieren. So probiert sie mehrere Männer aus und sammelt auch mit Frauen erste sexuelle Erfahrungen. Selbst im näheren familiären Umfeld gibt es erotische Momente.
Welchen ihrer Verehrer wird sie auserwählen? Wer wird in den Genuss kommen, das »erste Mal« mit Lydia zu verbringen? Und wird es so schön sein, wie sie es sich vorgestellt hat?

Über den Autor Miu Degen:
Miu Degen ist Ende dreißig, hat zwei Kinder und ist seit einiger Zeit geschieden. Nachdem sie sich mehrere Jahre als Hausfrau und Mutter vorrangig um ihre Kinder gekümmert hat, sind diese nun so weit, dass sie sich um sich selbst kümmern können. So bleibt Miu mehr Zeit für ihre eigene Lebensplanung. Es war schon immer ihr Traum, Schriftstellerin zu werden, um ihre Erfahrungen und Erlebnisse mit anderen teilen zu können. Ihre ersten sexuellen Erfahrungen hat sie selbst erst mit 19 Jahren gemacht. Von da an hat sie ihren Trieben und der Lust jedoch freien Lauf gelassen und viel experimentiert. Jetzt geht sie ihrer Leidenschaft, dem Schreiben, nach und möchte anderen – Männern wie Frauen – Freude und Unterhaltung bieten.

J. Kaiser 22.03.2020 

Hier erzählt uns die 18jährige Lydia ihre Geschichte aus der Sicht einer Jungfrau. Sie ist mit ihrer Mutter immer wieder umgezogen. Somit konnte sie keine dauerhaften Freundschaften schliessen. Jetzt wohnt sie mit Mutters Freund und dem Sohn des Freundes zusammen. Mit ihnen hat Lydia einige sexuelle Erfahrungen. Es sind noch viele andere Männer und Frauen dabei, mit denen sie ihre Lust und Sexualität auslebt. Doch bis zum Letzten geht sie nie. Sie will Jungfrau bleiben, um sich für einen besonderen Mann aufzubewahren. Hier werden in erotischer Weise die Mund- und Zungenspiele richtig gut dargestellt und beschrieben. Auch andere sexuelle Varianten werden, sehr lustvoll und intim dargestellt. Man findet Lydia sympathisch, da sie so frei und neugierig dem Leser ihre Erfahrungen und Beobachtungen mitteilt. Ich fand die Szenen sehr interessant und abwechslungsreich beschrieben. Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen.

Barbara F. 28.12.2019 

Lydia möchte (wie soviele andere auch), dass das Erste Mal etwas ganz besonderes ist und sammelt im Vorfeld bereits einige Erfahrungen um dann herauszufinden, dass sie sich mehr erwartet hat. Das Buch liest sich sehr flüssig und anschaulich. Es ist aus der Sicht von Lydia geschrieben und alle Szenen sind sehr ausführlich beschrieben. Die Rolle der Mutter hat mir in diesem Zusammenhang überhaupt nicht gefallen, der Rest war total ok.

Sylvia Ballschmieter 03.11.2019 

Lydia- jung, neugierig, Jungfrau von Miu Degen Ein unschuldiges Cover und ein ansprechender Roman- Titel, machten mich neugierig auf die Geschichte. Den Leser erwartet ein intimer, von Leichtigkeit gezeichneter erotischer Roman. Lydia ist neugierig, entdeckt ihre Sinnlichkeit und erforscht diese mit allen Sinnen. Sie möchte sich ausprobieren, den richtigen Sex möchte sie nur mit dem Richtigen. So erzählt die Geschichte pikant, fantasievoll wie sie sexuelle Erfahrungen mit mehreren Männern und auch mit Frauen sammelt.

Stefanie F. 21.10.2019 

In gewisser Weise lesenswert Der Schreibstil des Buches ist bildhaft und flüssig. Ich persönlich finde die Szenen sehr ansprechend und würde gerne noch mehr davon lesen. Lydia lebt sich auf ihre eigene Art und Weise aus, es ist schon erstaunlich. Manchmal frage ich mich, ob es so etwas wirklich gibt. Eine Sache gefällt mir nicht so sehr. Ich finde es seltsam, dass ihre Mutter so eine große Rolle dabei spielt. Das mag vielleicht ein paar Leuten gefallen, hat mir persönlich jedoch nicht so sehr zugesagt.

