E-Books als ePUB für Tolino & iBooks,
Kindle (mobi) und PDF bestellen...

WinterLust | Erotische Geschichten

(32)

von

Ähnliche Geschichten aus:
Anthologien
Auch als Buch erhältlich

Zur kalten Jahreszeit geht’s besonders heiß zur Sache!
Santa Claus beschert nicht nur mit Geschenken, sondern auch mit Höhepunkten ...
Eine Studentin verbringt mit einem ungebetenen Gast in einer Berghütte die heißesten Stunden ihres Lebens.
Ein sexy Vermieter versüßt seiner Untermieterin die Vorweihnachtszeit mit einem erotischen Adventskalender.
Abseits der Piste beschäftigt sich der junge Skilehrer besonders intensiv mit seinen Schülerinnen.
Und während einer erotischen Backstunde wird die Konditorin für ihren Meister und ihre Schüler zur süßen Nascherei.

Welches lustvolle Schneetreiben bringt Sie in eisigen Winternächten zum Glühen?

WinterLust | Erotische Geschichten

von Amy Walker

»Oh jaaa ...« – Oh nein! Hastig ziehe ich mich zurück und spähe vorsichtig zum Sichtfenster der Saunatür hinaus, um die Quelle des lustvollen Lautes ausfindig zu machen. Nichts ... Wo auch immer die Leute sich befinden, die den Spabereich für versaute Spielchen missbrauchen, sie befinden sich nicht in meinem Sichtfeld.
Diesmal etwas vorsichtiger öffne ich die Tür, um mir so leise wie möglich mein Handtuch zu angeln und davonzuschleichen, da höre ich es wieder: »Oh, Baby, das ist gut ...« Die Stimme kommt aus den Duschen, ist dunkel, rau und klingt nach schmutzigem Sex – und ich erkenne sie auf Anhieb. Fuck! Sofort schießen mir die heißesten Bilder durch den Kopf und glühende Hitze in den Unterleib. Mit wem treibt es Craig – Brianna? Das ist nicht unwahrscheinlich, so wie sie heute auf ihn reagiert hat. Außerdem wohnen wir alle in dem Hotel, für das Craig quasi der hauseigene Skilehrer ist. Obwohl ich jetzt erst recht die Beine in die Hand nehmen sollte, stehe ich wie angewurzelt da und lausche seinem sexy Stöhnen.
»Komm, lass uns ein bequemeres Plätzchen suchen ...« – Als die Duschen? Ich schnaube höhnisch. Der Kerl ist wirklich ein ziemlicher Anfänger, wenn er nicht weiß, wie geil Sex unter der Dusche ist – prickelnde Tropfen rinnen über heiße Haut und ekstatisch zuckende Körper und vermengen sich mit dem Schweiß der Anstrengung, die lustvollen Gefühle – eigene und die des anderen – auf den Höhepunkt zu bringen. Schon bei der Erinnerung an diese Art von Sex sammelt sich Feuchtigkeit zwischen meinen Schamlippen. Trotzdem bedanke ich mich im Stillen bei Craig für seine Äußerung. Meiner bescheidenen Meinung nach ist es unmöglich, dass er ein guter oder gar außergewöhnlich guter Liebhaber ist, wenn er nicht mal das ABC der heißesten Orte für Sex kennt. Das kühlt die glühende Sehnsucht nach ihm zumindest ein bisschen ab. Leider verpasse ich dank des Nachdenkens über meine neuesten Erkenntnisse über Craig die Chance, das Weite zu suchen.
»Auf eine Liege ...«
Ich hechte gerade noch rechtzeitig zurück in die Sauna und ziehe die Tür hinter mir zu, ehe Craig und wer auch immer ganz aus der Dusche treten. – Puh, das war wirklich verdammt knapp. Es ist pures Glück, dass Craig nicht nach vorne, in meine Richtung, schaut, als er den Saunabereich betritt, sondern sich zu seiner Partnerin umgewandt hat. Leider kann ich keinen Blick auf sie erhaschen, ohne das Risiko einzugehen, entdeckt zu werden ...
Mit pochendem Herzen lehne ich an der gefliesten Wand der Dampfsauna und glühe. Die Gefahr, erwischt zu werden, und das Wissen, dass dort draußen Sex stattfindet, erregen mich, das kann ich nicht leugnen. Aber vor allem glüht meine Haut von der Hitze des Dampfes. Fuck, ich habe nicht einmal richtig abkühlen können ...
Vorsichtig spähe ich wieder zum Sichtfenster hinaus. – Oh mein Gott! Ich beiße mir auf die Unterlippe und verziehe gequält das Gesicht. Craig ist heiß, das ahnte ich ja. Jetzt weiß ich es allerdings mit absoluter Sicherheit.
Völlig nackt steht er vor einer Liege und sieht auf die Frau hinunter, die ich dank des hochgestellten Kopfteils immer noch nicht erkennen kann. Sie muss sich hingelegt haben. Es kann sich nur noch um eine Frage der Zeit handeln, bis Craig sich über ihr abstützt und sich nimmt, was sein steil aufgerichteter Penis ganz offensichtlich braucht. Ich beiße mir noch härter auf die Unterlippe, um nicht versehentlich aufzustöhnen. Selbst wenn Craig mit seinem Werkzeug nicht richtig umzugehen weiß – sein Schwanz ist ein Prachtstück! Ein seltsam schwindeliges Gefühl benebelt mich. Aufgeheizt von dem Anblick fächere ich mir Luft zu. Verflucht, diese Hitze! Ich kippe noch um, wenn ich nicht ein bisschen Abkühlung bekomme ... Ganz leise schiebe ich die Tür einen Spalt auf. Das tut gut. Ein Luftzug streift mich und trifft angenehm kühl auf meine heiße Haut. Augenblicklich sträuben sich meine Nackenhärchen und meine Brustwarzen richten sich auf.
»Mach es dir nicht zu bequem, Baby. Blas ihn noch ein bisschen!«
Ich kann mir ein zynisches Grinsen nicht verkneifen. Wie mir scheint, dreht sich das Vorspiel vor allem um Craig und seinen Schwanz – typisch Ego-Macho. Ich kann die Frau nur bemitleiden, die sich jetzt noch voller Hoffnung auf Beglückung ins Zeug legt, nur um in ein paar Minuten der bitteren Realität ins Auge zu sehen. Das arme Ding ... Aber wenigstens bedeutet das für mich, dass ich mich nicht mehr lange in der Sauna verstecken muss und einem Hitzschlag entgehe. Trotz des zaghaften Zuges durch die geöffnete Tür schwitze ich immer mehr. Kein Wunder, bis die kühle Luft von draußen mich erreicht, hat sie sich dank des heißen Dampfes bestimmt schon um ein paar Grad erwärmt. Ich muss näher an die Tür ran ... Gut, ich gebe es zu, ich kann es mir einfach nicht verkneifen, zu sehen, an wem Craig seine Gelüste zu befriedigen gedenkt und wie er sich dabei anstellt.
Vorsichtig schiebe ich mich an den Spalt in der Tür heran und spähe hindurch.
***
Meine Nerven vibrieren bereits vor Erregung, als Cal mich an den Hüften packt, mich fordernd küsst und auf dem Küchentisch absetzt. Vor Aufregung bildet sich ein harter Kloß in meinem Hals. Es geht um mein Vergnügen... Und ich habe Cal gestern ziemlich deutlich zu verstehen gegeben, dass ich von zu hartem Sex nicht viel halte. Oder kenne ich mich selbst etwa viel schlechter, als ich gedacht hatte ...?
Mit glühendem Blick sah er zu ihr auf, während er hart an ihren Knospen saugte. Sie schrie leise auf, als er zubiss. Ein beißender Schmerz raste durch ihren Körper und vermengte sich in ihrem Schoß zu heiß glühender Lust ... Als Cal mir die Sahne auf die Nippel sprüht, sich nach unten beugt und sich mit aufreizend großen Kreisen mit der Zunge den steifen Knospen nähert, kann ich an nichts anderes mehr denken als an diesen Wortlaut, den ich heute Nachmittag fasziniert in mich aufgesogen habe.
»Mmh ...«, brummt Cal leise und zieht völlig unvermittelt eine meiner Brustwarzen zwischen die Lippen. Ich schreie leise auf, beinahe erwarte ich, seine Zähne zu spüren. Doch Cal tut nichts dergleichen, sondern leckt gründlich die Sahne von meiner Brustwarze und widmet sich dann der anderen Seite. Brennendes Verlangen flackert durch meinen Körper und sammelt sich mit einem fast schmerzlichen Ziehen zwischen meinen Schenkeln.
»Verflucht, Mel, deine Brüste sind wundervoll«, knurrt Cal und senkt mit verhangenem Blick seinen heißen Mund auf meinen zweiten Nippel. Ich stöhne ungezügelt, als er ihn zwischen die Lippen nimmt und daran zupft. Ist das die Empfindung? Fühlt sich der Schmerz vielleicht noch verheißungsvoller an als die sanfte Dehnung, mit der Cal an meiner Brustwarze zupft?
Der Schmerz verhieß Erlösung. Auf Qual würde Lust folgen und sie würde noch heißer explodieren als ohne den lustvollen Schmerz. Candra vergrub ihre Hände in Gordons weichem Haar und zog seinen Kopf in ihren Schoß. Auch dort wollte sie die Pein spüren, die ihre Erlösung umso süßer machen würde.
»Cal ...«, wimmere ich völlig durcheinander, als er abwechselnd meine Nippel liebkost und immer härter daran saugt. Hitze ballt sich in mir zusammen und macht mich unruhig. Ich werde verglühen, trotzdem kann ich an nichts anderes denken als an die Worte, die mich am Nachmittag erregt und bestürzt haben. Wie von selbst vergraben sich meine Hände in Cals braunem Haar, so wie Candra ihre Finger in Gordons Haar gekrallt hat. Will ich es, brauche ich dasselbe wie sie?
»Zu ungestüm? Entschuldige ...«, murmelt Cal, der meine Unruhe völlig falsch zu deuten scheint, und lässt von meiner Brust ab. Mir ist, als würde etwas in mir zerspringen. »Nein«, keuche ich erregt und kralle meine Finger in seine Kopfhaut. Cals Blick flackert und ist unverwandt auf mein Gesicht gerichtet, als er sich meinen Brüsten wieder nähert. »Willst du es härter?«, fragt er rau und leckt aufreizend sanft über meine aufgerichteten Nippel. Zu sanft ... Ich stehe kurz davor, vor Verlangen den Verstand zu verlieren. »Ja«, stöhne ich und im nächsten Moment schreie ich auf. Mein ganzer Körper spannt sich an und die Empfindung, die Cals Biss in mir auslöst, rast glühend durch meinen Körper. Doch sie ist viel zu flüchtig, um sich schmerzhaft in mir festzusetzen, denn im nächsten Moment leckt Cal schon aufreibend sanft über meine geschwollene Brustwarze und besänftigt damit mein Zittern.
»Verflucht, Mel, dieser kleine Schrei ...« Cals Stimme klingt unverhohlen erregt. Ehe ich mich dagegen wappnen kann, zwickt er mir in den zweiten Nippel und fährt mir gleichzeitig mit der Hand zwischen die Beine. Ich stöhne gequält. Es tut weh, das kann ich nicht leugnen, doch Cals neckende Finger zwischen meinen Schenkeln verhindern, dass der Schmerz mich gänzlich flutet. Gekonnt zwirbelt er meine Klitoris zwischen Daumen und Zeigefinger und taucht einen anderen in meine Spalte. Ich schwitze und stöhne, während er wieder und wieder meine Brüste mit seinen Zähnen traktiert, mir in die Schulter beißt und keuchend sein Gesicht in der Kuhle zwischen Hals und Schulter vergräbt. »Du ahnst gar nicht, wie heiß du aussiehst, wenn du dich verkrampfst und wieder loslässt, dich windest und stöhnst ...« Ungeduldig spreizt er meine Beine auseinander und drängt sich zwischen meine Schenkel, ohne seine Hand zurückzuziehen. Hart und fordernd stößt er in mich und beobachtet dabei, wie die aufreizende Qual auf meiner Miene sich in pures Verlangen wandeln muss. Zumindest kann ich erahnen, wie heiß mein Anblick ihn macht, denn je ungezügelter meine lustvollen Laute werden, umso rauer werden seine Atemzüge. Jeder Muskel in seinem Körper ist angespannt, während er meine Lust beharrlich auf ihre Spitze zutreibt. Doch als sich meine Muskeln immer härter um seine Finger verkrampfen, zieht er schwer atmend seine Hand zurück und zerrt mich vom Küchentisch.
»Dreh dich um, beug dich nach vorn ...«
Ein erwartungsvoller Schauder prickelt durch mich hindurch. Cal hat genug davon, sich an meiner Lust zu weiden. Er wird mich ficken – nicht mit mir schlafen, er wird mich hart ficken. Ich drehe mich wie gefordert um, um ihm meinen Po entgegenzurecken.

