E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

Tinder Dating für Männer! Erotischer Ratgeber

(8)

von

Ähnliche Geschichten aus:
Auch als Buch erhältlich
Ratgeber lebe.jetzt

Dieses E-Book entspricht 128 Taschenbuchseiten

Kaum Erfolge bei Tinder? Keine Matches, Likes und Dates? Du gerätst immer an die falschen Frauen?
Dieser Ratgeber wird das ändern. Ich führe dich ein in die Welt von Tinder, helfe dir, von Erfolg zu Erfolg zu eilen, und gebe dir die Chance, mit Tinder genau das zu erreichen, was du schon immer wolltest. Dabei werden praktische Tipps zur Profilerstellung ergänzt durch theoretische Grundlagen, die dir helfen, Frauen besser zu verstehen und ihnen so näherzukommen. Worauf wartest du noch?

Über den Autor Tim Rose:
Liebhaber und Geliebter, Suchender und Findender, aber eben auch knallhart analysierender Psychologe und Verhaltensforscher – das bin ich. Auf dieser Basis habe ich Tinder zunächst aus Eigeninteresse genutzt und nach und nach analysiert, welche Bilder, Nachrichten und Botschaften zu einem Like oder Date bzw. zu einem One-Night-Stand, einer Affäre oder sogar einer Beziehung führen. Ohne je daran gedacht zu haben, dieses Wissen auch mir unbekannten Lesern zugänglich zu machen, habe ich es zunächst an weniger erfolgreiche Tinder-Nutzer aus meinem persönlichen Umfeld weitergegeben. Erst meine Schwester, Tina Rose, hat mich ermutigt, all meine Tipps, Ratschläge und Erfahrungen zwischen zwei Buchdeckel zu packen, um auch Außenstehende daran teilhaben zu lassen.