Kiki77/Leseratte77 19.10.2019 

Lydia- jung, neugierig, Jungfrau von Miu Degen ist ein erotischer Roman, bei dem eine 18 jährige hübsche junge Frau ihre Jungfräulichkeit für den Richtigen aufhebt, aber trotzdem in einer orgasmischen Blase lebt. Lydia ist durch die ständigen Umzüge ihrer Mutter immer wieder gezwungen, neue Freunde zu finden und sich in der Schule einzuleben. Das ist aber nur nebensächlich, denn durch ihre neuen Schulkameradinnen wird sie zur Meisterin der oralen Befriedigung. Damit kann sie sowohl in der Familie so manchen Streit schlichten, als auch ihr Taschengeld aufbessern und Nachhilfe bekommen/geben. Nur ihr Erstes Mal wird anders als in der Vorstellung. Eine junge Frau, die sich ganz schön auslebt. Das Buch lässt sich gut lesen und gibt Ratschläge zu manch praktischer Sache. Ich gebe dem Buch gerne 4 Sterne.

booklover2011 14.10.2019 

Lydia entdeckt die Lust Inhalt siehe Klappentext. Meinung: Das Buch ist aus der Erzählerperspektive geschrieben, wobei der Fokus auf Lydia liegt. Der bildhafte Schreibstil liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Die (meisten) erotischen Szenen sind heiß und ansprechend geschrieben. Manche haben mir besser gefallen als andere, das ist wie immer Geschmackssache. Was mir persönlich aber überhaupt nicht gefallen hat ist, dass Lydia ihre Mutter und Stiefvater in spe beim belauscht und beobachtet und dann wird es auch noch intimer. Missfallen hat mir auch das Kapitel im Einkaufszentrum, denn was da passiert ist purer Machtmissbrauch und Erpressung. Zudem war ich fassungslos darüber, was Lydias Mutter in diesem Zusammenhang und auch später abgezogen bzw. zugelassen hat. Auch fand ich es schade, dass Safer-Sex (größtenteils) kein Thema ist. Insgesamt habe ich die Lesestunden genossen, jedoch aufgrund der oben genannten Kritikpunkte knapp noch gute 3 von 5 Sternen. Fazit: Eine Empfehlung für Fans von erotischen Geschichten, wenn einem die oben genannten Kritikpunkte nichts ausmachen. Bis auf diese Kritikpunkte war die erotische Reise mit Lydia unterhaltsam.

dreamlady66 10.10.2019 

(Inhalt, übernommen) Gerade mal achtzehn Jahre alt, hübsch, gut gebaut, aber nie lange am gleichen Ort. Lydia ist mit ihrer Mutter in den letzten Jahren immer wieder umgezogen, sodass sie keinen Freundeskreis aufbauen konnte. Nun wohnen die beiden mit dem neuen Lebensgefährten ihrer Mutter und seinem zwanzigjährigen Sohn zusammen. Vielleicht ergibt sich jetzt die Chance für eine feste Beziehung. Die Chance, ihre natürliche Neugierde in Sachen Sexualität zu befriedigen. Männer in ihrer Umgebung gibt es genug, aber auch Frauen, die ihr Lust bereiten. Ihre Jungfräulichkeit will sie nur an den Richtigen verlieren. So probiert sie mehrere Männer aus und sammelt auch mit Frauen erste sexuelle Erfahrungen. Selbst im näheren familiären Umfeld gibt es erotische Momente. Welchen ihrer Verehrer wird sie auserwählen? Wer wird in den Genuss kommen, das »erste Mal« mit Lydia zu verbringen? Und wird es so schön sein, wie sie es sich vorgestellt hat? Zur Autorin: Miu Degen ist Ende dreißig, hat zwei Kinder und ist seit einiger Zeit geschieden. Nachdem sie sich mehrere Jahre als Hausfrau und Mutter vorrangig um ihre Kinder gekümmert hat, sind diese nun so weit, dass sie sich um sich selbst kümmern können. So bleibt Miu mehr Zeit für ihre eigene Lebensplanung. Es war schon immer ihr Traum, Schriftstellerin zu werden, um ihre Erfahrungen und Erlebnisse mit anderen teilen zu können. Ihre ersten sexuellen Erfahrungen hat sie selbst erst mit 19 Jahren gemacht. Von da an hat sie ihren Trieben und der Lust jedoch freien Lauf gelassen und viel experimentiert. Jetzt geht sie ihrer Leidenschaft, dem Schreiben, nach und möchte anderen Männern wie Frauen Freude und Unterhaltung bieten. Gesamteindruck/Schreibstil/Fazit: Auch dieser erotische Roman faszinierte und konnte mich begeistern. Schon das unschuldige Cover und der entsprechende Titel machte mich neugierig auf diese book-in-book-story der besonderen Art! Wer ist Lydia wirklich? Wer darf und wird sie erobern? Vielen Dank an bpb für dieses am 31.07.2019 erschienene Rezensionsexemplar bei 302 Seiten und diversen Kapiteln. Man merkt die Schreibfreude der Autorin, die uns definitiv etwas Intimes aber auch Leichtes mitzuteilen hat - es macht richtig Spaß, ihren Schilderungen zu folgen und den ersten Sex in diversen Spielarten und Konstellationen quasi live mitzuerleben - wow anmutend und federleicht kamen die Zeilen, im flüssigen Schreibstil verfasst, herüber. Mir gefiels mit vielen Kopfkinoattacken und lächelnden Momenten (da ich mich an meine damalige Zeit sowie Erfahrungssuche selbst zurückerinnerte) :) Definitiv mal etwas Anderes anstatt dem oft erotischen "Einheitsbrei", lesenswert!