Kunde 05.03.2019 

Das Buch ist wirklich heiß geschrieben und besteht aus fünf Kurzgeschichten zur Winter- bzw. Weihnachtszeit. Mir hat das Buch gut gefallen und ist sehr heiß geschrieben. Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Allerdings soll man nicht all zuviel erwarten, denn es ist ein sehr nettes und erotisches Buch für zwischendurch und um abzuschalten. Aber dies fand dich jetzt nicht schlimm, da ich es wirklich toll fand. Dieses Erotikbuch ist wirklich für Menschen, welche auch romantische Momente lieben. Wie schon gesagt ein tolles Buch für zwischendurch und einfach mal an etwas anderes zu denken.

maxi und moritz 15.02.2019 

das buch besteht aus einzelnen geschichten. da bin ich kein fan von. hab es auch leider bei der bestellung nicht bedacht,das es ja einzelne geschichten sind. habe mich aber trotzdem durchgelesen und bin nicht so begeistert. irgendwie ist das für mich einfach zu lieblos hingeschrieben. wirklich was passieren tut auch nicht. alles wird nur angerissen,aber nicht genauer bzw. bildlicher beschrieben. den ein oder anderen mag das ja gefallen. mein fall ist es nicht. ich mag lieber eine ins sich abgeschlossene geschichte. aber das cover gefällt mir gut. es gibt zu diesem buch noch sommerlust. das bekam einen stern mehr. da waren die geschichten minimal besser geschrieben. hoffe aber das es von frühling und herbst keine teile geben wird.

Book-addicted 08.02.2019 

Fazit Wieso wollte ich dieses Buch lesen? Die Bücher von Blue Panther Books habe ich in der letzten Zeit für mich entdeckt und besonders Kurzgeschichten sind super, um sie zwischendrin zu lesen. Cover: Ich finde dieses Cover richtig toll - eine einsame, eingeschneite Hütte im Schnee (ich liebe Schnee!) und unten eine halbnackte Dame mit etwas Pelzähnlichem. Es passt einfach alles! Story + Charaktere: Das Buch besteht aus 5 Kurzgeschichten auf ca. 370 Seiten, dementsprechend sind die einzelnen Geschichten alle etwa 75 Seiten lang. Die verschiedenen Kurzgeschichten haben ganz unterschiedliche Rahmenhandlungen, wie der Klappentext schon erahnen lässt, haben jedoch eines gemeinsam: es sind erotische Geschichten, bei denen die Autorin kein Blatt vor den Mund nimmt. Wer Schwierigkeiten mit explizit beschriebenen Szenen hat, sollte sich überlegen, ob er zu solch einer Lektüre greift, ich für meinen Teil hatte damit jedoch keine Probleme und konnte mich gut auf die Geschichten einlassen. Müsste ich die Kurzgeschichten "nach Gefallen" sortieren, würde ich mich wohl für folgende Sortierung entscheiden: - Mach's mir, Santa! (1) - Der Skilehrer (2) - Zuckersüsse Begierde (3) - Alpenglühen (4) - Vierundzwanzigmal Lust (5) Besonders gut gefallen hat mir, dass immer eine Rahmenhandlung besteht und nicht aus vielen sexuellen Handlungen, die man aneinandergereiht hat. Die Charaktere waren mir meist sympathisch (mit Ausnahme von "Vierundzwanzigmal Lust" - da konnte ich mit dem männlichen Protagonisten irgendwie nicht viel anfangen) und die Geschichten selbst waren abwechslungs- und einfallsreich. Am besten Gefallen hat mir mit Abstand "Mach's mir, Santa!", da man hier am meisten über die Protagonisten und deren Vergangenheit erfährt, außerdem fand ich die Handlung der Geschichte originell. "Vierundzwanzigmal Lust" hingegen war die Geschichte, mit der ich am wenigsten anfangen konnte - nicht nur, weil mir der männliche Protagonist nicht so ganz sympathisch war, sondern auch weil mir die plötzliche Unterwürfigkeit der weiblichen Protagonistin irgendwie aufgesetzt vorkam. Schreibstil: Die Geschichten wurden in der Ich-Form und der Gegenwartsform geschrieben. Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt sich gut lesen. Die Ausdrucksweise, die die Autorin nutzt, um erotische Szenen zu beschreiben empfand ich als angemessen und angenehm, auch wenn sich die Wortwahl innerhalb der Geschichten häufig wiederholte - was mich aber nicht störte. Gesamt: Wer Lust auf etwas längere Kurzgeschichten hat, der ist mit diesem Sammelband definitiv gut bedient. Neben ein paar heißen Geschichten mit sympathischen Charakteren überzeugte mich auch der Schreibstil - ich werde definitiv mehr von der Autorin lesen! Wertung: 5 von 5 Sterne!