Tinder Dating für Männer! Erotischer Ratgeber

von Tim Rose

Chat
Beim Online-Dating dreht sich alles um den Chat und die Kommunikation darin. Mit einem gut gewählten Bild und einer charmanten Beschreibung kannst du Sympathie und Interesse dir gegenüber wecken, doch endgültig überzeugen musst du beim Schreiben. Was anfangs einfach wirkt, bringt die ein oder andere Herausforderung bei der Umsetzung mit sich. Zu oft wird die Online-Kommunikation unterschätzt und das gesamte Augenmerk einzig auf den Match gelegt. Eine Einschätzung, der du dich nicht hingeben solltest. Ein Match drückt im ersten Moment nur ein allgemeines Interesse aus, nicht mehr und nicht weniger. Nutze diesen Aspekt weise und überzeuge in der Kommunikation.
Anschreiben
Eine einfache Nachricht, einige wenige Worte, die jedoch große und entscheidende Bedeutung haben. Das Anschreiben ist der erste und wichtigste Schritt, um mit einem deiner Matches in Kontakt zu treten. Im ersten Moment scheint es einfach zu sein, doch in der Umsetzung fällt es vielen schwer. Zu oft bekomme ich die Frage nach der einen perfekten Nachricht beim Anschreiben zu hören. Oder sogar die Bitte nach einer kleinen Auswahl an Möglichkeiten, welche man zukünftig als Repertoire zur Verfügung hätte.
Leider ist meine Antwort immer die gleiche und erfreut den Zuhörer nicht gerade: Eine perfekte Nachricht gibt es leider nicht, auch nicht mit kleineren Abweichungen für die Auswahl deiner Matches. Einer der primären Gründe ist, dass kein Profil dem anderen gleicht und auch die realen Frauen dahinter eine individuelle Persönlichkeit mit eigenen Vorstellungen, Bedürfnissen, Interessen und Vorlieben haben. Einzelne Frauen kann ein bestimmtes Anschreiben ansprechen, das bei anderen möglicherweise Desinteresse dir gegenüber hervorruft. Darüber hinaus sollte dir bewusst sein, dass die meisten Frauen ein Standardanschreiben als solches erkennen und den entsprechenden Männern statistisch gesehen am seltensten antworten oder den Match sogar direkt auflösen.
Betrachte die Profile der Damen genau. Was fällt dir dabei auf? Ist eine bestimmte Aktivität zu sehen, fällt dir vielleicht ein Tattoo ins Auge oder ist der Hintergrund ein besonderer? Verrät die Beschreibung eventuell etwas mehr über diese fremde Frau, einen interessanten Aspekt, ein Hobby oder etwas anderes?
Bemühe dich um individuelle Nachrichten, nur dann finden diese Beachtung und du erhältst eine Antwort von deinem Match. Worte, welche auch jeder beliebigen anderen Frau gewidmet sein könnten, werden negativ empfunden und zumeist sogar ignoriert.
Hier einige sehr schlechte Beispiele für die erste Nachricht:
„Hi, wie geht’s?“
„Schöne Frau“
„Chillst du gern?“
„Geiler Körper!“
Bitte vermeide solche Nachrichten, sie sind keineswegs zielführend und rufen auch nicht die gewünschte Beachtung oder ein anderweitig positives Resultat hervor. Sei kreativ und nimm dir einige Augenblicke mehr Zeit pro Match – sehr klug investierte Minuten, aus welchen sich potenzielle Dates entwickeln können.
Nachfolgend einige Beispiele für mögliche erste Nachrichten. Es sind keine Vorlagen, welche du unabhängig von der Frau übergreifend einsetzen kannst. Es handelt sich vielmehr um Ansätze, welche dich auf mögliche eigene Ideen bringen und ein gewisses Repertoire an Grundelementen einer Nachricht darstellen sollen.
„Süßes Lächeln, Jessica! Dein Hund auf dem Bild?“
„Du bist sehr hübsch, Jennifer! ;) Wow, du scheinst sehr sportlich zu sein! Hast du den Hindernislauf schon öfters gemacht?“
„Hey du ;) Hast ein sehr süßes Lächeln! Konntest du das gute Wetter etwas genießen oder gerade fleißig bei der Arbeit?“
„Hey, Maria, ein tolles Kleid hast du! Noch in den warmen Federn oder schon fleißig unterwegs?“
„Hey, fremde Frau, verrätst du mir deinen Namen?“
Experimentiere selbst ein wenig mit dem Anschreiben.
Handynummer
Die Frage nach der Handynummer deiner Auserwählten sollte nicht zu früh, doch auch nicht zu spät formuliert werden. Bei der zweiten Nachricht direkt die Handynummer anzustreben, ist verständlicherweise etwas zu früh. Auf der anderen Seite fragen sich die meisten Frauen, warum du sie nicht nach einer gewissen Zeit auf ein Date einladen oder durch die Handynummer etwas mehr Nähe zueinander schaffen willst. Sei dahingehend nicht zu schüchtern, die Frauen wollen sich genauso wie du zu einem Date verabreden – sie sind nicht nur zum Schreiben bei Tinder. Sicherlich hast du bereits erste Ideen, welche Formulierungen du für diese Frage verwenden kannst, oder du entscheidest dich, es spontan und ungebunden zu handhaben.
Einen möglichen Ansatz möchte ich dir von meiner Seite mitgeben – eine Möglichkeit, welche sich in den vergangenen Jahren sehr bewährt hat. Hast du das Gefühl, der Zeitpunkt ist passend und du möchtest auf diese Weise den nächsten Schritt angehen, so kannst du beispielsweise am Ende einer Nachricht die folgende Formulierung verwenden:
„p.s. Bekomme ich deine Handynummer?“
Ich verwende nur zu gern diese kurze Formulierung. Die Nachricht wird sehr positiv aufgenommen und wirkt nicht zu aufdringlich. Eine Idee, welche du verwenden oder situationsbedingt individuell anpassen kannst.
Weicht eine Frau dieser Frage aus bzw. geht nicht direkt darauf ein, als hättest du es nicht geschrieben, so belass es für den Moment dabei. Sei nicht aufdringlich in deiner Art und bestehe nicht auf einer Antwort – das könnte negativ aufgenommen werden. Schreib einfach weiter, du wirst merken, die Dame kommt nach kurzer Zeit von selbst auf dich zu und gibt dir ihre private Nummer. Wichtig für dich ist, entspannt zu bleiben und dir nicht unnötig Gedanken darüber zu machen. Schreibt dein Match mit dir weiter und hat nur diese eine Frage ignoriert, so besteht Interesse. Unter Umständen ist sie zu schüchtern, dir direkt zu sagen, dass sie beispielsweise noch etwas Zeit benötigt, oder es hat andere, dir bislang nicht bekannte Gründe. Nimm so etwas nicht zu ernst, gib den Frauen ihre Zeit – Geduld ist an dieser Stelle dein Schlüssel zum Erfolg.