Gremlins2 06.10.2019 

Lydia - Jung, neugierig, Jungfrau | Erotischer Roman von Miu Degen  Ein traumhaft schönes Cover und eine Geschichte die prickelnd und mega unterhaltsam ist. Der Schreibstil ist etwas holprig und mitunter stört es den Lesefluss. Aber der Inhalt ist dafür umso schöner. Ich fand es spannend mitzuerleben wie hier eine junge Frau ihre Sinnlichkeit entdeckt und diese auch auslebt ohne dabei bis zum Ende zu gehen. Denn ihr wertvollstes Gut schenkt sie nur Mr. Right.

mannomania 04.10.2019 

Lydia von Miu Degen, ein erotischer Roman mit 302 Seiten und diversen Abschnitten Lydia, die ständig mit ihrer Mutter umgezogen ist, ist jetzt 18 Jahre alt und noch Jungfrau. Da ihre Mutter einen Lebenspartner hat, wird sie jetzt neugierig auf Sexualität. Sie sammelt Erfahrungen durch Männer und auch Frauen, aber sie will Jungfrau bleiben für den besonderen Mann. Sie läßt aber den Leser insofern an ihrer Lust teilhaben, indem sie andere Varianten wie Zungenspiele etc. sehr lustvoll und intim genießt. Man findet Lydia sympathisch, da sie so frei und neugierig dem Leser ihre Erfahrungen und Beobachtungen mitteilt. Alles in allem hat mir das Buch gut gefallen. Ich fand die einzelnen Szenen sehr interessant und abwechslungsreich dargestellt und auch beschrieben - hierfür gerne 5*!

Asmodina 02.10.2019 

Inhalt: Gerade mal achtzehn Jahre alt, hübsch, gut gebaut, aber nie lange am gleichen Ort. Lydia ist mit ihrer Mutter in den letzten Jahren immer wieder umgezogen, sodass sie keinen Freundeskreis aufbauen konnte. Nun wohnen die beiden mit dem neuen Lebensgefährten ihrer Mutter und seinem zwanzigjährigen Sohn zusammen. Vielleicht ergibt sich jetzt die Chance für eine feste Beziehung. Die Chance, ihre natürliche Neugierde in Sachen Sexualität zu befriedigen. Männer in ihrer Umgebung gibt es genug, aber auch Frauen, die ihr Lust bereiten. Ihre Jungfräulichkeit will sie nur an den Richtigen verlieren. So probiert sie mehrere Männer aus und sammelt auch mit Frauen erste sexuelle Erfahrungen. Selbst im näheren familiären Umfeld gibt es erotische Momente. Welchen ihrer Verehrer wird sie auserwählen? Wer wird in den Genuss kommen, das "erste Mal" mit Lydia zu verbringen? Und wird es so schön sein, wie sie es sich vorgestellt hat? Meinung: Dieses Buch lässt mich zwiegespalten zurück. Die erotischen Szenen sind prickelnd, aber teilweise grenzwert, besonders die familiären Dinge muss man mögen. Andererseits ist Lydia ohne Zweifel ein faszinierender Charakter, dessen Geschichte man bis zum Ende folgen möchte. Ein spannender, flüssiger Schreibstil rundet das Ganze ab. Empfehlung. Aber mit Vorsicht.