Emma´s Bookhouse 06.02.2019 

WinterLust Amy Walker Verlag: blue panther books Taschenbuch: 9,90 Ebook: 9,99 ISBN: 978-3-86-277-062-5 Genre: Erotik Seiten: 368 Inhalt: Zur kalten Jahreszeit geht s besonders heiß zur Sache! Santa Claus beschert nicht nur mit Geschenken, sondern auch mit Höhepunkten ... Eine Studentin verbringt mit einem ungebetenen Gast in einer Berghütte die heißesten Stunden ihres Lebens. Ein sexy Vermieter versüßt seiner Untermieterin die Vorweihnachtszeit mit einem erotischen Adventskalender. Abseits der Piste beschäftigt sich der junge Skilehrer besonders intensiv mit seinen Schülerinnen. Und während einer erotischen Backstunde wird die Konditorin für ihren Meister und ihre Schüler zur süßen Nascherei. Mein Fazit: Zum Cover: Das Cover finde ich sehr schön, es passt perfekt zu den Geschichten. Auch die Farbauswahl ist sehr gut gelungen, dieses Taschenbuch ist total stimmig. Zur Geschichte: Erst einmal muss ich sagen, dass ich das Buch im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks mitlesen dürfte. Normalerweise ist das nicht mein Genre aber ich fand das Cover sehr ansprechend und dachte mir, probierst du mal was Neues. Was soll ich sagen, im Großen und Ganzen hat es mir sehr gut gefallen. Die einzelnen Geschichten sind wirklich liebevoll erzählt und natürlich darf auch die extra Priese Erotik nicht fehlen. Was mir sehr gut gefallen hat an der Leserunde war/ist, dass die Autorin auch daran teilgenommen hat und somit konnte man gleich loswerden was man zu sage hatte. So ich könnte jetzt hier jede einzelnen Geschichte bewerten, aber das werde ich nicht machen ich werde komplett bewerten. Aber erst mal zum Schreibstil, der mir sehr gut gefallen hat, er ist total flüssig und schön detailliert. Die Protagonisten sind alle sehr gut dargestellt und auch total sympathisch. Was mir ein wenig aufgestoßen ist, sind die immer wiederkehrenden blauen Augen, aber auch das hab ich mit der Autorin schon besprochen. Wer blaue Augen mag wird sich hier in den Erzählungen verlieren. Zwei Geschichten haben mir daraus sehr gut gefallen, das war zum einem die zweite Geschichte vierundzwanzigmal Lust und die fünfte Geschichte Alpenglühen . Also wer gern einmal für ein paar Stunden in diesem Genre abtauchen will, den kann ich dieses Buch nur empfehlen. Ich wurde gut unterhalten und werde bestimmt noch einmal etwas von Amy Walkers lesen. Ich gebe hier 4 von 5 Sternen, weil ich einfach mal abtauchen konnte. Zum Schluss bedanke ich mich beim Verlag: blue panther books für die Bereitstellung des Exemplars

Starlight 23.01.2019 

Ich fand schon SommerLust von Amy Walker toll, doch bei WinterLust hat sie noch einmal eine Schippe nachgelegt. Einmal angefangen konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. In 5 Kurzgeschichten entführt Amy Walker ihre Leser mal in humorvolle, romantische aber auch mal in eher härtere "heiße" Stunden des Winters und sorge damit bei mir mehr als einmal für Kopfkino. Wie schon in SommerLust sind die Figuren und Settings (besonders für Kurzgeschichten) Detailreich ausgearbeitet. Ich konnte mit den meisten Figuren richtig mitfiebern und freute mich mit ihnen über das Happy End. Kurz: Ein leichter, lockerer Lesespaß besonders für die kalten Tage.

dreamlady66 16.01.2019 

(Inhalt, übernommen) Zur kalten Jahreszeit gehts besonders heiß zur Sache! Santa Claus beschert nicht nur mit Geschenken, sondern auch mit Höhepunkten ... Eine Studentin verbringt mit einem ungebetenen Gast in einer Berghütte die heißesten Stunden ihres Lebens. Ein sexy Vermieter versüßt seiner Untermieterin die Vorweihnachtszeit mit einem erotischen Adventskalender. Abseits der Piste beschäftigt sich der junge Skilehrer besonders intensiv mit seinen Schülerinnen. Und während einer erotischen Backstunde wird die Konditorin für ihren Meister und ihre Schüler zur süßen Nascherei. Welches lustvolle Schneetreiben bringt Sie in eisigen Winternächten zum Glühen? Über die (geniale) Autorin: Amy Walker ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die mit der Veröffentlichung mehrerer Romane bereits erste schriftstellerische Erfolge feiern durfte. Mit Geheime Begierde hat sie ihren ersten erotischen Roman verfasst. Leidenschaft, Sinnlichkeit und nackte Lust in Worte zu verpacken hat sie derart fasziniert, dass sie sich nächtelang nicht von ihrem Computer losreißen konnte. Seither schwirren ihr nicht nur die alltäglichen Pflichten rund um ihre Familie durch den Kopf, sondern verschiedenste erotische Szenerien, die sie alle noch niederschreiben will. Zwei Dinge sind ihr dabei besonders wichtig und in allen ihren Geschichten zu finden: viel Gefühl und ein Happy End! Schreibstil/Fazit: DANKE erneut an bpb für Eure Zusage an dieser kleinen aber feinen Leserunde inklusive schneller Zusendung meines Rezi-Exemplares mit passendem Lesezeichen. Im Anhang befinden sich Hinweise auf weitere Werke der Autorin, die die Leserunde auch aktiv und sehr intensiv begleitete :) Definitiv, ich freute mich und war parallel auch schon mächtig gespannt auf dieses aktuelle (Zauber)werk einer für mich sehr geschätzten dt. (Erotik)Autorin und, wurde keinesfalls enttäuscht! Und, was soll ich sagen - vom passenden Cover, das definitiv träumerisch daherkommt & einfach neugierg (auf mehr) macht? Ich mochte diese 5 gewählten doch so unterschiedlichen hot Stories als Winterpotpouri perfekt verpackt mit wunderbaren Protagonisten, die sich stets auf Augenhöhe begegneten und sich oft wie in einem Katz- und Mausspiel heranpirschten, sich gefielen, anzogen, anmachten und auch anlockten...aber die auch detailliert beschriebenen so unterschiedlichen Settings sehr. Das Buch mit 366 Seiten fesselte mich Seite um Seite, liess mich abtauchen in eine andere Welt voller Leidenschaft und Extase...mein Kopfkino war stets aktiviert - auch ich blieb nicht kalt und fieberte hier richtig mit! Es gab Input mit viel Leidenschaft, aber auch grossen Gefühlen, sinnlich und phantasievoll gepaart mit so unterschiedlichheissen Konstellationen - am Besten, ihr überzeugt Euch selbst... Oh ja, ich hab's wirklich genosssen und bin schon auf alles Weitere aus dieser doch so umtriebigkreativen Feder gespannt :)

Bienchen 02.01.2019 

Das Cover ist ganz nett, der Schreibstil ist sehr gut. Ich hatte einen durchweg guten Lesefluss. Die Geschichten sind mal ziemlich klischeehaft, manchmal gar nicht meins und dann auch wieder welche die ich richtig gut fand. ich kann gar nicht mehr so genau auf jede der Kurzgeschichten eingehen. Mir fiel manchmal der Übergang in eine Neue Geschichte etwas schwer Ich würde das Buch/ebook aufjedenfall weiter empfehlen.