Ein Hinweis, den du übergreifend beachten solltest: Sei ungezwungen in deiner Kommunikation mit den ausgewählten Damen. Auch wenn dir die ein oder andere Frau besonders gefällt – ein Match ist nichts Bindendes und es ist an dir, die Dame erst noch von dir zu überzeugen. Sei keinesfalls aufdringlich. Sollte es sich nicht deiner Vorstellung nach entwickeln oder dich bereits zum Anfang gewisse Verhaltenszüge stören, so lass es lieber. Gerade anfangs sollten keine negativen Emotionen aufkommen – mach dir darüber nicht zu viele Gedanken und löse den Match einfach auf. Aus den Augen, aus dem Sinn ist in diesem Fall die beste Herangehensweise.
Hin und wieder wirst du unter Umständen auf eine Frau treffen, die dir im Gegenzug eine freche Gegenfrage stellt. Diese könnte beispielsweise sein:
„Warum willst du meine Handynummer?“
Eine Frage, welche ich persönlich als unnötig ansehe, doch musst du in einem solchen Moment geschickt damit umgehen. Ignoriere es nicht und reagiere vor allem nicht negativ darauf. Sei schlagfertig und geschickt mit deiner Antwort. Bei mir hat sich Folgendes stets bewährt:
„Ich möchte Dich noch etwas näher kennenlernen und auf ein Glas Wein oder so einladen.“
Nur eine Idee, viele weitere Antworten sind vorstellbar – ganz abhängig von der Frau und eurer vorangegangenen Unterhaltung. Denke in solchen Momenten nicht zu lange nach, antworte freundlich und charmant, vermeide auf jeden Fall einen negativen Unterton in deinen Worten.
Verabredung zu einem Date
Ähnlich wie bei der Handynummer solltest du auch mit der Verabredung zu einem Date nicht zu lange warten. Jede Frau wünscht sich beim Online-Dating ein reales Treffen mit ihrem Match. Es ist nicht das Schreiben in einem anonymen Chat, wonach sich die Damen sehnen. Nichts übertrifft ein persönliches Treffen, das Lächeln des Dates zu sehen, das Kribbeln bei den ersten zufälligen Berührungen zu fühlen. Dates verkörpern eine Verlockung, welche nur schwer in Worte zu fassen, doch jedem Mann und jeder Frau nur zu gut bekannt ist. Keine Frau ähnelt der anderen und so ist es auch nicht möglich, einen übergreifenden idealen Zeitpunkt für die Frage nach einem Date zu bestimmen. Jede Unterhaltung bei Tinder unterscheidet sich für gewöhnlich von den anderen und so ist auch der Zeitpunkt für eine solche Frage situationsbedingt zu wählen.
Verständlicherweise solltest du nicht bei der zweiten Nachricht bereits danach fragen. Auf der anderen Seite gibt es sicherlich Frauen, welche von dieser schnellen Herangehensweise positiv angetan sein werden. Durch die Vielfalt der angemeldeten Frauen bei Tinder sind auch deren Interessen, Absichten und Vorlieben entsprechend unterschiedlich.
Es gibt einige Formulierungen, welche du wirklich nicht verwenden solltest – hierzu habe ich in Umfragen unter vielen Frauen ausschließlich negative Rückmeldungen erhalten. Umso verwunderter war ich über die Tatsache, dass solche Fragen nicht zu selten auftreten und die entsprechenden Herren meinen, damit vollkommen richtig zu liegen und sich positive Antworten erhoffen. Bitte vermeide die folgenden Variationen oder jegliche angepasste Form davon:
„Lust auf Film und Chillen?“
„Kommst du zu mir?“
„Lass uns in die Sauna gehen.“
Diese Liste könnte ich noch um einiges erweitern, doch ich glaube, du hast den Gedanken dahinter verstanden. Sei etwas kreativer und gib dir Mühe bei deiner Einladung zum Date, du erhoffst dir ja ein gewisses Resultat, ein mögliches Erlebnis daraus.
Eine kleine Notiz am Rande: Manche Frauen werden dir ihre Handynummer erst nach einem Date geben wollen. Was anfangs irritierend wirkt, da ein Date in gewisser Weise persönlicher und intimer ist als ein Wechsel der Chatmöglichkeit, hat erfahrungsbedingte Gründe. Manche Männer verstehen das Wort „Nein“ nicht in seiner vollen Bedeutung und neigen dazu, die Frau nach einer Absage weiter schriftlich zu belästigen und/oder ihr intime Bilder zu schicken. Eine Art und Weise, welche ich keineswegs nachvollziehen kann, die jedoch leider hin und wieder auftritt. Sei darüber also nicht verwundert, akzeptiere es und freue dich auf das gemeinsame Date.
...
Frage der Fragen: Was suchst du auf Tinder?
Diese Frage wird von Männern wie Frauen nur zu gern gestellt, aber von beiden Seiten nicht immer positiv aufgenommen. Viele Frauen berichten, dass ihnen diese Frage häufig relativ früh gestellt wird und sie sich dadurch genervt fühlen.
Liebe Herren, wozu diese Frage? Erhofft ihr euch als Antwort: unverbindlichen Sex, das Ausleben von Fantasien und eine sofortige unterwürfige Haltung euch gegenüber? Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen: Auch wenn eine Frau derartige Neigungen hat und ein solches Verhalten dir gegenüber in Erwägung zieht, wird sie es keineswegs formulieren. Sei nicht naiv – bei Tinder bist du im ersten Moment ein unbekannter Fremder, von dir ist nur eine Beschreibung und einige Bilder zu sehen. Heb dir den Austausch von Fantasien und Vorlieben lieber für eines der folgenden Dates auf – damit bist du sicherlich besser beraten.
Was aber, wenn du danach gefragt wirst? Du wirst mit deiner Antwort niemals 100 Prozent der Frauen zu ihrer vollen Zufriedenheit abholen können, doch du kannst auf jeden Fall einen guten Eindruck hinterlassen.
Denke für einen kurzen Moment nach, welche Antworten auf jeden Fall zu vermeiden sind. Folgende Sätze zum Beispiel können dich nur in einem schlechten Licht präsentieren:
„Ich hatte gerade eine lange Beziehung und hab’s einfach mal ausprobiert.“
„Eine feste Beziehung möchte ich nicht.“
Was soll die Frau auf der anderen Seite von einer solchen Antwort halten? Hat sie es mit einem Mann zu tun, der nur versucht, über seine ehemalige Partnerin hinwegzukommen? Oder einem Mann, der nicht weiß, was er will, voraussichtlich auch im privaten und beruflichen Leben unsicher ist und dem Entscheidungen im Allgemeinen schwerfallen? Einem Mann, welcher nur einen schnellen Fick oder die Frau nach seinen Vorstellungen zu sich nach Hause bestellen will, vorausgesetzt er hat Zeit und Lust auf sie? Ich bin mir sicher, du verstehst meine Gedanken hinter diesen deutlichen Zeilen. Vermeide derartige Antworten, sie werden dir nur schaden.