Lars H. 01.10.2019 

Im Buch wird die Geschichte auf 302 Seiten sehr lustvoll beschrieben. Der Schreibstil der Autorin Miu Degen wirkt etwas holprig aber überaus erotisch. Das Buch wird zu einem Erotischen Erlebnis mit viel nackter Haut. Gerade mal achtzehn Jahre alt, hübsch, gut gebaut, aber nie lange am gleichen Ort. Lydia ist mit ihrer Mutter in den letzten Jahren immer wieder umgezogen, sodass sie keinen Freundeskreis aufbauen konnte. Nun wohnen die beiden mit dem neuen Lebensgefährten ihrer Mutter und seinem zwanzigjährigen Sohn zusammen. Vielleicht ergibt sich jetzt die Chance für eine feste Beziehung. Die Chance, ihre natürliche Neugierde in Sachen Sexualität zu befriedigen. Männer in ihrer Umgebung gibt es genug, aber auch Frauen, die ihre Lust bereiten. Ihre Jungfräulichkeit will sie nur an den Richtigen verlieren. So probiert sie mehrere Männer aus und sammelt auch mit Frauen erste sexuelle Erfahrungen. Hier werden in erotischer Weise die Mund- und Zungenspiele und andere sexuelle Varianten dargestellt, sehr lustvoll und intim. Selbst im näheren familiären Umfeld gibt es erotische Momente. Welchen ihrer Verehrer wird sie auserwählen? Wer wird in den Genuss kommen, das »erste Mal« mit Lydia zu verbringen? Und wird es so schön sein, wie sie es sich vorgestellt hat? Das Cover gefällt mir sehr gut und passt sehr gut zum Buch. Mit dem Buch gibt es auch noch einen Gutschein für eine exklusive Geschichte Mein Fazit: 4 Sterne

Shaaniel 22.09.2019 

Blue panther books -Rezensionsexemplar- (unbezahlte Werbung) Lydia - Jung, neugierig, Jungfrau -Wer wird in den Genuss kommen, das »erste Mal« mit Lydia zu verbringen?- 4 Von 5 Sternen Hallo ihr Süßen Dieses Buch klingt dramatischer als es ist, denn was mich sofort abschreckt war, der sogenannte Sex im Familiären Umfeld. Was sich für mich absolut nach Inzest anhört hat und nicht tragbar gewesen wäre,. Jedoch kommt so etwas in diesem Buch nicht vor und man kann sich beruhigt auf dieses Erotische Abenteuer einlassen. Es ist ein wenig Skuril und mag sehr befremdlich erscheinen jedoch haben Nie Blutverwandte Familien Mitglieder miteinander Sex. Lydia, Jung, Neugierig, Jungfrau, ist genau das was das Cover verspricht! Eine heiße Erotische Reise zu einem Selbst. Denn Lydia, entdeckt ihre Sinnlichkeit und erforscht diese mit allen Sinnen. Kann ich mit gutem Gewissen weiter empfehlen! Lieben Gruß Sonja/Shaaniel

Gisela Wörsdörfer 22.09.2019 

Lydia-Jung, neugierig, Jungfrau Miu Degen Hier geht es um die achtzehn jährige Lydia, die uns Einblicke in ihr Liebesleben gibt. Da ihre Mutter sehr häufig mit ihr umgezogen ist, war es für sie kaum möglich Freunde zu finden. Da sie ihre Jungfräulichkeit für den einen ganz besonderen aufsparen will lebt sie ihr Sexleben mit Männern, wie auch mit Frauen auf ihre ganz eigene Weise aus. Das Buch habe ich vom blue panther books Verlag als Rezensions Exemplar erhalten, wofür ich mich natürlich bedanke. Die Story hat mir ganz gut gefallen. Beim Lese Fluss bin ich zwischendurch über die Sätze gestolpert. Deshalb kann ich auch nur 4 Sterne geben, obwohl ich es wirklich empfehlen kann