Anja 02.01.2019 

Der Winter kann kommen! In diesem Buch ist das wörtlich zu nehmen. Fünf erotische und romantische Kurzgeschichten laden zu ein paar gemütlichen Stunden am Kamin ein. Die Storys sind wirklich toll für diese Anthologie gewählt. Alle haben etwas mit Schnee, Weihnachten oder Backen zu tun. Besonders gefallen haben mir "Vierundzwanzigmal Lust" und "Mach´s mir, Santa!". Beide hatten einen hohen erotischen Anteil und die Romantik kam dennoch nicht zu kurz. Amy Walker schafft es die erotischen Szenen bildlich darzustellen, ohne dabei zu derb zu werden. Alles bleibt geschmackvoll und ist daher auch für reine Romantikfans zu empfehlen. Die Charaktere haben mir wirklich gut gefallen und gerade die Frauen waren sehr glaubhaft dargestellt, ohne billig zu wirken. Ich hatte sehr viel Freude an diesem Sammelband und es war definitiv nicht das letzte Buch der Autorin für mich. Absolute Leseempfehlung für das perfekte Kopfkino an einem einsamen verschneiten Winterabend!

Astrid G. 31.12.2018 

Vorab möchte ich mich beim Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Passend zur Winter- und Weihnachtszeit hatte ich Lust auf "WinterL*st" von Amy Walker. Im Sommer habe ich bereits "SommerL*st" von der Autorin gelesen. Der er*tische Roman, der im Winter spielt hat mir persönlich noch besser gefallen. Auf 263 elektronische Seiten bringt uns die Autorin eine etwas andere Vorweihnachtszeit näher. Insgesamt sind es 5 in sich geschlossene Geschichten. Die Länge der jeweiligen Geschichten waren perfekt gemacht. So entstand keine Langeweile. Am Besten hat mir gefallen, dass es nicht nur um Er*tik sondern auch um Liebe ging. Einige der Frauen verliebten sich. Schön! Der Schreibstil ist wieder flüssig und einfach zu lesen. Die prickelnden Szenen waren ansprechend und anschaulich. Für jeden Leser, der er*tische Romane liest, ist etwas dabei. "WinterL*st" ist ein toller er*tischer Roman, der mich absolut begeistern konnte.

Boleynhistoric 30.12.2018 

Auf Winterlust habe ich mich besonders gefreut, da ich Sommerlust auch bereits lesen durfte und die Autorin einfach eine meiner Liebelinge in diesem Genre ist. Ich darf also durchaus wieder schwärmen, denn sie hat sich wieder selbst übertroffen - habe mir aber auch von ihr nichts anderes erwartet, muss ich gestehen. Die Autorin hat die einzigartige Begabung Kurzgeschichten zum Leben zu bringen, dass man mitlacht, mitfiebert und sich in der gleichen Lust wie die der Protas zu verlieren. Keiner schafft es also so gut wie sie, Liebesgeschichte, pure Erotik und Spannung so gut zu verbinden wie sie. Es handelt sich hierbei um fünf verschiedene Geschichten, die dieses Mal eigentlich gar nicht so kurz ausgefallen sind, wie bei Sommerlust. Der Unterschied dazu ist allerdings, dass sich manche Details hier schon ähnlich sein aber das macht mir diesem Fall wirklich gar nichts aus und ich habe jede einzelne Geschichte wirklich genossen und was soll ich sagen? - ich brahce mehr davon! Das Buch passt super zu Weihnachts- beziehungsweise Winterzeit und lässt sich ausgezeichnet in der heißen Badewanne genüsslich lesen. Mitfiebern ist natürlich wieder angesagt und wer bei den Storys nicht heiß wird, dem kann man vermutlich nicht helfen. Das Buch hat alles: sehr unterschiedliche (wenn auch nicht immer gaaaanz so sympathische) Charaktere, verschiedene Gelüste und Wünsche, prickelnde hochkarätige Erotik, die nicht ekelhaft sind, sondern Stil haben und eine wahre Geschichte dahinter, mit der man sich teilweise bestimmt vergleichen kann. Ich liebes, liebe, liebe es!

Rabiata 22.12.2018 

Es handelt sich bei dieser Sammlung von Kurzgeschichten um ganz unterschiedliche Geschichten voll Erotik von Frauen in unterschiedlichen Lebenslagen, die genussvolle Stunden erleben. Dabei sind die Protagonisten und Orte ganz unterschiedlich und abwechslungsreich. Die Sprache ist nicht vulgär, sondern feuert die Fantasie an, ist dabei flüssig lesbar und fesselnd. Die Geschichten sind passend zwischen der jeweiligen Handlung und erotischen Szenen, bei denen es nicht an detaillierten Beschreibungen mangelt. Alles in allem ein kurzweiliges Buch für vergnügliche Stunden. Das Cover finde ich auch sehr gelungen und ansprechend.

Shaaniel 25.11.2018 

Hey ihr Süßen Ein weiteres Buch von Amy Walker aus dem Blue panther books Verlag, durfte bei mir einziehen. Nach SommerLust, habe ich nun WinterLust beendet und ja es bringt euch auch bei Minus Temperaturen zum schwitzen. Ich möchte das Buch sehr gerne es enthält 5 Kurzgeschichten zum Thema Weihnacht und Winter. Es handelt sich hier wieder um Erotische, prickelnde Geschichten, die man einfach mal so zwischen durch lesen kann. Sie sind Niveau voll und lassen das Kopfkino wunderbar arbeiten, man braucht sich nur noch zurück legen und kann entspannen. Jedoch handelt es sich hier eher um seichte Erotik und ich weiß das es genau Menschen gibt, die es mögen, wenn es etwas mehr zur Sache geht und es gerne auch etwas in die Richtung BDSM sein darf, dies findet man hier aber nicht. Es wird leicht angekratzt aber ist einfach wundervoll, zum Teil romantisch und Kitschig erzählt. Was ich aber nicht als negativ empfunden habe, nein das ist einfach das perfekte Buch um abzuschalten und zu entspannen, einfach mal dem Alltag entfliehen, ohne dabei zu sehr nachdenken zu müssen. Ganz lieben Gruß Sonja/Shaaniel

Angy M. 24.11.2018 

Meinung : Diese Rezension bezieht sich auf alle Geschichten eine Einzelrezension pro Geschichte sehe ich nicht vor. Das Cover hat mich mit dazu angeregt, mich auf dieses Leseexemplar zu bewerben. Es passt wunderbar zum Inhalt und transportiert eine sinnliche Stimmung. Man stellt sich unweigerlich vor man liege vor einen knisternden Kamin während draußen ein Schneetreiben herrscht. Amy Walkers WinterLust empfand ich als äußerst prickelnd. In ihrem Buch WinterLust befinden sich 5 erotische Kurzgeschichten, und diese eignen sich hervorragend um aus dem Alltag zu entfliehen. Folgende Geschichten befinden sich im Buch WinterLust Der Skilehrer Vierundzwanzigmal Lust Mach´s mir, Santa! Zuckersüße Begierde Alpenglühen In jeder Kurzgeschichte geht es heiß her. Hauptsächlich ist das Augenmerk auf heißen Sex ausgerichtet. Wer also reine Liebesgeschichten mit erotischen Ansätzen sucht ist hier gänzlich falsch. Wer stattdessen heiße Abenteuer sucht wird hier vollkommen bedient. Zwei Geschichten hintereinander waren im Ansatz ähnlich aber ansonsten waren alle anders als die vorangegangene. Es dürfte also für jeden Geschmack etwas dabei sein. Als kleines Manko ist anzumerken, dass die Autorin häufig stechend blaue Augen" verwendete- aber mir gefiel es. Ansonsten sind die Geschichten stimmig und sehr anregend. Mir gefiel besonders Zuckersüße Begierde und Alpenglühen! Amy Walker gelingt es, den Leser in eine heiße, erotische Atmosphäre zu ziehen. Ihr Schreibstil ist äußerst detailverliebt und flüssig. Sie hebt die Lust ihrer Protagonisten gekonnt hervor. Kopfkino ist vorprogrammiert! Fazit: WinterLust enthält anregende und lustvolle Kurzgeschichte, herrlich für die kalten Wintertage aber auch um mal eben aus dem Alltag zu entfliehen.