Verhaltensanalyse und Deutung
Hast du meine Tipps im ersten Teil des Ratgebers berücksichtigt, wird sich im Verlauf eines Chats irgendwann die Frage nach einem Date, einem realen Treffen mit deiner Wunschkandidatin stellen.
Auch dieses kannst du selbstbewusst und zuversichtlich angehen, wenn du mehr darüber weißt, wie Frauen so ticken. Dafür möchte ich dir im Folgenden ein paar theoretische Grundlagen und praktische Tipps mit auf den Weg geben.

Talent vs. Wissen
In den letzten Jahren meiner Tätigkeit als Kommunikationstrainer und Berater für Verhaltensanalyse wurden mir in meinen Seminaren und Beratungen immer wieder die gleichen Fragen gestellt – unabhängig vom Alter der Fragenden oder dem Land, in welchem ich die Vorträge hielt:
• Wie erkenne ich so schnell wie möglich ihre wahren Absichten? Sie hat im Profil doch etwas ganz anderes geschrieben. Wie kommt’s, dass sie sich jetzt auf das genaue Gegenteil einlässt?
Es ist schon einige Jahre her, da habe ich mich gefragt: Gibt es ein angeborenes Talent im Umgang mit all den schönen Frauen, einen nicht zu erlernenden Charme in der Kommunikation? Wieso fällt es einigen Männern scheinbar so leicht, von attraktiven Frauen umringt zu sein, stets ihre Aufmerksamkeit zu genießen? Ob in einer Alltagssituation oder online auf Tinder – scheinbar ohne große Anstrengungen verabreden sie sich und kommen in das Vergnügen der weiblichen Sinnlichkeit.
Um Antworten auf diese Fragen zu finden, habe ich viele Gespräche geführt, Versuchsgruppen beobachtet und ihr individuelles Verhalten analysiert.
Ich möchte dir einen Einblick in die Welt der Verhaltensanalyse ermöglichen. Du wirst lernen, Frauen aus einer vollkommen neuen Perspektive zu betrachten, ihr individuelles Verhalten zu erkennen, zu verstehen und deuten zu können.