BookLoft-Two for Books 21.09.2019 

Dieses Buch ist so ein lala Buch für mich denn von Anfang bis ende war der Schreibstil nicht mein Ding. Dieser ist nicht flüssig sondern holprig und nicht schön zu Lesen. Immer wieder kommt es mir so vor als wäre das eine Absperrung die mich aus dem Lesen reißt. Trotzdem aber habe ich mich durch das buch gekämpft und immer weiter gelesen. Die Geschichte an sich finde ich jetzt nicht ganz so schlecht. Doch die Protagonistin hat alles wieder weggemacht. Sie ist Jungfrau, ja ok das ist nichts schlimmes. Finde es sogar toll das Mädchen bis 18 damit warten. Das dieser erotik Roman auf eine Jungfrau aufgebaut wurde fand ich direkt interessant. Lydia ist dazu eine sehr sympatische Person die wzar so manche Sachen gemacht hat die ich nicht gemacht hätte aber das ist nunmal bei jedem anders. Trotzdem aber hat mich Lydia als Person oft zum Lachen gebracht und war für mich eine tolle Person an sich. Deswegen kann ich bestätigen das auch ein erotischer Roman sinn macht wenn er um eine Jungfrau handelt. Das ganze hat mich sehr neugierig gemacht und für mich war es eine erfahrung dieses Buch zu Lesen. Das empfehle ich wirklich jedem weiter. Da kann man auch über den holprigen Schreibstil wegsehen. Doch wisst ihr was? Es gab auch sachen im Buch die mich wirklich geschockt hatten, die mir nicht gefallen hatten doch hier hat jeder seine Meinung. Es hat mich Faziniert und war interessant zu Lesen.

ullmann elisabeth 17.09.2019 

Ein verträumtes Cover, kein bißchen sexistisch oder vulgar. Hier erzählt uns die 18jährige Lydia ihre Geschichte aus der Sicht einer Jungfrau. Sie ist mit ihrer Mutter immer wieder umgezogen und konnte somit keine Freundschaften bilden. Jetzt wohnen sie mit Mutters Freund und dem Sohn des Freundes zusammen und mit ihnen hat Lydia einige sexuelle Erfahrungen. Es sind noch viele andere Männer und Frauen dabei, mit denen sie ihre Lust auslebt. Doch sie geht nie bis aufs Letzte. Sie will Jungfrau bleiben, um sich für einen besonderen Mann aufzubewahren. Hier werden in erotischer Weise die Mund- und Zungenspiele und andere sexuelle Varianten dargestellt, sehr lustvoll und intim. Lydia hat alle erotischen Spielarten parat und läßt den Leser an ihrer Lust teilhaben. Sprachlich läßt das Buch zu wünschen übrig. Teilweise sind die Sätze holpirg, verschachtelt und schlecht gewählt. Aber der Inhalt des Buches läßt keine Frage offen.

CoMa 15.09.2019 

Die 18-jährige Lydia ist noch Jungfrau. Aber sie ist sehr neugierig auf die Sexualität und erotische Momente. Dies erlebt sie mit Männern als auch mit Frauen. Doch ihre Jungfräulichkeit will sie an einen besonderen Verehrer verlieren. Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, denn die Vorstellung, einen erotischen Roman aus Sicht einer Jungfrau zu lesen, fand ich ungewöhnlich.  Anfangs empfand ich den Schreibstil etwas stockend, doch das legte sich dann rasch und ich kam gut in die Story rein. Lydia fand ich sehr sympathisch. Sie war offen und neugierig und brachte mich auch mal zum Schmunzeln. Sie war ein angenehmer Charakter und ich habe sie gerne begleitet. Die erotischen Szenen waren abwechslungsreich, detailliert und anschaulich beschrieben. Passend war die Mischung aus eigenen Erfahrungen und Beobachtungen.  Mir hat dieser erotische Roman gut gefallen und ich vergebe 4 von 5 Sternen.