Asinus E. 22.11.2018 

Kalt, kälter, am heißesten... Um ganz ehrlich zu sein: Seit kurzem kann ich an keiner Konditorei vorbeigehen, ohne die hübschen Verkäuferinnen hinter der Theke zu mustern und mir dann vorzustellen, wie es wäre, wenn... Na ja, träumen darf man doch, oder? Und das alles wegen der Story Zuckersüße Begierde, für mich der eindeutige Höhepunkt in Amy Walkers erotischem Erzählband. Es gibt noch vier weitere Geschichten, die auf geheimnisvolle Weise zum Nachahmen einladen. Zum Beispiel Vierundzwanzigmal Lust, ein toller erotischer Adventskalender, der Mel und Cal bis Heiligabend von Höhepunkt zu Höhepunkt treibt und die Heldin, die eigentlich ein verkorkstes Jahr hinter sich hat, in nie erlebte ekstatische Gefilde katapultiert. Und dann dieser unwiderstehliche Santa Claus in Machs mir, Santa!, der ein vorweihnachtliches Doppelleben führt und die kochend heiße Carry fast um den Verstand bringt. Puh! Beim Lesen dieser fünf winterlichen Geschichten braucht man kein prasselndes Kaminfeuer mehr. Es knistert, brennt und lodert auf jeder der 366 Buchseiten, auch zwischen Bella und Will in der Story Alpenglühen und nicht zuletzt zwischen den Skikurs-Teilnehmerinnen und ihrem Skilehrer Craig, an dessen umwerfend gebauten Body sich frau gar nicht mehr sattsehen kann. Wer drauf steht, findet in Der Skilehrer einen richtig schön beschriebenen Dreier. Wie vom reichen Wortschatz dieser Autorin nicht anders zu erwarten, zieht es, zuckt es, pocht es und pulsiert es unaufhörlich, und wenn man am Ende das Buch zuschlägt, ist man total erschöpft, allerdings auf eine sehr angenehme Weise. Auch das schöne Cover, auf dem das Auge lustvoll ruht, trägt dazu bei, dass das Buch beim Leser in bester Erinnerung bleibt. So, das wars. Jetzt wird erstmal ordentlich gefrühstückt. Auf meinem Teller liegt bereits eine köstliche Nougat-Ganache. Man(n) gönnt sich ja sonst nichts.

Aloegirl 21.11.2018 

Das Cover ist sehr schön und passt genau zum Buch. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut, da er flüssig und fesselnd ist. Die Charaktere sind gut beschrieben. Olivia bekam von ihren Freundinnen einen Schikurs geschenkt, obwohl sie das nicht mochte. Der Schilehrer war sie heiß, dass alle Frauen nur so dahin schmolzen. Er wusste das auch und nutze es gehörig aus. Als er sie dann erwischt als er im WC mit einer aus der Gruppe intim war, nahm er sie mit zu ihr ins Zimmer. Das war eine neue und tolle Empfindung für Liv. Als er dann an ihrem Geburtstag in die Hotelbar kam, ging sie einfach zu ihm hin und nahm ihn mit aufs Zimmer. Dort erfüllte er dann all ihre Wünsche die ganze Nacht lang. Dies war nur eine Geschichte von vielen. Wenn ihr Wissen wollt um was es sonst noch alles geht, dann holt euch das Buch. Mir hat es sehr gut gefallen.

Gisela Wörsdörfer 19.11.2018 

Kurzbeschreibung Dieses E-Book entspricht 192 Taschenbuchseiten ... 14 erotische Kurzgeschichten, die sexuelle Grenzen überschreiten, verbotene Fantasien ausleben und hemmungslose Gier befriedigen ... Ein Zimmermädchen, das ihre Gäste lukrativ verwöhnt. Heiße Ehefrauen, die sich auf die Suche nach der wahren Erfüllung machen. Gewagte Seitensprünge, die eingeschlafene Sexroutinen wiederbeleben. Fesselnde Beherrschung voyeuristische Neigungen verborgene Triebe ... Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten Szenen. Erst einmal Danke an den blue panther books Verlag und Netgalley für die Bereitstellung dieses eBooks Meine Meinung wurde dadurch in keinster Weise beeinflusst. Zum Buch Das Cover ist sehr schön umd ansprechend. Der Klappentext verspricht prickelnde Lesestunden. Der Schreibstil ist fesselnd und mitreissend. Hier handelt es sich um eine Sammlung von fünf Kurzgeschichten. Diese sind prickelnd und abwechslungsreich. Das Kribbeln auf der Haut liegt nicht daran , das es zu kalt im Raum ist. Dieses Buch empfehle ich jeden der erotische Kurzgeschichten mag. Vergebe gerne 5 ☆☆☆☆☆