Die Verhaltensstile
Dominanter Verhaltensstil
Dominante Verhaltenstendenz
Menschen mit einem dominanten Verhaltensstil denken und handeln gern schnell. Sie bemühen sich, Dinge zu beeinflussen und gegebenenfalls nach ihrem Willen zu verändern. Problemstellungen und Herausforderungen werden direkt angegangen und nicht lange vor sich hergeschoben. Ein gegebener Status quo wird gern infrage gestellt, Antworten müssen klar und direkt sein. Grundsätzlich werden vielfältige Aufgabenbereiche und die individuelle Unabhängigkeit bevorzugt. Es gibt keinen zweiten Platz, nur einen Sieger und die entsprechend restlichen Verlierer. Getreu diesem Motto nehmen sie gern Herausforderungen an und treten in Wettbewerb mit anderen. Für sie ist es kein Spaß. Ein Wettkampf, so klein und unbedeutend er auch sein mag, wird mit dem Sieg vor Augen in Angriff genommen. Diese Menschen fühlen sich wohl, wenn sie im Mittelpunkt stehen, und unternehmen gern den Versuch, Einfluss auf ihr Umfeld auszuüben oder dieses vollständig zu kontrollieren.
Dominante Frauen
Frauen mit einem dominanten Verhaltensstil sind wohl die größte Herausforderung, welcher sich ein Mann stellen kann. Doch so groß die Anstrengung zum Anfang auch wirkt, so groß und verlockend ist auch die auf dich wartende Belohnung. Diese Frauen wirken im ersten Moment unnahbar, sind aber zugleich äußerst reizvoll und geheimnisvoll in ihrem Wesen. Sie sind sich ihrer erotischen Wirkung bestens bewusst und sind begabt darin, diese gekonnt einzusetzen. Männern den Kopf zu verdrehen, ist ein Leichtes für sie, Fähigkeiten der weiblichen Verführung haben sie in die Wiege gelegt bekommen und setzen sie nur zu gern ein. Ihre starke Persönlichkeit ist anziehend, doch vermag sie auch schnell einschüchternd, unnahbar, sogar kalt wirken oder einen arroganten Eindruck hinterlassen.
Es sind gefährliche Frauen, welche wissen, wie sie mit Männern umzugehen haben.
Sehnsüchte und Gefahren
Dominante Frauen übernehmen gern die Führung. Andererseits sind sie sich ihrer Weiblichkeit vollumfänglich bewusst und wollen diese an der Seite eines starken Mannes ausleben.
Was im ersten Moment eher widersprüchlich klingt, ist gerade bei dominanten Frauen vermehrt zu beobachten.
Dominante Frauen bevorzugen einen Mann, der sich seiner selbst bewusst ist, dem die Männlichkeit und Stärke seiner Person direkt anzusehen ist. Eine Persönlichkeit, welche mit beiden Beinen im Leben steht, allein entscheiden kann und unabhängig von anderen Menschen agiert. Einen Mann, der eine klare Vorstellung von seinen Interessen hat und keinen Stimmungsschwankungen unterliegt.
Welche Verhaltensweisen sind von dominanten Frauen im Umgang mit Männern zu erwarten und worauf ist zu achten, vor allem in Bezug auf das Online-Dating?
Sie fragt ganz direkt nach der Date-Location und erwartet auch eine Antwort von dir, weniger um vorab ein Urteil zu treffen, sondern eher, um die Kleidung entsprechend abzustimmen. Verweigerst du eine klare Antwort, so kann sie unter Umständen regelrecht stur reagieren und auf dieser bestehen. Dein Verhalten wird sie als kindisch abstempeln und sich selbst vollumfänglich im Recht sehen.
Habt ihr euch getroffen und du verrätst deinem Date erst dann, was du geplant hast, welche Bar oder welches Lokal du für den heutigen Abend ausgesucht hast, so ist auch folgende Aussage möglich: „Da war ich schon, hat mir nicht gefallen“ oder „Ich kenne diese Bar, mir gefallen die Leute/die Stimmung dort nicht.“ Du hast so was noch nicht erlebt? Ich wünsche dir viel Vergnügen mit einer dominanten Frau! Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und erwartet eine entsprechende Anpassung der Abendplanung durch dich – nicht erst beim nächsten Mal, sondern genau in diesem Augenblick.
Initiativer Verhaltensstil
Initiative Verhaltenstendenz
Menschen mit einem initiativen Verhaltensstil sind neuen Kontakten gegenüber offen eingestellt. Das Zwischenmenschliche ist für sie von großer Bedeutung. Sie bemühen sich um ein gutes Verhältnis zu allen Personen in ihrer Umgebung. Ähnlich dem dominanten Verhaltenstyp, versuchen sie gern, Dritte von ihren Ansichten zu überzeugen – manchmal bewusst, manchmal unbewusst. Ihr Herz tragen sie auf der Zunge, haben eine offene und einladende Persönlichkeit, sind optimistisch in ihrem Wesen und drücken gern ihre Gedanken und Gefühle aus. Im Kontakt und Austausch mit anderen Menschen, beispielsweise bei Gruppenaktivitäten, blühen sie regelrecht auf – es ist ihnen wichtig, eine Gemeinschaft, ein Team unter den Beteiligten zu schaffen.
Initiative Frauen
Initiative Frauen sind extrovertiert und kommunikativ mit einem starken Bezug auf ihre Emotionen und das zwischenmenschliche Verhältnis. Mit ihrem offenen Wesen sind sie der Welt gegenüber aufgeschlossen und neugierig. Schüchtern sind sie eher selten und wenn, dann zumeist nur kurz. Sie finden sich schnell in einer neuen Gruppe zurecht und blühen dann auf. Mit ihrem persönlichen und ehrlichen Auftreten, einem Lächeln auf den Lippen und ihrem manchmal auch verspielten Verhalten wirken sie auf ihre Mitmenschen sehr sympathisch und vertrauenerweckend. Andere Personen zu umwerben ist für sie ein Leichtes. Scheinbar ohne jede Anstrengung spielen sie mit der Aufmerksamkeit von Männern, auch wenn das nicht immer bewusst geschieht.
Ihr extrovertiertes Wesen und ihr Bedürfnis nach zwischenmenschlichem Kontakt sind jedoch auch mit Vorsicht zu genießen, da die zweite Verhaltenstendenz bei initiativen Frauen von großer Bedeutung ist. Eine aufgeschlossene Art vermag nicht immer nur positiv zu wirken, und manchmal fehlt es ihnen etwas an Zurückhaltung und Ernsthaftigkeit. Zu schnell können sie die Lust an etwas verlieren und sich einer neuen Beschäftigung oder auch Bekanntschaft zuwenden.
Sehnsüchte und Gefahren
Was soll ich sagen? Extrovertierte, offene und für gewöhnlich sehr neugierige Frauen warten auf dich. Der primäre Aspekt von initiativen Frauen ist ihre Extrovertiertheit, von weiterer Bedeutung ist die als Zweites auftretende Verhaltenstendenz. Diese Frauen lassen sich schlecht in festgelegte Schubladen pressen, sind interessiert an Neuem, leben das Leben von seinen schönen Seiten und sind einem Abenteuer gegenüber nicht abgeneigt.