Mandy Kanzler 15.09.2019 

Dieses Buch beschreibt die Geschichte von lydia und ihrem esten mal. Sie sammelt über längere Zeit Erfahrungen im Vorspiel sowie in Hand und mundarbeit. Man wird mit vielen heißen Geschichten beglückt und kann seine Fantasie freien Lauf lassen. Der schreibstil ich flüssig und gut leserlich. Also wer hat Lust lydia auf ihrem erg zu begleiten ?

Phil09 u. Naja89 09.09.2019 

Jungfrau - aber keineswegs schüchtern Zunächst war ich etwas skeptisch, ob ein erotischer Roman aus der Sicht einer Jungfrau besonders spannend sein kann. Ich wurde jedoch eines Besseren belehrt. Lydias Erfahrungen sind sehr abwechslungsreich und speisen sich zum einen aus eigenen Handlungen und zum anderen aus Beobachtungen. Knistern tut es dabei mehr als genug. Etwas schade fand ich, dass Lydias Geschichte nicht aus der Ich-Perspektive erzählt wird. Dies hätte den Roman noch authentischer wirken lassen. Ein weiterer kleiner Kritikpunkt sind die meines Erachtens nach zu altmodischen Namen der Charaktere. Ansonsten war ich jedoch positiv überrascht. Dies betrifft auch die Länge des Romans.

Asinus E. 07.09.2019 

Marathon-Jungfrau Es geht in diesem Roman um die junge Lydia, und bei Lydia geht es vor allem um sexuelle Erfahrungen. Aber Achtung! Es geht nie ums Ganze, denn Lydia ist noch Jungfrau. Natürlich verrate ich nicht, wie lange, aber verlassen Sie sich darauf: Es kommt die Buchseite mit den erlösenden drei Wörtern, die da lauten: Es ist vollbracht. Bis es endlich soweit ist, erleben wir Leser jede Menge spannende Hand- und Mundarbeit in Gesellschaft zahlreicher Männer und Frauen, zu denen auch Stiefpapa Peter, Stiefbruder Dieter und Mama Elisabeth gehören. Aber nicht nur. Es taucht auch das interessante Ehepaar Geiger auf und last not least der Herr Kaiser. Nein, nicht der Gleichnamige aus der Fernseh-Werbung, sondern ein Kaufhausdetektiv mit ganz finsteren Gelüsten. Ort des bunten Reigens ist Bochum. Auf immerhin 300 Buchseiten unterhält uns die Autorin mit viel Fantasie und Liebe zum Detail. Der Schreibstil ist flüssig, die Gliederung in überschaubare Kapitel mit jeweils passenden Überschriften hilft bei der Orientierung. Wer also nicht gerade in Bochum wohnt, aber dennoch Freundschaft mit Lydia schließen möchte, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Und bitte nicht allzu strenge Maßstäbe anlegen, was Familien-Sex angeht. Alle haben viel Spaß daran, und das zählt am Ende. Das tolle Cover veredelt den Roman, und ich vergebe gern fünf Sterne.

Geli Sondermann 07.09.2019 

Lydia...jung, neugierig...Jungfrau...ein Erotischer Roman von Miu Degen...aus dem Blue Panther Books Verlag Lydia ist 18 Jahre alt und noch Jungfrau. Dadurch das sie...mit ihrer Mutter oft ungezogen...und somit nie lange an einem Ort war...konnte sie sich keinen Freundeskreis aufbauen...geschweige denn einen festen Freund haben. Jetzt sieht es so aus...als hätte das Umziehen ein Ende. Denn sie ziehen zu dem neuen Freund der Mutter und dessen Sohn. Vielleicht ergibt sich jetzt die Chance...auf einen festen Freund? Sie beginnt...ihre natürliche Neugierde an der Sexualität zu befriedigen. Da gibt es einige Männer...aber auch Frauen...für ihre Lustbereitung. Lydia sammelt sogar Erfahrungen...und gibt sich erotischen Monenten..innerhalb der Familie hin. Ihre Jungfreulichkeit...möchte sie aber nur...dem einen RICHTIGEN schenken. Ist es vielleicht Leon? Oder doch einer...der vielen anderen Männer? Lest selbst...und taucht ein in die erotische Geschichte.