Laurenzia Grosch 10.11.2018 

Inhaltsangabe:  Zur kalten Jahreszeit geht’s besonders heiß zur Sache! Santa Claus beschert nicht nur mit Geschenken, sondern auch mit Höhepunkten ... Eine Studentin verbringt mit einem ungebetenen Gast in einer Berghütte die heißesten Stunden ihres Lebens.  Ein sexy Vermieter versüßt seiner Untermieterin die Vorweihnachtszeit mit einem erotischen Adventskalender.  Abseits der Piste beschäftigt sich der junge Skilehrer besonders intensiv mit seinen Schülerinnen. Und während einer erotischen Backstunde wird die Konditorin für ihren Meister und ihre Schüler zur süßen Nascherei. Meine Meinung:  Nette Storys für zwischendurch- aber nicht so abwechslungsreich wie "Sommerlust". Auch hier kristalisiert sich ein Merkmal heraus. Cover: Das Cover ist absolut umwerfend und ein richtiger Eye- Catcher. Ein Cover, was sofort die Aufmerksamkeit von mir sicher hatte.  Es ist in hellen und dunklen Tönen gehalten und wirkt ein wenig wie eine schwarz/weiß Fotografie.  Oberhalb ist eine riesige freundlich beleuchtete Blockvilla abgebildet. Langsam  rieselt der Schnee in der Szenerie- auf dem Dach und auf dem Boden hat sich eine ordentliche Menge des Schnees angesammelt. Es strahlt eine sanfte Wärme aus und wirkt absolut romantisch. In der unteren Hälfte des Covers wird es sinnlich. Eine Frau, von der wir nur ihren Körper sehen, trägt nur schwarze Dessous und hat einen grauen sehr wuscheligen Pelz um die Schultern geworfen.  Insgesamt gefällt mir die Kombination der Bilder sehr Gut. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin gefällt mir auch bei diesem Buch sehr Gut- obwohl mir hier die typischen abwechslungsreichen Storys von ihr gefehlt haben. Manche ähnelten sich denn doch etwas zu sehr. Beispielsweise das mit dem Adventskalender.  Die Geschichten sind locker zu lesen, auf den Punkt gebracht, mit angenehmer Leseatmosphäre. Auch die erotischen Szenen fande ich gut. :) Absolut sinnlich und leidenschaftlich. Auch das was ich bei ihrem Buch "Sommerlust" so toll fande ist hier wieder gegeben- Das bedeutet, dass es nicht nur um Sex geht, sondern das die Liebesszenen wahrhaftig auf einem Hintergrund aufbauen.  Däumchen dafür hoch. Idee: Die Idee ist zunächst klar: Die Autorin möchte unsere Winterlust ein wenig entfachen und hat sich dafür 5 kurze Geschichten ausgedacht. Ich fande das Thema eigentlich sehr Gut aufgegriffen. :)  Während in Sommerlust vor allem Frauen zu sich selbst finden wollen bzw suchen was sie unbedingt brauchen und sich dafür auf allerlei einlassen um dies herauszufinden, ist das Augenmerkmal in diesem Buch ein völlig anderes.  Ich finde das in jeder Story eines immer wieder auftaucht: Scheinbare Machomänner, die sich als leidenschaftliche Liebhaber herauskristalisieren und auch eine gewisse Dominanz ausstrahlen. Eigentlich ist das nicht ganz so mein Geschmack, hier wurde es aber toll in die Geschichten verpackt und sorgten größtenteils  für ein Happy End. Kapitel: Die Männer besitzen alle eine große Leidenschaft: Sie lieben es der Frau Lust zu bereiten. Fande ich sehr abwechslungsreich umgesetzt, hin und wieder war es mir persönlich aber etwas zu viel. :) Dennoch war ich toll unterhalten. (: Schade war allerdings, dass sich ein paar Geschichten doch etwas vom Inhalt her wiederholt haben. Darüber kann man aber ein wenig hinwegblinzeln. 1.) Der Skilehrer:  Diese Kurzgeschichte fande ich wirklich gut- aber leider auch nicht spektakulär. Irgendwie mochte ich diese vulgäre und schlampige Art von Olivia teilweise überhaupt nicht. Craig ist heiß überhaupt gar keine Frage, da schmilzt man dahin. Aber ihr: "Ahh er nutzt mich nur aus und darum lass ich ihn zappeln" -Gehabe und ihre gespielte Kratzbürstigkeit, obwohl wir schon wissen das sie sich eh von ihm behopseln lässt, fande ich echt ein wenig unerotisch. Spannend war wiederrum wie das erste Mal zwischen ihnen verlief. Und auch die zweite Nacht. ;)  Hier gehts allerdings nur um Lust. Und Craig bleibt in meinen Augen immernoch der kleine Aufreißer. War also eher nicht mein Geschmack. :)  3,5 Sternchen.  2.) Vierundzwanzigmal Lust:  Eine wirklich gelungene Kurzgeschichte, die ich sehr interessant und von der Idee her toll fande. Denn Cal macht seiner Mitbewohnerin Melody einen ganz besonderen Adventskalender der Lust. ;) Was irgendwie niedlich war. Der Machoarsch entpuppt sich sehr schnell als einen Kerl, der nur darauf gewartet hat sich endlich seiner Leidenschaft hinzugeben: Hart im BDSM Style. Und Melody gefällt es zum Glück auch.. Was ich schön fande war, dass beide ihre Leidenschaft entdeckt haben- Und damit auch ihre Liebe zueinander. :)  Gefiel mir schon deutlich besser. 4,5 Sternchen.  3.) Mach's mir Santa:  Die junge Nageldesignerin Carry flirtet doch tatsächlich im Einkaufszentrum mit Santa Claus- der direkt gegenüber von ihrer Chefin Maggy seinen Sitzplatz aufgestellt hat.  Doch hinter Santa verbirgt sich ebenfalls ein ziemlich junger, attraktiver junger Mann, der sie total an einen anderen erinnert und deshalb verflixt antörnt.. sie haben doch glatt dieselbe Augenfarbe. Und Santa will es ihr richtig bescheren! Und das tut er. Die Tage bis zur Bescherung ähneln von der Idee ein bisschen der vorherigen Geschichte.  Schließlich ist Heilig Abend und Santa entpuppt sich doch tatsächlich als ihren Schwarm von früher: Tyler. Ein Freund ihres Bruders der als Überraschungsgast eingeladen ist. Zum Schluss ist es richtig rührend und gefühlvoll. 4.5 Sternchen.. 4.) Zuckersüsse Begierde:  Die Geschichte fande ich richtig gut- vor allem weil die Story ganz anders war. Holly ist bei dem höllisch attraktiven Konditor Devon eingestellt und macht dort ihre Ausbildung.  Als sie sich wegen eines Rezeptes gegen ihn auflehnt- muss sie sich nach Dienstschluss beweisen und meine Güte. Geht es hier zu Sache. Devon verwöhnt sie und leckt ihre eigene Kreation von ihrem Körper. Später geht es sogar zu viert heiß her- was für geniale Wendungen. Da hat wohl jemand seine persönliche Schülerin und Muse gefunden. ;)  5 Sternchen.   5.) Alpenglühen:  Diese Story hat mir von allen am Besten gefallen. Die frischgebackene Harvardabsolventin und Anwaltanwärterin Bella hat ein fürchterliches Praktikum hinter sich. Lichtblick ist nun der Urlaub mit ihren Freunden. Da hat der Anwalt bei dem sie Lernen sollte, Will, sie doch tatsächlich die ganze Zeit ignoriert!!! Und zu allem Überfluss ist er Sophias Bruder und kommt auch noch mit. Schlimmer kann es nicht werden.. oder?  Schnell ziehen die beiden sich jedoch magnetisch an und fallen leidenschaftlich übereinander her. Das zarte Band der Liebe wird geknüpft. 5 Sternchen.  Charaktere: Mir gefielen alle Charaktere eigentlich ziemlich gut. :)  Eventuell das Paar aus Story eins etwas weniger, was vermutlich mit meinen altmodischen Sichtweisen zu tun hat. Am sympathischten waren mir Bella und Will zum Schluss. (: Ich fande sie insgesamt aber alle sehr gut ausgearbeitet, davon abgesehen- viele der Damen waren sehr kratzbürstig. Mein Fazit: Ich gebe dem Buch 4,5 Sternchen. Durch die ganz kleinen Kritiken die ich setzen musste, habe ich 0,5 Punkte abgezogen. Alles in allem, gefielen mir die Geschichten aber total Gut und sind passend zum Oberthema gestaltet.

Büchergilde 24.10.2018 

Amy Walker entführt uns mit fünf Geschichten auf eine sinnliche Reise. Das Cover ist sehr schön aufgemacht, nimmt das Thema in sich auf. Der Schreibstil ist locker und flüssig, sehr spritzig und prickelnd! Mit "Der Skilehrer" startet das Buch und zeigt uns Olivia, welche von ihren Freundinnen auf ein Wochenende zu ihrem 30. Geburtstag eingeladen wurde und diese ihr zu einem heißen Urlaubsflirt verhelfen wollen – mit dem Skilehrer Craig! Sinnliche Szenen mit mehr als zwei Personen! In einer anderen Geschichte erhält Melody einen ganz besonderen Adventskalender ihres Mitbewohners Cal, um ihr schlechtes Jahr in Ferne rücken zu sehen und wird erotisch und heiß… In „Machs mir Santa“ wird es leicht mysteriös. Carry bändelt mit einem Weihnachtsmann an, doch auch irgendwie erinnert er sie an ihren ehemaligen Schwarm Tyler. Gibt es da einen Zusammenhang? Jedenfalls verbringt Carry scharfe Momente mit Santa… Zuckersüß geht es mit dem Rotschopf Holly weiter, welche Starkonditorin werden möchte, und da nimmt sie ihr Chef Devon gleich in Einzelunterricht der ganz speziellen Art… Vielleicht auch noch mit Freunden? Im letzten Part geht es in die Berge mit Bella und ihren Freunden. Doch wer ist noch mit von der Partie? Ihr ekelhafter und gemeiner Chef, bei dem sie ein Praktikum hatte. Er ist der Bruder ihrer Freundin! Doch umso sexier und unverschämt… Alle Geschichten miteinander sind extrem erotisch, die Menschen ausgelassen, unersättlich und lüstern. Auch mitfühlend und manchmal überraschend. Es war toll zu lesen. Verführerisch, fesselnd, leidenschaftlich und verrucht.