schlagzeilen.com 17.09.2019 

Also absolut lesenswert für alle, die noch auf der Suche sind und versuchen sich über Apps oder auch sonst wie kennen zu lernen. Blue Panther Books bring ja schon seit einiger Zeit recht feine Einführungen zu den unterschiedlichsten erotischen Techniken heraus. Dieses Mal sind es zwei Bücher zum Thema Tinder. Eines für Frauen und eines für Männer. Nun kann ich nicht wirklich beurteilen, wie es mit der Beziehungsanbahnung für SM-Leute und Fetischisten auf Tinder aussieht, aber die meisten Tipps, die hier gegeben werden, kann man auch gebrauchen, wenn man sich in der Sklavenzentrale oder auf JoyClub rumtreibt, auch wenn dort das System ein komplett anderes ist.Also absolut lesenswert für alle, die noch auf der Suche sind und versuchen sich über Apps oder auch sonst wie kennen zu lernen. Blue Panther Books bring ja schon seit einiger Zeit recht feine Einführungen zu den unterschiedlichsten erotischen Techniken heraus. Dieses Mal sind es zwei Bücher zum Thema Tinder. Eines für Frauen und eines für Männer. Nun kann ich nicht wirklich beurteilen, wie es mit der Beziehungsanbahnung für SM-Leute und Fetischisten auf Tinder aussieht, aber die meisten Tipps, die hier gegeben werden, kann man auch gebrauchen, wenn man sich in der Sklavenzentrale oder auf JoyClub rumtreibt, auch wenn dort das System ein komplett anderes ist.