Kerstin N. 05.09.2019 

Lydia ist noch Jungfrau und verspürt dennoch Lust auf mehr. Aber sie will sich nur an ihre wahre Liebe verschenken. Bis dahin übt sie in Handarbeit und mit dem Mund wie sie Jungs und auch Mädchen Lust verschaffen kann. Dabei ist auch ihr Stiefbruder und Stiefvater. Ihrer Mutter verhilft sie zu neuen Höhenflügen und mehr Lebensfreude. Jedes Kapitel bekommt eine passende Überschrift. Aus Sicht von Lydia werden die Erfahrungen erzählt, dadurch ist man nahe an Ihren Gefühlen und Gedanken. Aber irgendwann sind die Handlungen immer die gleichen. Aber ehrlich, diese alten Namen. Dieter, Carmen, Sabine. Dafür ziehe ich einen Punkt ab.

Tina B. 27.08.2019 

Dies war mein erstes Buch von Miu Degen und es hat mich ab der ersten Seite gefesselt. Ihr Schreibstil ist flüssig, bildhaft und sehr prickelnd. Das Lesen wurde dadurch sehr kurzweilig. Die Story wird komplett aus Lydias Perspektive erzählt und diese wirkte auf mich sehr sympathisch. Im Laufe der Geschichte wird sie immer selbstbewusster und schlagfertiger. Diese Entwicklung gefiel mir sehr.

Supi 28.07.2019 

Ach ja, was hatte ich nur erwartet - ja mir war klar, dass dies kein Mauerblümchenbuch wird, dennoch hätte ich mir doch etwas mehr Inhalt und weniger Tabubrüche gewünscht. Die Geschichte, um Lydia fängt noch recht harmlos an: Ein Mädchen auf der Suche nach sexuellen Abenteuern ohne sich gleich dem erstbesten in die Arme zu werfen. Doch dann wird es immer schmutziger, "erotischer" und vor allem tabuloser. Erst wird der Bruder der besten Freundin vernascht, die übrigens auch eine ganz besondere Art von Bruderliebe praktiziert, dann ist der eigene Stiefbruder dran und dann nach und nach Stiefvater, Freundinnen, Kaufhausdetektiv und sogar - und das ging auch für mich zu weit - die eigene Mutter. Ich lese sehr viel erotische Bücher - auch mit Gewalt, rohem Sex und Tabubrüchen - doch wenn das Ganze ins Inzest rutscht oder nur annähernd da ran kommt, bin ich definitiv raus. Die Geschichte um Lydia hätte gut sein können, auch fand ich die Idee das Ganze in Kurzgeschichten aufzuteilen ziemlich gut - doch zum Ende hin wurde es einfach immer irrer, verworrener und ging am guten Geschmack definitiv vorbei. Zum Ende hin versucht, die Autorin dem Ganzen zwar wieder einen unschuldigen Touch zu verleihen, doch das funktionierte dann auch nicht mehr. Meins war das alles definitiv nicht - sorry.

Libertynyc 27.07.2019 

Dieses Buch ist mir leider zu plump. Es ist einfach nur eine Aufzählung der Abenteuer der jungen Lydia, die scheinbar nach dem Umzug nur noch von einem Sexgelage ins nächste taumelt. Hat mir leider überhaupt nicht gefallen. Von mir gerade so 2 von 5 Sternen .

Bianca´s Lesetagebuch 22.07.2019 

Am Anfang fand ich den Schreibstil etwas holprig, abgehackt doch das änderte sich nach dem ersten Kapitel. Also lest ruhig weiter, es wird besser. Lydia ist auf ihre Art eine junge sympathische Frau auch wenn ich nicht immer mit ihren Handlungen einverstanden bin und sie nachvollziehen kann. Durch ihre neugierige Art bleibt sie immer sympathisch und bringt mich oft zum Lachen. Wie sie mit ihrer Neugier umgeht ,ist um es mal harmlos auszudrücken, interessant. Eher war ich von ihrer Mutter ein zwei Mal geschockt, Ich weiß nicht wie ich in den Situationen gehandelt hätte. Wäre ich weggelaufen? Hätte ich geschrien? Peter ..hmm gute Frage.. er ist trotz allem ein sympathischer Kerl. Komisch oder aber er ist so nett. Diese Geschichte ist erotisch es geht sehr detailgetreu zur Sache. Wer damit nicht umgehen kann sollte es definitiv nicht lesen. Den anderen.. Euch empfehle ich es :-D

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!
 
E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...