CoMa 24.10.2018 

Die Gestaltung des Covers ist sehr ansprechend und zeigt sofort, dass der Leser sich auf winterliche Erotik freuen darf. Die Autorin entführt den Leser in fünf Kurzgeschichten in prickelnde und heiße Abenteuer. Dank des angenehmen und flüssig lesbaren Schreibstils konnte ich sofort in jede einzelne Geschichte eintauchen und sie genießen. Die Geschichten sind trotz der Kürze gut ausgearbeitet und sehr bildhaft geschrieben und liefen wie kleine Filme in meinem Kopf ab. Die jeweiligen Erlebnisse sind sexy und sinnlich-prickelnd, dabei sehr anregend und ästhetisch. Mir gefielen alle Geschichten sehr gut, da sie unterschiedlich und abwechslungsreich waren und verschiedene Erotikszenen bedienten. Jede einzelne Story konnte mich prima vom Alltag ablenken und mich in das heiße Abenteuer abtauchen lassen. Ich kann dieses Buch für all diejenigen empfehlen, die sich gerne von erotisch-knisternden Kurzgeschichten berauschen lassen wollen. Ich vergebe 5 von 5 Sternen

Mel J. 23.10.2018 

Leider gibt es hier nur eins, dass ich wirklich positiv bewerten kann und das ist das wunderschöne Cover. Die Storys an sich sind in meinen Augen leider platt und nichtssagend. Erotische Stimmung kommt hier leider auch nicht auf. Ich vergebe somit einen Extra Stern für das Cover, womit wir dann bei insgesamt 2 Sternen wären. Mehr kann ich hier leider nicht geben und weiterempfehlen kann ich es auch nicht. Vielen Dank an Netgalley und dem Blue Panther Verlag, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

Victoria Rohde 18.10.2018 

Das Cover ist passend gewählt. Es zeigt zum einen sinnlichen Ausschnitt eines Frauenkörpers und ein verschneites Haus. Der Schreibstil ist einfach und flüssig, wodurch man schnell in die einzelnen Kurzgeschichten rutscht und sich völlig darauf einlassen kann. Die Geschichten an sich sind abwechslungsreich gestaltet. Es wird selten langweilig und man hat Spaß, den Ideen und Begebenheiten zu folgen, die die Autorin geschaffen hat. Die winterliche Stimmung trägt auch seinen Teil dazu bei, denn man hat dabei einfach gewisse Dinge im Kopf, wie eine verschneite Hütte, einen Kamin, sich gegenseitig wärmen. Es verspricht also heiß zu werden. Wie so oft finde ich auch hier, dass die Beschreibungen, wenn sich die Partner näher kommen, gerne noch mehr ausgeführt werden könnten und nicht so schnell vorbei sind. Fazit: Ein schöner winterlicher Erotikroman, bei dem für jeden etwas dabei ist.

Anett G. 13.10.2018 

Perfekt für die kalten Tage, Habe sie trotzdem schon früher gelesen, werde sie wohl aber zu Weihnachten nochmal raus holen. Die Geschichten sind angenehm kurz und sehr erotisch. Was Nettes für Zwischendurch.

Melanie Haslinger 07.10.2018 

Vielen Dank an Blue Panther und NetGalley für dieses Exemplar es hat meine Meinung nicht beeinflusst. Das Cover ist sehr heiß und spricht mich total an - die Farbgestaltung und der sinnliche Frauenkörper einfach Perfekt für diese Geschichten. Klappentext: Dieses E-Book entspricht 368 Taschenbuchseiten ... Zur kalten Jahreszeit geht's besonders heiß zur Sache! Santa Claus beschert nicht nur mit Geschenken, sondern auch mit Höhepunkten ... Eine Studentin verbringt mit einem ungebetenen Gast in einer Berghütte die heißesten Stunden ihres Lebens. Ein sexy Vermieter versüßt seiner Untermieterin die Vorweihnachtszeit mit einem erotischen Adventskalender. Abseits der Piste beschäftigt sich der junge Skilehrer besonders intensiv mit seinen Schülerinnen. Und während einer erotischen Backstunde wird die Konditorin für ihren Meister und ihre Schüler zur süßen Nascherei. Welches lustvolle Schneetreiben bringt Sie in eisigen Winternächten zum Glühen? Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten Szenen. Mein Fazit: Die Geschichten sind genau richtig um sich mal am Wochenende einer Geschichte zu widmen und dann kann man später die nächsten Geschichten lesen - genau richtig für zwischendurch. Es wird richtig heiß - das passt genau zu dieser Jahreszeit wo es draußen grau in grau und kühler ist. Man bekommt es so richtig eingeheizt - wenn man sich seiner Phantasie hingeben kann. Ich finde solche Geschichten immer toll das regt total das Kopfkino an und ich muss sagen mein Mann und ich profitieren davon. Jede Geschichte für sich war gut geschrieben und toll zu lesen - mittlerweile habe ich schon mehr Bücher von der Autorin gelesen und ich bin nach wie vor begeistert von ihrem Stil. Die Szenen werden toll gestaltet und selbst diese 5 Geschichten haben eine Handlung dahinter stehen. Falls es jemand heiß mag zu Weihnachten oder in der kalten Jahreszeit sollte sich an dieses Buch halten - es wird nicht langweilig. Viel Spaß dabei.

Fohlenfan22 07.10.2018 

Der absolute Knaller! Eine Sammlung wunderbar heißer Kurzgeschichten, nicht nur für die kalte Jahreszeit. Amy Walkers Schreibstil ist wie gewohnt gefällig, aber nicht niveaulos. Sie spielt mit den Worten -und der Phantasie ihrer Leser. Ihre Charaktere zeichnet sie stark, selbstbewusst und selbstbestimmt. Ihre Geschichten folgen immer einem logischen Aufbau, sie bekommen einen ansprechenden Namen, so dass die Erotik in ihren Stories nicht platt serviert, sondern vorsichtig serviert wird. Direkte und niveauvolle Sprache runden das Ganze ab. Ein Weihnachtsmann mit stechend blauen Augen verteilt nicht nur Geschenke, sondern heizt einer jungen Frau mächtig ein - auf einer Berghütte erlebt eine Juristin heiße Überraschungen mit ihrem Schwarm, ein Mitbewohner zaubert einen erotischen Adventskalender herbei, eine Konditorin lernt einiges von ihrem Chef - und der sexy Skilehrer kann nicht nur super Ski fahren. Dabei bindet die Autorin verschiedene sexuelle Spielarten raffiniert ein - vom Spiel mit der Dominanz bis hin zum Vierer, vom Voyeurismus bis hin zur Selbstbefriedigung ist Vieles dabei. Mich haben die erotischen Kurzgeschichten, die recht lang sind - allesamt um die 70 Seiten umfassend - gut unterhalten. Sie sind anregend und man verschlingt sie gern. Danke, liebe Amy, für die tolle Leserunde. Mehr davon! Klare Leseempfehlung!

Susann H. 03.10.2018 

Winterlust In diesem Buch werden 5 verschiedenen Kurzgeschichten erzählt. Mal fand ich sie gut, mal nicht. Deshalb gibt es von mir 3 Sterne für das Buch. Meistens hat mir in den Geschichten aber leider das gewisse Etwas gefehlt, das Prickeln, nicht nur flach beschriebener Sex. Ich denke das geht besser. Vielen Dank an Netgalley und den Verlag für das Bereitstellen des Buches. Dies hat meine ehrliche Meinung jedoch nicht beeinflusst.

Gremlins2 29.09.2018 

Amy Walker Winterlust Das Cover ist reizend und ansprechend gestaltet und der Klappentext weckt die Leselust. Hier kommt der Leser vollends auf seine Kosten und ein abwechslungsreiches Programm geboten. Ich mag die erotischen Romane der Autorin ungemein gerne. Auch hier hat sie mich wieder einmal genial gelungen mit fünf niveauvollen heißen Kurzgeschichten hinreißend unterhalten. Ja die Wolldecke brauchte ich hier nicht, da wurde mir beim Lesen ganz schön eingeheizt. Amy Walker schreibt in einem geschmeidigen, fließend, schwungvoll und modernem Schreibstil. Was mich unglaublich beeindruckt ist das sie immer wieder aufs Neue mit schönen Setting überrascht und ihre Geschichten trotz der Hitze immer niveauvoll bleiben. Sehr gerne vergebe ich für die mir geschenkte unterhaltsame Lesezeit fünf Sterne und eine glasklare Kauf - und Leseempfehlung.