Kerstin N. 11.08.2019 

Als Dating Plattform erfreut sich Tinder bei Männern und Frauen großer Beliebtheit. Mit dem Ratgeber Tinder für Männer wird der Einstieg dabei sehr erleichtert. Nicht nur Männer sind Augenmenschen, auch Frauen schauen beim Mann auf bestimmte Details. Welche Dinge das sind, erläutert dieser Ratgeber. Da bei Männern und Frauen mit den gleichen Texten oder Bildern unterschiedliche Erwartungen angesprochen werden, macht auch die unterschiedliche Herangehensweise Sinn. Wie kann ich mein Profil so aufstellen, dass ich möglichst viele Matches und Dates bekomme. Welche Fotos soll ich einstellen, damit ich Likes bekomme und besser sichtbar werde. Außerdem werden die Beschreibungen analysiert, mit welchen ich mich beschreiben kann und welche Art Frauen ich damit erreiche. Die Verhaltensstile sind ausführlich beschrieben. Dabei fand ich sehr gut, welche Persönlichkeitseigenschaften damit verbunden sind. Es wird darauf eingegangen was bestimmte Beschreibungen, Bilder und Texte bei den Frauen für Erwartungen auslösen. Man sollte sich als Nutzer klar machen, welche Erwartungen habe ich an Tinder, welche Frauen möchte ich damit erreichen und daten. Mit diesem Ratgeber können die ersten Schritte erfolgreich gegangen werden.

Asmodina 10.08.2019 

Inhalt: Kaum Erfolge bei Tinder? Keine Matches, Likes und Dates? Du gerätst immer an die falschen Frauen? Dieser Ratgeber wird das ändern. Ich führe dich ein in die Welt von Tinder, helfe dir, von Erfolg zu Erfolg zu eilen, und gebe dir die Chance, mit Tinder genau das zu erreichen, was du schon immer wolltest. Dabei werden praktische Tipps zur Profilerstellung ergänzt durch theoretische Grundlagen, die dir helfen, Frauen besser zu verstehen und ihnen so näherzukommen. Meinung: Dieser kleine Ratgeber ist meiner Meinung nach lesenswert, wenn man sich mit dem Thema Tinder erstmalig beschäftigt. Neben einer kurzen Einführung über die Bedienung sowie die Vor- und Nachteile von Zusatzfunktionen gibt es hilfreiche Tipps bezüglich Fotos und Chats. Den letzten Punkt begrüße ich hierbei ganz besonders, denn es gibt leider zu viele Männer, die dabei ihre Manieren einbüßen und allzu plump daherkommen. Der vertrauliche, nicht zu überhebliche Stil des Autors, welcher selbst bei der sogenannten Verhaltensanalyse (keine Gebrauchanweisung, aber definitiv nützlich) nicht zu kurz kommt, runden das Werk ab. Klare Empfehlung für die ersten Erfahrungen mit Tinder.

Aloegirl 30.07.2019 

Das Cover ist sehr schön und passt sehr gut zum Buch. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd. Es ist schnell ein Profil erstellt und dann kann es losgehen. Im Jahr 2012 wurde Tinder gegründet. Tinder hat eine hohe Mitgliedschaft von mehreren Millionen von Leuten die Tinder nutzen, dass heißt man findet immer jemanden. Mit Tinder kann man sich ganz ungezwungen seine Neigungen ausleben, denn es findet sich immer der passende Partner. Man sollte selbst ganz genau wissen, was man will, denn dann erlebt man keine bösen Überraschungen. Tinder ist ganz einfach aufgebaut, nämlich man chattet und datet. Der Ratgeber ist sehr informativ und leicht verständlich. Man erfährt und lernt sehr viel daraus. Also los, holt euch den Ratgeber, ihr könnt nur gewinnen damit.

Asinus E. 29.07.2019 

Liken, matchen, chatten, daten oder doch besser wegswipen? Tinder ist eine bekannte Dating-App. Wer also als Mann verlernt hat, einer spannenden Frau an der Supermarkt-Kasse einfach tief in die Augen zu gucken, sondern stattdessen sein Glück mit permanent auf einen kleinen Bildschirm gesenktem Blick herausfordert, der ist bei Tinder schon ganz richtig. Tim Rose, ein Kommunikationstrainer und Berater für Verhaltensanalyse, liefert umfassend und detailliert, was man tun muss, um sich in Wort und Bild richtig zu präsentieren: welche Fotos, wie viele Fotos, welcher Text, was tun, wenn eine Fischin angebissen hat und so weiter. Man erfährt auch, was tunlichst unterbleiben sollte, damit das begehrte Objekt einen nicht doch wieder wegswipt. Wie der Autor schon ganz richtig bemerkt: Unseren Fantasien und individuellen Bedürfnissen sind auf Tinder keine Grenzen gesetzt. Im zweiten Teil des Büchleins stellt Tim Rose dann das DISG-Modell, ein Konzept zur Verhaltensanalyse, vor. Demnach lassen sich bei Frauen (wie natürlich auch bei Männern) vier verschiedene Verhaltensstile erkennen, die mit Extrovertiertheit, Introvertiertheit, Menschenorientierung und Aufgabenorientierung zu tun haben. Manche Damen wollen viel geboten bekommen, aber nicht jede Dame lässt sich alles bieten. Das, was man in einem Personalbüro über Bewerber unbedingt wissen muss, wenn man dauerhafte Neueinstellungen vornehmen möchte, lässt sich also auch gut auf die Partnersuche übertragen. Lerne, Frauen wie ein offenes Buch zu lesen, ermuntert der Autor uns Männer schon gleich am Anfang. Recht hat er, man soll die Hoffnung nie aufgeben. Alles ist schön kurz und knapp beschrieben, die Lektüre lohnt sich. Deshalb uneingeschränkt fünf Sterne von mir. Wenn ich auch offen gestehen muss, dass mir der wortgewaltige 7-Prozent-Reporter mit versteckter Kamera weitaus mehr imponiert als jeder noch so kluge Tinder-Angel-Werfer. Aber lesen Sie selbst!

Fohlenfan22 27.07.2019 

Meiner Meinung nach macht sich dieser kleine Ratgeber selbst überflüssig. Nach einer allgemeinen Einführung, was Tinder ist und wie die Dating-App funktioniert, was noch recht informativ daherkommt, folgen sehr allgemeine Erläuterungen dazu, welche Bilder man einstellen sollte und welche nicht - je nachdem, welches Ziel man auf Tinder verfolgt. Wie schreibt man, wann schreibt man, welche Persönlichkeitsmerkmale schätzt man beim Gegenüber etc. Letzteres wird sehr ausführlich beschrieben. Dies sind Themen der Verhaltenspsychologie, die auch auf jede andere Dating-Plattform übertragbar sind. Fast schon frech finde ich, dass der Tinder-Ratgeber für Frauen nahezu wortgleich verfasst ist. (Achtung! Auch meine Rezensionen sind - aus nachvollziehbaren Gründen - nahezu wortgleich.) Für mich leider zu wenig informativ und zu allgemein gehalten. Positiv ist wieder das Handling hervorzuheben: Cooles Cover, kleines, handliches Format, gebundenes Buch, Lesezeichen und Postkarte für eine zusätzliche Erotikstory.

Geli Sondermann 18.07.2019 

Hier meine Rezension zu: Tinder...für Männer..von Tina Rose...aus dem Blue Panther Books Verlag. Es handelt sich hierbei...um einen Erotik Ratgeber...für Männer Wer es noch nicht wußte...Tinder ist eine Online-Dating-Plattform Dieser Ratgeber...ist ein toller Leitfaden...für Männer...gerade für Anfänger von Tinder Aber auch für alle anderen...versteckt sich noch wissenswertes...in diesem Ratgeber. Hier werden die Erfahrungen von Tina Rose...als Leitfaden für Männer mitgeteilt. Was sucht ihr als Mann bei Tinder? Die Traumfrau...den schnellen Sex...flirten...schreiben...austauschen? Bei Tinder gibt es alles. Interessant...gerade für Männer...finde ich...worauf ihr achten solltet ...und wie ihr euch Frauen gegenüber... verhalten solltet. Wisst ihr denn...wie ihr ein neues Profil erstellt? Ich meine...ohne verkehrt rüber zu kommen? Besonders interessant...dürfte es...für euch Männer sein...wie ihr beim weiblichen Geschlecht ankommt. Denn nicht alles...was Männer denken...was Frauen toll finden...und worauf sie Wert legen...ist auch so. Auch wenn ihr es euch denken könnt...wißt ihr vielleicht...doch nicht genau...wie man sich bei Tinder verhalten soll...und worauf es ankommt. Mal ehrlich...wisst ihr worauf die Frauenwelt achtet? Oder das ihr sie mit euren Profilen...anziehen oder abstoßen könnt? Ich kann mir gut vorstellen...das dieser Ratgeber...dem einen oder anderen Mann ...wach rüttelt...und er nach dem Lesen...eine andere Vorstellung hat...und dann erst merkt...das Frauen ganz anders ticken...und andere Voraussetzungen haben.

squirrelprincess 03.07.2019 

Perfekt für Einsteiger ist dieser kleine Ratgeber, der erstmal mit dem was, wie, warum vertraut macht, damit man gleich gekonnt loslegen kann.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!