Nicole M. 28.09.2018 

m einzelnen sind enthalten: Der Skilehrer Vierundzwanzigmal Lust Mach´s mir Santa Zuckersüße Begierde Alpenglühen Der Band umfasst insgesamt 5 erotischen Kurzgeschichten. Jede Kurzgeschichte steht im Einzelnen für sich und baut nicht auf eine andere auf. Begleiten kann man die verschiedensten Charaktere, in unterschiedlichen Szenarien, Phantasien und Orten. Was mich an die Geschichten von Amy Walker immer wieder fasziniert ist ihre unerschöpflicher Ideenreichtum, Überraschungseffekt und die Haltung der Spannung. Die Kurzgeschichten sind einfallsreich, spannend und fesselnd erzählt, natürlich erotisch, manchmal auch ein leichter Hauch von Romantik und immer mit dem perfekten Schmunzelfaktor. Jede strahlt für sich allein das gewisse etwas aus. Da ich bisher schon einen Roman von der wunderbaren Autorin kenne, ist der Schreibstil auch gewohnt stilsicher und leichtfüssig. Amy Walker versteht es sich im Vokabular sinnlich zu bedienen, verzichtet auf endlose Wiederholungen und beschreibt den Akt selbst immer sinnlich prickelnd und ansprechend. Die jeweilige Hauptprotagonistin erzählt in der Ich-Perspektive von ihrem erlebten Abenteuer. Buchtitel und Cover passen wieder einmal perfekt zum Inhalt, sehr ansprechend. Mein Fazit: Eine sehr schöne Sammlung erotischer Momente und Abenteuer, die glücklicherweise auch mal ohne Happy End auskommen können und wo für jeden sicherlich etwas mit dabei ist, vorausgesetzt natürlich für Genreliebhaber. Absolute Leseempfehlung.

Asmodina 24.09.2018 

Inhalt: Zur kalten Jahreszeit geht s besonders heiß zur Sache! Santa Claus beschert nicht nur mit Geschenken, sondern auch mit Höhepunkten ... Eine Studentin verbringt mit einem ungebetenen Gast in einer Berghütte die heißesten Stunden ihres Lebens. Ein sexy Vermieter versüßt seiner Untermieterin die Vorweihnachtszeit mit einem erotischen Adventskalender. Abseits der Piste beschäftigt sich der junge Skilehrer besonders intensiv mit seinen Schülerinnen. Und während einer erotischen Backstunde wird die Konditorin für ihren Meister und ihre Schüler zur süßen Nascherei. Meinung: Wie auch in ihren anderen besticht die Autorin sowohl durch ihren flüssigen, bildhaften Schreibstil, als auch durch die Tatsache, das sie ihren Charakteren einen gewissen Verlauf gönnt ehe es zur Sache geht. Ferner finde ich die Orte und Handlungen dem Winter angepasst. Besonders die mit der Backstube ließ mich lächeln. Auf manche Leser mögen die Geschichten kitschig wirken..aber hey...es ist Weihnachten. Außerdem empfehle ich zum geseitigem Vorlesen....vielleicht am Kamin?

RS 19.09.2018 

"Winterlust" kann einem schon ganz schön einheizen in kalten Tagen! Es vereint 5 erotische Geschichten, die allesamt im Winter spielen... Schon das Cover wirkt sehr einladend und aufregend. Die Farbwahl ist perfekt, das kühle Blau des Schnees und im Gegensatz dazu die heimelige Beleuchtung des Hauses- wow! Dann noch die tollen Dessous des hübschen Frauenkörpers..man kann nicht wegsehen! Die Stimmung prickelt, egal ob bspw. in der Konditorei oder im Winterurlaub. Es gelingt der Autorin ganz hervorragend die Sehnsüchte der Leser/innen abzubilden, Situationen der Geschichte mit ihren Worten und bildhaften Beschreibungen vor dem inneren Auge erscheinen zu lassen und Lust zu machen! Ich mag den Schreibstil, er ist direkt und offen, aber nicht abartig. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.. Zweisamkeit, aber auch Gruppenaction, sanft, aber auch hart,... Doch ich möchte gar nicht zu viel verrraten! Es ist so toll geschrieben, dass man völlig abschalten und sich den Geschichten hergeben kann. Dazu ist es fesselnd und sehr phantasievoll! Für mich ein rundum gelungenes Werk!

Christine Sindel 18.09.2018 

Ich kannte Amy Walkers Schreibstil noch gar nicht, ich bin mehr oder weniger ein quereinstiger ,aber es hat mich voll und ganz mitgerissen, er ist nicht nur für die kalte Zeit auch für die Badezeit. Es sind verschiedene heiße Kurzgeschichten, die einem richtig serviert werden, mit prickelnder Erotik, die unter die Haut gehen. Die Kurzgeschichten die teilweise aus 70 Seiten bestehen sind einzelne Geschichten die richtig super sind. Ich hätte nicht gedacht das es so toll ist. Die Geschichte mit Santa und seinen Husky blauen Augen haben mir am besten gefallen, weis auch nicht warum ist so, die anderen waren auch toll mit den sexuellen Spielarten bis zur Selbst Handanlage. Prima fand ich auch das Lesezeichen. Ein tolles Buch, ich hätte bitte mehr von den erotischen Geschichten.

Lesen und Träumen - Sabine aus Ö 17.09.2018 

Ich kenne bereits Bücher der Autorin - sie schreibt erotische, prickelnde und ansprechende Romane bzw. Kurzgeschichten. In diesem Buch werden insgesamt 5 Kurzgeschichten erzählt, die ganz verschieden sind - eine ist eher romantisch, bei der anderen geht es ein wenig härter zu, die nächste wiederum ist zuckersüß - doch alle haben sie einen wunderbar flüssigen Schreibstil, sympathische Protagonisten und auch noch Handlung zusätzlich zu den heißen erotischen Szenen gemeinsam. Die Geschichten sind abwechslungsreich, für jeden Geschmack ist etwas dabei, und jetzt, nachdem ich alle gelesen habe, könnte ich gar nicht sagen, welche meine Lieblingsgeschichte gewesen wäre. Fazit: "WinterLust" ist ein Sammelband prickelnd-erotischer Geschichten, die dem Leser an kalten Winterabenden ordentlich einheizen. Obwohl Kurzgeschichten, sind doch alle gut ausgearbeitet, haben Handlung und ansprechend geschriebene Erotikszenen, bei denen es Spaß macht, sie zu lesen. Ich vergebe gern eine Leseempfehlung und freue mich jetzt schon auf weitere Bücher der Autorin. Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde mit der Autorin bei lovelybooks lesen - mein herzlicher Dank geht dafür an den Verlag blue panther-books sowie an Amy Walker - meine Meinung zum Buch wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst.

Daniela 16.09.2018 

Kurze erotische Geschichten von Amy Walker. Wobei die 5 Geschichten gar nicht so kurz, sondern genau richtig sind. Nicht nur zur Winterzeit , aber in der Winterzeit braucht man nach den Geschichten keinen Ofen mehr......Es wird einem von alleine warm. Die 5 Kurzgeschichten sind verschieden, eine ist eher romantisch, die andere lustig, in der nächsten gehts ziemlich zur Sache, die nächste ist kulinarisch erotisch und in der einen stecken 24 Überraschungen. Die Namen sind : Der Skilehrer / Vierundzwanzigmal Lust / Mach's mir Santa / Zuckersüße Begierde / Alpenglühen. Das Buch ist zu empfehlen. Ich durfte bei lovely-books mit der sympatischen Autorin Amy Walker an einer Leserunde teilnehmen. Dies war das 1. Buch für mich von Amy Walker, aber wird sicher nicht das letzte gewesen sein.

REZENSION SCHREIBEN

Ihre Bewertung*
0 / 5 Sterne
Hinweis:
Ihre E-Mail Adresse wird natürlich nicht in den Kundenrezensionen veröffentlicht!